Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Shine 3: Neuer Tolino-Reader…

Tipp: PocketBook InkPad 3

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Tipp: PocketBook InkPad 3

    Autor: TarikVaineTree 10.10.18 - 11:22

    Ich habe sehr lange mit der Anschaffung eines Ebook Readers gewartet, aber das InkPad 3 war dann tatsächlich so gut, dass ich sorglos zugreifen konnte und nun, da ich es schon ein paar Monate im Einsatz habe, kann ich es allen uneingeschränkt empfehlen.
    Das einzig Nervige ist die Micro USB-Buchse (anstelle von USB C), davon ab ist es ein fantastisches Gerät und es hat zwei Alleinstellungsmerkmale, die es von der (meisten) Konkurrenz abheben:
    - mSD-Kartenslot (gut, wenn man viele Hörbücher/Songs und/oder PDFs/Comics drauf haben möchte)
    - Spiele für zwischendurch (Sudoku, Schach und - wenn auch dämlich auf einem e-Ink-Display - Klondike)

    Bei allen anderen Punkten hat PocketBook mindestens zur Konkurrenz aufgeschlossen.

  2. Re: Tipp: PocketBook InkPad 3

    Autor: honk 10.10.18 - 12:14

    TarikVaineTree schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe sehr lange mit der Anschaffung eines Ebook Readers gewartet, aber
    > das InkPad 3 war dann tatsächlich so gut, dass ich sorglos zugreifen konnte
    > und nun, da ich es schon ein paar Monate im Einsatz habe, kann ich es allen
    > uneingeschränkt empfehlen.
    > Das einzig Nervige ist die Micro USB-Buchse (anstelle von USB C), davon ab
    > ist es ein fantastisches Gerät und es hat zwei Alleinstellungsmerkmale, die
    > es von der (meisten) Konkurrenz abheben:
    > - mSD-Kartenslot (gut, wenn man viele Hörbücher/Songs und/oder PDFs/Comics
    > drauf haben möchte)
    hat der tolino auch.
    > - Spiele für zwischendurch (Sudoku, Schach und - wenn auch dämlich auf
    > einem e-Ink-Display - Klondike)
    sudoku hat der tolino auch
    > Bei allen anderen Punkten hat PocketBook mindestens zur Konkurrenz
    > aufgeschlossen.
    für mich wichtig: gutes englisch Wörterbuch, Linux Kompatibilität, Unterstützung durch Calibre und die Möglichkeit, ebooks im epup Format auch per usb kable am shop vorbei auf das Gerät spielen zu können. Wie sieht es da beim InkPad 3 aus?

  3. Re: Tipp: PocketBook InkPad 3

    Autor: TarikVaineTree 10.10.18 - 13:11

    honk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TarikVaineTree schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich habe sehr lange mit der Anschaffung eines Ebook Readers gewartet,
    > aber
    > > das InkPad 3 war dann tatsächlich so gut, dass ich sorglos zugreifen
    > konnte
    > > und nun, da ich es schon ein paar Monate im Einsatz habe, kann ich es
    > allen
    > > uneingeschränkt empfehlen.
    > > Das einzig Nervige ist die Micro USB-Buchse (anstelle von USB C), davon
    > ab
    > > ist es ein fantastisches Gerät und es hat zwei Alleinstellungsmerkmale,
    > die
    > > es von der (meisten) Konkurrenz abheben:
    > > - mSD-Kartenslot (gut, wenn man viele Hörbücher/Songs und/oder
    > PDFs/Comics
    > > drauf haben möchte)
    > hat der tolino auch.
    > > - Spiele für zwischendurch (Sudoku, Schach und - wenn auch dämlich auf
    > > einem e-Ink-Display - Klondike)
    > sudoku hat der tolino auch
    > > Bei allen anderen Punkten hat PocketBook mindestens zur Konkurrenz
    > > aufgeschlossen.
    > für mich wichtig: gutes englisch Wörterbuch, Linux Kompatibilität,
    > Unterstützung durch Calibre und die Möglichkeit, ebooks im epup Format auch
    > per usb kable am shop vorbei auf das Gerät spielen zu können. Wie sieht es
    > da beim InkPad 3 aus?

    Kann das InkPad alles. Dass der Tolino auch einen mSD Slot hat, verblüfft mich. Schien, als hätten das alle abgeschrieben.

  4. Re: Tipp: PocketBook InkPad 3

    Autor: Bouncy 10.10.18 - 14:41

    TarikVaineTree schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei allen anderen Punkten hat PocketBook mindestens zur Konkurrenz
    > aufgeschlossen.
    Bei dem Preis ist das aber ein bisschen zu wenig. Kostet immerhin satte 100¤ mehr als ein kleiner Tolino oder Kindle und hat dafür gerademal "aufgeschlossen", ohne einen echten Mehrwert? Na danke, aber nein danke...

  5. Re: Tipp: PocketBook InkPad 3

    Autor: TarikVaineTree 10.10.18 - 15:29

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TarikVaineTree schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bei allen anderen Punkten hat PocketBook mindestens zur Konkurrenz
    > > aufgeschlossen.
    > Bei dem Preis ist das aber ein bisschen zu wenig. Kostet immerhin satte
    > 100¤ mehr als ein kleiner Tolino oder Kindle und hat dafür gerademal
    > "aufgeschlossen", ohne einen echten Mehrwert? Na danke, aber nein danke...


    Wie gesagt, nicht nur aufgeschlossen. Ich hab die Mehrwertpunkte aufgezählt. Davon ab - ohne jetzt zu recherchieren - hoffe ich, dass du nicht 6"- und 8"-Geräte vergleichst. Das InkPad 3 hat (fast) 8".

  6. Re: Tipp: PocketBook InkPad 3

    Autor: zampata 11.10.18 - 07:32

    Wie steht das mit Farbe aus? Gibt es auch Ebook Reader mit Farbe Displays?

  7. Re: Tipp: PocketBook InkPad 3

    Autor: Richy-Holly 11.10.18 - 08:12

    zampata schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie steht das mit Farbe aus? Gibt es auch Ebook Reader mit Farbe Displays?

    Gibt es, die kann aber keiner bezahlen. Ich hab leider gerade den Link nicht hier, aber ich hatte mal eines gesehen das echt gut aussah. Sobald es ein Massenmodell mit einem farbigen Display gibt, wird mein Bookeen Odysee ersetzt, ich hoffe das er bis dahin durchhält

  8. Exakt gleicher Preis wie Tolino - Re: Tipp: PocketBook InkPad 3

    Autor: Tuxgamer12 11.10.18 - 18:32

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TarikVaineTree schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bei allen anderen Punkten hat PocketBook mindestens zur Konkurrenz
    > > aufgeschlossen.
    > Bei dem Preis ist das aber ein bisschen zu wenig. Kostet immerhin satte
    > 100¤ mehr als ein kleiner Tolino oder Kindle

    Und das ist einfach nur Blödsinn.

    Tolino Epos (der Tolino mit 7,8 Zoll) kostet gerade auf Thalia 229,- Euro - 249,- steht als "Normal"-Preis da.
    Den InkPad 3 bekomme ich für - 229,- Euro.

    Ich weiß ja nicht, aber ich würde sagen: Das ist der gleiche Preis!

    Gut, der neue Tolino Shine 3 jetzt ja Thalia für 119,-. Schauen wir mal, was Pocketbook vergleichbares im Angebot hat.
    Ach, noch diesen Monat kommt der Pocketbook Touch Lux 4 heraus? Was kostet der denn? Was? 119 Euro?

    Hmm, Zufälle gibts...

    So würde ich sagen, schenkt sich nicht wirklich etwas zwischen Tolino und Pocketbook. Vor allem nicht Thema Hardware!
    Preis haben wir ja gesehen, Display ist sowieso das gleiche drinnen, z.B. Prozessor und Arbeitsspeicher auch.
    Software in beiden Fällen ein gepanschtes Android 4 (oder haben die das mittlerweile aktualisiert ?) - aber aus irgendwelchen Gründen ohne Möglichkeit apks zu Laden (SOOO verschenkt, schämt euch beide, Tolino und Pocketbook).

    Der einzige Unterschied ist wohl, was die für eine UI gebaut haben - so wirkliche Probleme sind mir aber bei beiden nicht bekannt.

    Die PocketBooks haben aber vorne 4 richtige Hardware-Tasten zum Umblättern und so - das wäre wohl letztendlich der Grund, wieso ich eher zum Pocketbook als zum Tolino greifen würde.

  9. Re: Exakt gleicher Preis wie Tolino - Re: Tipp: PocketBook InkPad 3

    Autor: TarikVaineTree 12.10.18 - 15:45

    Tuxgamer12 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bouncy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > TarikVaineTree schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Bei allen anderen Punkten hat PocketBook mindestens zur Konkurrenz
    > > > aufgeschlossen.
    > > Bei dem Preis ist das aber ein bisschen zu wenig. Kostet immerhin satte
    > > 100¤ mehr als ein kleiner Tolino oder Kindle
    >
    > Und das ist einfach nur Blödsinn.
    >
    > Tolino Epos (der Tolino mit 7,8 Zoll) kostet gerade auf Thalia 229,- Euro -
    > 249,- steht als "Normal"-Preis da.
    > Den InkPad 3 bekomme ich für - 229,- Euro.
    >
    > Ich weiß ja nicht, aber ich würde sagen: Das ist der gleiche Preis!
    >
    > Gut, der neue Tolino Shine 3 jetzt ja Thalia für 119,-. Schauen wir mal,
    > was Pocketbook vergleichbares im Angebot hat.
    > Ach, noch diesen Monat kommt der Pocketbook Touch Lux 4 heraus? Was kostet
    > der denn? Was? 119 Euro?
    >
    > Hmm, Zufälle gibts...
    >
    > So würde ich sagen, schenkt sich nicht wirklich etwas zwischen Tolino und
    > Pocketbook. Vor allem nicht Thema Hardware!
    > Preis haben wir ja gesehen, Display ist sowieso das gleiche drinnen, z.B.
    > Prozessor und Arbeitsspeicher auch.
    > Software in beiden Fällen ein gepanschtes Android 4 (oder haben die das
    > mittlerweile aktualisiert ?) - aber aus irgendwelchen Gründen ohne
    > Möglichkeit apks zu Laden (SOOO verschenkt, schämt euch beide, Tolino und
    > Pocketbook).
    >
    > Der einzige Unterschied ist wohl, was die für eine UI gebaut haben - so
    > wirkliche Probleme sind mir aber bei beiden nicht bekannt.
    >
    > Die PocketBooks haben aber vorne 4 richtige Hardware-Tasten zum Umblättern
    > und so - das wäre wohl letztendlich der Grund, wieso ich eher zum
    > Pocketbook als zum Tolino greifen würde.


    Schön, dass mich jemand bekräftigt, aber: Das InkPad soll mit Android laufen? Wäre mir neu. Wirkt eher wie was Eigenbrödlerisches.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ITC Consult GmbH, Wiesbaden
  2. MicroNova AG, München, Vierkirchen
  3. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  4. mrm2 automatisierungstechnik gmbh, Bad Ditzenbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Asana-Gründer im Gespräch: Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen
Asana-Gründer im Gespräch
"Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen"

Asana ist aktuell recht erfolgreich im Bereich Business-Software - zahlreiche große Unternehmen arbeiten mit der Organisationssuite. Für Mitgründer Justin Rosenstein geht es aber nicht nur ums Geld, sondern auch um die Unternehmenskultur - nicht nur bei Asana selbst.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Chromebook Spin 13 im Alltagstest: Tolles Notebook mit Software-Bremse
    Chromebook Spin 13 im Alltagstest
    Tolles Notebook mit Software-Bremse

    Bei Chromebooks denken viele an billige, knarzende Laptops - das Spin 13 von Acer ist anders. Wir haben es einen Monat lang verwendet - und uns am Ende gefragt, ob der veranschlagte Preis für ein Notebook mit Chrome OS wirklich gerechtfertigt ist.
    Ein Test von Tobias Költzsch


      Ottobock: Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert
      Ottobock
      Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert

      Es verleiht zwar keine Superkräfte. Bei der Arbeit in unbequemer Haltung zum Beispiel mit dem Akkuschrauber unterstützt das Exoskelett Paexo von Ottobock aber gut, wie wir herausgefunden haben. Exoskelette mit aktiver Unterstützung sind in der Entwicklung.
      Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta


        1. Elektrokleinstfahrzeuge: Verkehrsminister Scheuer will E-Scooter zulassen
          Elektrokleinstfahrzeuge
          Verkehrsminister Scheuer will E-Scooter zulassen

          E-Scooter und E-Boards sind sinnvolle Verkehrskonzepte für Städte - davon ist Verkehrsminister Andreas Scheuer überzeugt und will die Elektrokleinstfahrzeuge zulassen, trotz Bedenken von Ministeriumsmitarbeitern.

        2. 5G: Großbritannien entscheidet sich gegen Huawei-Verbot
          5G
          Großbritannien entscheidet sich gegen Huawei-Verbot

          In Großbritannien wird es kein Verbot von Huawei geben. Das Mitglied des Five-Eyes-Geheimdienstpaktes konnte von der NSA nicht überzeugt werden, sondern bleibt laut MI5 "souverän".

        3. Niantic: Maßnahmen gegen Massenaufläufe bei Pokémon Go beschlossen
          Niantic
          Maßnahmen gegen Massenaufläufe bei Pokémon Go beschlossen

          Eigenheimbesitzer haben ein Recht auf 40 Meter Abstand zum nächsten Pokéstop, ab zehn Trainern am gleichen Ort blendet die App einen Hinweis ein. Niantic hat einer Reihe von Maßnahmen bei AR-Games zugestimmt, die wegweisend für die Branche sein dürften.


        1. 11:26

        2. 11:11

        3. 10:57

        4. 10:23

        5. 10:07

        6. 09:00

        7. 08:29

        8. 07:48