Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smart Boy: Vom Aprilscherz…

Nintendos Anwälte sind ja so still

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nintendos Anwälte sind ja so still

    Autor: ManMashine 20.06.16 - 18:47

    Früher ham sie doch alles sofort vom markt geklagt was nicht bei drei auf den Bäumen war (bestes Beispiel "Giana Sisters") und nun hällt man auf einmal verdächtig die Füße still?

    Was könnte der Konzern aus Kyoto hier planen? Die Leute erstmal machen lassen und dann das fertige Produkt per Klage und folgender außergerichtlichen "Einigung" dann kassieren und verschwinden lassen? Dass Nintendo es dann sogar selber herrausbringen würde, unter Ihrem Namen, traue ich denen noch nicht zu. So weit scheinen sie noch nicht zu sein.

    Abgesehen davon dass die Idee eines Hardware interfaces ja ne sehr gute idee ist, finde ich... ohne das Android Drummherum wäre es interessanter. Beispielsweise als RasPi Variante. Man müsste dann nur noch das Board hineinstecken, die IO Kontakte verbinden und eben eine SD karte mit dazu passendem OS einfügen. Klar, man bräuchte auch noch ein Display. Und so schlecht sind die Mini LCDs für die Ras Pi Projekte auch wieder nicht. Es wäre sogar sehr interessant zu sehen wenn sich ein Hersteller drann machen würde ein 1:1 Display herzustellen dass die Game Boy Auflösung hardwareseitig auf doppelte Größe skalliert. Monochrom (gerne auch mit grün-filter) und Hintergrundbeleuchtet.

    Naja, der Aufwand würde sich vieleicht nicht lohnen für so einen kleinen Anwendungsbereich.

    Eigentlich wäre es einfach besser Nintendo selbst würde einen neuen alten Game Boy herstellen. Lauffähig mit stinknormalen Batterien / Akkus, besserem LCD und eben nicht zu klein oder zu groß. Wäre doch heute sicher möglich sowas auf Single-chip Basis hinzubekommen, so wie die Atari und C64 Joysticks die man einfach an den Fernseher angeschlossen hat.

    Mein Beruf ist es zu sehen und das Gesehene zu zeigen.

  2. Re: Nintendos Anwälte sind ja so still

    Autor: Pjörn 21.06.16 - 16:04

    "The Great Giana Sisters" war ja nicht bloß in weiten Teilen eine 1:1 Kopie von Super Mario Bros.

    Es ging da vermutlich sogar um echte Urheberrechtsverletzung am Original Quellcode durch Reverse Engineering.

    Und dieses Gerät kann den Spieleentwicklern aus urheberrechtlicher Sicht ziemlich egal sein. Läuft ja alles mit den originalen Modulen.

    Ave Arvato!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, München, Stuttgart
  2. flexis AG, Olpe
  3. BG-Phoenics GmbH, München
  4. Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 61,99€
  2. 29,97€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

Spectre und Meltdown: All unsere moderne Technik ist kaputt
Spectre und Meltdown
All unsere moderne Technik ist kaputt
  1. Sicherheitsupdate Microsoft-Compiler baut Schutz gegen Spectre
  2. BeA Noch mehr Sicherheitslücken im Anwaltspostfach
  3. VEP Charter Trump will etwas transparenter mit Sicherheitslücken umgehen

  1. Knappe Mehrheit: SPD stimmt für Koalitionsverhandlungen mit Union
    Knappe Mehrheit
    SPD stimmt für Koalitionsverhandlungen mit Union

    Eine Neuauflage der großen Koalition rückt näher. Trotz viel Kritik von Delegierten stimmt ein SPD-Parteitag für Verhandlungen mit CDU und CSU. Fraktionschefin Nahles will mit Kanzlerin Merkel und dem "blöden Dobrindt" nun verhandeln, "bis es quietscht".

  2. Gerichtspostfach
    EGVP-Client kann weiter genutzt werden

    Ursprünglich sollte das Elektronische Gerichts- und Verwaltungspostfach (EGVP) Mitte Februar abgeschaltet werden. Das Debakel um das Besondere elektronische Anwaltspostfach (BeA) zwingt jedoch zum Umdenken.

  3. DLD-Konferenz: Gabriel warnt vor digitalem Schlachtfeld Europa
    DLD-Konferenz
    Gabriel warnt vor digitalem Schlachtfeld Europa

    Außenminister Sigmar Gabriel befürchtet, dass Europa technisch zwischen den USA und Asien zerrieben wird. Telekom-Chef Höttges hat schon Vorschläge parat, wo Europa seine Stärken ausspielen könnte.


  1. 16:59

  2. 14:13

  3. 13:15

  4. 12:31

  5. 14:35

  6. 14:00

  7. 13:30

  8. 12:57