1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Samsung Chronos 7: 2,3-Kilo…
  6. Thema

Das ist so peinlich - nach iPhone und iPad jetzt auch noch das MacBook Pro kopieren...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Das ist so peinlich - nach iPhone und iPad jetzt auch noch das MacBook Pro kopieren...

    Autor: Junior-Consultant 31.08.11 - 23:08

    Ich zitiere mal über mir:

    "- eine schwarze Chicklet-Tastatur (die Chicklet-Tastaturen hat Apple erst wieder vor Jahren eingeführt, und damals waren sie sehr ungewöhlich)

    - keine Klammern zum Halten des Displays, sondern wahrscheinlich ein Magnetverschluss

    - kein Knopf zum Öffnen des Displays sondern ein Einkerbung, die exakt der des MBP nachempfunden ist

    - das gleiche Scharniersystem am Display wie Apple obwohl da regelmäßig die Kritik kommt, daß man die Displays dadurch ja nicht komplett nach hinten klappen könne

    - Ein Touchpad ohne Hardwaretasten. Wahrscheinlich klickt das komplette Touchpad im vorderen Bereich wie beim MBP

    - Nachtrag: ein Slot In Laufwerk ist im PC-Bereich auch nicht gerade üblich weil da ja die 8cm CDs nicht drin funktionieren"

  2. Re: Das ist so peinlich - nach iPhone und iPad jetzt auch noch das MacBook Pro kopieren...

    Autor: Junior-Consultant 31.08.11 - 23:19

    Zitat:

    "- Die Kerbe zum Öffnen des Laptops ist absolut identisch, da ist wirklich ALLES gleich wie bei den MacBooks.
    - Die Tastatur ist identisch. Vor Apple hatte nur Sony die bei Vaios, jetzt plötzlich alle - klaaar und jeder behauptet "war schon immer so"
    - Wie auf dem Foto im Thread gepostet ist das Design des Rahmens, mit Abstand von Display zu Rahmen, mit Rand am Rahmen identisch
    - Die Aufhängung des Displays am Gehäuse ist identisch und hatte bisher noch kein Samsung so
    - Das Touchpad ist plötzlich groß und nicht mehr so mickrig klein wie bei PC Laptops immer - sicher nicht bei Apple abgeschaut
    - Die Anschlüsse sind nur links und das DVD ROM ist Slot In und öffnet nach rechts, den einen USB Port MUSSTEN sie da noch hinpferchen egal wie scheisse es aussieht dass er nicht symetrisch angeordnet ist. DAS ist typisch Asien. Der Rest ist typisch kopiert. "

    Scheinbar fehlt Euch Samsung-Verstehern das Auge fürs Detail.

  3. Re: Das ist so peinlich - nach iPhone und iPad jetzt auch noch das MacBook Pro kopieren...

    Autor: Trollversteher 31.08.11 - 23:34

    >"- eine schwarze Chicklet-Tastatur (die Chicklet-Tastaturen hat Apple erst wieder vor
    Jahren eingeführt, und damals waren sie sehr ungewöhlich)

    Die hat Sony bereits zwei Jahre vor Apple wieder eingeführt. Apple darf sich also bedienen, Samsung nicht?

    >keine Klammern zum Halten des Displays, sondern wahrscheinlich ein Magnetverschluss

    Wahrscheinlich? Also eine Vermutung, oder? Wass ihr auf den kleinen Bildern so alles seht...

    >- kein Knopf zum Öffnen des Displays sondern ein Einkerbung, die exakt der des MBP nachempfunden ist

    Hast Du besseres Bildmaterial? Dann poste doch mal ein Link, ich sehe die Details auf den Bildern hier nicht.

    >- das gleiche Scharniersystem am Display wie Apple obwohl da regelmäßig die Kritik kommt, daß man die Displays dadurch ja nicht komplett nach hinten klappen könne

    >- Ein Touchpad ohne Hardwaretasten. Wahrscheinlich klickt das komplette Touchpad im vorderen Bereich wie beim MBP

    Wieder Wahrscheinlich... Touchpads, die sich in mehrere Bereiche mit konfigurierbaren Funktionen unterteilen liessen, gabs übrigens schon lange vor Apple, konnte mein altes Dell schon...

    >- Nachtrag: ein Slot In Laufwerk ist im PC-Bereich auch nicht gerade üblich weil da ja die 8cm CDs nicht drin funktionieren"

    Auch das habe ich schon bei älteren Notebooks gesehen - 8cm CDs sind jetzt nicht gerade DAS Standardmedium welches Ottonormalverbraucher bei einem Notebook vermissen würde...

  4. Re: Das ist so peinlich - nach iPhone und iPad jetzt auch noch das MacBook Pro kopieren...

    Autor: Trollversteher 31.08.11 - 23:48

    >- Die Tastatur ist identisch. Vor Apple hatte nur Sony die bei Vaios, jetzt plötzlich alle - klaaar und jeder behauptet "war schon immer so"

    Na, da ist Apple halt wie alle auf den Sony-Zug mit aufgesprungen. Nach der Logik sind ja dann alle zukünftigen iPad Klone in Wirklichkeit Galaxy Tab 10.1 Klone, denn vor Samsung hat nur Apple solche Tablets gebaut, und nach dem Galaxy Tab dann allle anderen aufgesprungen?

    >- Wie auf dem Foto im Thread gepostet ist das Design des Rahmens, mit Abstand von Display zu Rahmen, mit Rand am Rahmen identisch

    Ist er nicht, der Samsung Rahmen ist dünner und sieht, inklusive Rand, komplett unterschiedlich aus.

    >- Das Touchpad ist plötzlich groß und nicht mehr so mickrig klein wie bei PC Laptops immer - sicher nicht bei Apple abgeschaut

    Das ist der einzige Punkt, bei dem ich Dir zustimme.

    >Scheinbar fehlt Euch Samsung-Verstehern das Auge fürs Detail.

    Sorry, euch Apple-Anhängern enttäuschen zu müssen, aber ich bin kein "Samsung" oder Irgendwas-Versteher, sondern betrachte die Dinge ganz einfach ohne Fanboy- Hater- oder sonstwas Brille. Wie albern diese Aussage gerade mir gegebüber ist, kannst Du in den ganzen Galaxy Tab/S2/Patentthreads der letzten Wochen nachlesen, dort wurde ich nämlich von der Fangemeinde der anderen Seite für meine Meinung als Apple-Sektierer und verbkendeter Apfel-Fanboy beschimpft. Kann man hier nicht mehr in Ruhe diskutieren, ohne dass man in eine dieser Fan-Clubs gedrängt wird?

  5. Re: Das ist so peinlich - nach iPhone und iPad jetzt auch noch das MacBook Pro kopieren...

    Autor: Clouds 01.09.11 - 02:47

    Leute kennt ihr das Prinzip vom freien Markt? Jeder darf Produkte der gleichen Sparte machen so viel er will solange er andere nicht exakt kopiert. Es ist doch simpel^^ Samsung hat festgestellt das eine Nachfrage nach dünnen aber trotzdem Leistungsstarken Laptops da ist die edel aussehen. Also baun sie solche Dinger. Thumbs up man! Seien es Autos, Uhren, Möbel es gibt X Produktsparten in denen es X gleiche bzw sehr ähnliche Produkte gibt und nirgends ist das ein Problem :) Oder habt ihr euch schonmal drüber aufgeregt, dass bei jedem Auto das Steuer rund ist?

    Entscheiden welches dieser Produkte sich durchsetzt, sollten WIR, die Nachfrager in dem wir das Produkt kaufen, welches am Besten ist. Bzw das beste Preisleistungsverhältnis bietet. Apple weiss doch selbst genau, dass gerade das P/L-Verhältnis bei ihren Produkten hinten und vorne nicht stimmt (die gleiche Hardware gibts anderswo fast für den halben Preis). Und sie nur dank immensem Marketingaufwand (auf Deutsch: Leute mit psychologischen Tricks verarschen) ihre Stellung halten können. Jetzt kommt da jemand der dein Produkt bei ähnlicher Qualität billiger anbietet. Das muss man verhindern oder selbst mit den Preisen runter.
    Meiner Meinung sollten da die Richter zugunsten dem freien Markt klar die Klagen ablehnen. Tut man das nicht beginnen die Firmen sich nur abzusprechen, kaufen sich gegenseitig auf und dann haben wir am Schluss wieder die Kartellsituation. Und man darf nicht vergessen, desto mehr Konkurrenz desto mehr Auswahl haben wir und desto tiefer werden die Preise gedrückt. Wir können nur davon profitieren. Hat man sehr schön beim iphone und android gesehen. Apple "musste" alle features von android übernehmen um aktuell zu bleiben. Apple user haben also von Android profitiert.

    Bin zwar auch kein Spezialist aber wo ist da bitte noch freier Markt vorhanden wenn solche Patentklagen durchkommen? Das ist ja fast schon wie wenn Chiquita behaupten würden sie seien die ersten gewesen die gelbe Bananen verkauft haben und von jetzt an darf das niemand anderes mehr tun...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 01.09.11 02:56 durch Clouds.

  6. Re: Das ist so peinlich - nach iPhone und iPad jetzt auch noch das MacBook Pro kopieren...

    Autor: hachre 01.09.11 - 02:49

    Ja ist echt 'fast' so...

  7. Re: Das ist so peinlich - nach iPhone und iPad jetzt auch noch das MacBook Pro kopieren...

    Autor: trollwiesenverschieber 01.09.11 - 08:22

    So - und jetzt nimmst Du mal die Apfelfarbene Brille ab und schaust Dir die restlichen 2000 Tastaturhersteller an.
    Fällt Dir was auf? Nein?
    Gleiche Anordnung - die F-Tasten etwas kleiner/schmaler/dünner.

    Hhhhhm - da scheint ja schon seit Jahren so zu sein ... hat dann also jeder bei jedem "abgekupfert"? Oder ist so etwas vielleicht, eventuell, wahrscheinlich sogar STANDARD???

    ...

    ...

    Jetzt darfste Deine Apfelbrille wieder aufsetzen.


    PUNKT

    -----------------------------------------------------------------------
    Lalalalalala!!!!

  8. Re: Das ist so peinlich - nach iPhone und iPad jetzt auch noch das MacBook Pro kopieren...

    Autor: Cohaagen 01.09.11 - 08:52

    Junior-Consultant schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > - Nachtrag: ein Slot In Laufwerk ist im PC-Bereich auch nicht gerade üblich
    > weil da ja die 8cm CDs nicht drin funktionieren"

    Das Slot-In-Laufwerk der Wii kommt auch mit den kleinen Gamecube-Scheiben klar... scheint technisch anscheinend nicht unmöglich zu sein.

  9. Re: Das ist so peinlich - nach iPhone und iPad jetzt auch noch das MacBook Pro kopieren...

    Autor: AnnonymerAnalphabet 01.09.11 - 10:15

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Die hat Sony bereits zwei Jahre vor Apple wieder eingeführt. Apple darf
    > sich also bedienen, Samsung nicht?
    >

    Stimmt - nur war das damals so teuer, das denen die Kundschaft ausging. Die flachen VAIO's hatten nicht genügend Hype-Faktor: Erst Apple hat einen Markt für Design / Lifestyle erschlossen.

  10. Re: Das ist so peinlich - nach iPhone und iPad jetzt auch noch das MacBook Pro kopieren...

    Autor: Trollversteher 01.09.11 - 11:35

    >Stimmt - nur war das damals so teuer, das denen die Kundschaft ausging. Die flachen VAIO's hatten nicht genügend Hype-Faktor: Erst Apple hat einen Markt für Design / Lifestyle erschlossen.

    Nu werden wir aber ein wenig übermütig - den Markt hat es schon lange gegen, auch vor Apple - ich erinnere nur an Braun, und später, in den 70ern gab es auch diverse Hersteller, die Design/Lifestyle mit Technik verbunden haben. Und auch Sony kann in vielerlei Hinsicht als Vorbild von Apple gelten (selbst Esslinger weißt ja in dem Intweview darauf hin). Es gibt nur einfach viel zu wenige, die wirklich etwas von diesem Handwerk verstehen, und Apple zählt dazu - daher kommt es einigen (jüngeren?) vielleicht so vor, als habe Apple das massentaugliche gute Produktdesign erfunden, dem ist aber bei weitem nicht so.

    Mal abgesehen davon, daß das in der Diskussion überhaupt nichts zu Sache tut - es geht ja ums Kopieren generell, nicht, ob Kopie oder Original erfolgreicher ist...

  11. Re: Das ist so peinlich - nach iPhone und iPad jetzt auch noch das MacBook Pro kopieren...

    Autor: Co0n 01.09.11 - 13:15

    Junior-Consultant schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich zitiere mal über mir:
    >
    > "- eine schwarze Chicklet-Tastatur (die Chicklet-Tastaturen hat Apple erst
    > wieder vor Jahren eingeführt, und damals waren sie sehr ungewöhlich)

    Hat mein LG Notebook auch.

    > - keine Klammern zum Halten des Displays, sondern wahrscheinlich ein
    > Magnetverschluss

    Hat mein LG Notebook auch.

    > - kein Knopf zum Öffnen des Displays sondern ein Einkerbung, die exakt der
    > des MBP nachempfunden ist

    Hat mein LG Notebook auch.

    > - Nachtrag: ein Slot In Laufwerk ist im PC-Bereich auch nicht gerade üblich
    > weil da ja die 8cm CDs nicht drin funktionieren"

    Hatte mein Compaq Rechner vor 15 Jahren schon.

  12. Re: Das ist so peinlich - nach iPhone und iPad jetzt auch noch das MacBook Pro kopieren...

    Autor: IDA447 01.09.11 - 14:14

    was für ein schwachsinn.

    das "apple" design ist ein minimalistisches, es macht kein sinn da "erfinder-ansprüche" zu setzen. laptops ohne schnickschnack mit den nötigsten komponenten - aus metall.
    andere hersteller zu plastik zu zwingen, oder dazu die steckplätze anders anzuordnen wäre absolut dämlich.

    das ist fast so dämlich wie ein design krieg zwischen bleistift herstellern. OMG er hat den MARKENNAMEN auf den Stift geschrieben. KOPIE!

  13. Re: Das ist so peinlich - nach iPhone und iPad jetzt auch noch das MacBook Pro kopieren...

    Autor: GeDevil 01.09.11 - 20:04

    Junior-Consultant schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Samsung ist arm...

    Das trifft wohl eher auf dich zu, denn Einbildung ist eben auch eine Bildung...

    Das Samsung Gerät hat mit dem MB pro so viel gemeinsam, wie ein Porsche mit einem Cadillac. Bis auf das beides dieselbe Aufgabe erfüllen sollen, sind die Unterschiede wie Tag und Nacht.

    Aber es scheint jetzt gang und gäbe bei euch iFanatics zu sein, das ihr seit dem iQuit von eurem Gottkönig Jobs in allen einen clone erspäht.

    Einfach armselig und lächerlich dein Troll versucht...

    Daher, hier haste einen iFish! <°))))><

  14. Re: Das ist so peinlich - nach iPhone und iPad jetzt auch noch das MacBook Pro kopieren...

    Autor: Trollversteher 01.09.11 - 20:31

    Ja, so sind se halt, aber auf beiden Seiten das gleiche Getrolle - die iBoys schreiben seit Tagen zu jedem Samsung-Thema "Ätsch, bei Apple geklaut einself111!!!", die Anti-iBoys zu jedem beliebigen anderen Thema "Ha, runde Ecken! Wird bestimmt von Apple verboten einself111!!" einfach ignorieren und nicht weiter drüber aufregen...

  15. Re: Das ist so peinlich - nach iPhone und iPad jetzt auch noch das MacBook Pro kopieren...

    Autor: Trollversteher 01.09.11 - 20:34

    psst, jetzt musst Du noch belegen, dass Dein LG-Notebook vor 2006 gebaut wurde, sonst gehen die iPlagiatspolizisten hier demnächst noch auf jedes Gerät von LG los^^

  16. Re: Das ist so peinlich - nach iPhone und iPad jetzt auch noch das MacBook Pro kopieren...

    Autor: anonfag 02.09.11 - 10:51

    Nur das Burger King um Welten besser ist als McD...

  17. Re: Das ist so peinlich - nach iPhone und iPad jetzt auch noch das MacBook Pro kopieren...

    Autor: jelias86 08.11.11 - 13:38

    Ich verstehe nicht wo das Problem ist. Samsung baut ein Notebook welches offen sichtlich Features von Apple kopiert hat. Wo ist das Problem? Wir leben im Kapitalismus! Heute klaut jeder wo es nur geht, das ist sowas von alltäglich! Und abgesehen davon, was steht Apple im Wege seine Produkte schützen zu lassen? Sollte man nun Samsung unterstelle sich etwas zu viel Inspiration bei Apple geholt zu haben, dann bin ich mir sicher dass sich jemand Gedanken zum Thema Markenschutz und Patente gemacht hat, und genau nur soviel übernimmt dass es keine Rechtsübertretung gibt. Denn genau dort (Patente & Markenschutz) hört Inspiration auf und fängt klauen an! Aber Samsung ist doch nicht doof! Im Gegenteil, ich finde es aus BWL Sicht sehr schlau sich eine Firma zu suchen, die sehr viel Geld in Innovation steckt und damit erfolgreich ist, um Teile dieser Produkte zu übernehmen (Early Adopter). Dadurch wird enorm das Risiko minimiert und wenn alles gut geht, eine hohe Wertschöpfung erreicht. Der Kunde denkt doch sofort: "Oh, schön, das hat ja tolle Macbook Features, kostet aber viel weniger, hm, mal einen Test lesen, 89% Gesamtwertung, da kaufe ich eins!". Es ist sehr merkwürdig in welcher Form hier über Samsung hergezogen wird, so nach dem Motto "Ach nein, jetzt klauen die einfach ganz frech Features von Apple, das ist ja sowas von unmoralisch". Ihr bezahlt sicher auch alle MP3s und die gesamte Software auf dem Rechner ist legal erworben und dann wird auch fein GEMA für jedes Empfangsgerät gezahlt und es hat noch nie jemand beim Nachbarn in der Schule abgeschrieben. Willkommen in der Realität! Ich persönlich sehe beim Chronos-Dings-Da natürlich parallelen zum Macbook, aber genau das finde ich so schön daran, dass Samsung mal Wind in den Laden bringt, und mal ehrlich, so schlecht ist das Teil nicht (Gibt es eigentlich ein Macbook Pro > 13" mit einer vergleichbaren CPU?)! Apple wird sich eines Tages dem Preiskampf stellen müssen, sowas belebt angeblich das Geschäft!

    Gruß!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.11.11 13:40 durch jelias86.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Berufseinstieg SAP-Berater*in (m/w/d)
    Lufthansa Industry Solutions AS GmbH, Hamburg, Frankfurt, Wetzlar, Köln, Stuttgart
  2. (Senior) Expert Development (m/w/d) Backend SAP-Commerce / Hybris
    Fressnapf Holding SE, Düsseldorf
  3. IT-Administrator (m/w/d)
    BSS IT GmbH, Nürnberg
  4. Fachinformatiker (m/w/d) IT Support
    Bank of America/Military Banking Overseas Division, Mainz-Kastel

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Leserumfrage: Wie wünschst du dir Golem.de?
Leserumfrage
Wie wünschst du dir Golem.de?

Ob du täglich mehrmals Golem.de liest oder ab und zu: Wir sind an deiner Meinung interessiert! Hilf uns, Golem.de noch besser zu machen - die Umfrage dauert weniger als 10 Minuten.

  1. TECH TALKS Kann Europa Chips?
  2. TECH TALKS Drohnen, Daten und Deep Learning in der Landwirtschaft
  3. In eigener Sache Englisch lernen mit Golem.de und Gymglish

Allianz-CTO: Die Trennung von Arbeit und Freizeit ist antiquiert
Allianz-CTO
"Die Trennung von Arbeit und Freizeit ist antiquiert"

CTOs im Interview Profi-Trompeter war sein Traum - stattdessen wurde Markus Löffler Sysadmin, Physiker, Direktor von McKinsey und der erste CTO der Allianz Versicherung. Wie schafft man als Quereinsteiger so eine Karriere in der IT?
Ein Interview von Maja Hoock

  1. Jaroslaw Kroczek von Boldare "Gute Bezahlung reicht heute nicht mehr aus"

Digitales Geld vom Staat: Hast du mal nen E-Euro?
Digitales Geld vom Staat
Hast du mal nen E-Euro?

Die traditionelle Finanzwirtschaft bekommt zunehmend digitale Konkurrenz, demnächst auch von staatlicher Seite.
Von Dirk Koller

  1. Kryptowährung Kampf um Markenrechte an Dogecoin
  2. Litecoin Kryptowährung steigt nach gefälschter Pressemitteilung
  3. 19 Millionen Dollar weg Krypto-Plattform Cream Finance meldet Hacker-Angriff