Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Samsung Galaxy S4 im Test…

Wieder der Quantensprung...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wieder der Quantensprung...

    Autor: DJ_Ben 25.04.13 - 12:33

    Ich hab den Artikel nur wegen der Überschrift gelesen und dem Thema im Forum vor ein paar Tagen wo sich jemand über die falsche Deutung des Begriffs aufgeregt hat. Das müsste im Bezug auf die Occulus Rift gewesen sein... Diese Diskussion will ich jetzt gar nicht wieder vom Zaun brechen, aber...

    Wäre es jetzt sehr abwegig zu denken, das der Titel des Artikels ein Wink mit dem Zaunpfahl ist? :> Steinigt mich ruhig wenn der Gedankengang zu schräg ist ^^

    1.21 GIGAWATTS!

  2. Re: Wieder der Quantensprung...

    Autor: jg (Golem.de) 25.04.13 - 12:40

    Och, wo Sie überall Zusammenhänge sehen... ;) Nur so viel: Wie verwenden den Begriff heute absolut im Wortsinn.

  3. Re: Wieder der Quantensprung...

    Autor: Carl Weathers 25.04.13 - 12:40

    Das sieht mir nach einem Wink mit einem gar riesigen Zaunpfahl aus. Kudos.

  4. Re: Wieder der Quantensprung...

    Autor: crunchcrunch 25.04.13 - 13:09

    jg (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Och, wo Sie überall Zusammenhänge sehen... ;) Nur so viel: Wie verwenden
    > den Begriff heute absolut im Wortsinn.
    ---

    Genau das tut ihr hier nicht... vorher war die Verwendung schon richtig, auch wenn Leute immer etwas anderes behaupten..
    Bedeutung Quantensprung: Quelle: http://www.duden.de/rechtschreibung/Quantensprung

    [durch eine neue Idee, Entdeckung, Erfindung, Erkenntnis o. Ä. ermöglichter] Fortschritt, der eine Entwicklung innerhalb kürzester Zeit ein sehr großes Stück voranbringt

  5. Re: Wieder der Quantensprung...

    Autor: LH 25.04.13 - 13:12

    crunchcrunch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau das tut ihr hier nicht... vorher war die Verwendung schon richtig

    Nein, sie wurde nur von so vielen Leuten verbogen und missverstanden, das selbst der Duden den Unsinn übernommen hat.

    Wenn genug Leute Hundekot Schokolade nennen, dann wäre das irgendwann auch im Duden. Korrekt wird es damit aber nicht. Nur "üblich"

  6. Re: Wieder der Quantensprung...

    Autor: avon 25.04.13 - 15:15

    Carl Weathers schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das sieht mir nach einem Wink mit einem gar riesigen Zaunpfahl aus. Kudos.

    Ich glaube da wurde schon fast mit dem ganzen Zaun gewunken wenn man das Fazit noch mit rechnet. Ich musste lachen als ich den Titel auf Startseite gesehen habe.

    +1 für die Redaktion die damit zum eine Humor und zum anderen Bezug zu den Lesern zeigt!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.04.13 15:16 durch avon.

  7. Re: Wieder der Quantensprung...

    Autor: feierabend 25.04.13 - 15:46

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > crunchcrunch schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Genau das tut ihr hier nicht... vorher war die Verwendung schon richtig
    >
    > Nein, sie wurde nur von so vielen Leuten verbogen und missverstanden, das
    > selbst der Duden den Unsinn übernommen hat.
    >
    > Wenn genug Leute Hundekot Schokolade nennen, dann wäre das irgendwann auch
    > im Duden. Korrekt wird es damit aber nicht. Nur "üblich"

    Wo ist der Unterschied?
    Sprache ändert sich nunmal!
    Nichts ist in Stein gemeißelt und was vor 100 Jahren noch korrekte Ausdrucksweise war ist heute ganz einfach FALSCH!

  8. Re: Wieder der Quantensprung...

    Autor: Oldy 25.04.13 - 15:51

    DJ_Ben schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab den Artikel nur wegen der Überschrift gelesen und dem Thema im
    > Forum vor ein paar Tagen wo sich jemand über die falsche Deutung des
    > Begriffs aufgeregt hat. Das müsste im Bezug auf die Occulus Rift gewesen
    > sein... Diese Diskussion will ich jetzt gar nicht wieder vom Zaun brechen,
    > aber...
    >
    > Wäre es jetzt sehr abwegig zu denken, das der Titel des Artikels ein Wink
    > mit dem Zaunpfahl ist? :> Steinigt mich ruhig wenn der Gedankengang zu
    > schräg ist ^^

    Es gibt eben Menschen, die sind einfach zu blöd und nicht lernfähig, dabei gibt es noch viele andere Wörter die mehrere Bedeutungen haben.

  9. Re: Wieder der Quantensprung...

    Autor: Omnibrain 27.04.13 - 18:54

    Also ich fand den Artikeltitel durchaus lustig.

    +1 fuer Golem

    Das Woertchen "nur" zeigt durchaus das der Autor wusste wie weit so ein Quant idR springt :)

    mfg
    Omnibrain

  10. Re: Wieder der Quantensprung...

    Autor: Horstmann123 28.04.13 - 10:02

    feierabend schrieb:

    > Sprache ändert sich nunmal!
    > Nichts ist in Stein gemeißelt und was vor 100 Jahren noch korrekte
    > Ausdrucksweise war ist heute ganz einfach FALSCH!

    Nur, dass es bei Quantensprüngen nicht um Sprache, sondern um die Bezeichnung eines physikalischen Effekts handelt. Wie man schon erahnen kann, ist ein "echter" Quantensprung ziemlich klein, weil ja alles, was mit Quantenmechanik zu tun hat ziemlich klein ist.
    Da es sich aber (auch in der Quantenmechanik) um einen größeren Sprung ohne Zwischenschritte handelt, ist die Bezeichnung für größere Fortschritte in der Technik nicht soo falsch, wie manche gerne tun.

    Horstmann

  11. Re: Wieder der Quantensprung...

    Autor: violator 28.04.13 - 11:08

    Horstmann123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur, dass es bei Quantensprüngen nicht um Sprache, sondern um die
    > Bezeichnung eines physikalischen Effekts handelt. Wie man schon erahnen
    > kann, ist ein "echter" Quantensprung ziemlich klein, weil ja alles, was mit
    > Quantenmechanik zu tun hat ziemlich klein ist.


    Es geht beim Quantensprung aber nur um den Sprung selbst, bzw. die Änderung. Die absolute Große ist völlig irrelevant und daher ist das Quatsch, den Quantensprung als etwas kleines zu bezeichnen, bloß weil wir so viel größer sind.

    Ein Floh springt auch nur wenige Zentimeter weit, trotzdem könnte man das als Bezeichnung für etwas Gigantisches nehmen, weil er eben das Vielfache seiner Größe zurücklegt, was der Mensch halt nicht kann.

  12. Re: Wieder der Quantensprung...

    Autor: avon 28.04.13 - 22:42

    Unabhängig von der Definition des Größen-Begriffs (der natürlich relativ ist):

    Ein Quantensprung ist eine Zustandsänderung bei der keine Zwischenschritte möglich sind. Bei einem großen technologischen Fortschritt wären durchaus Zwischenschritte möglich gewesen, daher passt der Begriff von seiner ursprünglichen Bedeutung her nicht um eine großen technologische (oder sonstigen) Schritt zu bezeichnen.

  13. Re: Wieder der Quantensprung...

    Autor: b.o.f.h. 03.05.13 - 04:24

    Lol der "Quantensprung" ist mir auch gleich ins Gesicht gepsrungen :))

    Fakt ist Umgangsprachlich gilt Quantensprung nachwievor als Großer Sprung.

    Dabei ist es irrelevant wie man es definieren mag sondern nur wie die Masse an Menschen es interpretiert.

    Der TItel ist wohl suggestiv. Er klingt sogar ironisch - "nur" ein Quantensprung.

    Und der Titel ist das was suggestiv hängenbleibt.

    Werbung vom Feinsten ohne dabei gelogen zu haben denn der Test ist ja halbwegs real

  14. Re: Wieder der Quantensprung...

    Autor: Levial 03.05.13 - 09:33

    "Da wird ja der Hund in der Pfanne verrückt" oder "Ich glaub mein Schwei Pfeift", hast du sicherlich noch nie benutzt oder?
    Warum auch, gibt ja keinen Hund in der Pfanne oder was?

  15. Re: Wieder der Quantensprung...

    Autor: Quantium40 10.05.13 - 13:58

    b.o.f.h. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fakt ist Umgangsprachlich gilt Quantensprung nachwievor als Großer Sprung.
    > Dabei ist es irrelevant wie man es definieren mag sondern nur wie die Masse
    > an Menschen es interpretiert.

    Ein Quantensprung ist etwas sehr kleines. Nur hat die Masse der Menschen keine Ahnung und hält es für etwas völlig anderes. Wenn man sich die sonst übliche Anwendung des Begriffs ansieht, dann merkt man auch recht schnell, dass die typischen Verwender des Wortes sich mutmaßlich dieses Interpretationsunterschiedes bewußt sind, wenn alten Wein in neuens Schläuchen verteilen und kleinste Detailänderungen als den großen Wurf verkaufen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Getriebebau NORD GmbH & Co. KG, Bargteheide bei Hamburg
  2. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  3. item Industrietechnik GmbH, Solingen
  4. über JobLeads GmbH, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Bastille Day, Sicario, Leon der Profi)
  2. 556,03€
  3. (u. a. Technikprodukte & Gadgets von Start-ups reduziert, Sport & Outdoor-Produkte günstiger)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
Mobile-Games-Auslese
Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
  1. Spielebranche Beschäftigtenzahl in der deutschen Spielebranche sinkt
  2. Pay-by-Call Eltern haften nicht für unerlaubte Telefonkäufe der Kinder
  3. Spielebranche Deutscher Gamesmarkt war 2016 stabil

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto VW testet E-Trucks
  2. Elektroauto Opel Ampera-E kostet inklusive Prämie ab 34.950 Euro
  3. Elektroauto Volkswagen I.D. Crozz soll als Crossover autonom fahren

Quantencomputer: Alleskönner mit Grenzen
Quantencomputer
Alleskönner mit Grenzen

  1. Aspire-Serie: Acer stellt Notebooks für jeden Geldbeutel vor
    Aspire-Serie
    Acer stellt Notebooks für jeden Geldbeutel vor

    Einsteiger- oder Multimediageräte: Vier neue Aspire-Notebooks mit 180-Grad-Scharnier ergänzen Acers Angebot. Ihre Hardware ist so unterschiedlich wie ihr Preis - von eMMC-Speicher über AMD-Prozessoren bis hin zu dedizierten Grafikkarten ist alles dabei.

  2. Acer Predator Triton 700: Das Fenster oberhalb der Tastatur ist ein Clickpad
    Acer Predator Triton 700
    Das Fenster oberhalb der Tastatur ist ein Clickpad

    Das Predator Triton 700 ist ein 15,6-Zoll-Spiele-Notebook mit aktueller Kaby-Lake- sowie Pascal-Hardware und Schnittstellen wie Thunderbolt 3. Neben der ungewöhnlichen Position der Peripherie sorgt ein großes Glasfenster für Einblick.

  3. Kollaborationsserver: Owncloud 10 verbessert Gruppen- und Gästenutzung
    Kollaborationsserver
    Owncloud 10 verbessert Gruppen- und Gästenutzung

    Nutzer können mit Owncloud 10 am Admin vorbei eigene Gruppen erstellen, was die Kollaboration verbessern soll. Prüfsummen sollen Synchronisationsfehler vermeiden, und das Team hat seinen App-Marktplatz überarbeitet.


  1. 18:00

  2. 18:00

  3. 17:42

  4. 17:23

  5. 16:33

  6. 16:05

  7. 15:45

  8. 15:26