Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Samsung Galaxy Note 10.1 im…

Wer ist denn von euch Besitzer des neuen Galaxy Note 10.1 und des Note GT-N7000?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer ist denn von euch Besitzer des neuen Galaxy Note 10.1 und des Note GT-N7000?

    Autor: harzerpower 14.08.12 - 17:24

    Es würde mich mal interessieren, wer von den Postern wenigstens eines der beiden Geräte selbst in Besitz hat oder hatte.

    Von etwas zu reden, was man vom Hörensagen weiß oder von dem was man selbst besitzt und damit arbeitet ist ja wohl ein gewaltiger Unterschied!

    Ich besitze das Note N-7000 seit der Markteinführung und es ist genau das, wonach ich schon Jahre gesucht habe. Seit letzten Samstag habe ich auch das Note GT-N8000 und weiß, wovon ich rede. Das ist ein Arbeitsgerät!

    Genau deshalb habe ich auch dem Author hier die Kompetenz abgesprochen!

    Alles andere ist doch hier nur "wischi waschi", weil es keine selbst gemachten Erfahrungen sind.

    Es hilft keinem weiter, der sich tatsächlich für das neue Galaxy Note GT-N8000 10.1 interessiert, weil er die Funktionen tatsächlich für die tägliche Nutzung gebrauchen will.

    Die Besitzer und Nutzer sollten das dann in ihrem Post angeben!

    Ergänzend möchte ich hier noch anfügen, das ich auch ein iPhone 4s 64GB und ein iPad 2 64GB 3g WiFi besitze. Ich kann wirklich vergleichen!

    Das iPhone 4s mit seinem MINI Display ist nach heutigen Maßstäben vorsintflutlich!
    Die Bedienung ist auch nicht selbsterklärend, wie einem suggeriert wird! Und per Bluetooth mit meinem iMac Daten austauschen ist NICHT möglich! Was ist das denn?
    Für alles benötigt man restriktiv iTunes! So ein Quatsch. Und, für das was es kann mehrfach überteuert!

    Auf dem iPad kann ich auch schreiben, ja, aber nur mit einem kapazitiven Stift wie dem Wacom Bamboo. Das kann man vergessen. Ungenau, unpräzise und permanent Punkte vom Handballen auf den Notizzetteln!

    Dagegen ist die Benutzung des S-Pen auf dem Galaxy Note N8000 und den richtigen Einstellungen BESTENS!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.08.12 17:28 durch harzerpower.

  2. Re: Wer ist denn von euch Besitzer des neuen Galaxy Note 10.1 und des Note GT-N7000?

    Autor: ChMu 14.08.12 - 23:19

    harzerpower schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Von etwas zu reden, was man vom Hörensagen weiß oder von dem was man selbst
    > besitzt und damit arbeitet ist ja wohl ein gewaltiger Unterschied!

    Dann waere ich vorsichtig es selber zu tun.
    >
    > Es hilft keinem weiter, der sich tatsächlich für das neue Galaxy Note
    > GT-N8000 10.1 interessiert, weil er die Funktionen tatsächlich für die
    > tägliche Nutzung gebrauchen will.

    Nun, da keine Funktion scheinbar wirklich funktioniert wie auf einem echten Tablet pc, hilft es doch schon mal viel Geld zu sparen, oder?
    >
    > Ergänzend möchte ich hier noch anfügen, das ich auch ein iPhone 4s 64GB und
    > ein iPad 2 64GB 3g WiFi besitze. Ich kann wirklich vergleichen!

    Wirklich?
    >
    > Das iPhone 4s mit seinem MINI Display ist nach heutigen Maßstäben
    > vorsintflutlich!

    Aha. 80% aller andern Telefone haben kleinere, teilweise erheblich kleinere Displays. 98% aller anderen Telefone haben geringere Aufloesung. Welche paar Modelle sind denn dann nicht mehr vorsintflutlich?

    > Die Bedienung ist auch nicht selbsterklärend, wie einem suggeriert wird!

    Wo wird das suggeriert? Immerhin braucht man fuer ein iOS device keine Bedienungsanleitung, eigendlich kommt jeder damit recht einfach zurecht.

    > Und per Bluetooth mit meinem iMac Daten austauschen ist NICHT möglich! Was
    > ist das denn?

    Da muss ich ehrlich gesagt sagen, das ich da nicht mitreden kann. Wozu man eine schnarchlangsame Uebertragungsart wie BT nutzen sollte wenn w-Lan zur Verfuegung steht, weiss ich nicht.

    > Für alles benötigt man restriktiv iTunes! So ein Quatsch. Und, für das was
    > es kann mehrfach überteuert!

    Aha. Man braucht iTunes? Ich muss gestehen, das ich zu Hause tatsaechlich iTunes fuer die Backups nutze (sync geht ueber w-Lan wenn ich mich in der Naehe des Rechners aufhalte) aber wofuer sonst? Wenn ich zB bei der Arbeit oder Freunden Daten uebertragen will, brauchen die doch kein iTunes? Uebertrage doch einfach die Daten? Ich bezweifle das Du diese Geraete tatsaechlich nutzt.
    >
    > Auf dem iPad kann ich auch schreiben, ja, aber nur mit einem kapazitiven
    > Stift wie dem Wacom Bamboo. Das kann man vergessen. Ungenau, unpräzise und
    > permanent Punkte vom Handballen auf den Notizzetteln!

    Ehm, Du bist wirklich nicht informiert? Erkundige Dich doch erst mal.
    http://cregle.com/ipen-tech
    Und Du wirst staunen. Geht erstaunlich gut, Handballen rejection and all. Und erheblich schneller und bequemer als auf dem Samsung Note (dem Telefon) wenn das Tablet genau wie sein kleiner Brueder laeuft, ist das iPad auf jeden Fall ueberlegen.
    >
    > Dagegen ist die Benutzung des S-Pen auf dem Galaxy Note N8000 und den
    > richtigen Einstellungen BESTENS!

    Wenn Du meinst. Aber nehme mal Deinen eigenen Ratschlag und vergleiche erst mal. Schliesslich ist das Samsung Note 10,1 um einiges teurer, ist es tatsaechlich so viel besser? Fuer die Masse? Die ja so dringend eine Stiftbedienung in speziellen Anwendungen braucht (wenn man die richtigen (intuitiven?) Einstellungen getaetigt hat)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
  2. Landeshauptstadt München, München
  3. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
  4. Salzgitter Mannesmann Handel GmbH, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Smartphone Apple könnte iPhone X verspätet ausliefern
  2. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  3. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro

  1. Fahrdienst: London stoppt Uber, Protest wächst
    Fahrdienst
    London stoppt Uber, Protest wächst

    London hat die Lizenz von Uber nicht verlängert - dem Fahrdienst droht am 30. September 2017 die Einstellung. Dagegen will sich nicht nur das Unternehmen selbst wehren: Auch in der Bevölkerung regt sich Unmut gegen die Entscheidung.

  2. Facebook: Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein
    Facebook
    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

    Bei Facebook-Aktien wird es künftig keine neue Anteilsklasse ohne Stimmrechte geben: Mark Zuckerberg hat entsprechende Pläne aufgegeben. Eigentlich wollte sich der Facebook-Gründer so trotz Aktienverkäufen seinen Einfluss im Unternehmen sichern. Die Begründung für den Sinneswandel ist pragmatisch.

  3. Merged-Reality-Headset: Intel stellt Project Alloy ein
    Merged-Reality-Headset
    Intel stellt Project Alloy ein

    Im ersten Hands on machte Intels Project-Alloy-Headset einen guten Eindruck - offenbar hat dieser aber bei möglichen Vertriebspartnern nicht gereicht. Intel soll das kabellose Merged-Reality-Headset jetzt mangels Interesse einstellen.


  1. 15:37

  2. 15:08

  3. 14:28

  4. 13:28

  5. 11:03

  6. 09:03

  7. 17:43

  8. 17:25