Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Samsung Ativ Smart PC im…

Werkseinstellung am Samsung ATIV smart pc wieder herstellen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Werkseinstellung am Samsung ATIV smart pc wieder herstellen.

    Autor: bta0405 15.04.13 - 10:23

    Am 9.1.2013 habe ich einen recht negativen Beitrag über das Samsung ATIV smart p c Tablet verfasst. Am 12,3,2013 kam das, was kommen musste. Ein Totalcrash. Und das WIN8 Betriebsystem war hin. Jetzt war guter Rat teuer. Also auf die WIN8 Metroseite, Einstellungen, Allgemein und Systemwiederherstellung. Und zwar auf Werkseinstellung, Nämlich alles löschen. Flashspeicher platten machen und ein neues sauberes Betriebsystem erstellen. Doch wie zu erwarten war, ging dieses Vorhaben gründlich in die Hose. Der Rechner verlangete nach einem Wiederherstellungsdatenträger, den aber keiner hat. Es gibt ja keine DVD mit einem Recoverysystem. Ich also bei Samsung angerufen. Die Situation erklärt. Erst einmal Ratlosigkeit. Etliche Querverbindungen zu diversen Technikern. Doch irgendwann war ein sehr freundlicher Techniker am Telefon der die nötige Kompetenz mitbrachte. Sein Tip war so einfach wie Simpel.
    Ich sollte die Lautstärketaste Richtung plus (also Lauter) und die Powertaste gleichzeitig ca 15 Sek. drücken. Dann erscheint "wait" der Rechner führt eine Diagnose durch und dann kommt die Abfrage nach dem Tastaturlayout. Hier hangelt man sich so weit durch bis man die Deutsche Tastatur (Germany) findet. Dies bestätigen. Im nächsten Schritt erfolgt die Abfrage (alles in englisch) wie ich die Wiederherstellung durchführen möchte, Also einfach und die persönlichen Daten behalten. Schnell, den Flashspeicher löschen und eine Werkseinstellung durchführen. Alle Daten sind futsch, da die eMee formatiert wird. Ich selbst habe mich für die letzte Methode entschieden. Langsames Formatieren, alle Daten futsch und eine komplette Neuinstallation. Bitte vorher die eventuell eingelegte SD-Card entfernen. Was jetzt kommt ist ein wahres Geduldsspiel. Das Tablet sollte unbedingt am Stromnetz angeschlossen sein. Denn die ganze Aktion dauert ca 5-6 Stunden. Auf keinem Fall die Geduld verlieren und den Rechner ausschalten oder neu starten. Wenn die Werkseinstellung erfolgt ist, kommt die eigentliche Zeromonie der Anmeldung. Also persönliche Einstellungen und die Anmeldung bei Microsoft. Wenn das erledigt ist, habt ihr gerade 2 Icons auf dem Desktop. 1. Den Cyperling DVD Player und das Samsung Update. klickt das Samsung Update an und installiert möglichst alle Updates und Treiber. Sollte die Installation von einem Fenster verdeckt werden, das euch auffordert zu warten, so entfernt das mit dem Kreuz in der rechten Ecke. Sonst wartet ihr wirklch bis zum jüngsten Tag. Wenn eine Fehlermeldung erscheint, dann ignoriert ihr diese. Denn bereits installierte Treiber werden eben mit dieser Fehlermeldung angezeigt. Wenn ihr die Updates durch habt, klickt ihr noch die Aktualisierungen im SW Updater an. Hier wiederum möglichst alles aktualisieren. Das Updaten über den SW Updater dauert noch einmal etwa 3-4 Stunden. Das heißt alles in allem dauert die Werkseinstellung und Wiederherstellung von Win8 ca 8-9 Stunden. Wenn ihr euch jetzt die Metroseite einmal anschaut werdet ihr feststellen, dass nur noch ein paar wenige Apps vorhanden sind. Jetzt habt ihr ein wirklich brauchbares und flottes Samsung ATIV smart PC Tablet vor euch. Nach kurzer Benutzungszeit fragt Microsoft nach den Aktivkey. Den natürlich auch keiner hat. Da dieser ja im Bios steht, Besorgt euch ein Freewareprogramm welches den Key aus dem BIOS ausliest. Bei Usern die ein Update auf Win8 pro gemacht haben sollten dieses auch unbedingt wieder installieren. Weil nämlich der Aktivkey von Win8 Pro ebenfalls im Bios steht. Dieser Key wird dann eigenartiger weise gleich eingetragen und das Tablet ist wieder aktiviert.
    Viel Spaß und noch mehr Geduld Euer bta0405

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart
  2. EUROIMMUN AG, Dassow
  3. NC & S Systems GmbH, Bovenden
  4. BWI GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Ni No Kuni 2 29,99€, Dark Souls 3 25,49€)
  2. 199,00€
  3. Code 100SGS3
  4. (u. a. Sicario, Bodyguard, Inception)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sailfish X im Test: Die Android-Alternative mit ein bisschen Android
Sailfish X im Test
Die Android-Alternative mit ein bisschen Android

Seit kurzem ist Sailfish OS mit Android-Unterstützung für weitere Xperia-Smartphones von Sony verfügbar. Fünf Jahre nach unserem letzten Test wird es Zeit, dass wir uns das alternative Mobile-Betriebssystem wieder einmal anschauen und testen, wie es auf einem ursprünglichen Android-Gerät läuft.
Ein Test von Tobias Költzsch


    Google: Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an
    Google
    Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an

    GDC 2019 Google streamt nicht nur so ein bisschen - stattdessen tritt der Konzern mit Stadia in direkte Konkurrenz zur etablierten Spielebranche. Entwickler können für ihre Games mehr Teraflops verwenden als auf der PS4 Pro und der Xbox One X zusammen.
    Von Peter Steinlechner


      Next Generation Car: Das Fahrzeug der Zukunft ist modular
      Next Generation Car
      Das Fahrzeug der Zukunft ist modular

      Ein Fahrzeug braucht eine Kabine und einen Antrieb. Müssen aber beide eine fest verbundene Einheit sein? Forscher des DLR arbeiten an verschiedenen Konzepten für das Auto der Zukunft. Eines davon ist ein modulares Fahrzeug, das für verschiedene Zwecke eingesetzt werden kann.
      Von Werner Pluta

      1. DLR Phylax erkennt Sprengstoffreste per Laser
      2. Raumfahrt DLR testet 3D-gedrucktes Raketentriebwerk
      3. Eden ISS Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

      1. Smart Home: Wie passen die einzelnen Komponenten zusammen?
        Smart Home
        Wie passen die einzelnen Komponenten zusammen?

        Wer aus seinem Zuhause ein Smart Home machen will, wünscht sich wohl ein System, in dem alles mit allem sofort funktioniert. Die Realität ist aber: Es gibt verschiedene, vermeintlich inkompatible Systeme und Komponenten. Das wirkt erst einmal abschreckend, sollte es aber nicht.

      2. Breko: Tiefbaubörse soll Glasfaser in Deutschland voranbringen
        Breko
        Tiefbaubörse soll Glasfaser in Deutschland voranbringen

        Eine webbasierte Plattform für Glasfasernetzbetreiber und Tiefbaufirmen entsteht. Start ist auf den Fiberdays des Breko am Dienstag in Wiesbaden.

      3. Bodycams: Datenschutzbeauftragter kritisiert Speicherung bei Amazon
        Bodycams
        Datenschutzbeauftragter kritisiert Speicherung bei Amazon

        Bodycam-Videos sollen nicht in der Amazon-Cloud, sondern bei einem deutschen Anbieter gespeichert werden, fordert der Bundesdatenschutzbeauftragte. Er befürchtet unter anderem einen Zugriff von US-Behörden.


      1. 12:02

      2. 11:55

      3. 11:45

      4. 11:33

      5. 11:18

      6. 11:04

      7. 10:50

      8. 10:35