Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smartwatch: Apple Watch 2…
  6. Thema

könnt was werden

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: könnt was werden

    Autor: cuthbert34 09.08.16 - 13:10

    Berner Rösti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > cuthbert34 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Also gerade beim Thema Wanderung.... wenn wir ehrlich sind, die
    > Smartphone
    > > und wegen mir auch Smartwatch GPS Empfänger taugen doch gerade im
    > > ambitionierteren Bereich nicht viel. Bei Wanderungen durch den Wald,
    > kannst
    > > du die zum Beispiel knicken.
    >
    > Also da hatte ich bisher keine Probleme mit dem Smartphone. Woran
    > scheiterte es denn da bei dir?

    Bei quasi geschlossenem Blätterdach hat kein Smartphone (2x Samsung, 1 Nokia) bei uns noch ein verlässliches GPS Signal empfangen. Die Genauigkeit konnte man vergessen. Deshalb haben wir für einen GPS Tracker. Der empfängt sogar unterm Dach noch ein GPS Signal. Wie auch immer es funktionert. Aber Smartphones vertrauen wir in der Hinsicht gar nicht. Gibt auch ordentliche Halterungen für das Fahrrad und die Größe ist kleiner als derzeitige Größen der Standard Smartphones.

    Von daher ist bei mir das GPS in Uhren oder Smartphones nur für Gelegenheitsnutzung interessant. Spielerei würde ich es fast nennen. Einzig einige Verkehrsapps finde ich damit brauchbar (Waze zum Beispiel).

  2. Re: GPS

    Autor: Berner Rösti 09.08.16 - 13:10

    Missingno. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > GPS braucht nicht so viel Strom. Bei den Smartphones schalte ich das so gut
    > wie nie ab und die kommen locker über 1-2 Tage.

    Da verwechselst du etwas. Wenn du bei deinem Smatphone GPS "aktiv" hast, dann wird da nur alle paar Minuten mal kurz die Position geprüft. Sprich: Es wird übers Internet anhand der groben Positionierung kurz der aktuelle Almanach gecheckt, dann der GPS-Empfänger aktiviert, die Signale gemessen, und dann wieder aus.

    Hast du eine Navigation laufen, dann ist GPS tatsächlich permanent eingeschaltet, und die Position wird im Sekundentakt aktualisiert.

    Und selbstverständlich kostet das Strom, wie auch die Verarbeitung der Signale. Beim Smatphone fällt das gegenüber dem Display, wie du schon richtig bemerkt hast, kaum ins Gewicht. Bei einer Uhr ist das jedoch etwas anderes, denn die befindet sich die allermeiste Zeit im Stromsparmodus. Soll sie jedoch zur Navigation permanent die Position tracken, wird nicht nur der GPS-Empfänger beansprucht, sondern auch der Rest.

    Schlag einfach bei einer beliebigen Smartwatch bzw. Sportuhr nach, wie da die Laufzeiten mit aktivierter GPS-Aufzeichnung sind und ohne.

  3. Re: könnt was werden

    Autor: Berner Rösti 09.08.16 - 13:12

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine Smartwatch ist aber auch schnell aufgeladen... mit einer kleinen
    > Powerbank kann man sie auch deutlich öfters vollständig aufladen als ein
    > Smartphone)

    Die Apple Watch braucht für eine Voll-Ladung 2,5 Stunden.

  4. Re: könnt was werden

    Autor: Berner Rösti 09.08.16 - 13:15

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Problem an einer großen Powerbank ist aber ihre Größe.
    > Im Rucksack nicht wirklich störend aber wenn das ganze am Fahrrad befestigt
    > werden soll sind die kleinen durchaus praktischer (kommt natürlich auf das
    > Fahrrad an... und mit genug Panzerband hält auch ein großer Akku. (lässt
    > sich dann aber nur füllig entfernen für die Nacht)

    Entschuldige bitte, dass ich grad mal schmunzeln muss. Du machst eine Tagestour mit einem "nackten" Rad, ohne auch nur eine Tasche dabei zu haben?

    Also wenn ich eine Tour mache, dann hab ich 'ne Packtasche am Rad. Da kommt dann neben der Verpflegung für Unterwegs dann auch die Powerbank mit rein.
    Es gibt auch kleine Taschen, die man sich an die Mittelstange kletten kann. Auch alles kein Problem.

  5. Re: könnt was werden

    Autor: Berner Rösti 09.08.16 - 13:23

    cuthbert34 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Berner Rösti schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > cuthbert34 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Also gerade beim Thema Wanderung.... wenn wir ehrlich sind, die
    > > Smartphone
    > > > und wegen mir auch Smartwatch GPS Empfänger taugen doch gerade im
    > > > ambitionierteren Bereich nicht viel. Bei Wanderungen durch den Wald,
    > > kannst
    > > > du die zum Beispiel knicken.
    > >
    > > Also da hatte ich bisher keine Probleme mit dem Smartphone. Woran
    > > scheiterte es denn da bei dir?
    >
    > Bei quasi geschlossenem Blätterdach hat kein Smartphone (2x Samsung, 1
    > Nokia) bei uns noch ein verlässliches GPS Signal empfangen. Die Genauigkeit
    > konnte man vergessen. Deshalb haben wir für einen GPS Tracker. Der empfängt
    > sogar unterm Dach noch ein GPS Signal. Wie auch immer es funktionert. Aber
    > Smartphones vertrauen wir in der Hinsicht gar nicht. Gibt auch ordentliche
    > Halterungen für das Fahrrad und die Größe ist kleiner als derzeitige Größen
    > der Standard Smartphones.

    Wie gesagt: Bisher hatte ich diesbezüglich keine Probleme. Kommt auch immer darauf an, ob du damit den Erstkontakt meinst (Kaltstart) oder ob du die Navigation permanent mit laufen hast.

    Dass unterschiedliche Smartphones unterschiedlich gute GPS-Empfänger haben, kann jedoch auch wunderbar in meinem Auto sehen. Das hat Wärmeschutzverglasung, die leider auch die Mikrowellen-Signale abschirmt. Ich hatte mal ein Smartphone, da hatte ich keinen brauchbaren GPS-Empfang im Fahrzeuginneren, andere wiederum funktionieren tadellos.

    > Von daher ist bei mir das GPS in Uhren oder Smartphones nur für
    > Gelegenheitsnutzung interessant. Spielerei würde ich es fast nennen. Einzig
    > einige Verkehrsapps finde ich damit brauchbar (Waze zum Beispiel).

    Lass dir gesagt sein: Auch zur Dauernutzung funktionieren sie wunderbar. Ich kann da auf mittlerweile über 10 Jahre Erfahrung zurück blicken und habe damals mit 'nem PDA mit per Kabel angeschlossenem GPS-Empfänger angefangen.

  6. Re: GPS

    Autor: Missingno. 09.08.16 - 13:51

    Peter Brülls schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du trackst GPS im Sekundentakt und kommst auf 1-2 Tage? Mit Verlaub:
    > Bullshit.
    Warum denn im Sekundentakt? Als ob die Smartwatch jetzt 24/7 im Navigations-Modus betrieben werden muss. Ich habe doch geschrieben, dass ich dabei auf 4-6h komme, wobei das Display über 50% der Leistung frisst, also reines GPS eher bei 8-12h (im Sekundentakt) liegen müsste, allerdings bei einem Smartphone-Akku. Der der Apple Watch hat grob 1/10 Inhalt, also müsste man mit 1/10 Dauer rechnen können oder man gibt sich mit einem 10-Sekunden-Takt zufrieden.

    --
    Dare to be stupid!

  7. Re: GPS

    Autor: Berner Rösti 09.08.16 - 14:30

    Missingno. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Peter Brülls schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Du trackst GPS im Sekundentakt und kommst auf 1-2 Tage? Mit Verlaub:
    > > Bullshit.
    > Warum denn im Sekundentakt? Als ob die Smartwatch jetzt 24/7 im
    > Navigations-Modus betrieben werden muss. Ich habe doch geschrieben, dass
    > ich dabei auf 4-6h komme, wobei das Display über 50% der Leistung frisst,
    > also reines GPS eher bei 8-12h (im Sekundentakt) liegen müsste, allerdings
    > bei einem Smartphone-Akku. Der der Apple Watch hat grob 1/10 Inhalt, also
    > müsste man mit 1/10 Dauer rechnen können oder man gibt sich mit einem
    > 10-Sekunden-Takt zufrieden.

    Damit du die Größenordnung verstehst. Die Gear Fit von Samsung hat eine Akkulaufzeit von rund 4 Tagen. Mit eingeschaltetem GPS sind es nur noch 8 Stunden.

    Die (alte) Apple Watch (ohne GPS) ist so ausgelegt, dass sie 18 Stunden schafft.

  8. Re: könnt was werden

    Autor: Dwalinn 09.08.16 - 15:12

    Okay die Aufladung geht also nicht schnell beim aktuellen Modell, es bleibt dabei das ich mit einer kleinen Powerbank die iWatch mehrmals laden kann wodurch die Powerbank nicht jeden Abend geladen werden muss.

  9. Re: könnt was werden

    Autor: Berner Rösti 09.08.16 - 15:20

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Okay die Aufladung geht also nicht schnell beim aktuellen Modell, es bleibt
    > dabei das ich mit einer kleinen Powerbank die iWatch mehrmals laden kann
    > wodurch die Powerbank nicht jeden Abend geladen werden muss.

    Da die aktuelle Apple Watch ja gerade so mit einer Akkuladung den Tag überlebt, ist es unwahrscheinlich, dass die neue mit laufender Navigation und GPS-Empfang auch nur ansatzweise in diese Größenordnung kommt.

    Insofern wirst du dann halt mehrmals am Tag nachladen müssen, womit sich der Nutzwert dann weitestgehend erledigt hat.

  10. Re: könnt was werden

    Autor: Dwalinn 09.08.16 - 15:24

    Berner Rösti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dwalinn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das Problem an einer großen Powerbank ist aber ihre Größe.
    > > Im Rucksack nicht wirklich störend aber wenn das ganze am Fahrrad
    > befestigt
    > > werden soll sind die kleinen durchaus praktischer (kommt natürlich auf
    > das
    > > Fahrrad an... und mit genug Panzerband hält auch ein großer Akku. (lässt
    > > sich dann aber nur füllig entfernen für die Nacht)
    >
    > Entschuldige bitte, dass ich grad mal schmunzeln muss. Du machst eine
    > Tagestour mit einem "nackten" Rad, ohne auch nur eine Tasche dabei zu
    > haben?
    >
    > Also wenn ich eine Tour mache, dann hab ich 'ne Packtasche am Rad. Da kommt
    > dann neben der Verpflegung für Unterwegs dann auch die Powerbank mit rein.
    >
    > Es gibt auch kleine Taschen, die man sich an die Mittelstange kletten kann.
    > Auch alles kein Problem.

    Wie gesagt im Rucksack kein Problem nur muss das Ladekabel dann auch zum Smartphone am Lenker geführt werden (in dem Beispiel ging es ja darum das der Akku schon bei der Fahrt mehrmals entleert wurde)... also sollte die Powerbank schon in der nähe des Lenkers sein um Kabelsalat zu vermeiden (wobei es auch dafür natürlich Lösungen gibt). Die kleine Tasche für den Mittellenker ist dafür perfekt... nur passt da nicht unbedingt eine "große" Powerbank rein. Im Beispiel ging es ja um 20.000 mAh, so eine Powerbank habe ich auch, sie ist 18*8*1,5 cm dick (wobei es sicherlich auch dafür Taschen gibt)

    Möglich ist alles, die frage ist ja nur wie bequem man das ganze haben will.... und unter umständen sind dann 2-3 Powerbars a 4000 mAh praktischer als ein 20.000 mAh Monster das dafür erst garnicht unterwegs geladen werden muss.

  11. Re: könnt was werden

    Autor: Dwalinn 09.08.16 - 15:26

    Das der Akku nicht solange hält ist eine reine Spekulation deinerseits (wobei du wahrscheinlich recht haben wirst)

  12. Re: könnt was werden

    Autor: Berner Rösti 09.08.16 - 15:33

    Mach da doch keine Wissenschaft draus. Es gibt auch 20Ah-Modelle, die etwas kompakter sind, als deine.

    Lenker-/Rahmentaschen bekommst du auch überall zu kaufen, einige davon sogar mit integrierter Smartphone-Tasche.

    Alles bestens. Funktioniert bei mir seit Jahren wunderbar.

  13. Re: könnt was werden

    Autor: JanZmus 09.08.16 - 15:33

    Berner Rösti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Wieso "auch"? Welche Smartwatch hält denn keinen Tag durch?
    >
    > Hast du die vorhergehenden Beiträge gelesen? Das "auch" bezieht sich auf
    > das Smartphone.

    Hast recht, das "aber" kann man falsch interpretieren.
    Davon abgesehen schreibst du, die Apple Watch ist für 18 Stunden Laufzeit ausgelegt. Wo hast du das her? Meine hält bei normaler Benutzung ungelogen 48 Stunden.

  14. Re: könnt was werden

    Autor: Berner Rösti 09.08.16 - 15:37

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das der Akku nicht solange hält ist eine reine Spekulation deinerseits
    > (wobei du wahrscheinlich recht haben wirst)

    Auch Apple wird nicht zaubern können. Eine permanent mitlaufende App wird und ein zusätzliches Hardware-Modul wird in jedem Fall mehr Strom verbrauchen, als die Watch im Idle-Modus.

    Es stellt sich halt letztlich die Frage, wie lange die Watch mit dem neuen Akku laufen wird. Ich fürchte mal, dass man da keine nennenswerten Wunder erwarten dürfte, wenn Apple von ihrer UI eben dieselbe "Benutzererfahrung" wie bisher bieten möchte.
    Andere Smartwatches mit nennenswert längerer Laufzeit sind da deutlich spartanischer.

  15. Re: könnt was werden

    Autor: Berner Rösti 09.08.16 - 15:37

    JanZmus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Berner Rösti schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > Wieso "auch"? Welche Smartwatch hält denn keinen Tag durch?
    > >
    > > Hast du die vorhergehenden Beiträge gelesen? Das "auch" bezieht sich auf
    > > das Smartphone.
    >
    > Hast recht, das "aber" kann man falsch interpretieren.
    > Davon abgesehen schreibst du, die Apple Watch ist für 18 Stunden Laufzeit
    > ausgelegt. Wo hast du das her? Meine hält bei normaler Benutzung ungelogen
    > 48 Stunden.

    Von Apple.

  16. Re: könnt was werden

    Autor: JanZmus 09.08.16 - 17:11

    Berner Rösti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Wo hast du das her? Meine hält bei normaler Benutzung
    > ungelogen
    > > 48 Stunden.
    >
    > Von Apple.

    Glaub denen kein Wort.

  17. Re: könnt was werden

    Autor: Berner Rösti 10.08.16 - 08:03

    JanZmus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Berner Rösti schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > Wo hast du das her? Meine hält bei normaler Benutzung
    > > ungelogen
    > > > 48 Stunden.
    > >
    > > Von Apple.
    >
    > Glaub denen kein Wort.

    :D

  18. Re: könnt was werden

    Autor: Dwalinn 10.08.16 - 13:05

    Naja meine LG Watch R hält 2 tag trotz eines Watchfaces das immer an ist. Wer weiß schon was Apple so plant, und bleibt nur das warten und hoffen.....oder warten und meckern ;-)

  19. Re: könnt was werden

    Autor: elknipso 23.08.16 - 13:51

    Klingt wirklich vielversprechend. Wenn es Apple nicht maßlos mit dem Preis übertreibt bestelle ich mir eine direkt vor bei der Vorstellung.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sedus Stoll AG, Dogern
  2. LexCom Informationssysteme GmbH, Chemnitz
  3. CHECK24 Services GmbH, München
  4. Wilhelm Geiger GmbH & Co. KG, Oberstdorf, Herzmanns

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 294€
  2. 245,90€
  3. 72,99€ (Release am 19. September)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
    5G-Auktion
    Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

    Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
    Eine Analyse von Achim Sawall

    1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
    2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
    3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

    1. Microsoft: Hyper-V Server 2019 wurde freigegeben
      Microsoft
      Hyper-V Server 2019 wurde freigegeben

      Microsoft hat nach langer Verzögerung den Hyper-V Server 2019 freigegeben. Die Auskoppelung aus dem Windows Server 2019 ist kostenlos, beinhaltet aber nur die für eine Virtualisierung notwendigen Komponenten.

    2. Schnittstelle: PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate
      Schnittstelle
      PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

      Während es bald die erste Consumer-Plattform von AMD mit PCIe Gen4 gibt und 2021 bereits CPUs mit PCIe Gen5 erscheinen sollen, befindet sich PCIe Gen6 in Arbeit: Die Schnittstelle soll 64 GT/s pro Lane erreichen, was 128 GByte/s bei einem x16-Slot für Grafikkarten entspricht.

    3. Simone Giertz: Pickup aus Tesla Model 3 selbst gebaut
      Simone Giertz
      Pickup aus Tesla Model 3 selbst gebaut

      Tesla plant zwar einen elektrischen Pickup, doch die Youtuberin Simone Giertz hat schon jetzt ein Model 3 zu einem Elektroauto mit Pritsche umgebaut.


    1. 08:56

    2. 08:38

    3. 08:03

    4. 07:18

    5. 18:14

    6. 17:13

    7. 17:01

    8. 16:39