1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Samsung Chronos 7: 2,3-Kilo…

Das ist so peinlich - nach iPhone und iPad jetzt auch noch das MacBook Pro kopieren...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das ist so peinlich - nach iPhone und iPad jetzt auch noch das MacBook Pro kopieren...

    Autor: Junior-Consultant 31.08.11 - 17:46

    ...Samsung kriegt den Hals nicht voll genug. Haben die keinen Geschmack, kein Geld für eigene Produktdesigner?

    Das ist einfach nur armselig.

  2. Re: Das ist so peinlich - nach iPhone und iPad jetzt auch noch das MacBook Pro kopieren...

    Autor: Freiheit statt Apple 31.08.11 - 17:48

    Dabei ist das hier nichtmal annähernd ein MBA-Klon.

    Aber hauptsache mal irgend nen Schwachsinn geposted.

  3. Re: Das ist so peinlich - nach iPhone und iPad jetzt auch noch das MacBook Pro kopieren...

    Autor: Junior-Consultant 31.08.11 - 17:52

    Hab ich irgendwo MBA geschrieben?

    Es ist ein MacBook Pro-Clone - bei dem Bild rechts dachte ich erst, es geht um Apples Macbook Pro-Reihe (13").

  4. Re: Das ist so peinlich - nach iPhone und iPad jetzt auch noch das MacBook Pro kopieren...

    Autor: Trollversteher 31.08.11 - 17:54

    >...Samsung kriegt den Hals nicht voll genug. Haben die keinen Geschmack, kein Geld für eigene Produktdesigner?

    Oh - endlich darf ich diesen Kommentar auch mal auf der Gegenseite posten, vielleicht befreit mich daß ja ein wenig von den "Apple Anhänger"-Vorwürfen:

    Blind?? ;)

    >Das ist einfach nur armselig.

    Armselig ist höchstens dieser Trollversuch...

  5. Re: Das ist so peinlich - nach iPhone und iPad jetzt auch noch das MacBook Pro kopieren...

    Autor: Trollversteher 31.08.11 - 17:56

    >Es ist ein MacBook Pro-Clone - bei dem Bild rechts dachte ich erst, es geht um Apples Macbook Pro-Reihe (13").

    Äh ja, total ähnlich...


  6. Re: Das ist so peinlich - nach iPhone und iPad jetzt auch noch das MacBook Pro kopieren...

    Autor: Freiheit statt Apple 31.08.11 - 17:57

    Tatsache, sorry.
    Nachdem hier schon irgendwelche anderen von wegen MBA losgeplärrt haben, dachte ich, der Wahnsinn sei gernerell ausgebrochen.

    Ein MBP-Klon ist es allerdings trotzdem nicht, dadurch unterschieden die sich doch etwas zu sehr. Automatisch jedes Gerät, welches ebenfalls auf Aluminium setzt als 'Klon' zu betiteln, ist doch etwas übertrieben.

  7. Re: Das ist so peinlich - nach iPhone und iPad jetzt auch noch das MacBook Pro kopieren...

    Autor: Trollversteher 31.08.11 - 18:00

    >Ein MBP-Klon ist es allerdings trotzdem nicht, dadurch unterschieden die sich doch etwas zu sehr. Automatisch jedes Gerät, welches ebenfalls auf Aluminium setzt als 'Klon' zu betiteln, ist doch etwas übertrieben.

    Quatsch, es hat doch offensichtlich ein aufklappbares Display und darunter Tasten, wie beim MBP!!^^

  8. Re: Das ist so peinlich - nach iPhone und iPad jetzt auch noch das MacBook Pro kopieren...

    Autor: Junior-Consultant 31.08.11 - 18:02

    Klar sieht das Glare-Modell anders aus, das Matte Modell ist 1:1....





    Samsung ist einfach nur schlecht.

    Wie Burger King - Immer da Filialen daneben hinbauen, wo McDonalds schon erfolgreich gebaut hat...

  9. Re: Das ist so peinlich - nach iPhone und iPad jetzt auch noch das MacBook Pro kopieren...

    Autor: ICH_DU 31.08.11 - 18:11

    - es ist an der unser seite abgerundet
    - die tastatur ist viel breiter
    - es hat eine andere farbe


    Nur weil apple genauso einen schmalen display rand hat ist das samsung kein Klon. Es ist nicht verwunderlich das es dann ähnlich aussieht weil es ja nichts gibt was sich irgendwie unterscheiden könnte
    Was soll man an der Tastatur fläche auch designen? Apple setzt auf ein Aluminium Gehäuse daher ist es so schlicht man kann ja schlecht schnörkel wie bei Kunststoffgehäusen einbauen.

    Außerdem Vergleicht bitte Produkte nicht immer aus nur einem Blinkwinkel. Bei der Galaxy Reihe z.B. sehen die Produkte von hinten GANZ anders aus und so ist es auch bei dem.

  10. Re: Das ist so peinlich - nach iPhone und iPad jetzt auch noch das MacBook Pro kopieren...

    Autor: Junior-Consultant 31.08.11 - 18:11

    Vergleich einmal mal das matte Macbook Pro mit diesem Clone..

    Samsung ist arm...

  11. Re: Das ist so peinlich - nach iPhone und iPad jetzt auch noch das MacBook Pro kopieren...

    Autor: Trollversteher 31.08.11 - 18:17

    Auch das Matte Modell ähnelt dem Samsung einzig und alleine im Material (Alu) und Tastaturfarbe (Schwarz). Die Gehäuseform unterscheidet sich deutlich, das Tastaturfeld ist anders dimensioniert, der Bildschirm (Rahmen) ist anders - ich frage mich da wirklich, wo, außer in den typischen Laptop-Merkmalen, Du da die große Ähnlichkeit siehst? Die Ähnlickeit zwischen Galaxy Tab 10.1 und iPad/iPhone habe auch ich als ziemlich groß empfunden - aber das hier? Nein.

  12. Re: Das ist so peinlich - nach iPhone und iPad jetzt auch noch das MacBook Pro kopieren...

    Autor: Trollversteher 31.08.11 - 18:19

    >Vergleich einmal mal das matte Macbook Pro mit diesem Clone..

    Ich sehe da keine besondere Ähnlichkeit, die sich nicht generell durch den Formfaktor "Notebook" ergibt, ehrlich nicht.

    >Samsung ist arm...

    Bei Tablets/Smartphones stimme ich Dir zu - hier nicht.

  13. Re: Das ist so peinlich - nach iPhone und iPad jetzt auch noch das MacBook Pro kopieren...

    Autor: Pablo 31.08.11 - 19:13

    ICH_DU schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Nur weil apple genauso einen schmalen display rand hat ist das samsung kein
    > Klon. Es ist nicht verwunderlich das es dann ähnlich aussieht weil es ja
    > nichts gibt was sich irgendwie unterscheiden könnte
    > Was soll man an der Tastatur fläche auch designen?

    Ich würde es auch nicht als "Klon" bezeichnen, weil dann müsste das Samsung Dingen ja gut aussehen, aber man merkt deutlich, was die Samsung-Designer vor dem geistigen Auge hatten, als sie die Details kopierten:

    - eine schwarze Chicklet-Tastatur (die Chicklet-Tastaturen hat Apple erst wieder vor Jahren eingeführt, und damals waren sie sehr ungewöhlich)

    - keine Klammern zum Halten des Displays, sondern wahrscheinlich ein Magnetverschluss

    - kein Knopf zum Öffnen des Displays sondern ein Einkerbung, die exakt der des MBP nachempfunden ist

    - das gleiche Scharniersystem am Display wie Apple obwohl da regelmäßig die Kritik kommt, daß man die Displays dadurch ja nicht komplett nach hinten klappen könne

    - Ein Touchpad ohne Hardwaretasten. Wahrscheinlich klickt das komplette Touchpad im vorderen Bereich wie beim MBP

    - Nachtrag: ein Slot In Laufwerk ist im PC-Bereich auch nicht gerade üblich weil da ja die 8cm CDs nicht drin funktionieren

    Wie gesagt, es ist kein Klon, aber man sieht deutlich, wo sie mal wieder geklaut haben.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 31.08.11 19:18 durch Pablo.

  14. Re: Das ist so peinlich - nach iPhone und iPad jetzt auch noch das MacBook Pro kopieren...

    Autor: hachre 31.08.11 - 21:59

    Junior-Consultant schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...Samsung kriegt den Hals nicht voll genug. Haben die keinen Geschmack,
    > kein Geld für eigene Produktdesigner?
    >
    > Das ist einfach nur armselig.

    Muss ich voll und ganz zustimmen.

    Samsung versucht scheinbar mit allen Mitteln jedwelches Recht Hardware irgendwo verkaufen zu düfen zu verlieren.

    - Die Kerbe zum Öffnen des Laptops ist absolut identisch, da ist wirklich ALLES gleich wie bei den MacBooks.
    - Die Tastatur ist identisch. Vor Apple hatte nur Sony die bei Vaios, jetzt plötzlich alle - klaaar und jeder behauptet "war schon immer so"
    - Wie auf dem Foto im Thread gepostet ist das Design des Rahmens, mit Abstand von Display zu Rahmen, mit Rand am Rahmen identisch
    - Die Aufhängung des Displays am Gehäuse ist identisch und hatte bisher noch kein Samsung so
    - Das Touchpad ist plötzlich groß und nicht mehr so mickrig klein wie bei PC Laptops immer - sicher nicht bei Apple abgeschaut
    - Die Anschlüsse sind nur links und das DVD ROM ist Slot In und öffnet nach rechts, den einen USB Port MUSSTEN sie da noch hinpferchen egal wie scheisse es aussieht dass er nicht symetrisch angeordnet ist. DAS ist typisch Asien. Der Rest ist typisch kopiert.

    Also es tut mir leid das sind alles Punkte die GANZ klar bei keinem Samsung Laptop bisher so durchgezogen waren und ALLE von Apple kommen.

    Noch armseliger und grade nach den aktuellen Rechtsniederlagen dreister gehts nicht. Ich hoffe Samsung kriegt gut eins auf den Deckel für diesen Dreck.

    Wenn man zwischen nem Fiat und nem BMW auch keinen Unterschied sieht bitte einfach mal nicht bei diesen Diskussionen mitmachen.

    Hier nochmal das Vergleichsbild:




    6 mal bearbeitet, zuletzt am 31.08.11 22:12 durch hachre.

  15. Re: Das ist so peinlich - nach iPhone und iPad jetzt auch noch das MacBook Pro kopieren...

    Autor: Trollversteher 31.08.11 - 22:12

    Die Gehäuseform ist total unterschiedlich (Apple sieht eindeutig besser aus). Die Tastatur ist NICHT identisch, denn bei Samsung deutlich breiter. Wenn die Vayos vorher schon solche Tasten hatten, ist Apple also der Plagiator? Und bei wem hat Samsung dann geklaut? Bei Apple oder bei Sony? Der Rahmen des Bildschirms idt bei Samsung dünner und eine komplett andere Form. Meine Güte, braucht ihr alle ne Brille?

  16. Re: Das ist so peinlich - nach iPhone und iPad jetzt auch noch das MacBook Pro kopieren...

    Autor: Freiheit statt Apple 31.08.11 - 22:14

    hachre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > - Die Tastatur ist identisch. Vor Apple hatte nur Sony die bei Vaios, jetzt
    > plötzlich alle - klaaar und jeder behauptet "war schon immer so"

    Also mit anderen Worten:
    Sobald Apple irgendwas von irgendwem (in diesem Fall Sony) übernimmt, wird es sofort und unumstösslich zum innovativen Apple-Produktdesign und jeder der es nach Apple verwendet, ist somit ein gemeiner Asia-Plagiator und Klon-Produzent.
    Keine weiteren Fragen... :p

  17. Re: Das ist so peinlich - nach iPhone und iPad jetzt auch noch das MacBook Pro kopieren...

    Autor: hachre 31.08.11 - 22:16

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Gehäuseform ist total unterschiedlich (Apple sieht eindeutig besser
    > aus). Die Tastatur ist NICHT identisch, denn bei Samsung deutlich breiter.
    > Wenn die Vayos vorher schon solche Tasten hatten, ist Apple also der
    > Plagiator? Und bei wem hat Samsung dann geklaut? Bei Apple oder bei Sony?
    > Der Rahmen des Bildschirms idt bei Samsung dünner und eine komplett andere
    > Form. Meine Güte, braucht ihr alle ne Brille?

    Ich HAB ne Brille.

    Von mir aus ist Apple der Plagiator von Sony mit den Tastaturen - gegen diese Aussage habe ich nix dagegen. Aber es geht hier um Samsung und Samsung ist eindeutig von gestern auf heute nicht ein Designer aus dem Himmel gefallen sondern sie haben sich überlegt dass sie es einfach mal aufgeben mit eigenen Designs und kräftig auf Kopirererei gehen. Ob es bei Apple oder Sony kopiert wurde ist mir ehrlich gesagt egal.

    Da viele Elemente sehr stark an Apple erinnern und Apple ständig im Rampenlicht steht und nicht Sony würde ich davon ausgehen dass Samsung sich bei Apple bedient.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 31.08.11 22:17 durch hachre.

  18. Re: Das ist so peinlich - nach iPhone und iPad jetzt auch noch das MacBook Pro kopieren...

    Autor: hachre 31.08.11 - 22:16

    Freiheit statt Apple schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hachre schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > - Die Tastatur ist identisch. Vor Apple hatte nur Sony die bei Vaios,
    > jetzt
    > > plötzlich alle - klaaar und jeder behauptet "war schon immer so"
    >
    > Also mit anderen Worten:
    > Sobald Apple irgendwas von irgendwem (in diesem Fall Sony) übernimmt, wird
    > es sofort und unumstösslich zum innovativen Apple-Produktdesign und jeder
    > der es nach Apple verwendet, ist somit ein gemeiner Asia-Plagiator und
    > Klon-Produzent.
    > Keine weiteren Fragen... :p

    Bitte lesen was da steht nicht was man sich dazu im Kopf einbildet. Meine Antwort auf diese Frage ist hier.

    Aber wenn sich jemand schon 'Freiheit statt Apple' nennt ist es ja klar dass man hier gegen ne Wand redet.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 31.08.11 22:19 durch hachre.

  19. Re: Das ist so peinlich - nach iPhone und iPad jetzt auch noch das MacBook Pro kopieren...

    Autor: Trollversteher 31.08.11 - 22:27

    Hier sieht man es nochmal besser, vor allem die Tastatur - mal abgesehen von den Werkstoffen und Farben sehe ich da überhaupt keine Ähnlichkeit - sicher nicht besonders originell, aber auch in so vielen Augenscheinlichen Punkten unterschiedlich, dass man ganz sicher nicht von Plagiat oder "abkupfern" sprechen kann. Beim Galaxy Tab ist das was anderes, wäre da ein Apfel statt einem Samsung Logo drauf, es würde niemandem auffallen. Wäre auf diesem Gerät hier ein Apple Logo drauf, würde ich mich entweder fragen, ob Apple seine Designer allesamt vor die Tür gesetzt hat, oder ob der Besitzer irgendwo einen Apfel-Aufkleber aufgegabelt und sich damit einen üblen Scherz erlaubt hat.

  20. Re: Das ist so peinlich - nach iPhone und iPad jetzt auch noch das MacBook Pro kopieren...

    Autor: hachre 31.08.11 - 22:30

    Guck dir mal diese Tastatur an



    Und denk dir den Ziffernblock von dieser dran:



    Und vergleich das mit diesem Laptop...



    Die dünne F1 Tasten Reihe, die Cursor Tasten, die 4 Tasten links unten links von Leertaste, die 2 Rechts davon, das einzige was hier anders ist, ist die Enter Tasten-Form wobei die bei dem deutschen Layout auch bei Apple so ist wie hier auf den Fotos vom Samsung Laptop und die linke Shift Taste.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 31.08.11 22:34 durch hachre.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. (Senior) Expert Development (m/w/d) Backend SAP-Commerce / Hybris
    Fressnapf Holding SE, Düsseldorf
  2. Mitarbeiter IT-Helpdesk / Supporttechniker (m/w/d)
    Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser, Isernhagen bei Hannover
  3. Manufacturing Digitalization Expert (m/f/d)
    Heraeus Quarzglas GmbH & Co. KG, Kleinostheim
  4. Integration Solution Engineer (w/m/d)
    Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 208,48€ (Bestpreis!)
  2. 109€ und 99€ bei Newsletter-Anmeldung (Bestpreis!)
  3. (u. a. DeepCool Matrexx 55 V3 ADD-RGB WH für 42,99€ + 6,99€ Versand statt 78,35€ im...
  4. 139,90€ + 5,99€ Versand bei Vorkasse (Vergleichspreis 226,40€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Halbleiterproduktion: TSMC will klimaneutral werden
Halbleiterproduktion
TSMC will klimaneutral werden

Der Chiphersteller TSMC hat angekündigt, bis 2050 seine Emissionen auf "Netto-Null" zu senken - setzt dabei aber auch auf fragwürdige Kompensationsprojekte.
Von Hanno Böck

  1. Halbleiterfertigung Intel soll mehr 3-nm-Buchungen als Apple haben
  2. Halbleiterfertigung Was TSMC in den nächsten Monaten vorhat
  3. Halbleiterfertigung AMDs Epyc produzieren sich bei TSMC selbst

Dune: Der Wüstenplanet so schön wie nie zuvor
Dune
Der Wüstenplanet so schön wie nie zuvor

Bombastisch, fantastisch besetzt und einfach wunderschön: Die Dune-Neuverfilmung von Denis Villeneuve ist ein Traum - aber leider nur ein halber.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. Science-Fiction-Filme aus den 80ern Damals gefloppt, heute gefeiert
  2. Film zu Stargate: Origins Da hilft nur Amnesie
  3. Science Fiction Raumpatrouille Orion wird neu aufgelegt

Von Cubesats zu Disksats: Satelliten als fliegende Scheiben
Von Cubesats zu Disksats
Satelliten als fliegende Scheiben

Leichte und billige Satelliten, die auch zu Mond und Mars fliegen können: Aerospace Corp hat den neuen Standardformfaktor Disksats entwickelt.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Strahlungsresistente Speicher für die Raumfahrt von Infineon
  2. Raumfahrt Esa und finnisches Projekt bauen einen Satelliten aus Holz
  3. Raumfahrt MEV-2 bringt Satellit neue Energie