1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Schenker XMG P505 im…
  6. Thema

Für was Gaming-Notebook?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. Re: Für was Gaming-Notebook?

    Autor: KritikerKritiker 14.10.14 - 15:45

    ChemoKnabe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sharra +1 xD hier gibts aber noch einen davon.

    Spannend :)

    Verdammt, 4 mal edit, um das ausreichend politically correct auszudrücken ohne jemandem etwas zu unterstellen :D



    5 mal bearbeitet, zuletzt am 14.10.14 15:53 durch KritikerKritiker.

  2. Re: Für was Gaming-Notebook?

    Autor: Ekelpack 14.10.14 - 16:07

    Es verbraucht weniger Strom.
    Man hat nicht ein hässliches Möbel rumstehen.
    Man kann es eben ins Wohnzimmer schleppen und per HDMI an den TV anschließen.
    Kein/Kaum Kabelsalat
    Man kann es unter den Arm klemmen und sich nach draußen setzen.

    Ich habe ein Schenker XMG 303 mit 13" Monitor.
    Superklein, super handlich, superstark.

    13" sind manchmal unbequem...
    Von meinem alten Tower hatte ich noch Maus, Tastatur und Monitor übrig.
    Lässt sich auch am Laptop anschießen und fertig ist die Laube.

  3. Re: Für was Gaming-Notebook?

    Autor: Anonymer Nutzer 14.10.14 - 16:17

    ChemoKnabe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sharra +1 xD hier gibts aber noch einen davon.

    Oh ja ganz vergessen, ich habe Werbung gemacht... ;)

    Hab ich schon gesagt das ich ein Schenker XMG P504 habe und zufrieden damit bin?
    Ich habe sogar ein Subaru Legacy und bin total zufrieden. Das beste am Subaru Legacy ist das mein Schenker XMG P504 in den Kofferraum passt :)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.10.14 16:19 durch Helites.

  4. Re: Für was Gaming-Notebook?

    Autor: tibrob 14.10.14 - 16:43

    Jupp. Riecht arg nach Chefkoch Tony.

    Deine Jacke ist jetzt trocken!

  5. Re: Für was Gaming-Notebook?

    Autor: jayjay 14.10.14 - 19:10

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 30 Minuten? Wohl eher bis 4 stunden beim Surfen Die Akkus sind schon
    > wichtig.


    Zum Surfen kann man auch ein Macbook Air nehmen, das läuft dann auf Akku auch 12h.
    Mir wäre ein Gaming Notebook mit intigriertem Netzteil dafür ohne Akku lieber. Leider gibt es sowas bis heute nicht.

  6. Re: Für was Gaming-Notebook?

    Autor: der kleine boss 15.10.14 - 08:25

    Als ich heute aus meinem IKEA Bett aufgestanden bin und mir einen Nespresso (what else?) gemacht habe, musste ich mit Schrecken auf meinem Apple iPhone 6 lesen dass im Golem-Forum Werbung gemacht wird. Leider war ich mit meinem Apple iPhone 6 so zufrieden, dass ich das gar nicht wirklich mitbekommen habe, denn der 4.7" Retina Screen raubt mir immer den Atem, drdhalb musste ich gleich mit der Kamera mit Saphirglaslinse ein Foto machen.

    (fixed)Golem Kommentar-Formular (bitte ausfüllen):
    ========================================
    Wer braucht das bitte?????
    Ich kann für ______¤ das gleiche von _______ haben!

  7. Re: Für was Gaming-Notebook?

    Autor: Sharkuu 15.10.14 - 08:59

    wozu willst du ein integriertes netzteil? monitor oder konsole, internes netzteil heißt zu 90% wegschmeiße wenn es defekt ist. so wie es ist, schön am kabel, kann man es ganz einfach austauschen wenn es kaputt ist.

  8. Re: Für was Gaming-Notebook?

    Autor: Fatal3ty 15.10.14 - 10:03

    Ich habe eine alte Gaming-Notebook von MSI und aus meine eigene Erfahrung ist das Ding nicht leistungsfähig genug und kann mit echte Desktop PC nicht mithalten. Ich kann Timeshift max. Detalis nicht so flüssig spielen. Medal of Honor: Pacific Assault ist dagegen sehr flüssig. Die neue Gaming-Notebook wird wohl Alien: Isolation nicht flüssig spielen können. ;)

    Ich bin wieder auf Konsole umgestiegen. Es läuft nur flüssig und die meisten Games ist eh nur mit Gamepad optimiert. Prince of Persia oder Tomb Raider auf dem PC mit WSAD+Maus spielen? Das ist furchtbar!

    Skyrim ist auf dem PC besser, weil Gamepad auf dem Konsole "Maussteuerung" zu empfindlich ist. Aber dennoch spielbar mit dem Pad.

  9. Re: Für was Gaming-Notebook?

    Autor: wo.ist.der.käsetoast 15.10.14 - 10:11

    Fatal3ty schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe eine alte Gaming-Notebook von MSI und aus meine eigene Erfahrung
    > ist das Ding nicht leistungsfähig genug und kann mit echte Desktop PC nicht
    > mithalten. Ich kann Timeshift max. Detalis nicht so flüssig spielen. Medal
    > of Honor: Pacific Assault ist dagegen sehr flüssig. Die neue
    > Gaming-Notebook wird wohl Alien: Isolation nicht flüssig spielen können.
    > ;)
    >
    > Ich bin wieder auf Konsole umgestiegen. Es läuft nur flüssig und die
    > meisten Games ist eh nur mit Gamepad optimiert. Prince of Persia oder Tomb
    > Raider auf dem PC mit WSAD+Maus spielen? Das ist furchtbar!
    >
    > Skyrim ist auf dem PC besser, weil Gamepad auf dem Konsole "Maussteuerung"
    > zu empfindlich ist. Aber dennoch spielbar mit dem Pad.

    Watt?

  10. Re: Für was Gaming-Notebook?

    Autor: Sharkuu 15.10.14 - 10:53

    frag ich mich auch^^ nicht nur, das man die hälfte nicht verstanden hat, es ist auch genau verkehrt! :D

    also tomb raider besonders, aber auch prince of persia und assassins creed sind mit awsd+maus super zu spielen. bei skyrim hingegen passiert nie was, das ist perfekt für den gamepad :D

    naja meinungen und so^^

  11. Re: Für was Gaming-Notebook?

    Autor: Mr.Alarma 15.10.14 - 11:18

    der kleine boss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als ich heute aus meinem IKEA Bett aufgestanden bin und mir einen Nespresso
    > (what else?) gemacht habe, musste ich mit Schrecken auf meinem Apple iPhone
    > 6 lesen dass im Golem-Forum Werbung gemacht wird.

    Dann musst da ja wirklich zufrieden mit den Sachen sein.

  12. Re: Für was Gaming-Notebook?

    Autor: Fatal3ty 15.10.14 - 11:54

    Sharkuu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > frag ich mich auch^^ nicht nur, das man die hälfte nicht verstanden hat, es
    > ist auch genau verkehrt! :D
    >
    > also tomb raider besonders, aber auch prince of persia und assassins creed
    > sind mit awsd+maus super zu spielen. bei skyrim hingegen passiert nie was,
    > das ist perfekt für den gamepad :D
    >
    > naja meinungen und so^^

    Skyrim ist Steuerung auch mit dem Gamepad gut spielbar. Nur dass es Kameraempfindlichkeit etwas zu hoch ist. X-Achse bei Thirdperson lässt sich auch nicht umkehren, aber ich komme schon gut zurecht. Normalerweise spiele ich bei Thirdperson X-Achse und Y-Achse immer umgekehrt, es rührt aus dem PS2-Zeiten! Seit PS3 ist alles anders, da muss ich immer umstellen, da invertiert nicht mehr Standard sind.

    Das verstehe ich nicht mehr!

  13. Re: Für was Gaming-Notebook?

    Autor: crimey 15.10.14 - 13:26

    Gaming-Notebook ist vor allem für Leute die viel unterwegs sind optimal. Ich pendel z.B. übers Wochenende in meine Heimatstadt zu meiner Freundin in meine Zweitwohnung. Da kann ich dann, wenn ich Lust hab auch mal ne Runde daddeln.

    Mein Notebook ist nun 2 Jahre alt und hat eine GTX 670m drin und packt die meisten Spiele noch locker. Klar bei Battlefield4 muss man etwas runterdrehen, aber das stört mich nicht weiter, solang das Spiel noch flüssig läuft.

    Der größte Nachteil an den Dingern ist, dass man eben nicht upgraden kann, wie man es von einem Tower kennt. Ich hatte überlegt, die GPU gegen eine neue zu tauschen, da es ja dank MXM-Schacht theoretisch tauschbar wäre, aber dann kommen wieder Faktoren wie Kühlung und eben Preis/Leistung, wo man es sich lieber 2 Mal überlegt. Da die GPU nicht einfach zu bekommen sind und auch noch extrem teuer verkauft werden. Für den Preis einer mobilen Ersatz-GPU könnte man sich locker 2 GPUs im Tower leisten und hat auch noch mehr Performance.

    Ich habe jedenfalls keine überaus schlechte Erfahrungen mit einem Gaming-Notebook gemacht, aber die Vor- und Nachteile muss man für sich selbst abwiegen. Ich werde, sobald ich nicht mehr pendeln muss, das Notebook gegen einen schönen Gaming-Tower tauschen. Da die Technik immer weiter voran schreitet, zieht das Argument mit dem "Flexibel" auch nicht so wirklich, wenn es darum geht, mal schnell was auf den TV zu streamen Chromecast und co sei dank!

  14. Re: Für was Gaming-Notebook?

    Autor: renegade334 15.10.14 - 15:46

    Ich bin jemand, der ein leistungsfähiges Gerät braucht. Klar, unterwegs ist ein mobiles Gerät nicht abzustreiten. Aber einen Desktop zu haben ist für mich auch keine Alternative, ein Desktop ausschließlich dazu zu kaufen, um zu zocken. Und unterwegs fehlt mir die Power irgendwie einfach. Und wenn schon ein besseres Teil hat, sehe ich bei mir den Sinn im Desktop nicht mehr. Daten zwischen zwei Geräten sinnvoll zu synchronisieren war irgendwie doch noch zu aufwendig für mich. Und die Leute kaufen sich dann ein Gaming-Notebook. Alle anderen holen sich entweder ein Desktop, wenn sie den PC nur zuhause brauchen oder eben nur ein Midrange-Notebook. Einen Desktop zum Gaming sehe ich einen Sinn eher für Enthusiasten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.10.14 15:48 durch renegade334.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Business Analyst Bestands- und Vertriebssysteme (m|w|d)
    ADAC Versicherung AG, München
  2. Software Engineer (m/w/d)
    Allianz Technology SE, Stuttgart
  3. Gruppenleitung (m/w/d) Montageautomatisierung
    Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, Stuttgart
  4. Service-Manager Learning Management System (m/w/d)
    VIWIS GmbH, Hamburg, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399,99€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de