1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Samsung Galaxy Note 2 im…

Der Vorgänger hatte mit 1.280 x 800 Bildpunkten eine höhere Auflösung

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der Vorgänger hatte mit 1.280 x 800 Bildpunkten eine höhere Auflösung

    Autor: S-Talker 07.11.12 - 12:54

    Der Vorgänger hatte aber auch Pen-Tile. Auch wenn die Subpixel Anordnung vom N2 Display auf den ersten Blick merkwürdig erscheint, hat erstens jeder Pixel für jede Grundfarbe einen dedizierten Subpixel und zweitens macht die Anordnung durchaus Sinn wenn man die Eigenarten von Amoled berücksichtigt. N1 hat 2,56 Mio. Subpixel - N2 ungefähr 2,76 Mio. Subpixel. Subjektiv sieht man keinen echten Unterschied bzgl. der Auflösung. Wohl aber die schärferen Konturen beim N2.

  2. Re: Der Vorgänger hatte mit 1.280 x 800 Bildpunkten eine höhere Auflösung

    Autor: neocron 07.11.12 - 14:23

    ++

    danke fuer die informationen ... ja das ist ein riesen punkt, wie ich finde. Auch wenn viele behaupten, man koenne die subpixel nicht sehen, so ist dies bei mir sehr stoerend ...
    lediglich, dass das Display dunkler als beim Galaxy Nexus sein soll, stoert mich!
    Das nexus ist schon arg dunkel, noch schlechter hier, obwohl pentile beseitigt?
    wundert mich stark!

  3. Re: Der Vorgänger hatte mit 1.280 x 800 Bildpunkten eine höhere Auflösung

    Autor: muggi 07.11.12 - 15:19

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ++
    >
    > danke fuer die informationen ... ja das ist ein riesen punkt, wie ich
    > finde. Auch wenn viele behaupten, man koenne die subpixel nicht sehen, so
    > ist dies bei mir sehr stoerend ...
    > lediglich, dass das Display dunkler als beim Galaxy Nexus sein soll, stoert
    > mich!
    > Das nexus ist schon arg dunkel, noch schlechter hier, obwohl pentile
    > beseitigt?
    > wundert mich stark!

    Kann ich kein bisschen bestätigen. Ich hatte sowohl das Nexus, als auch das N1, als auch das N2 :) Das N2 "wirkt" auf den ersten Blick etwas unschärfer als das N1, jedoch legt sich dieser Eindruck augenblicklich, wenn man das Gerät ein paar Minuten benutzt hat. Es ist viel heller als das erste N und ebenfalls wesentlich heller als das GN - das sind Welten! Das neue Note kann man auch problemlos im freien und bei Sonne benutzen (siehe auch die Fülle der anderen Tesberichte im Netz, die das gleiche aussagen), wohingegen die Benutzung des Nexus im freien ein Graus war!

  4. Re: Der Vorgänger hatte mit 1.280 x 800 Bildpunkten eine höhere Auflösung

    Autor: neocron 07.11.12 - 18:04

    muggi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > neocron schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ++
    > >
    > > danke fuer die informationen ... ja das ist ein riesen punkt, wie ich
    > > finde. Auch wenn viele behaupten, man koenne die subpixel nicht sehen,
    > so
    > > ist dies bei mir sehr stoerend ...
    > > lediglich, dass das Display dunkler als beim Galaxy Nexus sein soll,
    > stoert
    > > mich!
    > > Das nexus ist schon arg dunkel, noch schlechter hier, obwohl pentile
    > > beseitigt?
    > > wundert mich stark!
    >
    > Kann ich kein bisschen bestätigen. Ich hatte sowohl das Nexus, als auch das
    > N1, als auch das N2 :) Das N2 "wirkt" auf den ersten Blick etwas unschärfer
    > als das N1,
    wieso sollt es unschaerfer wirken als das N1??? da springt einem das Pentile ja foermlich ins Auge bei der Displaygroesse!?

    > jedoch legt sich dieser Eindruck augenblicklich, wenn man das
    > Gerät ein paar Minuten benutzt hat. Es ist viel heller als das erste N und
    > ebenfalls wesentlich heller als das GN - das sind Welten! Das neue Note
    > kann man auch problemlos im freien und bei Sonne benutzen (siehe auch die
    > Fülle der anderen Tesberichte im Netz, die das gleiche aussagen),
    > wohingegen die Benutzung des Nexus im freien ein Graus war!
    hmmm ... ok, gut zu wissen ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, München
  2. DMK E-BUSINESS GmbH, Berlin, Potsdam
  3. Leopold Kostal GmbH & Co. KG, Lüdenscheid
  4. nexible GmbH, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,29€
  2. 9,49€
  3. (u. a. Borderlands: The Handsome Collection für 19,80€, XCOM 2 für 12,50€, Mafia: Definitive...
  4. 13,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme