Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Samsung - ARM-Prozessoren für…

Video top, Desktop flop?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Video top, Desktop flop?

    Autor: Ritter von NI 22.09.09 - 09:09

    Ich frage mich, was das soll. Was bringt es mir, auf einem Handy oder Netbook HD Videos abspielen zu können, wenn die Performance für normale Anwendungen eher mies ist?

    Ich habe hier auch so einen alten Rechner stehen. Man kann zwar wunderbar Egoshooter drauf zocken, aber mit Firefox und Thunderbird arbeiten ist eher eine Geduldsprobe.

    In meinen Augen genauso eine Fehlentscheidung wie die Rasierspiegel, die Umstellung auf 16:9 usw. Alles dreht sich nur um Multimedia und der normale Arbeitsalltag wird völlig vergessen

  2. Re: Video top, Desktop flop?

    Autor: oldmcdonald 22.09.09 - 10:08

    Also, ich habe noch keinen 1GHz-ARM-Prozessor benutzt, aber ich vermute, wenn man nicht immer den Umweg über Java geht - wie es z.B. viele Smartphones leider machen - kann das 'ne recht flotte Geschichte werden: ARM vergleicht seine 2 GHz-CPU mit einem aktuellen Intel-Atom. Und ein Intel-Atom nimmt es mit einem Pentium 4 auf. Wenn der jetzt vorgestellte Samsung-Chip mit 1GHz auf Pentium III-Niveau mit 1 GHz läuft, würde _mir_ das zumindest für meine Sachen reichen.
    Den ARM-Cortex A8 gibt es übrigens auch als Doppelkerner. Da wird's dann richtig interessant.

  3. Re: Video top, Desktop flop?

    Autor: dfgdfg 22.09.09 - 10:53

    ehm, du hast einen alten pc, der gut genug für egoshooter ist, aber mit firefox arbeiten (browsen?) ist eine geduldsprobe? seltsam, da müssen dann die ego-shooter schon sehr sehr alt sein. normal ist es eher umgekehrt, der browser läuft, der egoshooter nicht *g*

  4. Re: Video top, Desktop flop?

    Autor: Siga9876 22.09.09 - 11:15

    In verbindung mit microprojektoren oder brillen (2000-4000 lpi können die iirc !!!) hat man im handy oder archos oder wo auch immer den divx/hd-player gleich dabei.

    speziell weil 720/1080-kameras billiger sind als videokameras je zuvor.
    früher gabs DIAs, jetzt Videos.

  5. Re: Video top, Desktop flop?

    Autor: qakn00bs 22.09.09 - 12:01

    Wie kann man nur ne ARM CPU mit ner x86/x64 CPU vergleichen? ARMs sind eben keine Desktop-Prozessoren, und ein 300Mhz ARM kann eben ein 720p video dekodieren oder PAL in echtzeit aufnehmen. Abgesehen davon würde ich nen ARM als Desktop-CPU jederzeit einsetzen. Windows brauchen eh nur leute die den unterschied zwischen RISC und CISC nicht kennen. eben die die ARM mit x86 vergleichen

  6. Re: Video top, Desktop flop?

    Autor: Ritter von NI 22.09.09 - 14:16

    dfgdfg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ehm, du hast einen alten pc, der gut genug für egoshooter ist, aber mit
    > firefox arbeiten (browsen?) ist eine geduldsprobe? seltsam, da müssen dann
    > die ego-shooter schon sehr sehr alt sein. normal ist es eher umgekehrt, der
    > browser läuft, der egoshooter nicht *g*
    Ist ein Athlon 2000+ mit Nvidia FX6200GS und Linux. Sauerbraten oder OpenArena (zugegeben, die haben nicht die größten Hardwareanforderungen, aber trotzdem) laufen da wunderbar, außer die Maps werden zu groß (CPU hat mehr zu tun).

    Aber z.B. einen Tab im Firefox wechseln oder in Thunderbird von einem Postfach in's andere wechseln ist da schon mit merklichen Verzögerungen verbunden. Auch der Seitenaufbau beim Surfen könnte schneller gehen. Man kann damit leben, aber wenn man einen 2GHz Dual Core gewohnt ist stört es doch.

    qakn00bs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ARMs sind eben keine Desktop-Prozessoren

    Nachdem die ARM in Netbooks eingebaut werden sollen denke ich, dass sie vor allem zum Surfen und Mails lesen gedacht sind, also für Desktop Aufgaben. Wofür sie ursprünglich gedacht sind und wofür sie genutzt werden sind eh zwei paar Schuhe.

    Ich warte lieber auf die Cortex A9 und hoffe, dass mal so ein Ding mit Dual Core und 2GHz in ein Netbook oder Nettop kommt. Dann wird es interessant

  7. Re: Video top, Desktop flop?

    Autor: blub 22.09.09 - 20:06

    es kommt nicht nur auf ghz an ;-)

    abgesehen davon, ein xp 2000+ würde ich nur mit einem sehr leichten WM laufen lassen (icewm oder was weiß ich) und generell auf entsprechend hardwareschonende anwendungen setzen...
    ich mein, der prozessor ist bald 7-8 jahre alt...
    was erwartest du?

  8. Re: Video top, Desktop flop?

    Autor: Archosfan 22.09.09 - 21:30

    schön dass du das beispiel Archos bringst. mein 605Wifi ist der beste beweis, dass ein ARM9 bei gleicher Mhz Zahl wesentlich leistungsfähiger ist als ein x86. So kann mein Archos full PAL Video aufnehmen, gleichzeitig in echtzeit nach divx codieren, gleichzeitig ein anderes Video dekodieren/Abspielen(AVOS-Hacks machens möglich^^) und die CPU ist noch nichtmal am limit...(Last ~80%)

    Der Archos hat einen ARM9 mit 350Mhz, wenn ich nen P2 mit 350 Mhz zum vergleich ziehe, da wars schon ein wunder, wenn er FullPAL überhaupt flüssig abspielen konnte. Echtzeitaufnahmen waren damals jedenfalls mit gleichzeitiger codierung noch ein traum in den köpfen

  9. Re: Video top, Desktop flop?

    Autor: KM 06.10.09 - 14:32

    ARM war immer top, angefangen von ArcOs (ok, damals noch Gesamt-Firma)

    Ein Hauptvorteil von aktuellen ARM:
    - Keine Altlasten
    - Modularer Aufbau
    - Spezialisierte Module für niedrigen Verbrauch und hoher Leistung, wie Full-HD de- und encoding, ausreichend 3D-Leistung usw.

    Ich müsste demnächst einen Netbook/Notebook kaufen. Wäre nicht schlecht, wenn es ein ARM wird:
    hohe Leistung, niedriger Verbrauch, lange Lebensdauer und geringer Preis (10" für 300-400 Euro?)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin
  2. alanta health group GmbH, Hamburg
  3. Cluno GmbH, München
  4. AraCom IT Services AG, Augsburg, München, Stuttgart, Bamberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Logitech G910 + G402 für 99€ und ASUS Dual Radeon RX 580 OC + SanDisk SSD Plus 240 GB...
  2. (aktuell u. a. Corsair CX750 für 64,90€ + Versand)
  3. 9,99€ (mtl., monatlich kündbar)
  4. 229,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

  1. Elektro-SUV: Audi reduziert E-Tron-Produktion wegen fehlender Akkus
    Elektro-SUV
    Audi reduziert E-Tron-Produktion wegen fehlender Akkus

    Audis erstes Elektro-SUV kann nicht in den gewünschten Stückzahlen gebaut werden, weil Akkus fehlen, heißt es aus informierten Kreisen. Statt 55.830 E-Tron sollen nur 45.242 Einheiten gebaut werden. Auch für ein anderes Elektro-Modell drohen Schwierigkeiten.

  2. Smarte Lautsprecher: Amazon und Google bieten Gratis-Musikstreaming
    Smarte Lautsprecher
    Amazon und Google bieten Gratis-Musikstreaming

    Amazon und Google wollen ihre digitalen Assistenten auf smarten Lautsprechern aufwerten. Dazu bieten beide Unternehmen ihre Musikstreamingdienste für Besitzer der smarten Lautsprecher kostenlos und dafür mit Werbeeinblendungen an. Aber es gibt viele weitere Beschränkungen.

  3. Remake: Agent XIII kämpft wieder um seine Identität
    Remake
    Agent XIII kämpft wieder um seine Identität

    Ein Mann ohne Erinnerung ist die Hauptfigur im 2003 veröffentlichten Actionspiel XIII, in dem es um nichts weniger geht als die Ermordung des Präsidenten der USA. Nun kündigen französische Entwickler eine Neuauflage an.


  1. 15:00

  2. 14:30

  3. 14:00

  4. 13:30

  5. 13:00

  6. 12:30

  7. 12:00

  8. 09:00