1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Samsung SDC: Displays werden…

"Curved" wozu?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Curved" wozu?

    Autor: deck 26.11.14 - 22:31

    Nach wie vor konnte mir noch niemand erklären wozu man curved-Displays braucht. An einer übergroßen Kinoleinwand kann ich es nachvollziehen. Ich habe einen 40" fürn Rechner, aber was würde das bringen ausser Bildverzerrungen? Wozu? Ich habe noch keinen Menschen kennngelernt der das braucht. Aber sicher gibt es ja dafür Anwendungen.. ;)

  2. Re: "Curved" wozu?

    Autor: TrudleR 26.11.14 - 22:51

    Mir fällt dazu eigentlich auch nur das Schlagwort "Trendy" ein.
    Gibt sicher Leute, die sowas aus rein stiilistischen Gründen kaufen, um sich von der maroden/altmodischen Masse abzuheben und allen zu zeigen, was für "kreative" Geister sie sind.

  3. Re: "Curved" wozu?

    Autor: monosurround 26.11.14 - 23:33

    Hallo?!?
    Man beachte die Grafik, die uns eindrucksvoll vermittelt was Premium und was Mainstream ist...da frage ich doch nicht nach so profanen Dingen wie Sinn und Bedarf!

  4. Re: "Curved" wozu?

    Autor: deck 26.11.14 - 23:40

    gut mich würde es langweilen, wenn man z. B. bei WWM krumme Antwortfelder hat... nur mal so, aber dafür gibt es sicher eine Software die das umrechnet - egal aus welchen Blickwinkel. (nicht das ich mir WWM ansehe, war nur ein Beispiel)

  5. Re: "Curved" wozu?

    Autor: Anonymer Nutzer 27.11.14 - 00:06

    deck schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nach wie vor konnte mir noch niemand erklären wozu man curved-Displays
    > braucht. An einer übergroßen Kinoleinwand kann ich es nachvollziehen. Ich
    > habe einen 40" fürn Rechner, aber was würde das bringen ausser
    > Bildverzerrungen? Wozu? Ich habe noch keinen Menschen kennngelernt der das
    > braucht. Aber sicher gibt es ja dafür Anwendungen.. ;)

    Ich brauche auch kein Curved und ich werde diesen Mumpitz auch niemals kaufen. Ist eh total schwachsinnig, wenn man nicht genau mittig sitzt... Denn:

    1.) Bei Curved displays sind gerade Linien optisch plötzlich nicht mehr gerade sondern AUCH gekrümmt, weil das Display eben gekrümmt ist!

    2.) Wenn man nicht genau mittig sitzt, dann ist ein weiteres Problem folgendes: Wenn man zu weit rechts sitzt, dann ist dank curved zwar die linke Seite immernoch prima zu erkennen, die rechte Seite jedoch noch stärker verzerrt zu einem. Da sie ja nun nicht mehr flach vor einem ist sondern gebogen zu einer Mitte hin bei welcher man nicht mehr sitzt!

    Im Grunde also totaler Marketing Schwachsinn...

    Ein gutes Display sollte sich dadurch auszeichnen, daß es einen steilen Blickwinkel hat und auch wenn man mittig sitzt die Ränder klar anzeigen kann OHNE Bildverzerrungen! Und dann Sitzneutral immer gleich ausschaut! Alles andere wie Curved zB. ist Stuss... Ebenso dieser 3D Hype, da bei jedem Menschen der Augenabstand unterschiedlich ist und somit nicht genormt. Die Kameras aber sehr wohl genormte Abstände haben bei den Linsen (2 Linsen für 3D Kameras). Also wird ein falsches, surreales Bild zum Gehirn gesendet und gleichzeitig das Bild auch noch dunkler wird. Ebenso braucht man für jeden Zuschauer ne Brille. Will man ein moderneres Gerät ohne Brillen, hat dieses zur Sitzpositions Erkennung ne Kamera und könnte das Wohnzimmer überwachen. Smart TV lässt grüßen. Das ist also einfach nur unausgereifte Spielerei, welche zudem auch noch missbräuchlich genutzt werden kann und mir deswegen nicht ins Haus kommt...

    Wie gut daß man sowas nicht kaufen muss! :D

  6. Re: "Curved" wozu?

    Autor: Peter Später 27.11.14 - 08:54

    spantherix schrieb:

    > Ich brauche auch kein Curved und ich werde diesen Mumpitz auch niemals
    > kaufen. Ist eh total schwachsinnig, wenn man nicht genau mittig sitzt...
    > Denn:
    >
    > 1.) Bei Curved displays sind gerade Linien optisch plötzlich nicht mehr
    > gerade sondern AUCH gekrümmt, weil das Display eben gekrümmt ist!
    >
    > 2.) Wenn man nicht genau mittig sitzt, dann ist ein weiteres Problem
    > folgendes: Wenn man zu weit rechts sitzt, dann ist dank curved zwar die
    > linke Seite immernoch prima zu erkennen, die rechte Seite jedoch noch
    > stärker verzerrt zu einem. Da sie ja nun nicht mehr flach vor einem ist
    > sondern gebogen zu einer Mitte hin bei welcher man nicht mehr sitzt!
    >
    > Im Grunde also totaler Marketing Schwachsinn...
    >
    > Ein gutes Display sollte sich dadurch auszeichnen, daß es einen steilen
    > Blickwinkel hat und auch wenn man mittig sitzt die Ränder klar anzeigen
    > kann OHNE Bildverzerrungen! Und dann Sitzneutral immer gleich ausschaut!
    > Alles andere wie Curved zB. ist Stuss... Ebenso dieser 3D Hype, da bei
    > jedem Menschen der Augenabstand unterschiedlich ist und somit nicht
    > genormt. Die Kameras aber sehr wohl genormte Abstände haben bei den Linsen
    > (2 Linsen für 3D Kameras). Also wird ein falsches, surreales Bild zum
    > Gehirn gesendet und gleichzeitig das Bild auch noch dunkler wird. Ebenso
    > braucht man für jeden Zuschauer ne Brille. Will man ein moderneres Gerät
    > ohne Brillen, hat dieses zur Sitzpositions Erkennung ne Kamera und könnte
    > das Wohnzimmer überwachen. Smart TV lässt grüßen. Das ist also einfach nur
    > unausgereifte Spielerei, welche zudem auch noch missbräuchlich genutzt
    > werden kann und mir deswegen nicht ins Haus kommt...
    >
    > Wie gut daß man sowas nicht kaufen muss! :D

    Ja man! Marketinggeschwätz, das war die Antwort die ich in meinem Thread gebrauchen konnte, aber stattdessen wird mir wieder unterstellt ich stelle mich gegen Entwicklung...

  7. Re: "Curved" wozu?

    Autor: aasgard77 27.11.14 - 11:01

    Ohne Marketinggewäsch kann dir das niemand erklären.

    Curved ist so notwendig wie ein Loch im Kopf. Es begrenzt den Sweetspot des Fernsehers auf einen bestimmten Punkt. Dort ist allerdings der Fernseher wieder rechteckig, hat also da gar keine Wirkung aus optischer Sicht (was ja das lustige ist). Alle anderen haben Verzerrungen, die z.B. in der Fotografie mit teuersten Objektiven vermieden werden. Also hat nur ein Zuschauer das Bild wie vorher, alle anderen ein schlechteres. Es bring also keine Vorteile sondern nur Nachteile.

    Das Marketing Blabla spricht von Tiefenwirkung. Da mag sich jeder selbst überzeugen. Ich sehe nichts. Unser Auge kompensiert unterschiedliche Entfernungen. Die Tafel im Uni-Saal ist auch nicht Curved und ich habe das Studium trotzdem geschafft.

    Wären die Hersteller konsequent gewesen hätten sie die Wölbung auch in der Vertikalen einegeführt. "Bowled" sozusagen.

    Ist dann warscheinlich der nächste Schritt im Product Bullshit Cycle :)

  8. Re: "Curved" wozu?

    Autor: plutoniumsulfat 27.11.14 - 11:55

    gibts doch bei LG ;)

  9. Re: "Curved" wozu?

    Autor: RienSte 27.11.14 - 14:09

    Die Antwort des Tages!
    Danke dafür ;)

    ymmd!

  10. Re: "Curved" wozu?

    Autor: n!kU 27.11.14 - 14:35

    LG nutzt z.B. die Krümmung bei 21:9 Monitoren um Farbverfälschungen und Glow-Effekte bei seitlichen Blickwinkeln zu vermindern.

    Ich konnte mir zwar noch kein eigenes Bild davon machen, aber laut einigen Testern sollen Unterschiede erkennbar sein.
    Bei Fernsehern sieht das, bedingt durch die höheren Sitzabstände und unterschiedlichen Sitzpositionen, wieder anders aus.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DevOps Engineer (m/w/d)
    Friedrich PICARD GmbH & Co. KG, Bochum
  2. Leitung IT-Infrastruktur und Basisdienste / Rechenzentrum (d/m/w)
    THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  3. IT-Beratung & Support für Baustellen und Konzernstandorte (m/w/d)
    STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Berlin
  4. IT Consultant S/4 HANA - MDG Materialstamm (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 379€ (Vergleichspreis 415,38€)
  2. 149€ (Bestpreis mit MediaMarkt & Saturn. Vergleichspreis 219,19€)
  3. 149€ oder 139€ bei Newsletter-Anmeldung (Bestpreis mit Amazon (149€). Vergleichspreis 219...
  4. 3,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geforce RTX 3080 Ti: Nvidia gießt kannenweise Öl ins Feuer
Geforce RTX 3080 Ti
Nvidia gießt kannenweise Öl ins Feuer

Wenn sich Menschen um ein Exemplar der Geforce RTX 3080 Ti drängeln und schubsen, dann läuft etwas falsch. Nvidia, AMD und Co. müssen handeln.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Geforce RTX 3080 Ti im Test Nvidias Ti-tan mit halbem Speicher
  2. Lite Hash Rate Geforce RTX 3000 mit Mining-Drossel sind da
  3. Geforce RTX 3050 (Ti) Nvidia bringt kleinste Laptop-Raytracing-Grafik

TECH TALKS: Kann Europa Chips?
TECH TALKS
Kann Europa Chips?

In eigener Sache Die Autobauer leiden unter Chip-Mangel, die EU will mehr Chips in Europa produzieren. Doch ist das realistisch? Über dieses und weitere spannende Themen diskutiert die IT-Branche am 10. Juni bei den Tech Talks von Golem.de und Zeit Online.

  1. TECH TALKS Drohnen, Daten und Deep Learning in der Landwirtschaft
  2. In eigener Sache Englisch lernen mit Golem.de und Gymglish
  3. Tech Talks Eintauchen in spannende IT-Themen und Jobs für IT-Profis

Neues Apple TV 4K im Test: Teures Streaming-Gerät mit guter Fernbedienung
Neues Apple TV 4K im Test
Teures Streaming-Gerät mit guter Fernbedienung

Beim neuen Apple TV 4K hat sich Apple eine ungewöhnliche Steuerung einfallen lassen, die aber im Alltag eher eine Spielerei ist.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Shareplay TVOS 15 soll gemeinsame Streaming-Erlebnisse schaffen
  2. Apple TV Farbkalibrierung per iPhone schneidet schlecht ab
  3. Sofasuche beendet Airtag-Hülle für Apple-TV-Fernbedienung