1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Samsung Galaxy Tab 2…

Samsung und Glonass

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Samsung und Glonass

    Autor: RheinPirat 26.02.12 - 13:54

    Alle neuen und ein Paar ältere Geräte von Samsung unterstützen Glonass. Müssen die Hersteller auch, denn wenn Glonass nicht unterstützt wird dürfen diese Geräte nicht nach Russland importiert und verkauft werden....

  2. Re: Samsung und Glonass

    Autor: George99 26.02.12 - 16:01

    Da möchte ich mal "Danke Russland!" für sagen. So kommen wir als Nutznießer dieser Regelung zu einem 2. unabhängigen Positionierungssystem, auf das die Amis keinen Einfluss haben, wenn sie mal GPS verschlechtern im nächsten Krieg.

  3. Re: Samsung und Glonass

    Autor: metalheim 26.02.12 - 17:04

    Prinzipiell finde ich es auch gut, dass man 2 redundante Systeme hat, ABER

    die Hersteller machen einen Riesenaufstand darum und bei jeder Golem-News steht immer "Tablet-XYZ MIT GLONASS 11!!!elf"

    Das ist nur ein Software-Feature. Glonass und GPS laufen auf fast den gleichen Frequenzen, die Antennen sind eh nicht so schmalbandig, sprich die Filterung läuft in Software.

    Ich behaupte mal, dass fast jeder GPS Empfänger auch Glonass-Signale empfangen und auswerten könnte. Aber wenn es denn mal implementiert wird, tut man so, als hätte man keine Kosten und Mühen gescheut teure extra-Hardware zu verbauen^^.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 26.02.12 17:05 durch metalheim.

  4. Re: Samsung und Glonass

    Autor: Rhaegar 26.02.12 - 17:35

    George99 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dieser Regelung zu einem 2. unabhängigen Positionierungssystem, auf das die
    > Amis keinen Einfluss haben, wenn sie mal GPS verschlechtern im nächsten
    > Krieg.

    Nur gut das Glonass nicht vom Russischen Verteidigungsministerium betrieben wird, ach halt wird es ja...

  5. Re: Samsung und Glonass

    Autor: muhzilla 26.02.12 - 17:36

    Das stimmt nur bedingt, denn eines der Signale von GLONASS wird immerhin auf ca. 300 MhZ niedrigerer Frequenz ausgesendet. Ich glaube der Knackpunkt ist aber eher, das unterschiedliche Verfahren fürs Multiplexen benutzt werden und sich da die Hardwareimplementierung halt doch deutlicher unterscheidet. GLASNOST (Pardon :D) mit FDM und GPS mit irgendwie CDMA oder so. Ich hab aber keine Ahnung, ob diese Verfahren wirklich in Hardware gegossen werden (würde imho Sinn machen) oder ob sie nicht doch per Software angewendet werden. Dann wäre mein Argument nichtig :)

  6. Re: Samsung und Glonass

    Autor: Croin 26.02.12 - 18:57

    Soweit mir bekannt funktioniert das nicht nur über SW sondern muss ein Bestandteil der HW sein.

  7. Re: Samsung und Glonass

    Autor: ThorstenMUC 26.02.12 - 19:50

    Rhaegar schrieb:
    > Nur gut das Glonass nicht vom Russischen Verteidigungsministerium betrieben
    > wird, ach halt wird es ja...

    Man hat ja immer als Fallback das Konkurrenzprodukt... und Russland und die USA sind sich ja selten so einig, dass sie gemeinsam in einen Europäischen Krieg ziehen.

    Höchstens mal gegeneinander - aber dann haben wir mit der geografischen Position von Deutschland ohnehin andere Sorgen... "nichts wie weg hier" finde ich auch noch ohne GPS/Glonass

  8. Re: Samsung und Glonass

    Autor: Herr Ahlers 27.02.12 - 07:55

    RheinPirat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Müssen die Hersteller auch, denn wenn Glonass nicht unterstützt wird dürfen
    > diese Geräte nicht nach Russland importiert und verkauft werden....

    Gibt es eine Quellenangabe für die obige Aussage?

  9. Re: Samsung und Glonass

    Autor: linuxuser1 27.02.12 - 16:10

    Herr Ahlers schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > RheinPirat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Müssen die Hersteller auch, denn wenn Glonass nicht unterstützt wird
    > dürfen
    > > diese Geräte nicht nach Russland importiert und verkauft werden....
    >
    > Gibt es eine Quellenangabe für die obige Aussage?


    http://www.onlinekosten.de/news/artikel/40027/0/Russland-will-Handyhersteller-erpressen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Ingolstadt
  2. Software AG, Darmstadt, Saarbrücken
  3. Universität Hamburg, Hamburg
  4. Dürr Systems AG, Goldkronach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. MSI GeForce RTX 3070 VENTUS 2X 8G OC für 749€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


BVG: Lieber ungeschützt im Nahverkehr
BVG
Lieber ungeschützt im Nahverkehr

In einem Streit mit dem BSI definiert sich die BVG als klein, um unsicher bleiben zu dürfen. Das ist kleinkariert und absurd.
Ein IMHO von Moritz Tremmel

  1. Mobilitätswende Berlin schickt 100. Elektrobus auf die Straße
  2. Solaris Urbino 18 electric Berliner Verkehrsbetriebe mit elektrischen Gelenkbussen
  3. Dekarbonisierung Alle Berliner Busse werden elektrisch

Biden und die IT-Konzerne: Die Zähmung der Widerspenstigen
Biden und die IT-Konzerne
Die Zähmung der Widerspenstigen

Bislang konnten sich IT-Konzerne wie Google und Facebook noch gegen eine schärfere Regulierung wehren. Das könnte sich unter Joe Biden ändern.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Quibi Mobile-Streaming-Dienst nach einem halben Jahr dicht

Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
Antivirus
Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

Antivirus-Software soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.
Von Moritz Tremmel

  1. NortonLifeLock Norton kauft deutschen Antivirenhersteller Avira