1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Samsungs Galaxy Tab S6…

Ein einfaches Cover kostet 70 Euro

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ein einfaches Cover kostet 70 Euro

    Autor: plastikschaufel 31.07.19 - 16:17

    Hat da einer den Schuss nicht mehr gehört? Mich würde die Marge von so einem Teil mal interessieren.

  2. Re: Ein einfaches Cover kostet 70 Euro

    Autor: HeroFeat 31.07.19 - 16:30

    Also ich bin eigentlich ziemlich überrascht, das Samsung überhaupt noch ein Android Tablet baut. Ich hatte eigentlich eher das Gefühl, das Android auf Tablets ein ziemlich verlorener Kampf ist mittlerweile, da Apple an dieser Stelle mit den iPads ordentliche Hardware mit einer wirklich sehr sehr guten Software und App Unterstützung zu einem Apple untypischen relativ niedrigen Preis anbietet.

  3. Re: Ein einfaches Cover kostet 70 Euro

    Autor: Mandrake 31.07.19 - 16:40

    Naja sie sind der zweit grösste tablet hersteller mit gut 5 mio. Stk pro quartal. Ich glaube es lohn sich schon noch für die parr milliarden einnahmen dieser bereich weiter zu betreiben.

    Aja android hat global 60-70% markt anteil bei tablets.

  4. Re: Ein einfaches Cover kostet 70 Euro

    Autor: miauwww 31.07.19 - 18:54

    HeroFeat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hatte eigentlich eher das Gefühl..

    Aha. Mein Gefühl, als Apple-Kunde: Android ist viel angenehmer als iOS.

  5. Re: Ein einfaches Cover kostet 70 Euro

    Autor: aargau 01.08.19 - 02:41

    HeroFeat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich bin eigentlich ziemlich überrascht, das Samsung überhaupt noch ein
    > Android Tablet baut. Ich hatte eigentlich eher das Gefühl, das Android auf
    > Tablets ein ziemlich verlorener Kampf ist mittlerweile, da Apple an dieser
    > Stelle mit den iPads ordentliche Hardware mit einer wirklich sehr sehr
    > guten Software und App Unterstützung zu einem Apple untypischen relativ
    > niedrigen Preis anbietet.

    Wieso? Dank DeX ist es eben nicht nur ein Tablet sondern im Vergleich zu einem iPad wirklich ein Laptop Ersatz. Ich bin seit einiger Zeit auf der Suche nach einem solchen Gerät, da mit das Notebook (trotz ASUS Zenbook Flip-S welches nur 1.2kg wiegt) für unterwegs mitlerweile einfach zu schwer ist..
    Als iOS 13 vorgeführt wurde hätte ich mir schon fast ein iPad Pro gekauft.. Es war mir aber einfach doch schlicht zu teuer und die miese Mausunterstützung und das eher mässige Multitasking (Multiwindow) haben mich dann doch ziemlich genervt (Teste die Beta auf einem iPad 2018) und nun hat Samsung genau das gezeigt was ich "brauche".
    Ja, Apple hat bessere (optimierte) APPs und die Performance dürfte auch nach wie vor besser sein. Aber was nützt mir dass, wenn Apple ein solches Gerät dann wieder so Kastriert, dass man es eben nicht wirlich brauchen kann? Auch auf Android gibt es alle APPs für die Produktivität optimiert für Tablets (Office 365, Browser, Mail, Kalender, ...). Reicht einem das nicht aus, connectet man sich halt einfach per RDP oder Citrix auf ein Virtualisiertes Windows. Das meiste wird heute eh per Browser gemacht, ich frage mich schon lange wieso es für jeden "Müll" Apps braucht. Alles was per Browser machbar ist, wird bei mir garantiert nicht extra als APP installiert..
    Noch zum Preis: Bei Apple sind einzig und alleine die normalen iPads günstig, die Pros hingegen sind für das was sie Können viiiel zu teuer.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsches Klimarechenzentrum GmbH, Hamburg
  2. DMK E-BUSINESS GmbH, Berlin-Potsdam, Köln, Chemnitz
  3. Advantest Europe GmbH, Böblingen
  4. Stadtwerke Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mbH, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)
  2. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme