Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smartphones: Android-Nutzer…

Cholera oder Pest

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Cholera oder Pest

    Autor: Schnarchnase 12.03.18 - 21:09

    Zwei Systeme sind einfach zu wenig, was mir fehlt ist echte Konkurrenz. WP ist tot, Tizen kommt nicht aus den Puschen, Sailfish OS schafft es auch nicht aus der Nische raus und das Librem 5 ist nicht mehr als ein winziger Lichtblick am Horizont.

  2. Re: Cholera oder Pest

    Autor: Slurpee 12.03.18 - 21:12

    Tja, du wirst niemals in eine Situation kommen, in der recht viel mehr als 2 bis 3 Systeme aktiv mit Software unterstützt werden und das ist nun mal der begrenzende Faktor.

    Mit Android haben wir wenigstens ein halbwegs offenes System...

  3. Re: Cholera oder Pest

    Autor: Schnarchnase 12.03.18 - 21:55

    Slurpee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tja, du wirst niemals in eine Situation kommen, in der recht viel mehr als
    > 2 bis 3 Systeme aktiv mit Software unterstützt werden und das ist nun mal
    > der begrenzende Faktor.

    Ich weiß nicht woher du die Zahlen nimmst, aber ja als Entwickler will man natürlich nicht ewig viele System unterstützen. Wobei man sich ja auch auf gewisse Eckpunkte einigen könnte. Soweit mir bekannt sind zumindest Harmattan, Meego, Sailfish OS und Ubuntu Touch weitestgehend kompatibel und benötigen nur angepasste Oberflächen. So wäre es einfach relativ viele Systeme zu unterstützen.

    > Mit Android haben wir wenigstens ein halbwegs offenes System...

    Mit Betonung auf halbwegs, denn kaum jemand mag es nur mit offenen Komponenten nutzen. Und leider ist Android nicht gerade sparsam mit Ressourcen.

  4. Re: Cholera oder Pest

    Autor: Lapje 12.03.18 - 22:26

    Schnarchnase schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Mit Betonung auf halbwegs, denn kaum jemand mag es nur mit offenen
    > Komponenten nutzen. Und leider ist Android nicht gerade sparsam mit
    > Ressourcen.

    Wie meinst Du das?

  5. Re: Cholera oder Pest

    Autor: Schnarchnase 13.03.18 - 07:27

    Lapje schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie meinst Du das?

    Das heißt, dass Android auf einem Gerät mit schwacher Hardware einfach keinen Spaß macht. Dass das auch anders geht zeigt zum Beispiel Jolla mit ihrem ersten Gerät, da läuft auch ein aktuelles System noch flüssig.

  6. Re: Cholera oder Pest

    Autor: Lapje 13.03.18 - 11:18

    Schnarchnase schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lapje schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wie meinst Du das?
    >
    > Das heißt, dass Android auf einem Gerät mit schwacher Hardware einfach
    > keinen Spaß macht. Dass das auch anders geht zeigt zum Beispiel Jolla mit
    > ihrem ersten Gerät, da läuft auch ein aktuelles System noch flüssig.

    Dann solltest Du mal Deine Erfahrungswerte aktualisieren...^^

    Ich habe hier noch ein Galaxy S (1GHz Silngle Core, 512MB RAM), da läuft ein CustomRom mit Android 7 drauf - und das für so ein altes Gerät recht gut. Natürlich nicht vergleichbar mit aktuellen Geräten was Startzeit der Apps angeht - aber dennoch recht flüssig. Das Problem ist dabei meistens nicht Android, sondern die Play-Dienste, die im Laufe der Zeit natürlich deutlich ausgebaut wurden. Wenn man hier auf schwacher Hardware nicht alles drauf schmeißt, läuft Android auch hier zufriedenstellend.

    Bei aktuellen Geräten stimmt das aber weitestgehend nicht, dass Android hier Probleme macht. Ich hatte in den letzten Jahren einige Smartphones in den Händen, auch zahlreiche aus dem Einsteigerbereich, und seit 4-5 Jahren kann man sagen, dass auch diese sehr gut laufen. Natürlich kann es immer mal vorkommen, dass ein Hersteller bei seinem Gerät Murks baut - aber das lässt dann noch lange nicht das Argument zu, dass Android generell auf "schwachen" Geräten schlecht läuft...

    Ich benutze immer noch ein Nexus 5, technisch fast 5 Jahre alt - und selbst der S800 drüfte heute zum alten Eisen gehören. Und dennoch hat das Teil auch heute noch einen hohen Schwuppdizitätsfaktor.

  7. Re: Cholera oder Pest

    Autor: Schnarchnase 13.03.18 - 20:00

    Lapje schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann solltest Du mal Deine Erfahrungswerte aktualisieren...^^

    Nicht wirklich, ich habe erst vor ein paar Tagen auf meinem alten Tablet Android 8 installiert und es läuft arg zäh.

    Das Nexus 5 von meinem Kollegen funktioniert auch wunderbar, scheint von Gerät zu Gerät unterschiedlich zu sein. Ich halte aber ganz davon abgesehen eher wenig von Android, das wäre meine letzte Wahl.

Neues Thema Ansicht wechseln


Dieses Thema wurde geschlossen.

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. Kroschke sign-international GmbH, Braunschweig
  3. BIOTRONIK SE & Co. KG, Berlin
  4. FUNKINFORM Informations- und Datentechnik GmbH, Ettlingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Spider-Man 1-3 für 8,49€, X-Men 1-6 für 23,83€ und Batman 1-4 für 14,97€)
  2. 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

Sonnet eGFX Box 650 im Test: Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet
Sonnet eGFX Box 650 im Test
Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet

Die eGFX Box 650 von Sonnet ist ein eGPU-Gehäuse, das dank 650-Watt-Netzteil auch mit AMDs Radeon RX Vega 64 läuft. Die Box ist zwar recht leise, dennoch würden wir den Lüfter gerne steuern.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Razer Core X eGPU-Box kostet 300 Euro
  2. eGFX Breakaway Box 650 Sonnets Grafik-Gehäuse läuft mit Vega 64
  3. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

  1. NF1: Samung bringt Ruler-SSD im M.3-Format mit 8 TByte
    NF1
    Samung bringt Ruler-SSD im M.3-Format mit 8 TByte

    Die NF1 ist Samsungs erste SSD in M.3-Bauweise für Server. Anders als beim M.2-Format sind die Ruler-Drives breiter und fassen mehr Flash-Speicher-Chips, bei der NF1 sind es gleich 8 TByte. Der neu entwickelte Controller unterstützt PCIe Gen4 für hohe Transferraten.

  2. Car Connectivity Consortium: Smartphones sollen Autoschlüssel ersetzen
    Car Connectivity Consortium
    Smartphones sollen Autoschlüssel ersetzen

    Autos sollen sich künftig auch mit dem Smartphone öffnen und schließen lassen. Dem Car Connectivity Consortium (CCC) schwebt aber auch vor, Autofahrern eine umfassende Rechteverwaltung anzubieten, die regelt, wer ihr Auto öffnen und starten darf.

  3. Porsche Design Mate RS im Test: Das P20 Pro in wahnwitzig teuer
    Porsche Design Mate RS im Test
    Das P20 Pro in wahnwitzig teuer

    In Deutschland kostet Huaweis Porsche Design Mate RS 1.550 Euro - dafür bekommen Käufer technisch ein P20 Pro, das ähnlich aussieht wie das Mate 10 Pro. Den Aufpreis von 800 Euro halten wir trotz neuer Technologien für aberwitzig, ein Luxusgerät ist das Smartphone für uns nicht.


  1. 10:25

  2. 09:19

  3. 08:47

  4. 08:00

  5. 07:19

  6. 18:16

  7. 17:59

  8. 17:35