1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Samsung Tectiles…

Automatisch Handy Hacken?

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Automatisch Handy Hacken?

    Autor: motzerator 13.06.12 - 10:15

    Damit kann man sicher auch schön Sicherheitslücken ausnutzen. Beispielsweise im Webbrowser, der ja nun mal nicht andauernd aktualisiert wird.

    Wenn es dort also einen Exploit gibt, könnte man mit so einem Tag, genauso wie mit einem QR Code, dem Smartphone sagen, es möge doch mal eine ganz hippe und tierisch verseuchte Webseite ansurfen.

    Was beispielsweise der Grund ist, warum ich nicht jeden blöden QR Code einscanne, der mir über den Weg läuft.

  2. Re: Automatisch Handy Hacken?

    Autor: schwar2ss 13.06.12 - 13:42

    Wie sieht der mögliche Angriffsvektor aus? Jetzt mal davon abgesehen, dass auf eine kompromittierte Webseite verlinkt wird (was Dir auch ohne NFC/QR/... passieren kann).

    Dieser Forums-Account kann gelöscht werden.

  3. Re: Automatisch Handy Hacken?

    Autor: The Ego 13.06.12 - 17:58

    -----> http://de.wikipedia.org/wiki/Exploit

  4. Re: Automatisch Handy Hacken?

    Autor: Enyaw 14.06.12 - 09:05

    Du glaubst doch nicht wirklich, dass der Link auf dem NFC-Tag liegt.
    Der Tag hat imo nur eine ID - auf dem Smartphone ist dann festgelegt was passieren soll wenn diese ID eingelesen wird.

  5. Re: Automatisch Handy Hacken?

    Autor: JensM 14.06.12 - 09:31

    Also bei meinen bisherigen NFC-Versuchen habe ich immer festgestellt, dass man das Smartphone schon nahezu gegen den Tag pressen muss um überhaupt eine Verbindung zu haben. Und ich denke wie mein Vorposter, dass da auf dem Tag mit deinem Handy eine ID geschrieben wird. Und du würdest dann in der App definieren, wenn diese ID gelesen wird -> starte App.

  6. Re: Automatisch Handy Hacken?

    Autor: Beezus15 18.06.12 - 15:36

    @Enyaw: Klingt ausgesprochen dämlich. Das würde bedeuten, dass z.B. bei einem "ich geh ins WLAN-NFC" die WLAN-Daten weltweit per Internet zugänglich wären.

    Es wird natürlich vordefinierte Aktionen geben, wie "Tag Type 354: Connect to WLAN". Aber das Datenfeld mit WLAN-Daten oder zu öffnendem Link liegt auf dem Chip. Alles andere wäre programmierter Schwachsinn, und davon hat die Welt schon genug.

  7. Re: Automatisch Handy Hacken?

    Autor: DANWEBER 02.05.18 - 10:37

    The Ego schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > -----> de.wikipedia.org

    Doch können Sie direkt mit mSpy das Hany hacken. Danach können Sie direkt die Kontakte bekommen und die Ortung des Handys mitlesen.

    Hier ist die Anleitung für Sie: https://blog.fonepaw.de/hack-facebook-messenger.html

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin
  2. DAW SE, Ober-Ramstadt bei Darmstadt
  3. J.M. Voith SE & Co. KG, Heidenheim
  4. Jänecke + Schneemann Druckfarben GmbH, Sehnde/Höver

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme