Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smartwatch: Apple Watch 2…

immernoch ein Witzprodukt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. immernoch ein Witzprodukt

    Autor: miauwww 09.08.16 - 09:32

    Fehlende Kompatibilität, fehlende Ausdauer der Batterie, zu kleines Display, zu viel Abhängigkeit vom Telefon, und dafür ein eigenes OS, und nach 3-4 Jahren wird der Support eingestellt. Nun sollens ein paar Nerdfunktionen richten, deren Nutzen ich als Nerd noch immer als marginal einstufe.

  2. Re: immernoch ein Witzprodukt

    Autor: 1nformatik 09.08.16 - 09:48

    Ich will auch endlich eine 5 Zoll Uhr am Handgelenk.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.08.16 09:49 durch 1nformatik.

  3. Re: immernoch ein Witzprodukt

    Autor: gutenmorgen123 09.08.16 - 09:50

    Ok, du hast damti gezeigt, dass du keine Ahnung von dem von dir kritisierten Produkt hast. Aber was soll ich mit dieser Info anfangen?

  4. Re: immernoch ein Witzprodukt

    Autor: razer 09.08.16 - 11:40

    mir ging noch nie der akku aus, es ist eher der fall dass das iphone leer ist und die watch am ende des tages (inkl. laufen, um 07:00 aufstehen und um 02:00 schlafen gehen) noch 65% akku hat. bei intensiver nutzung.

  5. Re: immernoch ein Witzprodukt

    Autor: DY 09.08.16 - 11:45

    razer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mir ging noch nie der akku aus, es ist eher der fall dass das iphone leer
    > ist und die watch am ende des tages (inkl. laufen, um 07:00 aufstehen und
    > um 02:00 schlafen gehen) noch 65% akku hat. bei intensiver nutzung.

    was heißt intensive Nutzung? Anzeigt wer anruft?

  6. Re: immernoch ein Witzprodukt

    Autor: autores09 09.08.16 - 11:57

    razer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mir ging noch nie der akku aus, es ist eher der fall dass das iphone leer
    > ist und die watch am ende des tages (inkl. laufen, um 07:00 aufstehen und
    > um 02:00 schlafen gehen) noch 65% akku hat. bei intensiver nutzung.

    die Uhr hat bei wenig Nutzung (einige Notifications) tatsächlich rund um 50% nach einem vollen Tag. Bei intensiver Nutzung (Navigation, ein paar Apps starten, Siri) ist das Ding am Ende des Tages bei vll. 20% oder weniger.

    Warum verbreitet man solche falschen Wahrheiten? Vielleicht zu wenig Schlaf?

  7. Re: immernoch ein Witzprodukt

    Autor: Dwalinn 09.08.16 - 12:32

    >>um 07:00 aufstehen und um 02:00 schlafen gehen
    >Vielleicht zu wenig Schlaf?

    Ungerechterweise gibt es Leute denen das ausreicht... ich bin selbst nach 7 Stunden noch zu müde und dreh mich nochmal um

  8. Re: immernoch ein Witzprodukt

    Autor: Peter Brülls 09.08.16 - 13:05

    razer schrieb:

    --------------------------------------------------------------------------------
    > mir ging noch nie der akku aus, es ist eher der fall dass das iphone leer
    > ist und die watch am ende des tages (inkl. laufen, um 07:00 aufstehen und
    > um 02:00 schlafen gehen) noch 65% akku hat. bei intensiver nutzung.

    Nope. Ich lege die Uhr etwa um 6:00 Uhr an und 22:00 Uhr ab und benutze sie sehr oft, sowohl passiv (ablesend) als auch aktiv (Siri-Erinnerungen, Todoliste, Voice Recorder, Anrufe, Chatantworten diktiert, etc.)

    Damit liege ich meistens so um 40%. Auf 60% komme ich nur, wenn ich mit dem Kleinen den ganzen Tag im Tierpark bin, wo a) kein Empfang ist (wenig Kommunikation zwischen Uhr und Telefon) und b) ich auch wenig Grund habe, die Uhr zu benutzen, außerer, um mal kurz eine Notiz in den Rekorder zu sprechen.

    20% kommen auch hin und wieder vor.

    Ich bin aufgrund meines Lebenstils mit der Laufzeit zufrieden - ich schlafe praktisch jede Nach zu Hause, also stört das tägliche Laden nicht. Wenigstens finde ich die Uhr immer wieder, Brille, Messer und Füller sind ja schon kritischer, wenn ich sie nicht erst kurz vor der Nachtruhe ablege.

    Aber nur 35% „Akkuverbrauch“ bei intensiver Nutzung, sorry, das ist ist nicht drin. Behauptet nicht mal Apple, nicht einmal implizit.

  9. Re: immernoch ein Witzprodukt

    Autor: No name089 09.08.16 - 13:59

    Ah.... Also gibts doch spacken die mit ihrer uhr reden!
    Muß ja witzig ausschauen und vor allem so angenehm für das soziale umfeld sein, wenn nan noch so ein schrott hat welches die freizeit unterbricht

  10. Re: immernoch ein Witzprodukt

    Autor: Trollversteher 09.08.16 - 15:40

    >Ah.... Also gibts doch spacken die mit ihrer uhr reden!
    >Muß ja witzig ausschauen und vor allem so angenehm für das soziale umfeld sein, wenn >nan noch so ein schrott hat welches die freizeit unterbricht

    Oh, schlimm, er redet mit der Uhr statt direkt mit dem Smartphone!
    Viel verwirrender finde ich übrigens immer noch die leute mit BT-Headset, die einem in der Fussgängerzone vor sich hin murmelnd entgegen kommen.

    Es ist eben nicht "noch so ein Schrott", sondern eine Ergänzung/Ersatz für's Smartphone. Und Leute, die den ganzen Tag ununterbrochen auf ihr Smartphone starren sind auch nicht sonderlich "angenehm für das soziale Umfeld".

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundesanstalt für Post und Telekommunikation Deutsche Bundespost, Bonn, Stuttgart
  2. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen
  3. RSG Group GmbH, Berlin
  4. itsc GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 339,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
Geothermie
Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Nachhaltigkeit Jute im Plastik
  2. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  3. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?

Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

  1. 16-Kern-CPU: Ryzen 9 3950X erscheint mit Threadripper v3 im November
    16-Kern-CPU
    Ryzen 9 3950X erscheint mit Threadripper v3 im November

    AMD verschiebt den Start des Ryzen 9 3950X von September 2019 auf November, dann sollen auch die Threadripper v3 erhältlich sein. Man wolle erst die Verfügbarkeit der kleineren Ryzen-Modelle sicherstellen.

  2. IT-Konsolidierung des Bundes: Beschaffter Hardware droht vollständige Abschreibung
    IT-Konsolidierung des Bundes
    Beschaffter Hardware droht vollständige Abschreibung

    Im Projekt IT-Konsolidierung der Bundesregierung droht jetzt eine teure Klage und die Abschreibung von bereits beschaffter Hardware. Der Streit läuft zwischen dem staatlichen Systemhaus BWI und dem Bundesinnenministerium.

  3. 1 bis 4 MBit/s: Bürgerinitiative bringt Deutsche Glasfaser zum Ausbau
    1 bis 4 MBit/s
    Bürgerinitiative bringt Deutsche Glasfaser zum Ausbau

    Einige Dörfer in Niedersachsen machen es ähnlich wie früher Google Fiberhoods. Sie schließen sich zusammen, um eine bessere Versorgung durchzusetzen: Von 1 MBit/s auf 1 GBit/s, nur mit der Deutschen Glasfaser.


  1. 19:00

  2. 18:30

  3. 17:55

  4. 16:56

  5. 16:50

  6. 16:00

  7. 15:46

  8. 14:58