1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Schon wieder: Apple…

MacBook: PC in flachen Alugehäuse mit eingeschränktem Betriebsystem

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. MacBook: PC in flachen Alugehäuse mit eingeschränktem Betriebsystem

    Autor: rabatz 13.09.11 - 13:03

    Ich versteh echt nicht warum so viele Leute ein MacBook haben. Wahrscheinlich weil es cool und hip ist wenn der angebissene Apfel überall drauf ist. Profis, wie Grafiker wenden sich schon von Apple ab, weil die Qualität nachlässt bzw. das Preis-Leistungs-Verhältnis nicht mehr stimmt und alles nur noch auf den Consumer-Markt getrimmt wird. Dass das noch lange gut geht, wage ich zu bezweifeln. Und dann ist da noch Mac OS. Viele Dinge die unter Windows einfach funktionieren, sind unter MacOS gar nicht möglich oder nur nach 3 Kopfständen und einer Menge Frickelei. Ich weiß schon jetzt kommen wieder die Apple-Basher die sagen werden, dass Mac OS so innovativ ist und alles was der Mensch braucht auch einfach funktioniert. Aber wer abseits der 0815-Funktionen sucht kommt schnell drauf, dass dem nicht der Fall ist.

  2. Re: MacBook: PC in flachen Alugehäuse mit eingeschränktem Betriebsystem

    Autor: AndyGER 13.09.11 - 13:09

    rabatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich versteh echt nicht warum so viele Leute ein MacBook haben.

    Genau das ist ja der Punkt. Du verstehst es nicht und suchst nach halsbrecherischen Erklärungen. Doch warum? DU musst ja auch kein Apple-Produkt kaufen. Niemand MUSS das. Lass es doch einfach auf sich bewenden und erspare dem Rest der Welt Deine Erklärungsversuche. Oder anders herum: Bringt doch einmal etwas konstruktives, liebe Haterboys. Oder bleibt bei dem, was ihr kennt und gut ist.

    > Wahrscheinlich weil es cool und hip ist wenn der angebissene Apfel überall
    > drauf ist. Profis, wie Grafiker wenden sich schon von Apple ab, weil die

    Wieder eine Behauptung ohne jeglichen Anspruch auf den Wahrheitsgehalt oder die Realität. Es werden Macs in der Kreativbranche ebenso genutzt wie PC's. Aus Gründen. Die sind so vielseitig wie die Anforderungen es in diesem Business sind. Und auch dort haben Entscheider Vorlieben und Abneigungen. Objektive und subjektive.

    > und alles nur noch auf den Consumer-Markt getrimmt wird. Dass das noch
    > lange gut geht, wage ich zu bezweifeln. Und dann ist da noch Mac OS. Viele
    > Dinge die unter Windows einfach funktionieren, sind unter MacOS gar nicht
    > möglich oder nur nach 3 Kopfständen und einer Menge Frickelei. Ich weiß

    Als da wären? Hast Du Dich denn schon länger als ein paar Minuten mit dem Betriebssystem wirklich in der Praxis beschäftigt? Was genau geht sind die "vielen Dinge"? Ich bin neugierig ... ;-)

    > schon jetzt kommen wieder die Apple-Basher die sagen werden, dass Mac OS so
    > innovativ ist und alles was der Mensch braucht auch einfach funktioniert.

    Längst nicht alles läuft perfekt. Aber eben doch sehr gut. So gut, dass sich die Branche regelmäßig nach dem umsieht, was aus Cupertino kommt. Aber nächstes Jahr kommt ja Windows 8. Das hat mehr Touch. Mehr GUI. Mehr von allem. Das ist bestimmt besser, schneller, schöner ... etc. pp. Siehe auch Markteinführung von Windows 7, Vista etc ... *gähn*.

    > Aber wer abseits der 0815-Funktionen sucht kommt schnell drauf, dass dem
    > nicht der Fall ist.

    Noch einmal: Welche Funktionen vermisst Du konkret bei diesem OS?

    ===============================================================
    Its Time to think. More Different ...

  3. Falsche Zielgruppe

    Autor: dabbes 13.09.11 - 13:10

    Du bist halt nicht deren Zielgruppe, sieh es ein und leb damit.
    Ich bin es auch nicht.

    Es gibt viele Menschen die einfach die Geräte benutzen wollen ohne sich Tod zu konfigurieren, die meisten interessierts nämlich nicht die Bohne irgendwas zu verstellen.

    Was glaubst du wohl warum Microsoft die Systemsteuerung so DAU-Freundlich gemacht hat? MS dachte die Leute kommen damit nicht klar, in Wirklichkeit will aber keiner was verstellen. Von all meinen DAU-Bekannten hat noch nie irgendjemand was an seinem System verstellt, die sind alle froh wenn die Kisten einfach funktionieren.

  4. Re: MacBook: PC in flachen Alugehäuse mit eingeschränktem Betriebsystem

    Autor: megaseppl 13.09.11 - 13:10

    Das ist nicht Dein Ernst, oder? Nenn doch mal die Beispiele von Dingen die unter OS X so schwer sein sollen und die unter Windows einfacher sind...

  5. Re: MacBook: PC in flachen Alugehäuse mit eingeschränktem Betriebsystem

    Autor: dabbes 13.09.11 - 13:11

    Mit der Windowstaste das Contextmenü öffnen geht unter Windows einfacher ;-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.09.11 13:12 durch dabbes.

  6. Re: MacBook: PC in flachen Alugehäuse mit eingeschränktem Betriebsystem

    Autor: neocron 13.09.11 - 13:17

    rabatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich versteh echt nicht warum so viele Leute ein MacBook haben.
    > Wahrscheinlich weil es cool und hip ist wenn der angebissene Apfel überall
    > drauf ist. Profis, wie Grafiker wenden sich schon von Apple ab, weil die
    > Qualität nachlässt bzw. das Preis-Leistungs-Verhältnis nicht mehr stimmt
    > und alles nur noch auf den Consumer-Markt getrimmt wird. Dass das noch
    > lange gut geht, wage ich zu bezweifeln. Und dann ist da noch Mac OS. Viele
    > Dinge die unter Windows einfach funktionieren, sind unter MacOS gar nicht
    > möglich oder nur nach 3 Kopfständen und einer Menge Frickelei.
    Viele dinge, die unter Mac OS X einfach funktionieren sind unter Windows gar nicht moeglich oder nur nach 5 Kopfstaenden und einer Menge Frickelei ...

    du magst windows, ... wir habens verstanden ...
    WHO GIVES A SHIT?

    > Ich weiß
    > schon jetzt kommen wieder die Apple-Basher die sagen werden,
    wieso sollten Apple Basher das sagen? du bist einer, und behauptest genau das gegenteil ...
    > dass Mac OS so
    > innovativ ist und alles was der Mensch braucht auch einfach funktioniert.
    Alles was ICH brauche funktioniert ... und das ist fuer MICH im gegensatz zu dem was Windows bietet innovativ ...

    > Aber wer abseits der 0815-Funktionen sucht kommt schnell drauf, dass dem
    > nicht der Fall ist.
    oh natuerlich nutzt du weitaus komplexere sachen ...
    Zeig mir mal nen gutes Pendant zu Papers ... dann sprechen wir uns wieder :)

  7. Re: MacBook: PC in flachen Alugehäuse mit eingeschränktem Betriebsystem

    Autor: dabbes 13.09.11 - 13:20

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Zeig mir mal nen gutes Pendant zu Papers ... dann sprechen wir uns wieder
    > :)

    Papers ist aber nur ein Programm, das könnte es genausogut für Windows geben.

  8. Re: MacBook: PC in flachen Alugehäuse mit eingeschränktem Betriebsystem

    Autor: rabatz 13.09.11 - 13:34

    -) HW Unterstützung in jederlei Hinsicht
    -) Datei- und Druckerfreigabe (schwierige Rechtevergabe)
    -) Fenstermaximierung (da kommt jetzt sicher wieder: "brauch ich nicht"; nunja ich aber schon)
    -) Keyboardbelegung ist nicht Standardkonform
    -) ...

  9. Re: MacBook: PC in flachen Alugehäuse mit eingeschränktem Betriebsystem

    Autor: Gurumeditation87 13.09.11 - 13:44

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alles was ICH brauche funktioniert ... und das ist fuer MICH im gegensatz
    > zu dem was Windows bietet innovativ ...

    Alles was ich brauche funktioniert mit Windows ebenso gut. Genauso wie unter Linux oder dem MacOS. Es sieht nur alles anders aus und bietet hier und da andere Funktionen und mitgelieferte Softwarepakete, die bei Apple zb in einem Guss angeboten werden, was wiederum einen großen Vorteil für die Anwender hat.
    Die Menschen sind Faul und möchten alles serviert bekommen und genau das bekommen sie.

    > > Aber wer abseits der 0815-Funktionen sucht kommt schnell drauf, dass dem
    > > nicht der Fall ist.
    > oh natuerlich nutzt du weitaus komplexere sachen ...
    > Zeig mir mal nen gutes Pendant zu Papers ... dann sprechen wir uns wieder
    > :)

    Citavi => http://www.citavi.com/

  10. Re: MacBook: PC in flachen Alugehäuse mit eingeschränktem Betriebsystem

    Autor: AndyGER 13.09.11 - 13:46

    rabatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > -) HW Unterstützung in jederlei Hinsicht

    Die meiste Hardware/Peripherie, welche Du im Handel kaufen kannst, läuft ohne Einschränkungen am Mac. Spezielle Hardware braucht auch spezielle Treiber. Was kann bitte Apple dafür, wenn Firma X nicht bereit / in der Lage ist, einen Treibersupport anzubieten?!

    > -) Datei- und Druckerfreigabe (schwierige Rechtevergabe)

    In wie fern? Klappt wunderbar. Auch in heterogenen Netzen. Mit Windows, Unixe/Linue ...

    > -) Fenstermaximierung (da kommt jetzt sicher wieder: "brauch ich nicht";

    Du bist nicht up-to-date, wie mir scheint ... ;)

    > nunja ich aber schon)

    Fein.

    > -) Keyboardbelegung ist nicht Standardkonform

    Kannst Du jederzeit frei konfigurieren. Standard? Welcher? Der Windows-Standard? Selbst Windows-Tastaturen verweigern nicht vor Schreck ihre Arbeit an einem Mac ... ;-)

    Mir scheint, Du solltest Dich doch etwas besser mit deinem Klassenfeind auseinander setzen. Dein Mangel an Wissen ist bemitleidenswert, junger Padawan ... ;-D

    ===============================================================
    Its Time to think. More Different ...

  11. Re: MacBook: PC in flachen Alugehäuse mit eingeschränktem Betriebsystem

    Autor: rabatz 13.09.11 - 13:47

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zeig mir mal nen gutes Pendant zu Papers ... dann sprechen wir uns wieder
    > :)


    "Mendeley" wäre ein Kandidat.

  12. Re: MacBook: PC in flachen Alugehäuse mit eingeschränktem Betriebsystem

    Autor: chuck 13.09.11 - 13:56

    rabatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > -) HW Unterstützung in jederlei Hinsicht

    Hast du solche mit serieller Schnittstelle oder von welcher redest du?

    > -) Datei- und Druckerfreigabe (schwierige Rechtevergabe)

    Brauche ich nicht (kein dafür vorgesehener Host), daher kein Kommentar.

    > -) Fenstermaximierung (da kommt jetzt sicher wieder: "brauch ich nicht";
    > nunja ich aber schon)

    Ist so. Die "Maximierung" unter Lion habe ich noch nicht kennenlernen dürfen, doch die Aerosnap-Funktion von Windows 7, die Fenster mit einem Zug an die linke bzw. rechte Seite dort so maximiert, dass es die Hälfte der Fläche einnimmt (d.h. bis Bildschirmmitte), ist geil. Übrigens kombiniert die neuste Ubuntu-Version diese Funktion gekonnt mit den von Mac OS X bekannten Fensterverwaltung-Tricks wie Exposé und andere.

    > -) Keyboardbelegung ist nicht Standardkonform

    Dadurch wird es jedoch nicht schlechter. Vielleicht (grundsätzlich) für regelmässige Switcher, doch hat man sich einmal daran gewöhnt, weiss man die in meinen Augen intuitivere Belegung zu schätzen.

    Daher verwende ich unter Linux ein Apple Keyboard aufgrund der dort auswählbaren, passenden Belegung (unter Windows ohne Bootcamp schwierig einstellbar, jemand ein Tipp?).

    > -) ...

    ...

    Schade wird in den Wikipedia-Statistiken nicht nach Mac OS X Version differenziert wie bei Windows. 35% XP finde ich übrigens lustig und tragisch zugleich.

  13. Re: MacBook: PC in flachen Alugehäuse mit eingeschränktem Betriebsystem

    Autor: rabatz 13.09.11 - 14:01

    AndyGER schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > rabatz schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > -) HW Unterstützung in jederlei Hinsicht
    >
    > Die meiste Hardware/Peripherie, welche Du im Handel kaufen kannst, läuft
    > ohne Einschränkungen am Mac. Spezielle Hardware braucht auch spezielle
    > Treiber. Was kann bitte Apple dafür, wenn Firma X nicht bereit / in der
    > Lage ist, einen Treibersupport anzubieten?!

    Viele Geräte, die unter Windows ohne Installation funktionieren, funktionieren unter Mac OS nicht. Dass hier die Gerätehersteller schuld sind steht außer Zweifel. Es interessiert den Nutzer aber eher nicht wer schuld ist. Es soll einfach funktionieren.

    > > -) Datei- und Druckerfreigabe (schwierige Rechtevergabe)
    >
    > In wie fern? Klappt wunderbar. Auch in heterogenen Netzen. Mit Windows,
    > Unixe/Linue ...

    Ich und auch einige Kollegen sind schon einige Male dran verzweifelt. SMB-Freigaben funktionieren mal, dann wieder nicht, usw.

    > > -) Fenstermaximierung (da kommt jetzt sicher wieder: "brauch ich nicht";
    >
    > Du bist nicht up-to-date, wie mir scheint ... ;)

    Ja toll Lion kanns jetzt. Dafür fehlen dort wieder andere Dinge (z.B.: Frontrow). Außerdem schafft es Lion nichtmal ein einheitliches Scrollverhalten anzubieten (mix aus iOS und herkömlichen Verhalten.

    > > nunja ich aber schon)
    >
    > Fein.
    >
    > > -) Keyboardbelegung ist nicht Standardkonform
    >
    > Kannst Du jederzeit frei konfigurieren. Standard? Welcher? Der
    > Windows-Standard? Selbst Windows-Tastaturen verweigern nicht vor Schreck
    > ihre Arbeit an einem Mac ... ;-)

    Sorry! Das war nicht auf das OS bezogen sondern auf das MacBook, welches ein Keyboard hat, wo die meisten Sonderzeichen irgendwo anders zu finden sind und viele nichtmal aufgemalt sind.

    > Mir scheint, Du solltest Dich doch etwas besser mit deinem Klassenfeind
    > auseinander setzen. Dein Mangel an Wissen ist bemitleidenswert, junger
    > Padawan ... ;-D

    Apple ist nicht mein Klassenfeind und ich kenne deren Systeme sehr wohl, da ich auch hin und wieder damit arbeite. Freund bin ich dewegen von diesen Systemen trotzdem nicht.

  14. Re: MacBook: PC in flachen Alugehäuse mit eingeschränktem Betriebsystem

    Autor: AndyGER 13.09.11 - 14:18

    rabatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > > -) HW Unterstützung in jederlei Hinsicht
    > >
    > > Die meiste Hardware/Peripherie, welche Du im Handel kaufen kannst, läuft
    > > ohne Einschränkungen am Mac. Spezielle Hardware braucht auch spezielle
    > > Treiber. Was kann bitte Apple dafür, wenn Firma X nicht bereit / in der
    > > Lage ist, einen Treibersupport anzubieten?!
    >
    > Viele Geräte, die unter Windows ohne Installation funktionieren,
    > funktionieren unter Mac OS nicht. Dass hier die Gerätehersteller schuld
    > sind steht außer Zweifel. Es interessiert den Nutzer aber eher nicht wer
    > schuld ist. Es soll einfach funktionieren.

    Ja welche denn? Ich stecke einen Canon Lide Scanner an meinen Mac und der läuft ohne Treiber-Support. Mit hat er natürlich noch mehr Funktionen. Bringe doch bitte mal ein paar Beispiele, damit ich weiß, was genau Du meinst ...

    > > > -) Datei- und Druckerfreigabe (schwierige Rechtevergabe)
    > >
    > > In wie fern? Klappt wunderbar. Auch in heterogenen Netzen. Mit Windows,
    > > Unixe/Linue ...
    >
    > Ich und auch einige Kollegen sind schon einige Male dran verzweifelt.
    > SMB-Freigaben funktionieren mal, dann wieder nicht, usw.

    Ich bin selbst kein Netzwerk-Experte. Allerdings ist ein langjähriger Freund ein ebensolcher (Ultrafast) und absoluter Technik-Pro. Er richtet seit 20 Jahren Netzwerke ein und vernetzt Dir alles. Wenn einzelne Leute daran "verzweifeln" ist das aber doch kein Indiz dafür, dass es schlecht oder nicht läuft. Genauso gut kann dies mangelnde Kenntnis sein. Was jetzt nicht negativ gemeint ist. Siehe oben ...

    > > > -) Fenstermaximierung (da kommt jetzt sicher wieder: "brauch ich
    > nicht";
    > >
    > > Du bist nicht up-to-date, wie mir scheint ... ;)
    >
    > Ja toll Lion kanns jetzt. Dafür fehlen dort wieder andere Dinge (z.B.:
    > Frontrow). Außerdem schafft es Lion nichtmal ein einheitliches
    > Scrollverhalten anzubieten (mix aus iOS und herkömlichen Verhalten.

    Konfigurierbar ... Allerdings, und da gebe ich Dir recht, erst seit Lion.

    > > > -) Keyboardbelegung ist nicht Standardkonform
    > >
    > > Kannst Du jederzeit frei konfigurieren. Standard? Welcher? Der
    > > Windows-Standard? Selbst Windows-Tastaturen verweigern nicht vor Schreck
    > > ihre Arbeit an einem Mac ... ;-)
    >
    > Sorry! Das war nicht auf das OS bezogen sondern auf das MacBook, welches
    > ein Keyboard hat, wo die meisten Sonderzeichen irgendwo anders zu finden
    > sind und viele nichtmal aufgemalt sind.

    Es ist ein Macintosh und kein PC. Die Tastenbelegung kannst du dennoch ändern. Wer das Adler-Such-System beherrscht, hat dann natürlich seine Probleme. Das Selbe hättest Du aber auch an einem Linux-Rechner mit entsprechender Tastaturbelegung plus Windows-Tastatur. Also komm. Einfach mal bei den Fakten bleiben und nicht wild irgend etwas zusammen suchen ... ;-)

    > > Mir scheint, Du solltest Dich doch etwas besser mit deinem Klassenfeind
    > > auseinander setzen. Dein Mangel an Wissen ist bemitleidenswert, junger
    > > Padawan ... ;-D
    >
    > Apple ist nicht mein Klassenfeind und ich kenne deren Systeme sehr wohl, da
    > ich auch hin und wieder damit arbeite. Freund bin ich dewegen von diesen
    > Systemen trotzdem nicht.

    Musst Du ja auch nicht. Zwingt dich wie gesagt ja keiner. Aber vielleicht schreibst Du einfach mal was reelles, anstatt ständig nur mit Allgemeinplätzen und Halbwissen um dich zu werfen. Das führt doch zu nichts. Oder möchtest Du hier gar missionieren? Das wäre doch mehr als albern, oder? ;) ...

    ===============================================================
    Its Time to think. More Different ...

  15. Re: MacBook: PC in flachen Alugehäuse mit eingeschränktem Betriebsystem

    Autor: rabatz 13.09.11 - 14:30

    AndyGER schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder möchtest Du hier gar missionieren? Das wäre doch mehr als
    > albern, oder? ;) ...

    Nein will ich nicht. Soll doch jeder nutzen was er für richtig hält. Ich wollte nur meine Erfahrungen teilen. Da die Medien aber Apple meist nur beweihräuchern, finde ich, dass auch die eher nicht so tollen Seiten etwas beleuchtet werden sollten.

  16. Re: MacBook: PC in flachen Alugehäuse mit eingeschränktem Betriebsystem

    Autor: megaseppl 13.09.11 - 14:31

    War Windows nicht dieses System bei dem man von Haus aus nicht einmal PDFs lesen, geschweige denn erstellen kann?
    Das nicht einmal eine systemweite Rechtschreibkorrektur bietet?
    Bei dem man nicht einmal die Sprache des Systems im Nachhinein ändern kann?
    Bei dem etwa 99% der Privat-Anwender kein automatisches BackUp eingerichtet haben weil sie keine Ahnung haben wie es funktioniert?
    Bei dem die Such-Indizierung auf gut-Glück funktioniert?
    Bei dem die Konfiguration in der Registry gespeichert wird?
    Welches nicht einmal einen Großteil der MS-eigenen Office-Datei-Formate ohne Zusatzsoftware öffnen kann?
    Welches man nicht einmal an einen Exchange-Server ohne Zusatzsoftware einbinden kann?
    Bei dem man jedes Mal herumfrickeln muss nur um ein Ad-Hoc-WLAN aufzubauen?

  17. Re: MacBook: PC in flachen Alugehäuse mit eingeschränktem Betriebsystem

    Autor: AndyGER 13.09.11 - 14:37

    Was natürlich in einem Forum absolut Sinn macht. Mein Tipp: Nutze diese Erfahrungen in einem Blog und verarbeite sie zu einem Beitrag, den man dann wieder diskutieren kann. Auch schlechte Erfahrungen sind Erfahrungen, von denen man lernen kann. Dieses "wah, ich mag Apple nicht weil ich das und das erlebt habe" hilft nicht weiter. Wie ich Dir vielleicht gezeigt habe, ist vieles nur eine Frage des Standpunktes und einiges eine Frage der Erfahrung auf dem Gebiet.

    Natürlich ist Apple nicht perfekt und auch die Presse projiziert dieses Bild nicht wirklich. Das mag vielleicht subjektiv anders wahrgenommen werden. Vor allem, wenn man sich fast nur in Foren wie diesem hier aufhält. Auch Apple-Seiten gehen durchweg kritisch mit den Produkten aus Cupertino um und zeigen Fehler oder Probleme auf. Auch und vor allem, damit Anwender davon lernen können oder diese Erfahrungen vermeiden.

    Einfach mal etwas offener auf "das Unbekannte" zugehen. So viele Unterschiede gibts im Endeffekt nicht und der Teufel steckt viel mehr im Detail. :)

    ===============================================================
    Its Time to think. More Different ...

  18. Re: MacBook: PC in flachen Alugehäuse mit eingeschränktem Betriebsystem

    Autor: lottikarotti 13.09.11 - 14:38

    > Nein will ich nicht. Soll doch jeder nutzen was er für richtig hält. Ich
    > wollte nur meine Erfahrungen teilen. Da die Medien aber Apple meist nur
    > beweihräuchern, finde ich, dass auch die eher nicht so tollen Seiten etwas
    > beleuchtet werden sollten.
    Wieso wusste ich nur, dass wir heute keine Fakten mehr zu lesen bekommen? ;D

    R.I.P. Fisch :-(



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.09.11 14:38 durch lottikarotti.

  19. Re: MacBook: PC in flachen Alugehäuse mit eingeschränktem Betriebsystem

    Autor: rabatz 13.09.11 - 14:41

    Eines vorweg: Niemand hat behauptet, dass bei Windows alles eitel Wonne ist!

    megaseppl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei dem man nicht einmal die Sprache des Systems im Nachhinein ändern
    > kann?
    Funktioniert in den höheren Versionen von Windows 7.

    > Bei dem etwa 99% der Privat-Anwender kein automatisches BackUp eingerichtet
    > haben weil sie keine Ahnung haben wie es funktioniert?
    Funktioniert auch wunderbar unter Windows 7

    > Bei dem die Such-Indizierung auf gut-Glück funktioniert?
    siehe oben ;-)

    > Welches nicht einmal einen Großteil der MS-eigenen Office-Datei-Formate
    > ohne Zusatzsoftware öffnen kann?
    > Welches man nicht einmal an einen Exchange-Server ohne Zusatzsoftware
    > einbinden kann?
    Ich würde gerne eine Firma sehen, die zwar einen Exchange-Server betreibt, aber keine Office-Lizenzen für die Clients bereit hält.

    > Bei dem man jedes Mal herumfrickeln muss nur um ein Ad-Hoc-WLAN aufzubauen?
    Hat bei mir immer ohne Probleme funktioniert.

  20. Re: MacBook: PC in flachen Alugehäuse mit eingeschränktem Betriebsystem

    Autor: rabatz 13.09.11 - 14:43

    Ich hätte noch einiges aber es bringt doch nichts! Es wird immer einen Apple-Fanboy geben der alles zu relativieren versucht, auch wenn er weiß dass es stimmt.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. HerkulesGroup Services GmbH, Meuselwitz, Siegen
  2. Europ Assistance Services GmbH, München
  3. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich bei Köln
  4. Bahlsen GmbH & Co. KG, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. PGA Tour 2K21 - Deluxe Edition [EU Key] für 26,99€, No Man's Sky für 14,99€)
  2. (u. a. Gainward GeForce RTX 3060 Ti Ghost OC 509€, GIGABYTE GeForce RTX 3080 Gaming OC 10G für...
  3. (u. a. Zotac GAMING GeForce RTX 3060 Ti Twin Edge OC für 545,50€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gemanagte Netzwerke: Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt
Gemanagte Netzwerke
Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt

Cloud Managed LAN, Managed WAN Optimization, SD-WAN oder SD-LAN versprechen mehr Durchsatz, mehr Ausfallsicherheit oder weniger Datenstau.
Von Boris Mayer


    Macbook Air mit Apple Silicon im Test: Das beste Macbook braucht kein Intel
    Macbook Air mit Apple Silicon im Test
    Das beste Macbook braucht kein Intel

    Was passiert, wenn Apple ein altbewährtes Chassis mit einem extrem potenten ARM-Chip verbindet? Es entsteht eines der besten Notebooks.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Apple Macbook Air (2020) im Test Weg mit der defekten Tastatur!
    2. Retina-Display Fleckige Bildschirme auch bei einigen Macbook Air
    3. iFixit Teardown Neue Tastatur macht das Macbook Air dicker

    Next-Gen: Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S
    Next-Gen
    Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S

    Kaum ein unabhängiger Entwickler hat Dev-Kits für PS5 und Xbox Series X/S - aber The Pathinder und Falconeer sind tolle Next-Gen-Indiegames!
    Von Rainer Sigl

    1. Indiegames-Rundschau Raumschiffknacker im Orbit
    2. Rollenspiel Fans übersetzen Disco Elysium ins Deutsche
    3. Indiegames-Rundschau Einmal durchspielen in 400 Tagen