Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Series 5: Apple Watch bleibt…

Die größte Einschränkung besteht leider immer noch: Kein Roaming

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die größte Einschränkung besteht leider immer noch: Kein Roaming

    Autor: Gurli1 11.09.19 - 14:50

    Ich habe die Apple Watch 4 LTE und kann klar sagen, dass es, nach zwei Samsung Modellen, die mit Abstand beste Smartwatch ist und in der Tat einen wirklichen Mehrwert bringt. Ich telefonieren gerne über die Uhr (hervorragende Sprachqualität für beide Seiten), und auch das Empfangen und Senden (über Siri) von Nachrichten funktioniert hervorragend. Ich kann in der Tat sagen, dass ich das Handy öfters mal zu Hause oder im Auto lasse, denn die Uhr erfüllt wirklich alles, was ich unterwegs brauche. Ich habe auch keine Probleme mit der Akkulaufzeit: Über einen Tag bin ich bisher immer gekommen (selbst mit 2 Stunden GPS basierter Workout Aufzeichnung usw.), und bei normaler Nutzung riecht der Akku zwei Tage. Ich muss ja schließlich auch einmal am Tag schlafen.

    Was aber wirklich nervt, ist, dass die Uhr kein Roaming unterstützt. Das mag in USA OK sein, aber in der EU ist es eine starke Einschränkung. Generell ist die Nutzbarkeit ohne iPhone im Ausland eingeschränkt:
    - Wie gesagt, kein Roaming, obwohl z.B. das europäische Modell der Apple Watch 4 alle in Europa verwendeten LTE und UMTS Frequenzen unterstützen würde.
    - WLAN Call funktioniert je nach Provider nur in Deutschland. Die Uhr ist aber darauf angewiesen, wenn man im WLAN ist (es wird grundsätzlich keine parallele Mobilfunkverbindung aufgebaut wenn WLAN verfügbar ist). Je nach Provider kann man also im Ausland selbst wenn man WLAN hat nicht ohne iPhone telefonieren.
    - Die Uhr kann sich nicht in WLANs mit Landing Pages / Vorschaltseiten einloggen, obwohl der auf der Uhr befindliche Browser zum Anzeigen solcher Seiten eigentlich meist ausreichend leistungsfähig wäre

    Auch ist anzumerken, dass die fehlende Unterstützung für 2G zumindest in Deutschland noch eine Einschränkung bedeutet. Die Apple Watch kann nur 3G und 4G.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.09.19 14:52 durch Gurli1.

  2. Umstieg auf Galaxy Watch

    Autor: amigo99 12.09.19 - 05:19

    Bei mir ist es umgekehrt. Bin von der iWatch auf Samsung Galaxy Watch umgestiegen (auch mit Telefon auf S10) und muss sagen, dass alleine die Laufzeit von 5 Tagen für das 46mm Modell einen enormen Mehrwert bringt.

  3. Re: Die größte Einschränkung besteht leider immer noch: Kein Roaming

    Autor: Labbm 12.09.19 - 17:27

    Gurli1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Auch ist anzumerken, dass die fehlende Unterstützung für 2G zumindest in
    > Deutschland noch eine Einschränkung bedeutet. Die Apple Watch kann nur 3G
    > und 4G.

    Das ist ja ein Traum, ich wünschte mir es gäbe solche Smartphones. Und nein, das ist kein Scherz.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Freiburg
  2. Heise Medienwerk GmbH & Co. KG, Rostock
  3. Hülskens Holding GmbH & Co. KG, Wesel
  4. SSI Schäfer IT Solutions GmbH, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Acer Predator Thronos im Sit on: Der Nerd-Olymp
Acer Predator Thronos im Sit on
Der Nerd-Olymp

Ifa 2019 Ob wir es nun den eisernen Thron oder den Sitz der Götter nennen: Der Predator Thronos von Acer fällt auf dem Messestand des Herstellers schon auf. Golem.de konnte den skurrilen Stuhl ausprobieren. Er ist eines Gaming-Kellers würdig.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Nitro XV273X Acer baut ersten Monitor mit IPS-Panel und 240 Hz
  2. Acer Beim Predator-Notebook fährt die Tastatur wie eine Rampe aus
  3. Geräte für Mediengestalter Acer gibt Verfügbarkeit der Concept-D-Laptops bekannt

5G-Antenne in Berlin ausprobiert: Zu schnell, um nützlich zu sein
5G-Antenne in Berlin ausprobiert
Zu schnell, um nützlich zu sein

Neben einem unwirtlichen Parkplatz in Berlin-Adlershof befindet sich ein Knotenpunkt für den frühen 5G-Ausbau von Vodafone und Telekom. Wir sind hingefahren, um 5G selbst auszuprobieren, und kamen dabei ins Schwitzen.
Von Achim Sawall und Martin Wolf

  1. Tausende neue Nutzer Vodafone schafft Zuschlag für 5G ab
  2. Vodafone Callya Digital Prepaid-Tarif mit 10 GByte Datenvolumen kostet 20 Euro
  3. Kabelnetz Vodafone bekommt Netzüberlastung nicht in den Griff

Garmin Fenix 6 im Test: Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen
Garmin Fenix 6 im Test
Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen

Bis zu 24 Tage Akkulaufzeit, im Spezialmodus sogar bis zu 120 Tage: Garmin setzt bei seiner Sport- und Smartwatchserie Fenix 6 konsequent auf Akku-Ausdauer. Beim Ausprobieren haben uns neben einem System zur Stromgewinnung auch neue Energiesparoptionen interessiert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Fenix 6 Garmins Premium-Wearable hat ein Pairing-Problem
  2. Wearable Garmin Fenix 6 bekommt Solarstrom

  1. Adyen: Ebay Deutschland kassiert nun selbst
    Adyen
    Ebay Deutschland kassiert nun selbst

    Ebay verspricht seinen Verkäufern, dass die Kosten für sie sinken würden. Der Austausch von Paypal als wichtigsten Zahlungsabwickler läuft an.

  2. Android: Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor
    Android
    Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor

    Das neue Nex 3 von Vivo kommt wahlweise nicht nur mit 5G-Unterstützung, sondern auch mit einem auffälligen Display: Der Hersteller gibt den Anteil des Bildschirms an der Frontfläche mit 99,6 Prozent an. Möglich machen das ein stark gekrümmter Display-Rand und der Verzicht auf Knöpfe.

  3. BSI: iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben
    BSI
    iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben

    Neben Kryptohandys dürfen Behördenmitarbeiter nun auch auf iPhones Vertrauliches miteinander besprechen - vorausgesetzt, sie verwenden eine App der Telekom.


  1. 19:09

  2. 17:40

  3. 16:08

  4. 15:27

  5. 13:40

  6. 13:24

  7. 13:17

  8. 12:34