1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ryzen Mobile 5000: Cezanne…

Vega ist mittlerweile veraltet

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vega ist mittlerweile veraltet

    Autor: Steffo 26.01.21 - 16:04

    Wie oft wollen sie die GPU wieder verwerten?
    Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, liefert Intel mittlerweile ähnliche GPU-Performance und Apples Performance ist auch nicht schlecht.

  2. Re: Vega ist mittlerweile veraltet

    Autor: dangi12012 26.01.21 - 16:08

    Die sind nicht so schnell mit der umstellung auf navi. Bin mir sicher das kommt bald.
    3200G -> 4750G -> 5800G -> AB Zen3+ Q1 2022 wird es navi apus geben.

  3. Re: Vega ist mittlerweile veraltet

    Autor: wurstdings 26.01.21 - 16:28

    Steffo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie oft wollen sie die GPU wieder verwerten?
    So oft wie nötig? Ist ja nicht so, als würde sie nicht weiterentwickelt. Bei APUs gibt es eben andere Anforderungen an die GPU, die muss nämlich mit DDR4 und gleichzeitigem CPU-Zugriff klar kommen, dabei ein Powerlimit vom 65 W mit der CPU teilen und mit der gleichen Fertigungstechnik auf dem selben Die wie die CPU gelasert werden.
    Falls das für dich alles Kinderkram ist, kannst du dich ja bei AMD bewerben und denen mal Zeigen wie das geht.
    > Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, liefert Intel mittlerweile
    > ähnliche GPU-Performance und Apples Performance ist auch nicht schlecht.
    Und?

  4. Re: Vega ist mittlerweile veraltet

    Autor: yumiko 26.01.21 - 16:36

    Steffo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie oft wollen sie die GPU wieder verwerten?
    > Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, liefert Intel mittlerweile
    > ähnliche GPU-Performance und Apples Performance ist auch nicht schlecht.
    Die Intel iGPUs ziehen auch mehr Strom. Apple verbaut Intel x86.
    Außerdem ist es doch gut, wenn man Auswahl hat.

  5. Re: Vega ist mittlerweile veraltet

    Autor: xPandamon 26.01.21 - 18:16

    Erfüllt doch ihren Zweck. Die Prozessorperformance hat Vorrang und die ist mal wieder top. Wenn man mehr Grafikleistung braucht kommt man um eine richtige GPU eh nicht herum.

  6. Re: Vega ist mittlerweile veraltet

    Autor: tritratrulala 26.01.21 - 19:04

    Steffo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie oft wollen sie die GPU wieder verwerten?
    > Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, liefert Intel mittlerweile
    > ähnliche GPU-Performance und Apples Performance ist auch nicht schlecht.

    Anders geht es mit begrenzten Ressourcen nicht, wenn man kontinuierlich neue Hardware rausbringen möchte. Und das muss AMD, die sind ja noch am aufholen in vielen Aspekten. Cezanne ist im Prinzip Renoir mit einigen kleineren Verbesserungen und einem Austausch des CPU-Clusters. Wenn man da noch die GPU tauschen wollte, wäre das im Jahrestakt kaum möglich.

    RDNA2 wird mit der nächsten Generation an APUs kommen, ganz sicher.

  7. Re: Vega ist mittlerweile veraltet

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 27.01.21 - 00:27

    yumiko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple verbaut Intel x86.

    Dass M1 gemeint ist, sollte offensichtlich sein.

  8. Re: Vega ist mittlerweile veraltet

    Autor: Ach 27.01.21 - 00:44

    Schon der Cezanne 5700G outperformt einen R8 5800X (=> wccftech). Übersetzt bedeutet das : Cezanne wird jede CPU unter 12 Cores aus dem Wasser blasen. Einziges Problem : als Enduser muss man an diese CPU, und zwar an die Desktop Version auch heran kommen muss. Das hält die Gerüchte Küche im Unterschied zu Renoir aber bei dieser CPU für möglich. Auch wird Intel diesmal in Form von Rocket Lake mit einem fähigen Konkurrenten erscheinen. Nichtsdestotrotz muss man erst mal abwarten wie sich AMD hier verhalten wird.

    Die integrierte Vega GPU würde ich wie Intels Iris xe Graphics einfach als sehr willkommenes Extra verstehen, zum Einrichten von Systemen, als ganz hervorragende Office GPU oder als Host GPU für ein VM System. Die krasse Gaming APU wird dann im nächsten Jahr mit Van Gogh erscheinen : Ryzen3+ mit RDNA2 GPU-Teil und DDR5-4200 Ram.

    Edit : die DT Version von Van Gogh trägt wohl den Nahmen Rembrandt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.01.21 00:50 durch Ach.

  9. Re: Vega ist mittlerweile veraltet

    Autor: ms (Golem.de) 27.01.21 - 07:54

    Der 5800X ist natürlich schneller, der 5700G liegt nur mit OC vorne ...

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  10. Re: Vega ist mittlerweile veraltet

    Autor: wurstdings 27.01.21 - 10:48

    Ach schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die krasse
    > Gaming APU wird dann im nächsten Jahr mit Van Gogh erscheinen : Ryzen3+ mit
    > RDNA2 GPU-Teil und DDR5-4200 Ram.
    Das kann schwerlich eine krasse Gaming APU werden, lowend-Karten haben > 50 GB/s Speicherbandbreite aufwärts, mit DDR5 4200 sind wir irgendwo bei 35 GB/s und das muss noch mit der CPU geteilt werden.

  11. Re: Vega ist mittlerweile veraltet

    Autor: Ach 27.01.21 - 12:49

    Mein Fehler. Tatsächlich sind es natürlich nur die drei schnellsten R9 Cezanne, die den 5800X und wohl auch jeden weiteren Achtkerner auf dem Markt ohne weiteres übertreffen. Der 5700G ist dann eher die Option für die Sparfuchs-Übertakter-Gemeinde.

  12. Re: Vega ist mittlerweile veraltet

    Autor: Ach 27.01.21 - 13:33

    wurstdings schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Das kann schwerlich eine krasse Gaming APU werden, lowend-Karten haben > 50
    > GB/s Speicherbandbreite aufwärts, mit DDR5 4200 sind wir irgendwo bei 35
    > GB/s und das muss noch mit der CPU geteilt werden.

    Dass Van Gogh / Rembrandt mit RDNA2 Graphik erscheinen werden, kann man schon fast als gesichert ansehen. Dass es prinzipiell möglich ist, mit solch einer APU ausreichend Speicherbandbreite zur Verfügung zu stellen für eine wirklich schnelle Graphik, machen XBOX und PS5 vor. Hier mal die wichtigstens Specs der PS5.

    Prozessor : x86-64-AMD Ryzen Zen 8 Kerne / 16 Threads, jeweils 3.5GHz
    Grafikkarte : AMD Radeon RDN, bis zu 2.23 GHz, Ray Tracing
    Teraflops : 10.3 TFLOPS
    Arbeitsspeicher : 16GB GDDR6/256-bit
    Speicherbandbreite : 448GB/s

    Schon klar, die Konsolen verwenden GDDR6 Ram statt DDR-Ram, aber das spricht ja in keiner Weise gegen eine wie auch immer auf die neuen APUs ausgelegte Lösung. Einfach mal abwarten.

  13. Re: Vega ist mittlerweile veraltet

    Autor: wurstdings 27.01.21 - 14:49

    Ach schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wurstdings schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Das kann schwerlich eine krasse Gaming APU werden, lowend-Karten haben >
    > 50
    > > GB/s Speicherbandbreite aufwärts, mit DDR5 4200 sind wir irgendwo bei 35
    > > GB/s und das muss noch mit der CPU geteilt werden.
    >
    > Dass Van Gogh / Rembrandt mit RDNA2 Graphik erscheinen werden, kann man
    > schon fast als gesichert ansehen. Dass es prinzipiell möglich ist, mit
    > solch einer APU ausreichend Speicherbandbreite zur Verfügung zu stellen für
    > eine wirklich schnelle Graphik, machen XBOX und PS5 vor. Hier mal die
    > wichtigstens Specs der PS5.
    >
    > Prozessor : x86-64-AMD Ryzen Zen 8 Kerne / 16 Threads, jeweils 3.5GHz
    > Grafikkarte : AMD Radeon RDN, bis zu 2.23 GHz, Ray Tracing
    > Teraflops : 10.3 TFLOPS
    > Arbeitsspeicher : 16GB GDDR6/256-bit
    > Speicherbandbreite : 448GB/s
    >
    > Schon klar, die Konsolen verwenden GDDR6 Ram statt DDR-Ram
    Richtig, mit ca 10 facher Bandbreite, genau das was ich meinte.
    > aber das spricht ja in keiner Weise gegen eine wie auch immer auf die neuen APUs
    > ausgelegte Lösung. Einfach mal abwarten.
    Wieso nicht? Du hast doch selbst gesagt, der neue AMD hat DDR5?

  14. Re: Vega ist mittlerweile veraltet

    Autor: ms (Golem.de) 27.01.21 - 15:39

    Alle Cezanne sind langsamer als ein 5800X, da nur halber L3 und zumeist niedrigeres Power Target ... da braucht's schon ein Best Case Szenario, bei dem Cezanne iwo durch den monolithischen Aufbau profitiert.

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  15. Re: Vega ist mittlerweile veraltet

    Autor: Ach 27.01.21 - 15:52

    Weil DDR5 kein Ausschlusskriterium für Grafikspeicher darstellt und weil sich AMD in solchen Fragen in letzter Zeit als immer wieder sehr einfallsreich präsentierte.

  16. Re: Vega ist mittlerweile veraltet

    Autor: Ach 27.01.21 - 16:37

    ms (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alle Cezanne sind langsamer als ein 5800X, da nur halber L3 und zumeist
    > niedrigeres Power Target ... da braucht's schon ein Best Case Szenario, bei
    > dem Cezanne iwo durch den monolithischen Aufbau profitiert.

    Der Mobil Version des Cezanne wird noch in 2021 eine DT Version folgen, auf die ich mich natürlich beziehe statt auf ein beliebiges Notebook mit gekapter Leistung und kompromittierter Kühlung.

    Mit seinem monolytische Aufbau spart sich der Cezanne den I/O Chip ein, und verkürzt auf diese Weise seine Latenz. Der 5800X dagegen verkürzt sein sich mit dem I/O Chip eingehandelt habendes Latenz Plus, in dem er sich Bruteforce-mäßig mit Cache eindeckt, soweit so gut. Woher kann man nun so konkret ablesen, welche Methode die Latenzärmere darstellt? Zumal der Cezanne ja trotz dem halbierten Speicher weiterhin über genau die gleiche Menge L2- und L3- Cache verfügt wie Intels Core i9-11900K, alias "Roket Lake"!

    Wenn man den Benches aus dem ChipHell Forum nun glauben schenkt und ein auf 4.75 GHz übertakteter Cezanne 5700G einen mit 4,7GHz Boostfrequenz laufenden Ryzen 5800X schlägt, warum sollte dieses Kunststück dann keinem mit 4,8GHz laufendem Ryzen 9 5980HX gelingen?

  17. Re: Vega ist mittlerweile veraltet

    Autor: wurstdings 27.01.21 - 17:16

    Ach schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil DDR5 kein Ausschlusskriterium für Grafikspeicher darstellt und weil
    > sich AMD in solchen Fragen in letzter Zeit als immer wieder sehr
    > einfallsreich präsentierte.
    Spielst du auf den Cache der Hidgh-End-Karten an? Du weist aber wieviel Die-Fläche der belegt und in was für TDP-Klassen die GPUs wandeln?
    Die 5000er APUs sind auf 65W limitiert und haben bereits 180 mm² Chipfläche, wenn da noch ne größere Graka rein soll auf dem Level von Xbox/PS5 sind wir schon locker bei 240 mm² plus der Cache, keine Ahnung sind wir vielleicht bei 260 mm², dann muss man so nen riesen Chip mit entsprechend schlechter Ausbeute auch nochmal viel teurer verkaufen.
    APUs sollen die günstige energiesparsame CPU für Jederman sein, so wurden sie bisher entwickelt und vermarktet.

    Ich würde mir auch sofort ne APU in der Konsolenleistungsklasse holen, aber da existiert nicht wirklich ein lukrativer markt, zumal man trotzdem noch nen 2. günstiges Design für bisherige Anwendungsfälle bräuchte, denn 200 W TDP im Laptop ist nicht so geil.

  18. Re: Vega ist mittlerweile veraltet

    Autor: Ach 27.01.21 - 17:43

    Die einzige Lösung die Sinn machen würde ist die, bei der eine RDNA2 Grafik sinnvoll zum Einsatz kommt, sonst würde AMD nicht mehr logisch agieren. Die einzige Form in der das nicht auf einen sehr performanten GPU Teil hinaus laufen würde wäre die, in der AMD kleinere, bzw. beschnittene Ableger ihres RDNA2 Chips herstellen würde, von denen wir jetzt nur noch nichts wissen.

  19. Re: Vega ist mittlerweile veraltet

    Autor: Ach 27.01.21 - 18:41

    Also nochmal kurz :

    1. Ich beziehe mich natürlich auf den Desktop Cezanne, der wohl im Sommer erscheint.
    2. Mit 16 MB L3 Cache hat Cezanne mehr als genug Speicher(identisch viel zu Roket Lake).
    3. Der Ryzen 5000 Riesencache dient in der Hauptsache zum ertränken der Latenznachteile des Chipletdesigns. Ohne den I/O Chip verliert der Riesencach also seine wichtigste Funktion.
    4. Läuft der auf 4,75 OCte Ryzen 7 5700G laut den ChipHell Benches schneller als ein Ryzen 7 5800X.
    5. Laufen die R9 Ryzen 5980 mit ihren 4,8 GHz schnelle als der auf 4,75 GHz OCte 5700G.

    Warum sollten also alle Cezanne langsamer laufen als ein 5800X? Aus Prinzip oder so? Ich verstehs gerade nicht.

  20. Re: Vega ist mittlerweile veraltet

    Autor: ms (Golem.de) 27.01.21 - 22:06

    Ganz einfach: Der 5700G lief nicht nur mit mehr CPU-Takt, sondern auch mit DDR-4000-CL18-25-25-50 ... wohingegen der 5800X ohne OC und (wahrscheinlich) mit DDR4-3200 nach Spec lief ... außerdem ist CPU-Z kein wirklich guter Indikator für die reale Performance.

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (d/m/w) im Bereich Archäologie / Digital Humanities
    THD - Technische Hochschule Deggendorf, Freyung
  2. Gruppenleiter (m/w/d) IT-Architektur
    ITERGO Informationstechnologie GmbH, Düsseldorf
  3. Ingenieur (m/w/d) OT-Datennetze
    Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH DEW21, Dortmund
  4. Office 365 Application Manager (m/w/d)
    Heinrich Schmid Systemhaus GmbH, Reutlingen bei Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 424,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de