1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Selbstvermessung…

Zu teuer; Xiaomi Mi Band 1S

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Zu teuer; Xiaomi Mi Band 1S

    Autor: btrbtr 01.06.16 - 09:12

    80¤+++ sind echt ein harter Preis.

    Habe mir vor ein paar Wochen das Mi Band 1S von Xiaomi bestellt. Kostenpunkt bei Amazon aktuell knapp 23¤, wer etwas Wartezeit in Kauf nimmt und direkt aus China bestellt zahlt 14¤.

    Das Mi Band hat einen Schrittezähler, Schlafüberwachung bzw. einen "schlauen" Wecker, Herzfrequenzmesser, Notifications für Anrufe etc.. Auch Sync mit Google Fit und anderen Apps ist möglich. Benutze das Ding mit einem Android Phone und bin rundum zufrieden. Die Sensoren arbeiten sehr akkurat un das Band selbst ist super leicht. Es gibt auch einige brauchbare Dritthersteller Apps.

    Nur die offizielle iOS App soll wohl nicht so toll sein von dem was man so liest.

    Ach ja: musste erst nach 3 Wochen das erste mal den Akku laden



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.06.16 09:13 durch btrbtr.

  2. Re: Zu teuer; Xiaomi Mi Band 1S

    Autor: ibsi 01.06.16 - 09:32

    Das einzige was mir fehlt ist ein Display für eine Uhrzeit. Und genau das bietet niemand. Nur mit deutlich mehr Funktionen und dann sind wir schon bei über 150¤

  3. Re: Zu teuer; Xiaomi Mi Band 1S

    Autor: btrbtr 01.06.16 - 18:23

    Display ist aber ein harter Stromfresser... da wird aus 3-4 Wochen Laufzeit schnell 3-4 Tage.

  4. Re: Zu teuer; Xiaomi Mi Band 1S

    Autor: ofenrohr 01.06.16 - 21:50

    Nächste Woche kommt das Mi Band 2, mit Display. Genaues weiß man aber noch nicht.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Informatiker / Frontend Entwickler - UI/UX Spezialist (m/w/d)
    L-Bank, Karlsruhe
  2. Development Worker as Digital Ambassador (m/f/d) Supporting Digitalisation Processes of a Juvenile ... (m/w/d)
    GIZ Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit GmbH, Lusaka (Sambia)
  3. Inhouse Consultant HR-IT Systems (m/w/d)
    ista International GmbH, Essen
  4. Software- / System-Architekt (m/w/d)
    ifm-Unternehmensgruppe, Tettnang

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (günstig wie nie: u. a. LG OLED TV, Microsoft Surface, Lenovo Laptop)
  2. 1.732,72€ (günstig wie nie, UVP 3.499€)
  3. (u. a. Nintendo Switch Online - 12 Monate für 15,99€, Xbox Live Gold - 3 Monate für 7,99€)
  4. (verschiedene Tarife)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Fake-Polizei-Anrufe: Bundesnetzagentur meldet starken Anstieg von Beschwerden
    Fake-Polizei-Anrufe
    Bundesnetzagentur meldet starken Anstieg von Beschwerden

    Seit März wachsen die Beschwerden stark an, weil Betrüger automatische Ansage von Polizei, BKA, Interpol oder Europol versenden. Dabei täuschen sie echte Telefonnummern vor.

  2. 5G: Huawei und Ericsson erfreut über Sicherheitscheck des BSI
    5G
    Huawei und Ericsson erfreut über Sicherheitscheck des BSI

    Huawei betont, dass seine Produkte bereits nach ähnlichen Kriterien wie jetzt vom BSI auditiert wurden. Auch Ericsson will voll kooperieren.

  3. 5G: Mobilfunkstationen sollen an Strommasten hängen
    5G
    Mobilfunkstationen sollen an Strommasten hängen

    Strommasten könnten dabei helfen, neue 5G-Mobilfunkstationen zu bauen, ebenso wie Straßenlaternen oder Litfaßsäulen. Doch das hat Tücken.


  1. 23:59

  2. 18:32

  3. 17:54

  4. 17:15

  5. 17:00

  6. 16:30

  7. 16:00

  8. 15:45