Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smart Eyeglass Attach: Sony…

Kommentar: "Nicht immer ist es angebracht oder nützlich"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kommentar: "Nicht immer ist es angebracht oder nützlich"

    Autor: Adabi 18.12.14 - 00:07

    1. Nein? Ist es nicht immer angebracht? Wann ist es denn nicht angebracht und als Gegenfrage, wann ist es angebracht?

    2. Die Nützlichkeit lässt sich wohl unter "meistens völlig nutzlos" abhandeln.

    3. Es fehlt die gesellschaftliche Akzeptanz, eine breite Nutzerbasis, vernünftige Anwendungen mit einem ordentlichen Bedienkonzept.

  2. Re: Kommentar: "Nicht immer ist es angebracht oder nützlich"

    Autor: Moe479 18.12.14 - 07:32

    das hat man vor 20 jahren auch von handhelds gesagt ... ;)

    die projektionsgröße und pixeldichte wird sicherlich noch steigen

    dasbedienkozopt ist sicherlich eine herrausfordrung ... augengesten, spracheingabe oder/und nen pad am arm eventuell, irgendwann, direkte messung von hirnströmen ...

    die aktzeptanz ist eine frage der zeit und der kosten

  3. Re: Kommentar: "Nicht immer ist es angebracht oder nützlich"

    Autor: Kiwi 18.12.14 - 08:42

    ich denke das ist so gemeint:
    beim einer google glass kannst du die vorrichtung nicht einfach abnehmen und musst, wenn du sie nicht brauchst oder nicht benutzen darfst (z.B. im Kino), eine zusätzliche normale brille ohne funktionen mitnehmen.
    mit dem modul von sony kannst du bei derselben brille bleiben und musst nur eben das modul abnehmen und nicht zusätzlich noch eine andere brille mitnehmen.

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klar kommen...

  4. Re: Kommentar: "Nicht immer ist es angebracht oder nützlich"

    Autor: FreiGeistler 19.12.14 - 21:31

    Moe479 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und nen pad am arm eventuell, ...

    *wink*
    http://www.pro-physik.de/details/news/1114847/Tastsinn_fuer_Roboter.html
    http://www.pro-physik.de/details/news/1117335/Touchscreen_aus_Kohlenstoff.html
    http://www.pro-physik.de/details/news/6822401/Druckbare_Displays_fuer_alle_Oberflaechen.html
    http://www.pro-physik.de/details/news/1117593/Druckbare_kostenguenstige_Batterien_im_Scheckkartenformat.html
    http://www.pro-physik.de/details/news/1118253/Grafik-Displays_fuer_Blinde.html
    http://www.pro-physik.de/details/news/6890331/Abwaerme_als_Spin-Motor.html

    Siehst du da das Selbe Potenzial wie ich?^^

    @Golem:
    Funktion zum Links einbetten fehlt immer noch. Andere schaffens doch auch.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fiducia & GAD IT AG, Münster
  2. Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, Berlin
  3. Handwerkskammer Düsseldorf, Düsseldorf
  4. Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 289€
  2. 239,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. AT&T Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s
  2. Netzausbau Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten
  3. SK Telecom Deutsche Telekom will selbst 5G-Ausrüstung entwickeln

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein

5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
5G-Auktion
Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
  2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
  3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

  1. Funklöcher: Telekom weist Vorwürfe zu schlechtem Antennenstandort zurück
    Funklöcher
    Telekom weist Vorwürfe zu schlechtem Antennenstandort zurück

    Nach den Vorwürfen eines Ortsteilbürgermeisters bei der Standortauswahl in einem Ort in Thüringen sieht sich die Telekom missverstanden. Auch sei die Ausleuchtung beider Ortsteile mit einer Antenne nicht möglich, sagt ein Sprecher.

  2. Bethesda: Wolfenstein Youngblood erscheint mit Nazis und Hakenkreuzen
    Bethesda
    Wolfenstein Youngblood erscheint mit Nazis und Hakenkreuzen

    Kein anonymes Regime, sondern Nazis und keine erfundenen Symbole, sondern Hakenkreuze: Wolfenstein Youngblood und das VR-Actionspiel Cyberpilot erscheinen auch in Deutschland in einer ungeschnittenen Version.

  3. Roli Lumi: Mit LED-Keyboard und Guitar-Hero-Klon musizieren lernen
    Roli Lumi
    Mit LED-Keyboard und Guitar-Hero-Klon musizieren lernen

    Roli will Anfängern den Einstieg in das Musikmachen erleichtern und finanziert deshalb auf Kickstarter das Roli-Lumi-Keyboard mit passender App. Nutzer lernen damit, Lieder zu spielen, indem das Keyboard die richtigen Tasten aufleuchten lässt. Es lassen sich zwei Keyboards zu einem größeren zusammenstecken.


  1. 18:13

  2. 17:54

  3. 17:39

  4. 17:10

  5. 16:45

  6. 16:31

  7. 15:40

  8. 15:27