Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Slate 7 mit Android 4.1: HP…

Man könnte solch ein Gerät ja auch mit Dual Boot herausbringen

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Man könnte solch ein Gerät ja auch mit Dual Boot herausbringen

    Autor: DY 25.02.13 - 08:31

    So kann jeder User sich aussuchen ob WebOS nicht besser ist.
    Aber HP scheint sich eher in der unteren Schublade eingruppieren zu wollen.
    Da sind ja bekanntlich die fetten Margen möglich.

  2. Re: Man könnte solch ein Gerät ja auch mit Dual Boot herausbringen

    Autor: root61 25.02.13 - 09:00

    WebOS? Gibts das noch?
    Oder besser gefragt, hats das jemals gegeben?

  3. Re: Man könnte solch ein Gerät ja auch mit Dual Boot herausbringen

    Autor: Schnarchnase 25.02.13 - 09:14

    Auf 3 meiner Geräte tut es seinen Job immer noch hervorragend.

  4. Re: Man könnte solch ein Gerät ja auch mit Dual Boot herausbringen

    Autor: LH 25.02.13 - 12:37

    Schnarchnase schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auf 3 meiner Geräte tut es seinen Job immer noch hervorragend.

    Damit besitzt du vermutlich um die 10% der Weltweit genutzen WebOS Geräte.

    Mal im ernst, die WebOS Foren sind seit Monaten fast alle eingeschlafen oder sehr schwach besucht. Das Thema ist durch.
    WebOS ist tot. Findet euch damit ab. Jeder hat das Recht das tote Pferd zu reiten so lange er will, aber man sollte sich nicht einreden, das darauf noch Platz für mehr Reiter ist.

  5. Re: Man könnte solch ein Gerät ja auch mit Dual Boot herausbringen

    Autor: Schnarchnase 25.02.13 - 15:43

    Open webOS wird aktuell zumindest auf einige Nexus-Geräte portiert, also tot würde ich es noch nicht nennen. Ob es aber tatsächlich mal wieder attraktiv für Neukunden wird, das steht wohl in den Sternen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. ADAC IT Service GmbH, München
  2. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  3. Daimler AG, Ulm
  4. OSRAM GmbH, Augsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 25,99€
  3. 1,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kryptowährungen: Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
Kryptowährungen
Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
  1. Link11 DDoS-Angriffe nehmen wegen IoT-Botnetzen weiter zu
  2. Ethereum-Boom vorbei Viele gebrauchte AMD-Grafikkarten im Angebot
  3. Kryptowährung Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

Indiegames Rundschau: Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
Indiegames Rundschau
Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
  1. Jump So was wie Netflix für Indiegames
  2. Indiegames-Rundschau Weltraumabenteuer und Strandurlaub
  3. Indiegames-Rundschau Familienflüche, Albträume und Nostalgie

IETF Webpackage: Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
IETF Webpackage
Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
  1. IETF 5G braucht das Internet - auch ohne Internet
  2. IETF DNS über HTTPS ist besser als DNS

  1. Xcom-2-Erweiterung angespielt: Untote und unbegrenzte Schussfreigabe
    Xcom-2-Erweiterung angespielt
    Untote und unbegrenzte Schussfreigabe

    Drei zusätzliche Widerstandsfraktionen mit taktisch interessanten Spezialfähigkeiten, dazu neue Umgebungen und Untote: Die Erweiterung War of the Chosen für Xcom 2 bietet überdurchschnittlich viele Neuerungen gegenüber dem Hauptprogramm. Golem.de hat das Addon angespielt.

  2. Niantic: Das erste legendäre Monster schlüpft demnächst in Pokémon Go
    Niantic
    Das erste legendäre Monster schlüpft demnächst in Pokémon Go

    Ist es Zapdos oder Ho-Oh - oder doch ein anderes legendäres Pokémon, das Trainer zuerst fangen können? Wie auch immer: Entwickler Niantic hat angekündigt, dass die besonders starken Supermonster demnächst in Pokémon Go auftauchen.

  3. Bundestrojaner: BKA will bald Messengerdienste hacken können
    Bundestrojaner
    BKA will bald Messengerdienste hacken können

    Bislang kann das Bundeskriminalamt nur Skype für Windows überwachen. Doch schon in diesem Jahr soll die Eigenentwicklung für das Hacken von Smartphone-Apps abgeschlossen sein.


  1. 18:38

  2. 18:30

  3. 17:31

  4. 17:19

  5. 16:34

  6. 15:44

  7. 15:08

  8. 14:00