1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Selbstbau: Tragbarer Computer…

Die Brille kann gar nicht funktionieren ..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Brille kann gar nicht funktionieren ..

    Autor: Staplerfahrer Klaus 29.07.10 - 14:17

    .. wie soll man auf diese Distanz scharf sehen können??

  2. Re: Die Brille kann gar nicht funktionieren ..

    Autor: Digimaniac 29.07.10 - 14:34

    Du hast sicher noch nie eine Videobrille aufgehabt, oder?

    Das funktioniert ganz gut, etwas ähnliches hat Olympus schon vor ca. 10 Jahren auf der CeBIT gezeigt. Klasse Bildqualität, die das semi-transparente Monocular gezeigt hat.

  3. Re: Die Brille kann gar nicht funktionieren ..

    Autor: Staplerfahrer Klaus 29.07.10 - 14:36

    Digimaniac schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du hast sicher noch nie eine Videobrille aufgehabt, oder?
    >
    > Das funktioniert ganz gut, etwas ähnliches hat Olympus schon vor ca. 10
    > Jahren auf der CeBIT gezeigt. Klasse Bildqualität, die das
    > semi-transparente Monocular gezeigt hat.


    muss da nicht noch ne linse hin??

  4. Re: Die Brille kann gar nicht funktionieren ..

    Autor: Enyaw 29.07.10 - 14:37

    bla bla..ich hab zwar keine Ahnung vom Thema, aber ich möchte Aufmerksamkeit...bla bla
    http://www.lmgtfy.com/?q=Head-Mounted_Display+site%3Ade.wikipedia.org

  5. Re: Die Brille kann gar nicht funktionieren ..

    Autor: %username% 29.07.10 - 14:38

    Digimaniac schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du hast sicher noch nie eine Videobrille aufgehabt, oder?
    >
    > Das funktioniert ganz gut, etwas ähnliches hat Olympus schon vor ca. 10
    > Jahren auf der CeBIT gezeigt. Klasse Bildqualität, die das
    > semi-transparente Monocular gezeigt hat.


    ich frag mich bis heute, welcher lobbyverein derartiges equipment derart torpediert, dass es garnicht zum release kommt...

  6. Re: Die Brille kann gar nicht funktionieren ..

    Autor: Hinweisgeber_ 29.07.10 - 14:40

    Garkeiner. Nutzloses Spielzeug für Junggebliebene und Fantasten setzt sich nie wirklich durch ... es sei denn es kostet UNERHÖRTE Mengen an Geld, dann lässt es sich als Prestigé-Objekt den Freunden ins Gesicht drücken

  7. Re: Die Brille kann gar nicht funktionieren ..

    Autor: Digimaniac 29.07.10 - 14:54

    Die Qualität ist erstaunlich gut, ich habe seit vielen jahren diese hier:
    http://www.olympus-global.com/en/news/2000a/nr000524fmd700e.html
    Fürs Filmeschauen vollkommen OK, der Klang der Kopfhörer ist auch gut. Quasi Heimkino-Feeling ohne das andere gestört werden.

    Im gleichen Jahr wurde, wie ich schon geschrieben hatte, von Olympus im Händlerbereich auf der CeBIT das "Monocular" gezeigt. Es hatte ein semi-transparentes Display auf dem selbst die Schriftgrösse 6 noch gut lesbar war. Es war u.a. für Servicetechniker gedacht, die damit während der Arbeit an Maschinen z.B. Reperaturunterlagen einsehen könnten ohne von der Arbeit aufblicken zu müssen.
    Ich glaube die einzigen, die den Wert solcher Geräte erkannt haben ist das Militär, dort gibt es solche Geräte in verschiedenen Einsatzgebieten.

  8. Re: Die Brille kann gar nicht funktionieren ..

    Autor: Hinweisgeber_ 29.07.10 - 15:02

    >Wert solcher Geräte

    == Materialwert, für Dieselben Aufgaben gibt es Tablet-PCs und Smartphones

  9. Re: Die Brille kann gar nicht funktionieren ..

    Autor: Unfug 29.07.10 - 15:21

    Hinweisgeber_ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Wert solcher Geräte
    >
    > == Materialwert, für Dieselben Aufgaben gibt es Tablet-PCs und Smartphones

    Für die man dann wieder aufblicken müsste ... ich denke du merkst worauf ich hinaus will (oder sagen wir mal: Ich hoffe es) ...

  10. Re: Die Brille kann gar nicht funktionieren ..

    Autor: spanna 29.07.10 - 15:24

    Staplerfahrer Klaus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > .. wie soll man auf diese Distanz scharf sehen können??

    Ein Fernglas kann ja auch gar nicht funktionieren. Wie soll man denn wenn man das so nah an die Augen hält scharf sehen können?

    Würde ich mir nie zulegen so ein Fernglas. Reinste Abzocke!

  11. Re: Die Brille kann gar nicht funktionieren ..

    Autor: ABE 29.07.10 - 15:29

    Neulich in einem Computergroßfachgeschäft. Ein Verkäufer mit Headset im Ohr steht vor mir, die LED am Headset leuchtet durchgänging und er sagt keinen Ton, ich schaue ihn erwartungsvoll an, er schaut mich an. Ein Windstoß weht einen vertrockneten Busch vorbei... äh, ja, gefühlt jedenfalls. Er genervt "Ja was denn nu?", ich verwirrt "Telefonieren sie?", er verwirrt "Nein, nie an der Arbeit", ich noch verwirrter "Warum tragen sie dann ein Headset?"...

    Als Nerd finde ich Videobrillen durchaus erstrebenswert, im realen Leben sind sie aber doch eher etwas fehlplatziert.

  12. Re: Die Brille kann gar nicht funktionieren ..

    Autor: Hinweisgeber_ 29.07.10 - 15:55

    ergo haben die Dinger nur einen Einzigen Verwendungszweck : hochbrisante Installationen auf Engem Raum durch techn. Fachkräfte. Naja ... Jedem das Seine

  13. Re: Die Brille kann gar nicht funktionieren ..

    Autor: M_Kessel 29.07.10 - 16:34

    Hinweisgeber_ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Garkeiner. Nutzloses Spielzeug für Junggebliebene und Fantasten setzt sich
    > nie wirklich durch ... es sei denn es kostet UNERHÖRTE Mengen an Geld, dann
    > lässt es sich als Prestigé-Objekt den Freunden ins Gesicht drücken

    Stimmt. Wie einfach wäre, mit ein wenig Weiterentwicklung, damit eine funktioniernde 3D Technik hinzubekommen. So was kann man einfach nicht zulassen, soviel wie die Industrie schon in Shutterbrillen fehlinvestiert hat. :D

    Leichte Displaybrillen sind ein Traum. Ist nur nichts, um damit über die Strasse zu gehen. ;)

  14. Re: Die Brille kann gar nicht funktionieren ..

    Autor: Chevarez 29.07.10 - 22:39

    Mir fallen da so etwa ein Dutzend vernünftige und weniger vernünftige Einsatzzwecke für eine ordentliche Videobrille oder ein HMD ein.

    Wer sagt, man bräuchte sowas nicht, hat entweder eine viel zu geringe Vorstellungskraft oder sollte besser sagen, dass er selbst sowas nicht bräuchte, weil er selbst für sich keinen Nutzen erkennen kann.

    Gäbe es eine Videobrille mit einer ordentlichen Auflösung, gutem Kontrast und umwerfender Farbbrillanz für unter 500 Euro, ich wäre einer der ersten, der Zuschlagen würde.

    Schön entspannt im Zug sitzen und einen Film schauen. Heimkinofeeling pur. Sieht aus, wie vor einer 2 Meter Leinwand. Ohne das noch ohne die nervige und störende Lichteinstrahlungen auf viel zu kontrast- und helligkeitsschwachen sowie blickwinkelabhängigen und viel zu kleinen Netbook- oder Laptopbildschirmen.

    Und dann Zuhause mein TrackIR an und auf 1:1-Erkennung geschaltet, die Videobrille und die 5.1-Surround-Sound-Kopfhörer auf und mal 'ne Runde ordentlich ArmA II gezockt. Man, wäre das geil. Und Abends, könnte man sich dann schon mal gechillt ins Bett legen und noch ein bisschen im Internet surfen oder die Nachrichten vom Tag lesen. Völlig entspannt. Was ein Traum.

    Und wenn man sowas wie TrackIR mit einer Überwachungskamerasteuerung koppelt und das Videosignal der Kamera direkt in die Videobrille speist, dann kann man mit seinen Kopfbewegungen die Kamera steuern und sieht die Veränderung des Kamerabildes so, als würde man selbst an der Stelle der Kamera stehen. Da noch eine Nachtsicht- und Wärmeoptik und eine ordentliche Waffe ranmontiert, und wir sind bei den feuchten Träumen einiger Militärausstatter. Für den Bordschützen eines Mannschaftstransporters, der unseren Jungs in Afghanistan Feuerunterstützung geben soll, wäre das jedoch ein Seegen. Es würde ihm nämlich erlauben, unter Panzerung auch noch unter starkem Gegenfeuer Unterdrückungsfeuer zu geben.

    Letzteres ist sicherlich nicht die friedvollste Nutzung einer Videobrille, aber die oberen fände ich schon klasse.

  15. Re: Die Brille kann gar nicht funktionieren ..

    Autor: Hinweisgeber_ 30.07.10 - 12:34

    > Stimmt. Wie einfach wäre, mit ein wenig Weiterentwicklung, damit eine
    > funktioniernde 3D Technik hinzubekommen.

    Garnicht. Weil "funktionierendes" 3D auf keinen Illusionen basiert und die dreidimensionale Projektion auf fallenden Gasen sehr rechenaufwendig ist

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM), Bonn
  2. ING Deutschland, Frankfurt am Main
  3. PSI Software AG Geschäftsbereich PSI Energie EE, Aschaffenburg
  4. CompuGroup Medical SE & Co. KGaA, Koblenz, Saarbrücken

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,99€
  2. 5,99€
  3. 1,94€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

Big Blue Button: Das große blaue Sicherheitsrisiko
Big Blue Button
Das große blaue Sicherheitsrisiko

Kritische Sicherheitslücken, die Golem.de dem Entwickler der Videochat-Software Big Blue Button meldete, sind erst nach Monaten geschlossen worden.
Eine Recherche von Hanno Böck


    The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
    The Secret of Monkey Island
    "Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

    Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
    Von Benedikt Plass-Fleßenkämper