1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Samsung Gear S2 im Hands on…

Akkulaufzeit?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Akkulaufzeit?

    Autor: MrSpok 03.09.15 - 22:30

    Lese zu diesem leidigen, aber wichtigen Thema nichts ...

    Wenn der Akku wieder nur eher einen Tag, statt einer Woche hält, bleibt das Smartwatch-Thema doch eher was für Enthusiasten.

  2. Re: Akkulaufzeit?

    Autor: Birnbaum 03.09.15 - 23:52

    Samsung sagt 3 Tage.

    Ist nicht viel, aber immer noch über dem Durchschnitt.

  3. Re: Akkulaufzeit?

    Autor: chriz.koch 04.09.15 - 00:46

    Birnbaum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Samsung sagt 3 Tage.
    >
    > Ist nicht viel, aber immer noch über dem Durchschnitt.


    Ich würde mal sagen der wichtige Teil in diesem Satz ist "Samsung sagt". Ich würde keinen Hersteller bei Akku Angaben vertrauen, Samsung hat früher schon mit Benchmarks heeumgeschummelt. Das sind wahrscheinlich 3 Tage wenn man die Uhr nicht benutzt.

    Würde mich freuen wenn ein Test meine Annahme als falsch prüft, habe da aber wenig Hoffnung. Wir haben schlicht nicht die Technik für lange Akku Laufzeit und hübsche Grafiken auf so kleinem Raum.

  4. Re: Akkulaufzeit?

    Autor: Spezies 04.09.15 - 09:19

    Genau das ist auch mein Problem mit den Smartwatches. Was wenn man das Laden mal verpasst, was wenn man nicht zu seiner Station kommt bzw nicht dabei hat, was wenn sonst noch was unvorhergesehenes passiert? Dann stehe ich da mit einer Uhr am Arm die mir nicht einmal mehr die Uhrzeit anzeigen kann.

  5. Re: Akkulaufzeit?

    Autor: Niaxa 04.09.15 - 09:47

    Da die Uhr eh nur Sinn in Verbindung mit deinem Smartphone ergibt, nimmst halt dann dein SP raus und schaust da auf die Uhr. Uhren sind heute überall. Eine Armbanduhr dient schon lange nicht mehr der Anzeige von Zeit. Es ist nicht mehr oder weniger wie Schmuck. Deswegen ergibt eine Smartwatch auch keinen Sinn für mich. Ich brauche kein zweitgerät, bei welchem ich mir die Augen verderbe, nur um auch am Handgeleng meine Nachrichten lesen zu können oder mitzubekommen, dass ich angerufen werde.

  6. Re: Akkulaufzeit?

    Autor: BenediktRau 04.09.15 - 10:05

    Spezies schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau das ist auch mein Problem mit den Smartwatches. Was wenn man das
    > Laden mal verpasst, was wenn man nicht zu seiner Station kommt bzw nicht
    > dabei hat, was wenn sonst noch was unvorhergesehenes passiert? Dann stehe
    > ich da mit einer Uhr am Arm die mir nicht einmal mehr die Uhrzeit anzeigen
    > kann.

    Wäre es nicht sinnvoll, wenn diese Uhren einen Ultra-Stromsparmodus hätten, der bei X prozent Restakkulaufzeit automatisch greift und alles abschaltet bis auf die Anzeige der Uhrzeit? Gibt's das schon?

  7. Re: Akkulaufzeit?

    Autor: dschu 04.09.15 - 10:21

    Ja. Bei Apple nennt sich das Gangreserve und macht genau das.

  8. Re: Akkulaufzeit?

    Autor: Peter Brülls 04.09.15 - 10:25

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Es ist nicht mehr oder weniger wie Schmuck. Deswegen ergibt eine Smartwatch
    > auch keinen Sinn für mich. Ich brauche kein zweitgerät, bei welchem ich mir
    > die Augen verderbe,

    Äh, wie das? Ich kann ja verstehen, dass man evtl. weitsichtig ist und keine Brille tragen muss, aber wie soll eine Smartwatch mit hinreichend guten Display “die Augen verderben”?

    > nur um auch am Handgeleng meine Nachrichten lesen zu
    > können oder mitzubekommen, dass ich angerufen werde.

    Ist halt Geschmacksache. Zumal man ja auch direkt antworten kann, sowohl per Diktat als auch direkt telefonieren kann. Von Erinnerungen ganz zu schweigen.

  9. Re: Akkulaufzeit?

    Autor: Niaxa 04.09.15 - 19:59

    Ich liebe die Übersicht und die meisten Anwender scheinen das auch so zu sehen, wenn mann sich die Nachfrage von 5zoll + Geräten ansieht. Deswegen habe ich ja auch ein solches Smartphone und kein Mini oder so was.

    Nachrichten auf der Uhr lesen. Wow ist bestimmt ein Genuß und rein sprechen werden wohl genauso viele, wie eben auch mit Smartphones sprechen. Also die wenigsten. Telefonieren sieht mit einer uhr zwar witzig aus, ist in meinen Augen aber einfach nur Sinnfrei. Kann mir nicht vorstellen, daß dies viele machen.

    Die Augen verderben... ja hat außer dir wohl jeder verstanden, das dies nicht auf die Goldwaage gehört!

  10. Re: Akkulaufzeit?

    Autor: dschu 05.09.15 - 10:44

    In den eigenen vier Wänden diktiere ich meine Nachrichten ausschließlich mit der Uhr. Handy liegt irgendwo. Und sogar unterwegs mach ich das ab und zu, wenn es schnell gehen muss.

    Da ich fast immer mit Kopfhörern im Ohr rumlaufe fällt auch keinem auf, dass ich eine Nachricht diktiere – schließlich könnte ich ja gerade auch telefonieren. Und so interessiert es keinen in der Stadt, was ich da eigentlich gerade so mache. ;)

  11. Re: Akkulaufzeit?

    Autor: Peter Brülls 07.09.15 - 12:41

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich liebe die Übersicht und die meisten Anwender scheinen das auch so zu
    > sehen, wenn mann sich die Nachfrage von 5zoll + Geräten ansieht.

    Und was ist mit der Nachfrage nach 13 bis 15" Laptops?

    > Deswegen habe ich ja auch ein solches Smartphone und kein Mini oder so was.

    „Ich“ und „Smartphone“.

    > Nachrichten auf der Uhr lesen. Wow ist bestimmt ein Genuß

    Äh, ja. Diskretes Klopfen am Handgelenk, Uhr angehoben, Nachricht lesen. Fertig.

    Setzt voraus, dass man tatsächlich nur Dinge weiterleiten lässt, bei denen man Benachrichtigt werden möchte. Faustregel: Alles, was man eh per Pull macht, braucht keine Benachrichtigung auf dem Smartphone, geschweige denn auf der Smartwatch.

    *Wenn* etwas bei mir klopft, dann praktisch immer etwas, was ich so schnell wie möglich wissen wollte. Und da ist da heben auf des Armes halt um einiges schneller als das Smartphone aus der Tasche zu ziehen oder ans andere Ende des Raums zu gehen oder gar in das andere Stockwerk.


    > und rein sprechen werden wohl genauso viele, wie eben auch mit Smartphones
    > sprechen. Also die wenigsten.

    Lass das die Leute entscheiden. Prinzipiell ist das nur Gewöhnungssache. Ich bin alt genug um die Popularisierung des Handys mitbekommen zu haben, da hat auch so ziemlich jeder, der keins hatte, gequakt, man würde doch nicht in der Öffentlichkeit telefonieren, man wolle gar nicht unterwegs telefonieren und überhaupt sähe das albern aus.

    > Telefonieren sieht mit einer uhr zwar witzig aus, ist in meinen
    > Augen aber einfach nur Sinnfrei. Kann mir nicht vorstellen, daß dies viele
    > machen.

    Wieso ist es „sinnfrei“? Ich flitze über den Parkplatz, ein Anruf vom Kindergarten kommt rein. Die rufen NUR an, wenn irgendwas passiert ist, was Eltern sofort wissen möchten. Da riskiere ich nicht, dass sie die nächste Nummer probieren, sondern nehme den Anruf da entgegen. DAS ist ein Use case. Ein anderer ist zu Hause zu sitzen, zu sehen wer anruft und mal eben zu sagen „Ja, ich bin da, warte mal, ich gehe zum Handy.“ Oder eben den Anruf wegdrücken mit vordefinierter Nachricht.


    > Die Augen verderben... ja hat außer dir wohl jeder verstanden, das dies
    > nicht auf die Goldwaage gehört!

    Entweder bemühst Du sinnvolle Argumente oder nicht.

    Ein hinreichend gutes Display und korrekt eingestellte Brillengläsern - sofern benötigt - vorausgesetzt, kann man Smartwatches gut ablesen, ohne sich anstrengen zu müssen.

    Heben, lesen, fertig.

    Dödeliges Scrollen auf dem Ding nervt, ja. Wird wohl tatsächlich kaum jemand machen. Dafür ist es auch nicht gedacht.

  12. Re: Akkulaufzeit?

    Autor: Niaxa 07.09.15 - 16:01

    Es ist dennoch unkomfortabel und das ist, was bei mir uns auch vielen anderen heute zählt. Und ich denke die enorm geringen Absatzzahlen bisher, zeigen auch das dieser Trend eigentlich keiner ist. Spielzeug in meinen Augen mit nur geringem Sinn.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Aptar Radolfzell GmbH, Radolfzell / Eigeltingen
  2. Delkeskamp Verpackungswerke GmbH, Nortrup bei Osnabrück
  3. OMIRA GmbH, Ravensburg
  4. Lamigraf GmbH, Bönen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Struggling für 8,99€, Jurassic World Evolution für 11,25€, Jurassic World Evolution...
  2. 39,99€ (PS4, Xbox One, Nintendo Switch)
  3. (u. a. Green Hell für 6,99€, Dead by Daylight für 5,49€, Dying Light - The Following Enhanced...
  4. 50,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mario Kart Live im Test: Ein Klempner, der um Konsolen kurvt
Mario Kart Live im Test
Ein Klempner, der um Konsolen kurvt

In Mario Kart Live (Nintendo Switch) fährt ein Klempner durchs Wohnzimmer. Golem.de hat das Spiel mit einem Konsolen-Rennkurs ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Nintendo Entwickler arbeiten offenbar an 4K-Updates für Switch Pro
  2. Nintendo Switch Mario Kart Live schickt Spielzeugauto auf VR-Rennstecke
  3. 8bitdo Controller macht die Nintendo Switch zum Arcade-Kabinett

iPad Air 2020 im Test: Apples gute Alternative zum iPad Pro
iPad Air 2020 im Test
Apples gute Alternative zum iPad Pro

Das neue iPad Air sieht aus wie ein iPad Pro, unterstützt dasselbe Zubehör, kommt mit einem guten Display und reichlich Rechenleistung. Damit ist es eine ideale Alternative für Apples teuerstes Tablet, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablet Apple stellt neues iPad und iPad Air vor

Big Blue Button: Das große blaue Sicherheitsrisiko
Big Blue Button
Das große blaue Sicherheitsrisiko

Kritische Sicherheitslücken, die Golem.de dem Entwickler der Videochat-Software Big Blue Button meldete, sind erst nach Monaten geschlossen worden.
Eine Recherche von Hanno Böck