Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Shine 3: Neuer Tolino-Reader…

Tipp: PocketBook InkPad 3

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Tipp: PocketBook InkPad 3

    Autor: TarikVaineTree 10.10.18 - 11:22

    Ich habe sehr lange mit der Anschaffung eines Ebook Readers gewartet, aber das InkPad 3 war dann tatsächlich so gut, dass ich sorglos zugreifen konnte und nun, da ich es schon ein paar Monate im Einsatz habe, kann ich es allen uneingeschränkt empfehlen.
    Das einzig Nervige ist die Micro USB-Buchse (anstelle von USB C), davon ab ist es ein fantastisches Gerät und es hat zwei Alleinstellungsmerkmale, die es von der (meisten) Konkurrenz abheben:
    - mSD-Kartenslot (gut, wenn man viele Hörbücher/Songs und/oder PDFs/Comics drauf haben möchte)
    - Spiele für zwischendurch (Sudoku, Schach und - wenn auch dämlich auf einem e-Ink-Display - Klondike)

    Bei allen anderen Punkten hat PocketBook mindestens zur Konkurrenz aufgeschlossen.

  2. Re: Tipp: PocketBook InkPad 3

    Autor: honk 10.10.18 - 12:14

    TarikVaineTree schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe sehr lange mit der Anschaffung eines Ebook Readers gewartet, aber
    > das InkPad 3 war dann tatsächlich so gut, dass ich sorglos zugreifen konnte
    > und nun, da ich es schon ein paar Monate im Einsatz habe, kann ich es allen
    > uneingeschränkt empfehlen.
    > Das einzig Nervige ist die Micro USB-Buchse (anstelle von USB C), davon ab
    > ist es ein fantastisches Gerät und es hat zwei Alleinstellungsmerkmale, die
    > es von der (meisten) Konkurrenz abheben:
    > - mSD-Kartenslot (gut, wenn man viele Hörbücher/Songs und/oder PDFs/Comics
    > drauf haben möchte)
    hat der tolino auch.
    > - Spiele für zwischendurch (Sudoku, Schach und - wenn auch dämlich auf
    > einem e-Ink-Display - Klondike)
    sudoku hat der tolino auch
    > Bei allen anderen Punkten hat PocketBook mindestens zur Konkurrenz
    > aufgeschlossen.
    für mich wichtig: gutes englisch Wörterbuch, Linux Kompatibilität, Unterstützung durch Calibre und die Möglichkeit, ebooks im epup Format auch per usb kable am shop vorbei auf das Gerät spielen zu können. Wie sieht es da beim InkPad 3 aus?

  3. Re: Tipp: PocketBook InkPad 3

    Autor: TarikVaineTree 10.10.18 - 13:11

    honk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TarikVaineTree schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich habe sehr lange mit der Anschaffung eines Ebook Readers gewartet,
    > aber
    > > das InkPad 3 war dann tatsächlich so gut, dass ich sorglos zugreifen
    > konnte
    > > und nun, da ich es schon ein paar Monate im Einsatz habe, kann ich es
    > allen
    > > uneingeschränkt empfehlen.
    > > Das einzig Nervige ist die Micro USB-Buchse (anstelle von USB C), davon
    > ab
    > > ist es ein fantastisches Gerät und es hat zwei Alleinstellungsmerkmale,
    > die
    > > es von der (meisten) Konkurrenz abheben:
    > > - mSD-Kartenslot (gut, wenn man viele Hörbücher/Songs und/oder
    > PDFs/Comics
    > > drauf haben möchte)
    > hat der tolino auch.
    > > - Spiele für zwischendurch (Sudoku, Schach und - wenn auch dämlich auf
    > > einem e-Ink-Display - Klondike)
    > sudoku hat der tolino auch
    > > Bei allen anderen Punkten hat PocketBook mindestens zur Konkurrenz
    > > aufgeschlossen.
    > für mich wichtig: gutes englisch Wörterbuch, Linux Kompatibilität,
    > Unterstützung durch Calibre und die Möglichkeit, ebooks im epup Format auch
    > per usb kable am shop vorbei auf das Gerät spielen zu können. Wie sieht es
    > da beim InkPad 3 aus?

    Kann das InkPad alles. Dass der Tolino auch einen mSD Slot hat, verblüfft mich. Schien, als hätten das alle abgeschrieben.

  4. Re: Tipp: PocketBook InkPad 3

    Autor: Bouncy 10.10.18 - 14:41

    TarikVaineTree schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei allen anderen Punkten hat PocketBook mindestens zur Konkurrenz
    > aufgeschlossen.
    Bei dem Preis ist das aber ein bisschen zu wenig. Kostet immerhin satte 100¤ mehr als ein kleiner Tolino oder Kindle und hat dafür gerademal "aufgeschlossen", ohne einen echten Mehrwert? Na danke, aber nein danke...

  5. Re: Tipp: PocketBook InkPad 3

    Autor: TarikVaineTree 10.10.18 - 15:29

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TarikVaineTree schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bei allen anderen Punkten hat PocketBook mindestens zur Konkurrenz
    > > aufgeschlossen.
    > Bei dem Preis ist das aber ein bisschen zu wenig. Kostet immerhin satte
    > 100¤ mehr als ein kleiner Tolino oder Kindle und hat dafür gerademal
    > "aufgeschlossen", ohne einen echten Mehrwert? Na danke, aber nein danke...


    Wie gesagt, nicht nur aufgeschlossen. Ich hab die Mehrwertpunkte aufgezählt. Davon ab - ohne jetzt zu recherchieren - hoffe ich, dass du nicht 6"- und 8"-Geräte vergleichst. Das InkPad 3 hat (fast) 8".

  6. Re: Tipp: PocketBook InkPad 3

    Autor: zampata 11.10.18 - 07:32

    Wie steht das mit Farbe aus? Gibt es auch Ebook Reader mit Farbe Displays?

  7. Re: Tipp: PocketBook InkPad 3

    Autor: Richy-Holly 11.10.18 - 08:12

    zampata schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie steht das mit Farbe aus? Gibt es auch Ebook Reader mit Farbe Displays?

    Gibt es, die kann aber keiner bezahlen. Ich hab leider gerade den Link nicht hier, aber ich hatte mal eines gesehen das echt gut aussah. Sobald es ein Massenmodell mit einem farbigen Display gibt, wird mein Bookeen Odysee ersetzt, ich hoffe das er bis dahin durchhält

  8. Exakt gleicher Preis wie Tolino - Re: Tipp: PocketBook InkPad 3

    Autor: Tuxgamer12 11.10.18 - 18:32

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TarikVaineTree schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bei allen anderen Punkten hat PocketBook mindestens zur Konkurrenz
    > > aufgeschlossen.
    > Bei dem Preis ist das aber ein bisschen zu wenig. Kostet immerhin satte
    > 100¤ mehr als ein kleiner Tolino oder Kindle

    Und das ist einfach nur Blödsinn.

    Tolino Epos (der Tolino mit 7,8 Zoll) kostet gerade auf Thalia 229,- Euro - 249,- steht als "Normal"-Preis da.
    Den InkPad 3 bekomme ich für - 229,- Euro.

    Ich weiß ja nicht, aber ich würde sagen: Das ist der gleiche Preis!

    Gut, der neue Tolino Shine 3 jetzt ja Thalia für 119,-. Schauen wir mal, was Pocketbook vergleichbares im Angebot hat.
    Ach, noch diesen Monat kommt der Pocketbook Touch Lux 4 heraus? Was kostet der denn? Was? 119 Euro?

    Hmm, Zufälle gibts...

    So würde ich sagen, schenkt sich nicht wirklich etwas zwischen Tolino und Pocketbook. Vor allem nicht Thema Hardware!
    Preis haben wir ja gesehen, Display ist sowieso das gleiche drinnen, z.B. Prozessor und Arbeitsspeicher auch.
    Software in beiden Fällen ein gepanschtes Android 4 (oder haben die das mittlerweile aktualisiert ?) - aber aus irgendwelchen Gründen ohne Möglichkeit apks zu Laden (SOOO verschenkt, schämt euch beide, Tolino und Pocketbook).

    Der einzige Unterschied ist wohl, was die für eine UI gebaut haben - so wirkliche Probleme sind mir aber bei beiden nicht bekannt.

    Die PocketBooks haben aber vorne 4 richtige Hardware-Tasten zum Umblättern und so - das wäre wohl letztendlich der Grund, wieso ich eher zum Pocketbook als zum Tolino greifen würde.

  9. Re: Exakt gleicher Preis wie Tolino - Re: Tipp: PocketBook InkPad 3

    Autor: TarikVaineTree 12.10.18 - 15:45

    Tuxgamer12 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bouncy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > TarikVaineTree schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Bei allen anderen Punkten hat PocketBook mindestens zur Konkurrenz
    > > > aufgeschlossen.
    > > Bei dem Preis ist das aber ein bisschen zu wenig. Kostet immerhin satte
    > > 100¤ mehr als ein kleiner Tolino oder Kindle
    >
    > Und das ist einfach nur Blödsinn.
    >
    > Tolino Epos (der Tolino mit 7,8 Zoll) kostet gerade auf Thalia 229,- Euro -
    > 249,- steht als "Normal"-Preis da.
    > Den InkPad 3 bekomme ich für - 229,- Euro.
    >
    > Ich weiß ja nicht, aber ich würde sagen: Das ist der gleiche Preis!
    >
    > Gut, der neue Tolino Shine 3 jetzt ja Thalia für 119,-. Schauen wir mal,
    > was Pocketbook vergleichbares im Angebot hat.
    > Ach, noch diesen Monat kommt der Pocketbook Touch Lux 4 heraus? Was kostet
    > der denn? Was? 119 Euro?
    >
    > Hmm, Zufälle gibts...
    >
    > So würde ich sagen, schenkt sich nicht wirklich etwas zwischen Tolino und
    > Pocketbook. Vor allem nicht Thema Hardware!
    > Preis haben wir ja gesehen, Display ist sowieso das gleiche drinnen, z.B.
    > Prozessor und Arbeitsspeicher auch.
    > Software in beiden Fällen ein gepanschtes Android 4 (oder haben die das
    > mittlerweile aktualisiert ?) - aber aus irgendwelchen Gründen ohne
    > Möglichkeit apks zu Laden (SOOO verschenkt, schämt euch beide, Tolino und
    > Pocketbook).
    >
    > Der einzige Unterschied ist wohl, was die für eine UI gebaut haben - so
    > wirkliche Probleme sind mir aber bei beiden nicht bekannt.
    >
    > Die PocketBooks haben aber vorne 4 richtige Hardware-Tasten zum Umblättern
    > und so - das wäre wohl letztendlich der Grund, wieso ich eher zum
    > Pocketbook als zum Tolino greifen würde.


    Schön, dass mich jemand bekräftigt, aber: Das InkPad soll mit Android laufen? Wäre mir neu. Wirkt eher wie was Eigenbrödlerisches.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schmetterling International GmbH & Co. KG, Obertrubach-Geschwand
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  3. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  4. Medizinischer Dienst der Krankenversicherung in Bayern, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Assassin's Creed Odyssey im Test: Spektakel mit Spartiaten
Assassin's Creed Odyssey im Test
Spektakel mit Spartiaten

Inselwelt statt Sandwüste, Athen statt Alexandria und dazu der Krieg zwischen Hellas und Sparta: Odyssey schickt uns erneut in einen antiken Konflikt - und in das bislang mit Abstand schönste und abwechslungsreichste Assassin's Creed.
Von Peter Steinlechner

  1. Assassin's Creed Odyssey setzt CPU mit AVX-Unterstützung voraus
  2. Project Stream Google testet mit kostenlosem Assassin's Creed Odyssey
  3. Assassin's Creed angespielt Odyssey und der spartanische Supertritt

Desktops: Unnötige Sicherheitsrisiken mit Linux
Desktops
Unnötige Sicherheitsrisiken mit Linux

Um Vorschaubilder von obskuren Datenformaten anzeigen zu lassen, gehen Entwickler von Linux-Desktops enorme Sicherheitsrisiken ein. Das ist ärgerlich und wäre nicht nötig.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Red Hat Stratis 1.0 bringt XFS etwas näher an Btrfs und ZFS
  2. Nettools Systemd-Entwickler zeigen Werkzeuge zur Netzkonfiguration
  3. Panfrost Freier Linux-GPU-Treiber läuft auf modernen Mali-GPUs

WLAN-Standards umbenannt: Ein Schritt nach vorn ist nicht weit genug
WLAN-Standards umbenannt
Ein Schritt nach vorn ist nicht weit genug

Endlich weichen die nervigen Bezeichnungen für WLANs chronologisch sinnvollen. Doch die Wi-Fi Alliance sollte noch einen Schritt weiter gehen.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Wi-Fi 6 WLAN-Standards werden für besseres Verständnis umbenannt
  2. Wifi4EU Fast 19.000 Kommunen wollen kostenloses EU-WLAN
  3. Berlin Bund der Steuerzahler gegen freies WLAN

  1. Fernsehen: ARD und ZDF wollen DVB-T2 nicht 5G opfern
    Fernsehen
    ARD und ZDF wollen DVB-T2 nicht 5G opfern

    Die öffentlich-rechtlichen Sender wollen DVB-T2 bis mindestens 2030 nutzen. Dann soll der Bereich für 5G-Fernsehen genutzt werden.

  2. Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
    Pixel 3 XL im Test
    Algorithmen können nicht alles

    Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.

  3. Sensoren: Vodafone schaltet sein landesweites IoT-Netz ein
    Sensoren
    Vodafone schaltet sein landesweites IoT-Netz ein

    Vodafones IoT-Netz ist mit ersten Partnern in Betrieb gegangen. Narrowband-IoT basiert auf einem Unter-Profil des 4G-Standards.


  1. 19:04

  2. 18:00

  3. 17:30

  4. 15:43

  5. 15:10

  6. 14:40

  7. 14:20

  8. 14:00