Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smach Z ausprobiert: So wird…

Wen soll das ansprechen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wen soll das ansprechen

    Autor: JTR 24.08.16 - 14:50

    Wenn selbst eine PS Vita mit einem Grosskonzern wie Sony scheitert, warum glauben die Kunden für so einen Bastel, anders kann ich das Projekt nicht nennen, begeistern lassen? Unterwegs ernsthaft gamen? Tut hier in Europa fast niemand, und wenn (in Asien zum Bespiel) ist ein Smartphone und darauf angepassten Apps besser bedient.

    Ganz nebenbei: wie lange wird der Akku halten bei der Hardware? Wahrscheinlich so "mobil" wie mein Gamegear damals.

  2. Re: Wen soll das ansprechen

    Autor: RicoBrassers 24.08.16 - 15:23

    JTR schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn selbst eine PS Vita mit einem Grosskonzern wie Sony scheitert, warum
    > glauben die Kunden für so einen Bastel, anders kann ich das Projekt nicht
    > nennen, begeistern lassen? Unterwegs ernsthaft gamen? Tut hier in Europa
    > fast niemand, und wenn (in Asien zum Bespiel) ist ein Smartphone und darauf
    > angepassten Apps besser bedient.
    >
    > Ganz nebenbei: wie lange wird der Akku halten bei der Hardware?
    > Wahrscheinlich so "mobil" wie mein Gamegear damals.

    Wenn das Gerät entsprechend Leistung hätte, aber nicht zu teuer wäre, wäre ich eigentlich sogar recht interessiert. In der Bahn ein bisschen Dishonored, Skyrim oder Fallout (hier bitte deinen Liebslings-Solo-Titel einfügen) spielen? Warum nicht. Oder halt, wenn man gerade den Rechner nicht anmachen möchte. Oder wenn man bereits im Bett liegt, da schaue ich oft noch eine Stunde lang irgendwelche YouTube-Videos aus meinem Abo-Feed. Stattdessen könnte man dann noch ein bisschen was zocken.

    Ich denke mal, dass potenzielle Kundschaft schon vorhanden ist, aber leider zu den Preisen und der gelieferten Performance aktuell nicht zugreifen wird (Wer gibt denn schon $300-500 für ein Gerät aus, was die Titel vermutlich nichtmal bei niedrigsten Einstellungen mit 30fps auf den Bildschirm zaubert?).

  3. Re: Wen soll das ansprechen

    Autor: Hotohori 24.08.16 - 17:28

    RicoBrassers schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JTR schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn selbst eine PS Vita mit einem Grosskonzern wie Sony scheitert,
    > warum
    > > glauben die Kunden für so einen Bastel, anders kann ich das Projekt
    > nicht
    > > nennen, begeistern lassen? Unterwegs ernsthaft gamen? Tut hier in Europa
    > > fast niemand, und wenn (in Asien zum Bespiel) ist ein Smartphone und
    > darauf
    > > angepassten Apps besser bedient.
    > >
    > > Ganz nebenbei: wie lange wird der Akku halten bei der Hardware?
    > > Wahrscheinlich so "mobil" wie mein Gamegear damals.
    >
    > Wenn das Gerät entsprechend Leistung hätte, aber nicht zu teuer wäre, wäre
    > ich eigentlich sogar recht interessiert. In der Bahn ein bisschen
    > Dishonored, Skyrim oder Fallout (hier bitte deinen Liebslings-Solo-Titel
    > einfügen) spielen? Warum nicht. Oder halt, wenn man gerade den Rechner
    > nicht anmachen möchte. Oder wenn man bereits im Bett liegt, da schaue ich
    > oft noch eine Stunde lang irgendwelche YouTube-Videos aus meinem Abo-Feed.
    > Stattdessen könnte man dann noch ein bisschen was zocken.
    >
    > Ich denke mal, dass potenzielle Kundschaft schon vorhanden ist, aber leider
    > zu den Preisen und der gelieferten Performance aktuell nicht zugreifen wird
    > (Wer gibt denn schon $300-500 für ein Gerät aus, was die Titel vermutlich
    > nichtmal bei niedrigsten Einstellungen mit 30fps auf den Bildschirm
    > zaubert?).

    Ja, und wenn ich dann noch so ein Gerät von der Konkurrenz sehe:

    [www.gpd.hk]

    DAS ist ein durchdachtes Gerät und klingt wirklich schon nach der Eierlegenden Wollmilchsau. Und vor allem macht es einen wesentlich wertigeren Eindruck und ist dabei noch sehr kompakt. Selbst wenn man berücksichtigt, dass der Smach-Z noch nicht völlig final ist und daher schon der Vergleich hinkt. Aber ich denke mehr wird das GPD Teil auch nicht kosten, bietet aber deutlich mehr.

    Edit: ok, offizieller Preis dürfte auf ~500 Euro kommen, aktuell für 370 Euro vorbestellbar, schade das ich das Geld gerade nicht habe. ;)

    [www.dragonbox.de]



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 24.08.16 17:36 durch Hotohori.

  4. Re: Wen soll das ansprechen

    Autor: EvilDragon 24.08.16 - 21:23

    Die Vita ist meiner Meinung nach auch nicht gestorben, weil sie niemanden interessiert hat - sondern weil Sony sich irgendwie dafür nicht interessiert hat.

    Ist eigentlich ein schönes Gerät, aber Sony hat sie nie so wirklich nach vorne gepusht.

  5. Re: Wen soll das ansprechen

    Autor: Garius 25.08.16 - 09:40

    EvilDragon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Vita ist meiner Meinung nach auch nicht gestorben, weil sie niemanden
    > interessiert hat - sondern weil Sony sich irgendwie dafür nicht
    > interessiert hat.
    >
    > Ist eigentlich ein schönes Gerät, aber Sony hat sie nie so wirklich nach
    > vorne gepusht.
    Absolut richtig. Und nach dem Eigenverschulden haben sie dann auch noch den schwarzen Peter schön von sich weggeschoben.

  6. Re: Wen soll das ansprechen

    Autor: Sharkuu 25.08.16 - 10:01

    jo, die psp war noch richtig super, viele aus meiner alten schule hatten die. gab dann immer ne runde gta in den pausen :)
    die vita wurde aber, finde ich, von anfang an schlecht beworben. irgendwie mal gehört und irgendwann mal im laden gesehen. bei uns in der schule gab es nach dem psp hype eigentlich niemanden, der sich die vita geholt hat.

  7. Re: Wen soll das ansprechen

    Autor: most 25.08.16 - 12:18

    Bestimmt auch, weil ab 2011 Smartphones immer interessanter wurden. Die Pausen sind einfach zu kurz, um Facebook und Whatsapp zu checken und dann noch GTA zu spielen.

    Wobei die PSP und wahrscheinlich auch die Vita beides schöne Stücke Hardware sind und damals richtig gut nutzbar waren.-

  8. Re: Wen soll das ansprechen

    Autor: JTR 25.08.16 - 23:07

    Wenn es aktuelle Spiele sein müssen. Aber unter Android bekommst du so viele gut funktionierende Emulatoren. Also ich brauche keine Spiele mehr kaufen seid ich NES, SNES, N64, MAME usw. zocken kann. Sogar PSP Spiele laufen sofern man die Power hat (Snapdragon 810 packt es nur bei gewissen Spielen wie Burnout Legends so knapp. Wipeout oder Motorstorm Arctic kannste knicken).

  9. Re: Wen soll das ansprechen

    Autor: JTR 25.08.16 - 23:08

    Nur die meisten haben bei der PSP die wenigsten Spiele legal gekauft. Das war das Problem für Sony und wollten das bei der Vita besser machen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover
  2. Höchstleistungsrechenzentrum Universität Stuttgart HLRS, Stuttgart
  3. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg
  4. Universitätsmedizin Göttingen, Göttingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

  1. Proteste in Hongkong: Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple
    Proteste in Hongkong
    Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple

    Alexandria Ocasio-Cortez, Marco Rubio und weitere Politiker der großen US-Parteien haben offene Briefe an die Chefs von Activision Blizzard und Apple geschrieben. Sie fordern darin, dass die Firmen nicht mehr die chinesische Regierung in deren Kampf gegen die Proteste in Hongkong unterstützen.

  2. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.

  3. Office und Windows: Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo
    Office und Windows
    Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo

    Auffallend günstige Keys für Office 365 und Windows 10 bei Anbietern wie Edeka sind möglicherweise nicht legal. Nun geht Microsoft gegen Lizengo vor, einen der größten Anbieter solcher Software.


  1. 14:43

  2. 13:45

  3. 12:49

  4. 11:35

  5. 18:18

  6. 18:00

  7. 17:26

  8. 17:07