1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Slim Folio Pro: Logitech mit…

Was macht denn die Frau da auf dem Bildschirm?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was macht denn die Frau da auf dem Bildschirm?

    Autor: retrobanger 03.04.19 - 09:06

    Ich dachte, in westlichen Kreisen wäre linksbündig ausgerichteter Absatztext normal? :D

    Ansonsten bestimmt eine tolle Sache, wenn man ein iPad Pro hat. Finde ich für mich ehrlich gesagt zu teuer (Es würde mein Notebook kannibalisieren) - für meine einfachen Zwecke habe ich mir jetzt das iPad 6 (2018) 9.7 gekauft, für 299,00 EUR. Zwischen dem und dem Pro liegen natürlich Welten, aber es ist ansonsten ziemlich cool!

    Ich hab eine preiswerte Tastatur-Hülle von Anker dazu gekauft .... Ich hoffe, Logitech bietet auch irgendwann eine günstigere für das normale iPad an (~ 50,00 EUR).

  2. Re: Was macht denn die Frau da auf dem Bildschirm?

    Autor: Conqi 03.04.19 - 09:15

    Scheinbar hat Golem das Bild aus ästhetischen Gründen (?) gespiegelt. Auf der Seite von Logitech selbst ist das Bild richtig.
    https://press.logitech.eu/de-de/logitech-slim-folio-pro-verwandelt-ipad-pro/

  3. Re: Was macht denn die Frau da auf dem Bildschirm?

    Autor: ad (Golem.de) 03.04.19 - 14:07

    retrobanger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich dachte, in westlichen Kreisen wäre linksbündig ausgerichteter
    > Absatztext normal? :D
    >
    > Ansonsten bestimmt eine tolle Sache, wenn man ein iPad Pro hat. Finde ich
    > für mich ehrlich gesagt zu teuer (Es würde mein Notebook kannibalisieren) -
    > für meine einfachen Zwecke habe ich mir jetzt das iPad 6 (2018) 9.7
    > gekauft, für 299,00 EUR. Zwischen dem und dem Pro liegen natürlich Welten,
    > aber es ist ansonsten ziemlich cool!
    >
    > Ich hab eine preiswerte Tastatur-Hülle von Anker dazu gekauft .... Ich
    > hoffe, Logitech bietet auch irgendwann eine günstigere für das normale iPad
    > an (~ 50,00 EUR).




    hehe, es ist Tatsache gespiegelt, hab aber nun ein anderes drin.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PHOENIX Pharmahandel GmbH & Co KG, Mannheim, Fürth
  2. Automation W+R GmbH, München
  3. über duerenhoff GmbH, Ulm
  4. Modis, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Disney korrigiert falsches Seitenverhältnis bei den Simpsons
  2. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  3. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte

Star Wars Jedi Fallen Order im Test: Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf
Star Wars Jedi Fallen Order im Test
Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf

Sympathische Hauptfigur plus Star-Wars-Story - da sollte wenig schiefgehen! Nicht ganz: Jedi Fallen Order bietet zwar ein stimmungsvolles Abenteuer. Allerdings kämpfen Sternenkrieger auch mit fragwürdigen Designentscheidungen und verwirrend aufgebauten Umgebungen.
Von Peter Steinlechner

  1. Star Wars Jedi Fallen Order Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

  1. Mozilla: Firefox-UI nutzt nun Web-Technik
    Mozilla
    Firefox-UI nutzt nun Web-Technik

    Nach mehreren Jahren Arbeit kommt die Oberfläche des Firefox-Browsers von Mozilla nun ohne XBL aus. Stattdessen nutzt er Webcomponents und damit standardisierte Technik.

  2. Adobe Sensei: Hundebilder suchen per KI
    Adobe Sensei
    Hundebilder suchen per KI

    Adobes künstliche Intelligenz kann Personen aus Bildern ausschneiden, Sprachaufnahmen verbessern, das Verhalten von Nutzern vorhersagen und vieles mehr. Wir haben mit einem der Entwickler über Vorhersagen von Nutzerverhalten, Datenschutz und einen Berliner Chatbot gesprochen.

  3. Elektrosupersportler: Karma stellt SC2 vor
    Elektrosupersportler
    Karma stellt SC2 vor

    Karma Automotive hat auf der Los Angeles Motor Show den Supersportwagen SC2 vorgestellt, der rein elektrisch angetrieben wird und 820 kW erreicht. Eine Art Superdashcam ist ebenfalls eingebaut.


  1. 10:14

  2. 09:15

  3. 08:47

  4. 07:48

  5. 07:30

  6. 07:10

  7. 17:44

  8. 17:17