1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smartwatch: Apple wettet auf…

Hatte Apple nicht ungefähr 4 Millionen Watch verkauft in den ersten 60 Tagen ?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hatte Apple nicht ungefähr 4 Millionen Watch verkauft in den ersten 60 Tagen ?

    Autor: JarJarThomas 16.06.16 - 09:01

    So war doch die Info ... mehr als iPads.
    die bei 4.x Millionen waren.

    Und sie haben 80% Marktanteil oder so ?
    Ist also ein absoluter Flop ?

  2. Re: Hatte Apple nicht ungefähr 4 Millionen Watch verkauft in den ersten 60 Tagen ?

    Autor: Eligos 16.06.16 - 09:07

    Im Jahr 2015 war es wohl so aber aktuell nicht mehr ;-)

    FRAMINGHAM (IT-Times) - Apple war im Vorjahr durch die Markteinführung der Apple Watch im April 2015 in der Lage, sich einen Marktanteil von 75,5 Prozent im Smartwatch-Markt zu sichern, so die Marktanalytiker von International Data Corp (IDC) - dieser Marktanteil dürfte im Jahr 2016 nicht zu halten sein.

    Die IDC-Marktforscher rechnen damit, dass der Marktanteil der Apple Watch bzw. des Betriebssystems watchOS im Jahr 2016 auf 49 Prozent sinken wird. Apple dürfte dabei in den nächsten Jahren vor allem Marktanteile an Android Wear, Tizen und Pebble OS verlieren, glauben die IDC-Analysten. Und dies obwohl die IDC-Analysten eine Absatzverdoppelung bei der Apple Watch von 14 Mio. Einheiten in 2016 auf 31 Mio. Einheiten in 2020 erwarten.

    Der Marktanteil des Google-Betriebssystems Android Wear dürfte in 2016 auf 21,4 Prozent klettern, in 2020 sehen die IDC-Experten für Android Wear bereits einen Marktanteil von 35 Prozent im Smartwatch-Markt. Im Jahr 2020 dürfte der Marktanteil der Apple Watch dann auf 37,6 Prozent sinken, prognostizieren die Analysten.

    Quelle:
    http://www.it-times.de/news/idc-apple-watch-wird-marktanteile-im-smartwatch-markt-verlieren-116450/



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.06.16 09:08 durch Eligos.

  3. Re: Hatte Apple nicht ungefähr 4 Millionen Watch verkauft in den ersten 60 Tagen ?

    Autor: Trollversteher 16.06.16 - 09:08

    >So war doch die Info ... mehr als iPads.
    >die bei 4.x Millionen waren.

    >Und sie haben 80% Marktanteil oder so ?
    >Ist also ein absoluter Flop ?

    Nicht die Apple Watch ist ein Flop, Smartwatches an sich sind ein Flop. Auch wenn Apple die mit Abstand erfolgreichste Smartwatch auf den Markt gebracht hat, hatten sie sich deutlich mehr erhofft...

  4. Re: Hatte Apple nicht ungefähr 4 Millionen Watch verkauft in den ersten 60 Tagen ?

    Autor: zork0815 16.06.16 - 09:12

    Schwer zu sagen, Apple rückt keine Zahlen heraus.

    Alle Smart Watches sind einfach überbewertet, die haben kaum ein Nutzen..

    Habe mir auch eine gebraucht gekauft. Ist meiner Meinung nach ein sehr teures Gadget. Was mich sehr ärgert, ist die Kratzempfindlichkeit der Uhr... kurzer Zeit leichte Kratzer auf dem Display und an einigen Stellen am Gehäuse sind leichte weise punkte zu erkennen (Farbe wohl ab).

    Flop würde ich jetzt nicht unbedingt sagen.. Zum Sport ist die Uhr wirklich klasse.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.06.16 09:13 durch zork0815.

  5. Re: Hatte Apple nicht ungefähr 4 Millionen Watch verkauft in den ersten 60 Tagen ?

    Autor: Eligos 16.06.16 - 09:12

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >So war doch die Info ... mehr als iPads.
    > >die bei 4.x Millionen waren.
    >
    > >Und sie haben 80% Marktanteil oder so ?
    > >Ist also ein absoluter Flop ?
    >
    > Nicht die Apple Watch ist ein Flop, Smartwatches an sich sind ein Flop.
    > Auch wenn Apple die mit Abstand erfolgreichste Smartwatch auf den Markt
    > gebracht hat, hatten sie sich deutlich mehr erhofft...

    Das die Smartwatch ein Flop ist würde ich jetzt nicht so stehen lassen. Sie wird kommen - z.Z. haben wir leider nur nicht so gute Versionen auf dem Markt.
    Sinn ist es ja mal ohne Smartphone Anbindung - ähnlich der Fitness Tracker die gerade den Markt überschwemmen und "in" sind.
    Das "no go" sind halt aktuell bei Smartwatch der schwache Akku - ich habe keinen Bock täglich das Teil aufzuladen. Besonders wann soll man das überhaupt machen, wenn die Watch auch meine Bewegungen und Schalf mit tracken kann / soll ;-) Alle 30 Tage wäre das noch verträglich aber alle 24h ? neee

  6. Re: Hatte Apple nicht ungefähr 4 Millionen Watch verkauft in den ersten 60 Tagen ?

    Autor: tomdol 16.06.16 - 09:14

    Interessant ist auch, daß laut deren Analyse Smartwatch-Verkäufe weiter ansteigen, aber Pebble wohl stagniert.
    http://www.idc.com/getdoc.jsp?containerId=prUS41100116



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.06.16 09:15 durch tomdol.

  7. Re: Hatte Apple nicht ungefähr 4 Millionen Watch verkauft in den ersten 60 Tagen ?

    Autor: GT3RS 16.06.16 - 09:16

    habe mir eine gebrauchte Edelstal Watch von Apple geholt. Keinerlei Kratzer und ich möchte das Teil nicht mehr missen.

  8. Re: Hatte Apple nicht ungefähr 4 Millionen Watch verkauft in den ersten 60 Tagen ?

    Autor: Eligos 16.06.16 - 09:18

    GT3RS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > habe mir eine gebrauchte Edelstal Watch von Apple geholt. Keinerlei Kratzer
    > und ich möchte das Teil nicht mehr missen.


    @GT3RS - Wie oft musst du das Teil aufladen ?

  9. Re: Hatte Apple nicht ungefähr 4 Millionen Watch verkauft in den ersten 60 Tagen ?

    Autor: Pjörn 16.06.16 - 09:21

    GT3RS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > habe mir eine gebrauchte Edelstal Watch von Apple geholt. Keinerlei Kratzer
    > und ich möchte das Teil nicht mehr missen.


    Dem Verkäufer ging es da offensichtlich anders. ^^

    Ave Arvato!

  10. Re: Hatte Apple nicht ungefähr 4 Millionen Watch verkauft in den ersten 60 Tagen ?

    Autor: budweiser 16.06.16 - 09:32

    Pjörn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > GT3RS schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > habe mir eine gebrauchte Edelstal Watch von Apple geholt. Keinerlei
    > Kratzer
    > > und ich möchte das Teil nicht mehr missen.
    >
    > Dem Verkäufer ging es da offensichtlich anders. ^^

    Naaa, der fand die so geil dass er sich gleich die goldene gekauft hat :P

  11. Re: Hatte Apple nicht ungefähr 4 Millionen Watch verkauft in den ersten 60 Tagen ?

    Autor: Andi K. 16.06.16 - 09:40

    Eligos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Trollversteher schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > >So war doch die Info ... mehr als iPads.
    > > >die bei 4.x Millionen waren.
    > >
    > > >Und sie haben 80% Marktanteil oder so ?
    > > >Ist also ein absoluter Flop ?
    > >
    > > Nicht die Apple Watch ist ein Flop, Smartwatches an sich sind ein Flop.
    > > Auch wenn Apple die mit Abstand erfolgreichste Smartwatch auf den Markt
    > > gebracht hat, hatten sie sich deutlich mehr erhofft...
    >
    > Das die Smartwatch ein Flop ist würde ich jetzt nicht so stehen lassen. Sie
    > wird kommen - z.Z. haben wir leider nur nicht so gute Versionen auf dem
    > Markt.
    > Sinn ist es ja mal ohne Smartphone Anbindung - ähnlich der Fitness Tracker
    > die gerade den Markt überschwemmen und "in" sind.
    > Das "no go" sind halt aktuell bei Smartwatch der schwache Akku - ich habe
    > keinen Bock täglich das Teil aufzuladen. Besonders wann soll man das
    > überhaupt machen, wenn die Watch auch meine Bewegungen und Schalf mit
    > tracken kann / soll ;-) Alle 30 Tage wäre das noch verträglich aber alle
    > 24h ? neee

    Meine LG Watch R hält länger (3 Tage) durch als mein Xperia Z3c (2 Tage) und das muss was heißen :D

    3 Tage mit Stromsparbildschirm! Also der ist immer an. Wenn der passive Bildschirm aus ist, dann gehen 5 Tage locker.

    Meine Uhr Lade ich immer wenn ich Duschen gehe. Der Akku ist in 45 Min Voll.

    Sorry, aber der Beitrag läuft nur mit 30 fps.

  12. Re: Hatte Apple nicht ungefähr 4 Millionen Watch verkauft in den ersten 60 Tagen ?

    Autor: cuthbert34 16.06.16 - 09:42

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >So war doch die Info ... mehr als iPads.
    > >die bei 4.x Millionen waren.
    >
    > >Und sie haben 80% Marktanteil oder so ?
    > >Ist also ein absoluter Flop ?
    >
    > Nicht die Apple Watch ist ein Flop, Smartwatches an sich sind ein Flop.
    > Auch wenn Apple die mit Abstand erfolgreichste Smartwatch auf den Markt
    > gebracht hat, hatten sie sich deutlich mehr erhofft...

    Das unterschreibe ich so. Wenn wir ehrlich sind: jahrelang kamen wir ohne Armbanduhr aus und plötzlich sollen wir eine brauchen. Wo man das Smartphone aber quasi ununterbrochen in der Hand hat? So lange nicht die komplette Technik in die Uhr passt und das Smartphone damit überflüssig wird, wird sich da wenig ändern.

    Die Uhren sind für mich ein schönes Beispiel, wo Angebot mal keine Nachfrage generiert. Das hat nicht mal Apple geschafft und auch Version 2 wird an diesem grundsätzlichen Problem wenig ändern.

  13. Re: Hatte Apple nicht ungefähr 4 Millionen Watch verkauft in den ersten 60 Tagen ?

    Autor: Trollversteher 16.06.16 - 09:46

    >Das die Smartwatch ein Flop ist würde ich jetzt nicht so stehen lassen. Sie wird kommen - z.Z. haben wir leider nur nicht so gute Versionen auf dem Markt.

    Sie hat sich halt bisher, in der Form wie wir sie derzeit kennen, noch nicht durchgesetzt - damit ist sie zur Zeit durchaus eher ein Flop. Was ja nicht heisst, dass sich das nicht noch ändern kann.

    >Sinn ist es ja mal ohne Smartphone Anbindung - ähnlich der Fitness Tracker die gerade den Markt überschwemmen und "in" sind.

    Das ist die Frage - wenn man sämtliche möglichem Funktionalitäten in die Uhr integriert, so dass sie auch komplett ohne Smartphone auskommt, wird das zum einen den Preis erhöhen und zum anderen die Akkulaufzeit noch weiter verkürzen...

    >Das "no go" sind halt aktuell bei Smartwatch der schwache Akku - ich habe keinen Bock täglich das Teil aufzuladen. Besonders wann soll man das überhaupt machen, wenn die Watch auch meine Bewegungen und Schalf mit tracken kann / soll ;-) Alle 30 Tage wäre das noch verträglich aber alle 24h ? neee

    Naja, die meisten Smartwatches sind ja nicht gerade klein und filigran, ich würde die vermutlich vor dem Schlafengehen ohnehin ausziehen weil sie mich stören würde - dann kann man sie auch gleich auf eine Ladestation legen...

  14. Re: Hatte Apple nicht ungefähr 4 Millionen Watch verkauft in den ersten 60 Tagen ?

    Autor: Anonymer Nutzer 16.06.16 - 09:53

    cuthbert34 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das unterschreibe ich so. Wenn wir ehrlich sind: jahrelang kamen wir ohne
    > Armbanduhr aus und plötzlich sollen wir eine brauchen. Wo man das
    > Smartphone aber quasi ununterbrochen in der Hand hat?

    Bei immer größeren Smartphone-Bildschirmen kann die Smartwatch für kleine Aufgaben das Smartphone für den Moment ersetzen. Also ein Zusatz-Nutzen ist schon da. Man darf eben nicht den Fehler machen und erwarten, dass auf ein Smartphone auch eine Smartwatch kommt. Oder sogar mehr. Und dann noch sagen, dass deshalb die Watches ein Flop sind. Dann wären Tablets auch ein Flop.

    Smartphones sind Ausnahmen. Es sind die einzigen Geräte dieser "Gruppe", die in wirklich großem Stil finanziert und im Bundle mit Mobilfunkverträgen "verkauft" werden. Da ist es die Kundschaft gewöhnt, für 30 oder 40 Euro im Monat ein iPhone oder Galaxy zu bekommen, bequem als Vertragsverlängerung. Nochmal legen die keine 30 Euro hin, um dann auch noch eine Watch oder ein Tablet zu finanzieren.

    Niemand ist bereit, 100 Euro monatlich für einen Gerätefuhrpark zu bezahlen, von dem nur das Smartphone ganztägig rund um die Uhr benutzt und mitgenommen wird sowie universell einsetzbar ist, während Watches und Tablets eher für "Spezialanwendungen" taugen oder sonstwie von eingeschränkter Nutzbarkeit sind.

  15. Re: Hatte Apple nicht ungefähr 4 Millionen Watch verkauft in den ersten 60 Tagen ?

    Autor: Peter Brülls 16.06.16 - 09:59

    cuthbert34 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Das unterschreibe ich so. Wenn wir ehrlich sind: jahrelang kamen wir ohne
    > Armbanduhr aus und plötzlich sollen wir eine brauchen.

    Weil sie nichts konnten außer Uhrzeit.

    > Wo man das Smartphone aber quasi ununterbrochen in der Hand hat?

    Ich nicht mehr. Insbesondere wenn ich nach Hause komme, weiß ich manchmal nicht mehr, wo ich das iPhone abgelegt habe. Zig Dinge, die ich sonst darauf gemacht habe, mache ich mittlerweile mit der Watch.

    > So lange nicht die komplette Technik in die Uhr passt und das Smartphone
    > damit überflüssig wird, wird sich da wenig ändern.

    Ein Smartphone kann nicht einmal einen Laptop komplett abbilden. Dennoch sind wir bereit, hunderte dafür extra auszugeben, anstatt einfach einen Laptop mit UMTS mitzunehmen.

    Ich möchte gar nicht behaupten, dass „jeder eine Smartwatch braucht“. Meine Frau braucht nicht einmal ein Smartphone, im Grunde nicht einmal ein Handy.

    Aber dieses „kann man mit dem Smartphone machen, dass man eh ständig in der Hand hält“, kommt erkennbar hauptsächlich von Leuten, die sich nie auf eine Smartwatch eingelassen haben.

  16. Re: Hatte Apple nicht ungefähr 4 Millionen Watch verkauft in den ersten 60 Tagen ?

    Autor: Schnarchnase 16.06.16 - 10:03

    Eligos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > FRAMINGHAM (IT-Times) - Apple war im Vorjahr durch die Markteinführung der
    > Apple Watch im April 2015 in der Lage, sich einen Marktanteil von 75,5
    > Prozent im Smartwatch-Markt zu sichern, so die Marktanalytiker von
    > International Data Corp (IDC) - dieser Marktanteil dürfte im Jahr 2016
    > nicht zu halten sein.

    Wie analysieren die eigentlich den Marktanteil, wenn Apple gar keine Verkaufszahlen rausrückt? Hört sich für mich nach einem typischen Fall von „traue keiner Statistik die du nicht selbst gefäscht hast“ an.

  17. Re: Hatte Apple nicht ungefähr 4 Millionen Watch verkauft in den ersten 60 Tagen ?

    Autor: max030 16.06.16 - 10:04

    Andi K. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 3 Tage mit Stromsparbildschirm! Also der ist immer an. Wenn der passive
    > Bildschirm aus ist, dann gehen 5 Tage locker.
    >
    > Meine Uhr Lade ich immer wenn ich Duschen gehe. Der Akku ist in 45 Min
    > Voll.

    Das bedeutet also, du gehst nur alle 3-5 Tage duschen? Wow!

    Journalismus heißt, etwas zu veröffentlichen, von dem jemand will, dass es nicht veröffentlicht wird. Alles andere ist nur PR!

  18. Re: Hatte Apple nicht ungefähr 4 Millionen Watch verkauft in den ersten 60 Tagen ?

    Autor: GTaur 16.06.16 - 10:09

    Andi K. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eligos schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Trollversteher schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > >So war doch die Info ... mehr als iPads.
    > > > >die bei 4.x Millionen waren.
    > > >
    > > > >Und sie haben 80% Marktanteil oder so ?
    > > > >Ist also ein absoluter Flop ?
    > > >
    > > > Nicht die Apple Watch ist ein Flop, Smartwatches an sich sind ein
    > Flop.
    > > > Auch wenn Apple die mit Abstand erfolgreichste Smartwatch auf den
    > Markt
    > > > gebracht hat, hatten sie sich deutlich mehr erhofft...
    > >
    > > Das die Smartwatch ein Flop ist würde ich jetzt nicht so stehen lassen.
    > Sie
    > > wird kommen - z.Z. haben wir leider nur nicht so gute Versionen auf dem
    > > Markt.
    > > Sinn ist es ja mal ohne Smartphone Anbindung - ähnlich der Fitness
    > Tracker
    > > die gerade den Markt überschwemmen und "in" sind.
    > > Das "no go" sind halt aktuell bei Smartwatch der schwache Akku - ich
    > habe
    > > keinen Bock täglich das Teil aufzuladen. Besonders wann soll man das
    > > überhaupt machen, wenn die Watch auch meine Bewegungen und Schalf mit
    > > tracken kann / soll ;-) Alle 30 Tage wäre das noch verträglich aber alle
    > > 24h ? neee
    >
    > Meine LG Watch R hält länger (3 Tage) durch als mein Xperia Z3c (2 Tage)
    > und das muss was heißen :D
    >
    > 3 Tage mit Stromsparbildschirm! Also der ist immer an. Wenn der passive
    > Bildschirm aus ist, dann gehen 5 Tage locker.
    >
    > Meine Uhr Lade ich immer wenn ich Duschen gehe. Der Akku ist in 45 Min
    > Voll.

    Dito... Nur kann ich Nachts keine Uhr am Handgelenk brauchen und lege sie deshalb eh immer in den Lade-Docker...gleich neben dem Smartphone... ;)
    Auch wenn diese 3 Tage durchhalten würde, an diese "Grenze" bin ich noch nie gekommen :)
    BTW: Diese "Zweitbildschirm" ist schon eine feine Sache... Diejenigen die keinen Mehrwert darin sehen sind Menschen die quasi den ganzen Tag ihr Smartphone in der Hand haben und mit "Handynacken" durch die Weltgeschichte wandeln (und bestimmt auch am Steuer ihr Smartphone "bedienen") ;)

  19. Re: Hatte Apple nicht ungefähr 4 Millionen Watch verkauft in den ersten 60 Tagen ?

    Autor: unbuntu 16.06.16 - 10:18

    Peter Brülls schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > cuthbert34 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Das unterschreibe ich so. Wenn wir ehrlich sind: jahrelang kamen wir
    > ohne
    > > Armbanduhr aus und plötzlich sollen wir eine brauchen.
    >
    > Weil sie nichts konnten außer Uhrzeit.

    Also ich hab lieber ne Armbanduhr, die nur die Uhrzeit anzeigt und die ich im Prinzip nie laden muss als weiteren Elektronikschrott, den ich alle 1-2 Tage laden darf und der nach 2 Jahren für die Tonne ist.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  20. Re: Hatte Apple nicht ungefähr 4 Millionen Watch verkauft in den ersten 60 Tagen ?

    Autor: Andi K. 16.06.16 - 10:20

    max030 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Andi K. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 3 Tage mit Stromsparbildschirm! Also der ist immer an. Wenn der passive
    > > Bildschirm aus ist, dann gehen 5 Tage locker.
    > >
    > > Meine Uhr Lade ich immer wenn ich Duschen gehe. Der Akku ist in 45 Min
    > > Voll.
    >
    > Das bedeutet also, du gehst nur alle 3-5 Tage duschen? Wow!

    Ist bisschen schwierig auf Rock in Park :D

    Sorry, aber der Beitrag läuft nur mit 30 fps.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Interxion Deutschland GmbH, Düsseldorf
  2. über duerenhoff GmbH, Bonn
  3. Schaeffler Paravan Technologie GmbH & Co. KG, Schorndorf
  4. Universität Konstanz, Konstanz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Streaming: Zehn besondere Serien für die Zeit der Isolation
Streaming
Zehn besondere Serien für die Zeit der Isolation

Kein Kino, kein Fitnessstudio, kein Theater, keine Bars, kein gar nix. Das Coronavirus hat das Land (und die Welt) lahmgelegt, so dass viele nun zu Hause sitzen: Zeit für Serien-Streaming.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. Videostreaming Fox kauft Tubi für 440 Millionen US-Dollar
  2. Musikindustrie in Deutschland Mehr Umsatz dank Audiostreaming
  3. Besuch bei Justwatch Größte Streaming-Suchmaschine ohne echte Konkurrenz

Schenker Via 14 im Test: Leipziger Langläufer-Laptop
Schenker Via 14 im Test
Leipziger Langläufer-Laptop

Dank 73-Wattstunden-Akku hält das 14-Zoll-Ultrabook von Schenker trotz fast komplett aufrüstbarer Hardware lange durch.
Ein Test von Marc Sauter

  1. XMG Neo 15 (E20) Schenker erhöht Akkukapazität um 50 Prozent
  2. XMG Apex 15 Schenker packt 16C-Ryzen in Notebook
  3. XMG Fusion 15 Schenkers Gaming-Laptop soll 10 Stunden durchhalten

Coronakrise: Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung
Coronakrise
Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung

Fast alle Fabriken für Hardware laufen wieder - trotz verlängertem Chinese New Year. Bei Launches und Lieferengpässen sieht es anders aus.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Kaufberatung (2020) Die richtige CPU und Grafikkarte
  2. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen