Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › ROG G703 (GXR): Asus kühlt 8…

Flüssigmetall?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Flüssigmetall?

    Autor: MeinSenf 03.05.19 - 09:46

    Was soll das sein? Quecksilber? Lötzinn?

  2. Re: Flüssigmetall?

    Autor: L3G0 03.05.19 - 09:53

    caseking sagt in ihrer Produktbeschreibung:
    "Durch ein spezielles Mischungsverhältnis u.a. aus den Metallen Zinn, Gallium und Indium wird hier ein enorm hoher Wärmleitwert einhergehend mit einer hervorragenden Langzeitbeständigkeit erzielt."

    Edit: es soll eine eutektischen Legierung sein



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.05.19 09:54 durch L3G0.

  3. Echt jetzt?

    Autor: Schattenwerk 03.05.19 - 10:27

    Das Produkt ist im Artikel sogar verlinkt und im zweiten Absatz (von genau zwei) auf der Produktseite steht deine Antwort und du schaffst selbst das nicht alleine?

    Wie kommst du morgens bitte selbstständig aus dem Bett und findet den Weg aufs Klo?

    > Thermal Grizzly Conductonaut ist eine Flüssigmetall-Wärmeleitpaste, basierend auf einer eutektischen Legierung. Durch ein spezielles Mischungsverhältnis aus u.a. aus den Metallen Zinn, Gallium und Indium wird ein sehr hoher Wärmeleitwert erzielt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.05.19 10:27 durch Schattenwerk.

  4. Re: Echt jetzt?

    Autor: nekronomekron 03.05.19 - 10:32

    Das ist mittlerweile leider pure Faulheit der User. Sieht man auf den "sozialen" Medien auch immer öfters. Da werden schon die Öffnungszeiten der Bäckereien abgefragt weil man selber zu faul ist 5s zu googeln....

    Schattenwerk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Produkt ist im Artikel sogar verlinkt und im zweiten Absatz (von genau
    > zwei) auf der Produktseite steht deine Antwort und du schaffst selbst das
    > nicht alleine?

  5. Re: Echt jetzt?

    Autor: Gunslinger Gary 03.05.19 - 10:45

    Manchmal (in diesen Fällen eher nicht) werden ja auch Diskussionen/Gespräche angeheizt, wenn einer eine Frage stellt. Theoretisch könnte man alle Fragen durch Suchen beantworten. Aber hin und wieder ist Nachfragen doch okay.

    Edit:
    Typo beseitigt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.05.19 10:47 durch Gunslinger Gary.

  6. Re: Echt jetzt?

    Autor: M.P. 03.05.19 - 10:46

    > der Kühler sitzt also direkt auf dem Die, was den Wärmedurchgang verbessert.

    Ob sich da wohl jemand mit den Langzeitfolgen für das Die beschäftigt hat?

    Gallium und Indium sind aber schon recht "fett" so dass es schon recht lange dauern wird, bis da signifikant genug in das Silizium eindiffundiert sein wird, um die Dotierung zu schädigen ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.05.19 10:48 durch M.P..

  7. Re: Echt jetzt?

    Autor: nekronomekron 03.05.19 - 11:43

    Da gebe ich dir völlig recht. Und bitte nicht falsch verstehen, ich schimpfe nicht über Fragen allgemein, sondern konkret über solche wie vom Thread Ersteller. Fragen die offensichtlich durch die Verlinkten Informationen leicht selbst gelesen werden hätten können. Die Frage hatte die gleiche Qualität wie die Frage nach den Öffnungszeiten der Bäckerei um die Ecke: es trägt nicht zu einer Diskussion bei, bringt keine neuen Informationen oder Sichtweisen mit rein, zeigt einfach nur dass man zu faul war sich selbst 5 Minuten mit dem Thema zu befassen.

    Ich bin ein Fan von Foren und (teilweise) den Diskussionen und Fragen dort, nur solche Sinnlos Fragen zeigen einfach immer mehr, dass die Internet User mehr und mehr alles auf dem Silbertablett präsentiert und vorgekaut bekommen wollen, ohne einen Hauch von Eigenleistung mit Einzubringen. Trollen, Stänkern, Lästern und Provozieren.

    (In diesem Fall jetzt gewollt etwas überspitzt dargestellt).

    Gunslinger Gary schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Manchmal (in diesen Fällen eher nicht) werden ja auch
    > Diskussionen/Gespräche angeheizt, wenn einer eine Frage stellt. Theoretisch
    > könnte man alle Fragen durch Suchen beantworten. Aber hin und wieder ist
    > Nachfragen doch okay.
    >
    > Edit:
    > Typo beseitigt.

  8. Re: Echt jetzt?

    Autor: waquo 03.05.19 - 12:31

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ob sich da wohl jemand mit den Langzeitfolgen für das Die beschäftigt hat?
    >
    > ... bis da signifikant genug in das Silizium eindiffundiert
    > sein wird, um die Dotierung zu schädigen ...

    Erstmal müssen die durch die Diffusionssperre durch.

    Liquid Metal wird von Overclockern ja schon seit ca. 4 Jahren unter die Heatspreader gepackt, und bisher gab es da wohl keine Probleme.

  9. Re: Echt jetzt?

    Autor: M.P. 03.05.19 - 17:24

    Wobei Overclocker, die einen Prozessor länger als ein Jahr nutzen wahrscheinlich auch recht selten sind.

    Wenn der Prozessor ein paar Monate gelaufen ist, juckt es wahrscheinlich schon wieder im Maus-Zeigefinger, sobald ein Bestell-Button beim Online-Händler für einen schnelleren Prozessor grün wird ...

    Ich habe Prozessoren im Einsatz, die bestimmt schon fast 10 Jahre auf dem Buckel haben (z. B. Core 2 Quad Q6400)

  10. Re: Echt jetzt?

    Autor: conker 04.05.19 - 14:56

    nekronomekron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da gebe ich dir völlig recht. Und bitte nicht falsch verstehen, ich
    > schimpfe nicht über Fragen allgemein, sondern konkret über solche wie vom
    > Thread Ersteller. Fragen die offensichtlich durch die Verlinkten
    > Informationen leicht selbst gelesen werden hätten können. Die Frage hatte
    > die gleiche Qualität wie die Frage nach den Öffnungszeiten der Bäckerei um
    > die Ecke: es trägt nicht zu einer Diskussion bei, bringt keine neuen
    > Informationen oder Sichtweisen mit rein, zeigt einfach nur dass man zu faul
    > war sich selbst 5 Minuten mit dem Thema zu befassen.
    >
    > Ich bin ein Fan von Foren und (teilweise) den Diskussionen und Fragen dort,
    > nur solche Sinnlos Fragen zeigen einfach immer mehr, dass die Internet User
    > mehr und mehr alles auf dem Silbertablett präsentiert und vorgekaut
    > bekommen wollen, ohne einen Hauch von Eigenleistung mit Einzubringen.
    > Trollen, Stänkern, Lästern und Provozieren.
    >
    > (In diesem Fall jetzt gewollt etwas überspitzt dargestellt).
    >
    ...
    Ja, da gebe ich dir komplett recht.

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > der Kühler sitzt also direkt auf dem Die, was den Wärmedurchgang
    > verbessert.
    >
    > Ob sich da wohl jemand mit den Langzeitfolgen für das Die beschäftigt hat?
    >
    > Gallium und Indium sind aber schon recht "fett" so dass es schon recht
    > lange dauern wird, bis da signifikant genug in das Silizium eindiffundiert
    > sein wird, um die Dotierung zu schädigen ...

    Interessante Frage an sich, aber ich habe mich vor paar Jahren mal informiert.
    Dabei ist der Die die unkritische Seite.
    Lieber die andere Seite anschauen: Alu und so einige andere Legierungen werden sofort zerstört. (Siehe YT Videos dazu).
    Kupfer ist "noch ok" aber legiert sich auch langsam mit dem flüssigen Metall -> nach paar Monaten verschlechtert sich die Performance und man muss wieder frische WLP auftragen. So lange wiederholen, bis die Kontaktstelle vollständig "gesättigt" ist.
    Die Dinge kann man auch in mehreren YT Videos sehen.

    Trotzdem verwende ich weiterhin auch diese WLP.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Freie und Hansestadt Hamburg Finanzbehörde Hamburg, Hamburg
  2. CBM Christoffel-Blindenmission Deutschland e.V., Bensheim
  3. Dataport, verschiedene Einsatzorte (Home-Office möglich)
  4. Neoskop GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,49€
  2. (-15%) 16,99€
  3. (-10%) 26,99€
  4. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Killer trifft Gans
Indiegames-Rundschau
Killer trifft Gans

John Wick Hex ist ein gelungenes Spiel zum Film, die böse Gans sorgt in Untitled Goose Game für Begeisterung und in Noita wird jeder Pixel simuliert: Die Indiegames des Monats sind abwechslungsreich und hochwertig wie selten zuvor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  2. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
  3. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

Pixel 4 XL im Test: Da geht noch mehr
Pixel 4 XL im Test
Da geht noch mehr

Mit dem Pixel 4 XL adaptiert Google als einer der letzten Hersteller eine Dualkamera, die Bilder des neuen Smartphones profitieren weiterhin auch von guten Algorithmen. Aushängeschild des neuen Pixel-Gerätes bleibt generell die Software, Googles Hardware-Entscheidungen finden wir zum Teil aber nicht sinnvoll.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 4 Google will Gesichtsentsperrung sicher machen
  2. Google Pixel 4 entsperrt auch bei geschlossenen Augen
  3. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein

  1. Quartalsbericht: Microsoft steigert Gewinn und Umsatz zweistellig
    Quartalsbericht
    Microsoft steigert Gewinn und Umsatz zweistellig

    Microsoft hat wie erwartet starkes Wachstum bei Umsatz und Gewinn verzeichnet. Der Softwarekonzern erreichte eine Marktkapitalisierung von 1,056 Billionen US-Dollar. Das Cloudgeschäft legt wieder massiv zu.

  2. Kongress-Anhörung: Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten
    Kongress-Anhörung
    Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten

    Mark Zuckerberg muss den US-Abgeordneten Rede und Antwort zur Digitalwährung Libra stehen. Der Facebook-Chef warnt vor einem Bedeutungsverlust der US-Finanzwirtschaft bei einer Blockade des Projekts.

  3. Mikrowellen: Verizons 5G Netz kann kein Stadion ausleuchten
    Mikrowellen
    Verizons 5G Netz kann kein Stadion ausleuchten

    Verizon kündigt sein 5G Ultra Wideband für Stadien an. Doch nur ein Teil der Besucher kann das Netz auch nutzen, da der Betreiber ein Problem mit der Ausleuchtung hat.


  1. 22:46

  2. 19:16

  3. 19:01

  4. 17:59

  5. 17:45

  6. 17:20

  7. 16:55

  8. 16:10