1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Samsung Galaxy S4 im Test…

Eye-Tracking

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Eye-Tracking

    Autor: JanZmus 25.04.13 - 14:28

    Ob so ein Feature sinnvoll ist oder nicht, will ich nicht beurteilen. Das könnte ich erst, wenn ich es selbst eine zeitlang genutzt hätte. Oft ist es ja doch so, dass ein Feature, wenn man es erstmal selbst verwendet, doch nicht so doof ist, wie man dachte oder doch nicht so praktisch, wie man dachte. Aber... wenn ich so ein Feature implementiere, dann sollte es einfach einwandfrei funktionieren, sonst hat das doch überhaupt keinen Wert. Schade drum.

  2. Re: Eye-Tracking

    Autor: giveIgetO 25.04.13 - 15:07

    Es funktioniert ja. Die Bezeichnung ist nur falsch. Müsste wohl Head-Tracking heißen.

    Das ist wie bei Badesalz:

    A: Kaffee schmeckt nicht und Kuchen ist trocken.
    B: Ist ja auch ein Heißgetränk und Trockengebäck.
    A: Dafür ist es aber echt gut.

  3. Re: Eye-Tracking

    Autor: JanZmus 26.04.13 - 07:55

    giveIgetO schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es funktioniert ja.

    Ne, tut es nicht:

    "(...)Wir mussten die Augensteuerung häufig rekalibrieren(...)"
    "(...)Manchmal verloren wir völlig die Kontrolle über das Scrollen.(...)"

    Ich glaube, so ein Feature wird nicht akzeptiert, wenn es nicht zuverlässig funktioniert. Die überwältigende Mehrzahl der User wird das wohl deaktivieren, schätze ich.

  4. Re: Eye-Tracking

    Autor: genussge 26.04.13 - 12:27

    JanZmus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > giveIgetO schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es funktioniert ja.
    >
    > Ne, tut es nicht:
    >
    > "(...)Wir mussten die Augensteuerung häufig rekalibrieren(...)"
    > "(...)Manchmal verloren wir völlig die Kontrolle über das Scrollen.(...)"
    >
    > Ich glaube, so ein Feature wird nicht akzeptiert, wenn es nicht zuverlässig
    > funktioniert. Die überwältigende Mehrzahl der User wird das wohl
    > deaktivieren, schätze ich.


    Irgendwas muss ja dann auch beim S5 besser funktionieren ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hochschule der Medien (HdM), Stuttgart
  2. DMK E-BUSINESS GmbH, Berlin-Potsdam, Köln, Chemnitz
  3. Vitakraft pet care GmbH & Co. KG, Bremen
  4. Dr. Kleeberg & Partner GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Cooler Master Masterkeys MK750 RGB für 119,90€, Chieftec CF-3012 3er RGB-Lüfter für 28...
  2. (u. a. Heckenschere für 117,99€, Hochdruckreiniger für 62,99€)
  3. (u. a. Box mit RGB für 44,79€, In-Ear-Kopfhörer für 30,59€)
  4. (u. a. PC-Gehäuse bis -50% und Cash-Back)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme