1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Samsung Serie 9: 13-Zoll…

Warum gibt es keine mit guten Display

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum gibt es keine mit guten Display

    Autor: Searching_for_a_new_Notebook 08.01.11 - 13:40

    Mein altes IBM T43 als Arbeitsnotebook ist in die Jahre gekommen und seit einiger Zeit suche ich ein neues aber irgendwie bekomme ich den Eindruck es gibt nur noch billige Massenware.

    Ich fand ganze 2 aktuelle Notebooks mit einen besseren Display als ich jetzt habe (1400x1050) vom dem eins (Dell) wesentlich schwerer und unhandlicher ist, das andere von Sony (13" Z Serie) mit sehr guter Technik jedoch unbezahlbar.

    Technisch gesehen sind die meisten neuen Notebooks zwar im Prozessor besser aber bei Screen und Gewicht geht es meiner Meinung nach rückwärts. Mein altes Samsung Q20 (> 6 Jahre alt) ist leichter in besserer Qualität als die meisten neuen.

    Ich musste auch länger suchen um einen Netbook mit Gigabit Netzwerk und Express Slot zu finden.

    Wo ist denn hier der Fortschritt?

  2. Re: Warum gibt es keine mit guten Display

    Autor: aderlass 08.01.11 - 14:01

    Tja ich bin noch mit meinem Dell C840 unterwegs. Die Vorteile dieses damals "Workstation" genannte Notebook überwiegen bei mir immernoch und die Nachteile schaffen es einfach nicht mich zu bewegen ein neuen Laptop zu kaufen.

    Vorteile:

    - 2 hdds a 250GB(Platte 2 im Multischacht) und trotzdem DVD Brenner + Akku im Gerät
    - 2te Platte wird zum Backup genutzt und wird 1 mal pro woche gegen eine andere im Multischacht ersetzt
    - 15" mit 1600x1400
    - Doppellüfter max. 2min an, danach ist für "normales" Arbeiten locker eine Pause von 45min.
    - Trabbi bauweise, komplett zerlegbar in 30 min und genauso schnell wieder zusammengesetzt

    Nachteile:

    - kein USB 2.0
    - kein Gbit
    - kein Dual Core


    Da ich aber eh noch einen "Server" im Haus stehen habe, und keine 2000EUR für ein Laptop ausgeben will der dann alles kann, werkelt diese freine Dell Workstation anno 2001 immernoch. xD

    Für Rechenintensive Sachen wird die Workstation nur als Tastatur/Bildschirm kombi benutzt, dann gehts nämlich in der VM auf dem Server weiter. xD

  3. Re: Warum gibt es keine mit guten Display

    Autor: petergriffin 08.01.11 - 14:02

    in der gerätegröße wirst du es schwer haben was zu finden, mir fallen spontan nur die thinkpad w reihe von lenovo ein, das display ist allerdings erste sahne!

  4. Re: Warum gibt es keine mit guten Display

    Autor: lestard 08.01.11 - 14:39

    Bei mir sieht es ähnlich aus: Habe auch noch ein altes T43, meines hat aber leider den Geist aufgegeben. Bei neuen Notebooks sehe ich das Display auch als eins der Hauptprobleme der meisten Geräte. Lange Laufzeit, relativ klein und leicht und trotzdem ne Hohe Laufzeit.

    Ich liebäugle mit dem x200s von Lenovo weil es da welche mit hoher Auflösung gibt. Leider sind die in kaum einem Shop zu bekommen. Schade eigentlich

  5. Re: Warum gibt es keine mit guten Display

    Autor: elefant 08.01.11 - 14:42

    Und genau wegen dieser Sache (Display) sehe ich dieses Gerät als keine Konkurrenz für mein 2010er Air :-) Traurig aber wahr, ich nahm C2D-Technik und (nicht extremes, bzw) Glossy beim Bildschirm in Kauf für die Auflösung... Und kann es nicht bereuen.

  6. Re: Warum gibt es keine mit guten Display

    Autor: Jeva 08.01.11 - 14:58

    elefant schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und genau wegen dieser Sache (Display) sehe ich dieses Gerät als keine
    > Konkurrenz für mein 2010er Air :-) Traurig aber wahr, ich nahm C2D-Technik
    > und (nicht extremes, bzw) Glossy beim Bildschirm in Kauf für die
    > Auflösung... Und kann es nicht bereuen.

    Ja, das ist auch das, was mich an diesem Gerät stört. Da hat es wenigstens ein mattes Display - und dann DIESE Auflösung? Schon gestorben.

    Die zusätzliche Prozessorleistung wäre nett gewesen, ist aber bei den Leistungsniveaus inzwischen für mich recht uninteressant. Die niedrige Laufzeit hingegen ist ebenfalls ein dicker Minuspunkt.

    Ne, nach augenblicklichem Stand ist das auf den ersten Blick verlockend, bei genauerem Hinschauen eine Enttäuschung. Schade.

  7. Re: Warum gibt es keine mit guten Display

    Autor: NewSteppenwolf 08.01.11 - 15:59

    > Und genau wegen dieser Sache (Display) sehe ich dieses Gerät
    > als keine Konkurrenz für mein 2010er Air :-) Traurig aber
    > wahr, ich nahm C2D-Technik und (nicht extremes, bzw) Glossy
    > beim Bildschirm in Kauf für die Auflösung... Und kann es nicht
    > bereuen.

    Insbesondere wegen dem Display aber auch der miserablen Performance habe ich meines nach einer Woche wieder zurückgeschickt.

  8. Re: Warum gibt es keine mit guten Display

    Autor: Lycos 08.01.11 - 16:04

    Searching_for_a_new_Notebook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich fand ganze 2 aktuelle Notebooks mit einem besseren Display als ich
    > jetzt habe (1400x1050) ...

    Geht mir genau so! Mein Dell hat auch 1400x1050 und ich verstehe nicht, wie man mit einem 1366x768 Schminkspiegel arbeiten kann!

    Ich würde mir gerne mal wieder ein neues Notebook kaufen - aber bisher scheiterte das am Display.

    Wenn ihr von diesem Trend genau so genervt seid wie ich, dann schließt Euch mir an.

    Hier: http://www.facebook.com/home.php?sk=group_153240404724993

    Hallo Notebook-Hersteller : Wir wollen eure Schminkspiegel nicht!

  9. Re: Warum gibt es keine mit guten Display

    Autor: Hansenkopf 08.01.11 - 16:06

    Nerv nicht du affe!
    das display ist matt!

  10. Re: Warum gibt es keine mit guten Display

    Autor: scorpion-c 08.01.11 - 16:15

    Searching_for_a_new_Notebook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich fand ganze 2 aktuelle Notebooks mit einen besseren Display als ich
    > jetzt habe (1400x1050) vom dem eins (Dell) wesentlich schwerer und
    > unhandlicher ist, das andere von Sony (13" Z Serie) mit sehr guter Technik
    > jedoch unbezahlbar.
    >

    Lenovo Edge 13" gabs auch mit 1440x900.

    > Technisch gesehen sind die meisten neuen Notebooks zwar im Prozessor besser
    > aber bei Screen und Gewicht geht es meiner Meinung nach rückwärts. Mein
    > altes Samsung Q20 (> 6 Jahre alt) ist leichter in besserer Qualität als die
    > meisten neuen.

    Man kann ja mittlerweile froh sein das es Displays in Matt noch gibt und die 400 Candela sind auch nicht übel ist doch grade bei Lenovo immer mein größter Kritikpunkt die verbauen zwar Matte Displays mit hoher Auflösung aber dafür auch besonders dunkle wie mir scheint.

    >
    > Ich musste auch länger suchen um einen Netbook mit Gigabit Netzwerk und
    > Express Slot zu finden.
    >
    > Wo ist denn hier der Fortschritt?

    Bei den Netbooks? Da gibts meines wissens keinen nennbaren. Ich schätze mal das es bald so weitergeht das Notebooks immer mehr Displays in nur noch zwei/drei größen geben wird die 13xx Auflösung wie bei dem Samsung und 1920x1080 für Notebooks größer 15" und vielleicht noch ein 2xxx auf irgendwas für die Notebooks über 17". Zumindest sieht es für mich so aus. Es ist ja auch nicht das Problem ein Panel mit 1920x1080 in 13" zu bauen es wird nur unsummen kosten und dann sind wieder alle am meckern.

  11. Re: Warum gibt es keine mit guten Display

    Autor: elefant 08.01.11 - 17:19

    Darf ich wissen, wozu das Air verwenden wolltest?

  12. Re: Warum gibt es keine mit guten Display

    Autor: DebianUser 08.01.11 - 17:43

    Ich habe zwecks neuem Arbeitsnotebook auch mit dem 2010er 13" Air geliebäugelt, mich aber aufgrund mattem HD-Display und GBit-ethernet für ein 15" MBP entschieden. Ich hatte vorher nen Lenovo R61. Ich finde das Matte HD-Display vom MBP um einiges besser als das Lenovo und bin froh, diesen Schritt gegangen zu sein. Bei dem Preis musste ich zwar erstmal schlucken, aber hat sich meiner Meinung nach gelohnt.

  13. Re: Warum gibt es keine mit guten Display

    Autor: Xstream 08.01.11 - 18:33

    du sagst es doch selbst, sony hat in einigen geräten (vaio z, vaio p, vaio sa) sehr hochauflösende displays und wenn du nicht bereit bist das zu bezahlen dann hast du eben pech (das z is imho sehr angemessen vom preis zumindest in der mittleren konfig für 2400€ http://geizhals.at/deutschland/a541190.html und da jetzt der nachfolger namens sa kommt kann man das vll bald günstiger abgreifen wenn man schnell genug ist). für mich klingt die beschwerde wie "warum gibts für meinen vw polo keinen 6 liter turbo motor für 10% mehr?"

  14. Re: Warum gibt es keine mit guten Display

    Autor: JuliusD 08.01.11 - 20:38

    Ich besitze ein älteres Sony Z und kann dir sagen, dass es sein Geld absolut wert ist. Ich habe das ding seid ende 2008 und habe es nie bereut die 2k€ ausgegeben zu haben. Verarbeitungesquali, display, tastatur, akkulaufzeit, gewicht, grafik ... alles super, nie mehr etwas anderes. (Und nein ich werde nicht von Sony bezahlt) Ich lasse es uebrigens unter Linux laufen, was ganz gut funktioniert. Neulich habe ich die Hdd durch ne SSD ausgetauscht, der wahnsinn !

  15. Re: Warum gibt es keine mit guten Display

    Autor: Xstream 08.01.11 - 20:57

    jopp die neuen haben auch ne ssd ab werk, imho geht heute ohne ssd nix mehr ;)

  16. Re: Warum gibt es keine mit guten Display

    Autor: diddeldidei 09.01.11 - 02:26

    sowohl das Thinkpad T410 als auch das Latitude E6400 gibt es mit 1440*900 Pixeln und natürlich matt.
    Die 15zoll modelle T510 und E6500 sind dann mit 1600*900er auflösung zu haben (gibt leider keine 15 zoll mit 16:10 mehr, irgendwelche schwachmaten meinen nämlich dass 16:9 gut sei).

    Ein T410 wiegt mit 6zellen akku glaub 2,4kg und ist damit unter den "vollnotebooks" in der leichten Kategorie, subnotebooks und co. ohne laufwerk zählen da nicht. Es ist auch schlank, als ich meins zum ersten mal im Laden gesehen habe, hatte ich es für das T410s gehalten.

    Ist übrigends auch ne alternative, das T410s ist noch mal schlanker und leichter, hat aber trotzdem ein laufwerk.

    Also nich mosern, sondern nur mal nicht nur im Media Markt und in billig-online shops schaun.

    Übrigends alte R61 (consumer) displays mit den neuen LED zu vergleichen hinkt gewaltig!

  17. Re: Warum gibt es keine mit guten Display

    Autor: eppppppad 09.01.11 - 14:42

    lestard schrieb:
    -----------------------------------------------------------------
    > Ich liebäugle mit dem x200s von Lenovo weil es da welche mit hoher
    > Auflösung gibt. Leider sind die in kaum einem Shop zu bekommen. Schade
    > eigentlich

    Ich hab mir vor 3 Monaten das x200s gekauft und bin begeistert!
    Es war anfangs nervend laut, dann hab ich ne SSD eingebaut und baam Ruhe... perfektes Arbeitsgerät und Langläufer zugleich!
    10Std dahinwerkeln ohne nachladen, mit etwas CPU Last und W-LAN sind aber immernoch 7-8 Stunden drin...
    Display ist Top - extrem hohe Auflösung, matt und relativ gleichmäßig. kleines Manko: wenn man von unten aufs Display schaut sieht man oben einen leichten weißen Rand!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Team GmbH, Paderborn
  2. Stadt Cuxhaven, Cuxhaven
  3. SCHOTT AG, Mainz
  4. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-40%) 32,99€
  2. (-40%) 23,99€
  3. 4,65€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Holo-Monitor angeschaut: Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild
Holo-Monitor angeschaut
Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild

CES 2020 Mit seinem neuen 8K-Monitor hat Looking Glass Factory eine Möglichkeit geschaffen, ohne zusätzliche Hardware 3D-Material zu betrachten. Die holographische Projektion wird in einem Glaskubus erzeugt und sieht beeindruckend realistisch aus.
Von Tobias Költzsch und Martin Wolf

  1. UHD Alliance Fernseher mit Filmmaker-Modus kommen noch 2020
  2. Alienware Concept Ufo im Hands on Die Switch für Erwachsene
  3. Galaxy Home Mini Samsung schraubt Erwartungen an Bixby herunter

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

  1. Kickstarter: Gebundener Mars-Atlas zeigt Karten des Roten Planeten
    Kickstarter
    Gebundener Mars-Atlas zeigt Karten des Roten Planeten

    The Mars-Atlas ist ein interessantes Buch: Es zeigt detaillierte Karten vom Mars statt der Erde. Mehr als 2.000 Standorte sind darauf zu sehen. Auch eine digitale Applikation wird angeboten, auf der Hobbyforscher ein 3D-Modell des Mars erkunden können - ähnlich wie bei Google Mars.

  2. 5G: Österreich sieht sich beim Mobilfunk klar vor Deutschland
    5G
    Österreich sieht sich beim Mobilfunk klar vor Deutschland

    Das schlechteste Mobilfunknetz in Österreich sei immer noch besser als das beste Netz in Deutschland, hat Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck behauptet. Auch Messungen bestätigen das.

  3. TLS: Netgear verteilt private Schlüssel in Firmware
    TLS
    Netgear verteilt private Schlüssel in Firmware

    Sicherheitsforscher haben private Schlüssel für TLS-Zertifikate veröffentlicht, die Netgear mit seiner Router-Firmware verteilt. Der Hersteller hatte nur wenige Tage Reaktionszeit. Die Forscher lehnen die Praktiken von Netgear prinzipiell ab, was zur Veröffentlichung geführt hat.


  1. 17:20

  2. 17:07

  3. 16:45

  4. 15:59

  5. 15:21

  6. 13:38

  7. 13:21

  8. 12:30