Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Samsung: Android 4.3 für…

Nicht schon wieder ein neues Update...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nicht schon wieder ein neues Update...

    Autor: Aquier88 27.12.13 - 14:01

    Was soll den das die ganze Zeit? Mein S3 funktioniert wunderbar so wie es jetzt ist...
    Nach dem Update ist alles wieder durcheinander und scheiße wie "kaufda" und co werden auch zwangsweise aufgespielt....

    Beim letzten update kam diese leiste links vom Bildschirm dazu die immer im weg ist und aufplopt wenn man sie am wenigsten braucht. Habe erst gestern raus gefunden wie man sie dauerhaft entfernt...

    Und wenn man das nicht annimmt wird man ständig zu gespammt, man solle es doch jetzt gefälligst installieren und was einem einfallen würde und für solche Leute habe es damals Züge gegeben die in den Wald fahren...

    Ich habe ein Smartphone das wunderbar funktioniert und mir alles bietet was ich momentan brauche...
    Belasst es dabei und hört auf da rumzupfuschen!

  2. Re: Nicht schon wieder ein neues Update...

    Autor: nudel 27.12.13 - 14:11

    MACH EINFACH DAS UPDATE NICHT!

    Aber stell nicht die Sinnhaftigkeit eines aktualisierten Systems in Frage.

  3. Re: Nicht schon wieder ein neues Update...

    Autor: nudel 27.12.13 - 14:57

    nudel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MACH EINFACH DAS UPDATE NICHT!
    >
    > Aber stell nicht die Sinnhaftigkeit eines aktualisierten Systems in Frage.

    edit: ich hab mittlerweile das update, ich finds klasse. Läuft besser. Die Apps wie kaufda hatte ich in weniger als 1min deinstalliert.

  4. Re: Nicht schon wieder ein neues Update...

    Autor: StefanGrossmann 27.12.13 - 15:07

    1. Das 4.3 Update verschnellert das Gerät ungemein.
    2. Beschweren Sie sich über ein abschaltbares Feature. Weil Sie keine 2 Minuten investieren wollen die Funktion, welche sogar in den aufploppenen Tipps benannt ist in den Optionen zu finden macht dies das Update auf keinen Fall schlecht.
    3. Ich bin auch gegen diese Zusatz-Applikationen - halte sie aber für kein Hinderungsgrund. Schließlich kann man alles mit 2 Klicks im App-Drawer deinstallieren. Ist übrigens noch einfacher als im Cynamogen Mod Drawer.
    4. Ich freue mich auf 4.4.x - Der Ausblick der Geschwindigkeit ab KitKat bei CM ist unbeschreibbar. Da gibt es wirklich NULL Lag, Ich bin nur wegen dem Kalender zurück zu Stock Rom, Denn der originale ist schlecht.
    5. Die Updatebenachrichtigung kann man übrigens auch deaktivieren. Kann man innerhalb der 2 Minuten von Punkt 2.) gleich miterledigen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 27.12.13 15:08 durch StefanGrossmann.

  5. Re: Nicht schon wieder ein neues Update...

    Autor: x2k 27.12.13 - 21:11

    Anstelle einfach mal froh darüber zu sein das das s3 überhaupt noch gepflegt wird....

  6. Re: Nicht schon wieder ein neues Update...

    Autor: nudel 28.12.13 - 02:47

    Eigentlich ist der ausfall des 4.2.2. updates ein glücksfall, weil samsung meistens nur 2 major updates gibt.

    So ist das S3 jetzt auf 4.3 gelandet und nicht bei 4.2.2 stehen geblieben.

    Ich habe 4.3 jetzt seit heute morgen und es ist wirklich schneller. Man kommt schneller auf den homescreen, tastatur und browser reagieren besser und es laggt einfach kaum noch.

  7. Re: Nicht schon wieder ein neues Update...

    Autor: diggicolg 29.12.13 - 23:07

    Ist denn wirklich Samsung Knox weggelassen worden? Das wäre nämlich ein sehr entscheidender Faktor das Update zu installieren.

  8. Re: Nicht schon wieder ein neues Update...

    Autor: JrCool 30.12.13 - 05:49

    nudel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > So ist das S3 jetzt auf 4.3 gelandet und nicht bei 4.2.2 stehen geblieben.


    Nach letzten Meldungen soll falls es mal fertig ist sogar Android 5 fürs S3 erscheinen.

  9. Re: Nicht schon wieder ein neues Update...

    Autor: StefanGrossmann 30.12.13 - 15:15

    Samsung Knox kommt irgentwann aber nicht in dieser Version.
    Davon ab fehlt dem I9300 eh der e-fuse Chip ;)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. RAMPF Holding GmbH & Co. KG, Grafenberg
  2. TEXAS INSTRUMENTS Deutschland GmbH, Freising
  3. Bechtle Onsite Services, Neckarsulm, Stuttgart, Ingolstadt
  4. Voith Global Business Services EMEA GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


15 Jahre Extreme Edition: Als Intel noch AMD zuvorkommen musste
15 Jahre Extreme Edition
Als Intel noch AMD zuvorkommen musste

Seit 2003 verkauft Intel seine CPU-Topmodelle für Spieler und Enthusiasten als Extreme Edition. Wir blicken zurück auf 15 Jahre voller zweckentfremdeter Xeon-Chips, Mainboards mit Totenschädeln und extremer Prozessoren, die mit Phasenkühlung demonstriert wurden.
Von Marc Sauter

  1. Quartalszahlen Intel legt 19-Milliarden-USD-Rekord vor
  2. Ryan Shrout US-Journalist wird Chief Performance Strategist bei Intel
  3. Iris GPU Intel baut neuen und schnelleren Grafiktreiber unter Linux

Geforce RTX 2070 im Test: Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert
Geforce RTX 2070 im Test
Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert

Die Geforce RTX 2070 ist die günstigste oder eher am wenigsten teure Turing-Grafikkarte von Nvidia. Sie ist schneller und sparsamer als eine Geforce GTX 1080 oder Vega 64 und kostet je nach Modell fast genauso viel. Wir haben zwei Geforce-RTX-2070-Varianten von Asus und MSI getestet.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Turing-Grafikkarten Geforce RTX werden sparsamer bei multiplen Displays
  2. Turing-Grafikkarten Nvidias Founder's Editions gehen offenbar reihenweise kaputt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX sollen Adobe Dimension beschleunigen

Coachingbuch: Metapher mit Mängeln
Coachingbuch
Metapher mit Mängeln

Der Persönlichkeitscoach Thomas Hohensee plädiert in seinem neuen Buch dafür, problematische Kindheitsmuster zu behandeln wie schadhafte Programme auf einem Rechner: mit Reset, Updates und Neustart. Ein origineller Ansatz - aber hält er dem Thema stand?
Von Cornelia Birr

  1. Elektronisch Arzneimittelrezept kommt auf Smartphone
  2. Relayr Rückstandsglaube als Startup-Vorteil
  3. Liberty Global Ericsson übernimmt Netzwerkbetrieb bei Unitymedia

  1. Unkalkulierbares Risiko: Netzbetreiber drohen mit Klage gegen 5G-Auflagen
    Unkalkulierbares Risiko
    Netzbetreiber drohen mit Klage gegen 5G-Auflagen

    Machtprobe zwischen der Koalition und den Telekom-Konzernen. Während Bundeskanzlerin Merkel einen flächendeckenden 5G-Ausbau fordert, drohen Telekom, Vodafone und Telefónica mit Klagen. Das könnte den Ausbau stark verzögern.

  2. Strategiepapier beschlossen: Regierung steckt drei Milliarden Euro in KI-Förderung
    Strategiepapier beschlossen
    Regierung steckt drei Milliarden Euro in KI-Förderung

    Ziemlich ambitioniert: Mit Fördermitteln in Milliardenhöhe will die Bundesregierung Deutschland und Europa zu einem führenden KI-Standort machen. Die IT-Wirtschaft freut sich und mahnt zur Eile.

  3. Radeon RX 590 im Test: AMDs Grafikkarte leistet viel für ihren Preis
    Radeon RX 590 im Test
    AMDs Grafikkarte leistet viel für ihren Preis

    Der Refresh des Refreshs: AMDs Radeon RX 590 ist eine schnellere Radeon RX 580 und die war schon eine flottere Radeon RX 480. Das Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugt dennoch - wer in 1080p oder 1440p spielt, kann zugreifen. Nur der Strombedarf ist happig, wenn auch kühlbar.


  1. 15:45

  2. 15:18

  3. 15:00

  4. 14:47

  5. 14:23

  6. 14:08

  7. 13:17

  8. 13:02