Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smart Eyeglass: Sonys…

Solange die nur im Labor getestet werden...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Solange die nur im Labor getestet werden...

    Autor: appleholic 17.02.15 - 15:01

    ...können sie gerne 100 EUR kosten - ich werde mir keine zulegen.

    Fangen wir mal bei den Basics an:
    - GPS funktioniert je nach Umgebung gar nicht - nicht nur bei Sony Telefonen, das ist ein allgemeines Problem. Kleiner Test: Mal in Brüssel am Kommissionsgebäude eine GPS Navigation starten. Auch nach 5 Minuten gibt es noch kein verwertbares Signal und man wird wild durch die Gegend geschickt. Mag sein dass es auf dem Dorf klappt oder dort wo die Sicht nach oben frei ist. In interessanten Gebieten, wo man wirklich angewiesen ist fehlt es an Präzision und Geschwindigkeit. Das wird sich hoffentlich mit Galileo ändern.
    - Das "Design" ist ganz grauenhaft. Man erkennt schon aus 20 Metern entfernung, dass da was nicht stimmt. Jordi la Forge's visor sieht besser aus
    - Die angezeigten infos rechtfertigen m.E. nicht die Anschaffung einer Brille. Sorry... einen Hangout verfolge ich lieber am Telefon selbst. Wenn die Darstellung tatsächlich so minimalistisch ist, dann ist der Nutzen wirklich beschränkt.
    - Warum eine Kabelverbindung? Die Brille ist ohnehin so globig... da passt doch der Touchsensor an die Seite. #designfail

    Mein Rant könnte noch weitergehen. Prinzipiell bin ich kein Hater von wearables aber ich bin ein Hater von mieser Usability. Ab in die Tonne. Failure by Design.

  2. Re: Solange die nur im Labor getestet werden...

    Autor: Dwalinn 17.02.15 - 15:18

    +1

    aber jetzt ich wüsste gerne wie die Brille von Microsoft funktioniert, dort werden Bildschirminhalte (in Farbe und scheinbar gute Auflösung) doch auch direkt eingeblendet. was bei dem gerät 800¤ Wert sein soll verstehe ich nicht.

  3. Re: Solange die nur im Labor getestet werden...

    Autor: Bouncy 17.02.15 - 15:26

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > was bei dem gerät 800¤ Wert sein soll verstehe ich
    > nicht.
    Wert ist, was Leute zahlen. Nicht mehr, nicht weniger...

  4. Re: Solange die nur im Labor getestet werden...

    Autor: Dwalinn 17.02.15 - 15:27

    Gut gesagt!

  5. Re: Solange die nur im Labor getestet werden...

    Autor: gna 18.02.15 - 00:52

    ja, nach dem was uns ms mit hololens gezeigt hat, selbst wenn man dem promo video sehr kritisch gegenübersteht und software-seitig alles noch in den Kinderschuhen steckt, ist diese Brille einfach nur lächerlich. Die sony designer müssen sich gedacht haben "Lasst uns das schnell vermarkten, bevor es nichts mehr wert ist und zum Reinfall wird".

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, München
  2. Höchstleistungsrechenzentrum Universität Stuttgart HLRS, Stuttgart
  3. mWGmy World Germany GmbH, Köln
  4. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,90€ + Versand (Vergleichspreis 144,61€ + Versand)
  2. 199€
  3. (aktuell u. a. AMD Ryzen Threadripper 1920X für 209,90€ statt 254,01€ im Vergleich und be...
  4. 179€ (Bestpreis - nach 40€ Direktabzug)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

  1. Gaming-Maus: Razer macht die Viper kabellos
    Gaming-Maus
    Razer macht die Viper kabellos

    Mit der Viper Ultimate bringt Razer eine Wireless-Version der Viper in den Handel: Die Gaming-Maus ist symmetrisch, hat optisch auslösende Haupttasten und der Akku soll bis zu 70 Stunden halten.

  2. Googles Hardware-Chef: Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
    Googles Hardware-Chef
    Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin

    Wie mag es wohl ablaufen, wenn man Googles Hardware-Chef zu Hause besucht? Rick Osterloh hat in einem Interview versprochen, Gäste darauf hinzuweisen, dass smarte Lautsprecher in seinem Haushalt vorhanden sind.

  3. Jira, Trello, Asana, Zendesk: Welches Teamarbeitstool taugt wofür?
    Jira, Trello, Asana, Zendesk
    Welches Teamarbeitstool taugt wofür?

    Die gute Organisation eines Teams ist das A und O in der Projektplanung. Tools wie Jira, Trello, Asana und Zendesk versuchen, das Werkzeug der Wahl zu sein. Wir machen den Vergleich und zeigen, wo ihre Stärken und Schwächen liegen und wie sie Firmen helfen, die DSGVO-Konformität zu wahren.


  1. 09:51

  2. 09:33

  3. 09:09

  4. 07:50

  5. 07:32

  6. 07:11

  7. 15:12

  8. 14:18