1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smartwatch mit Android Wear…

Komfort Vs Akku

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Komfort Vs Akku

    Autor: Realist_X 05.09.14 - 10:07

    Wiegt der kleine Komfort, zB. eingehende Nachrichten auf der Uhr angezeigt zu bekommen (statt aufs Telefon zu gucken) wirklich höher, als die Ungewissheit, mit der Akkuladung über den Tag zu kommen?

  2. Re: Komfort Vs Akku

    Autor: Lala Satalin Deviluke 05.09.14 - 10:21

    1,5 Tage sollte so eine Smartwatch mindestens durchhalten um noch Luft zu haben für eine stärkere Nutzung. Aufladen kann man jede Nacht.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  3. Re: Komfort Vs Akku

    Autor: sp1derclaw 05.09.14 - 10:24

    Gutes Argument! Killeranwendungen für Smartwatches sind noch nicht existent, aber ich habe garantiert jeden Tag den Stress an der Backe mit dem Akku. Nervt mich jetzt schon tierisch, was ich alles aufladen oder tauschen muss, weil es mal wieder danach schreit: Tastaturen, Mäuse, Notebook, Smartphone, Bluetooth-Headset, Tablet, Rasierer, Zahnbürste, externer Akku, Fitness-Tracker, Fernbedienungen, hin und wieder mal den Playstation Controller. Hinzu kommen die ganzen Ladegeräte für das Zeug und die Liste ist noch nicht erschöpft.

    Ist ja alles schön und gut, aber je mehr Kram man hat, desto mehr muss man sich um den Mist blöderweise kümmern. Da ist so eine Smartwatch (die eigentlich gar nicht so smart ist), welche ich JEDEN TAG laden muss, echt nicht das, was ich brauche.

  4. Re: Komfort Vs Akku

    Autor: Anonymer Nutzer 05.09.14 - 10:31

    Und ne schicke Uhr bekommt man für 250 Euro bestimmt auch woanders. Da hält die Batterie dann mindestens bis zum iPhone zehn.

  5. Re: Komfort Vs Akku

    Autor: Dwalinn 05.09.14 - 10:38

    Armen! Am besten gelöst finde ich das bei meinem WiiU Tablet da ist der Ständer gleich das Ladegerät (sollte es ja auch für Playstation geben gegen extra Moneten.

    Zum Glück bin ich nur an mein Handy Täglich gebunden da mein Tablet ne woche locker aushält.

  6. Re: Komfort Vs Akku

    Autor: Local Horst 05.09.14 - 10:47

    Klar bekommt man auch ne schöne Automatik für 250 Euro, da geht der "Akku" nie leer.

    Aber ich glaube nicht, dass es darum geht. Wenn ich ne Uhr mit langer Laufzeit möchte, die mir nur die Uhrzeit anzeigt kaufe ich mir ne mechanische Uhr.

    Wenn ich ne Spielerei am Arm haben möchte, die derzeit so nah wie noch nie an Science Fiction war kaufe ich mir ne Smartwatch mit dem Design das mir gefällt. Mein Handy muss ich auch jede Nacht laden.

  7. Re: Komfort Vs Akku

    Autor: Thug 05.09.14 - 10:51

    Local Horst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar bekommt man auch ne schöne Automatik für 250 Euro, da geht der "Akku"
    > nie leer.
    >


    Ehm nein, für 250¤ bekommst man keine schöne Automatik Uhr. Die schönen Automatik Uhren die auch was taugen fangen bei 700¤ an.. Nach oben hin offen.

  8. Re: Komfort Vs Akku

    Autor: Local Horst 05.09.14 - 10:55

    Es geht darum, dass die Smartwatches nicht länger als 2-3 Jahre machen bis sie obsolet sind oder der Akku durch ist, der sich wahrscheinlich nicht tauschen lässt.
    Wenn ich ne Automatik möchte die nicht länger hält brauche ich auf keinen Fall mehr als 250 Euro ausgeben.

    Wenn ich meine Uhr Jahrzehnte halten soll (also was taugt) muss ich natürlich tiefer in die Tasche greifen, aber das sind keine Neuigkeiten.

  9. Re: Komfort Vs Akku

    Autor: Mithrandir 05.09.14 - 10:57

    Thug schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ehm nein, für 250¤ bekommst man keine schöne Automatik Uhr. Die schönen
    > Automatik Uhren die auch was taugen fangen bei 700¤ an.. Nach oben hin
    > offen.

    Find meine Orient 5 Deep Diver schon schön. Aber ich fahre ja auch Mazda.

    ¯\_(ツ)_/¯

  10. Re: Komfort Vs Akku

    Autor: Esquilax 05.09.14 - 11:02

    Also für mich ist die Uhr schon so gut wie gekauft.
    Ihr beschwert euch hier über Dinge, die noch überhaupt nicht bewiesen sind.
    Motorola ist sicher nicht so blöd, eine Uhr zu entwickeln, die bei normaler Nutzung schon nach 8 Std. schlapp macht.
    Wenn ich die Uhr in der Früh um 6 - 7 anziehen kann und sie dann bis 22 - 23 Uhr problemlos läuft, reicht mir das in 95% der Fälle.
    Klar wäre es cool, wenn sie ne Woche hält. Aber so weit ist die Technik halt noch nicht.
    Und eine "Smartwatch" mit einer normalen Uhr zu vergleichen ist doch schwachsinn. Niemand der nur eine Zeitanzeige braucht, wird sich eine "Smartwatch" kaufen.

    Das einzige, was mich an der Moto 360 echt stört ist der schwarze Bereich unten am Display :-/

    Grüße,
    Alex

  11. Re: Komfort Vs Akku

    Autor: Anonymer Nutzer 05.09.14 - 11:05

    Thug schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Local Horst schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Klar bekommt man auch ne schöne Automatik für 250 Euro, da geht der
    > "Akku"
    > > nie leer.
    > >
    >
    > Ehm nein, für 250¤ bekommst man keine schöne Automatik Uhr. Die schönen
    > Automatik Uhren die auch was taugen fangen bei 700¤ an.. Nach oben hin
    > offen.


    Geht auch schon bei 500 los,allerdings muss man da teilweise etwas Geduld mitbringen. Aber die Uhren sind wirklich zu empfehlen,eigentlich
    fast zu günstig.


    [www.steinhartwatches.de] http://www.steinhartwatches.de

  12. Re: Komfort Vs Akku

    Autor: the_spacewürm 05.09.14 - 13:57

    Seh ich ähnlich. Ob ich jetzt ein oder zwei Teile auf ihre jeweiligen Ladeplattformen lege, ist jetzt nicht so wichtig. Wenn die Teile den Tag durchhalten reicht mir das normalerweise.

    Der schwarze Bereich wird, denke ich, den Helligkeitssensor beinhalten, ist natürlich insbesondere bei hellen Watchfaces nicht so hübsch.

  13. Re: Komfort Vs Akku

    Autor: MrBoom 05.09.14 - 14:12

    Esquilax schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich die Uhr in der Früh um 6 - 7 anziehen kann und sie dann bis 22 -
    > 23 Uhr problemlos läuft, reicht mir das in 95% der Fälle.

    Und genau das ist das Problem. Laut verge hält der Akku nur 12 Stunden. Bei häufiger Nutzung natürlich noch kürzer. Und diese Angaben beziehen sich auf den fabrikneuen Akku. Überleg mal wie lang das 250¤ Gerät bei täglicher Nutzung in 1-2 Jahren noch hält?

    Das Ding ist, wenn ich sie um 7 Uhr anziehe, dann damit am Abend weggehen und schon vor 24 Uhr nur noch ein totes Gerät am Handgelenk hängen habe, dann lohnen sich 250¤ meiner Meinung nach dafür nicht. Deshalb, abwarten. Auf Tests warten und dann 2. Generation kaufen

  14. Re: Komfort Vs Akku

    Autor: Esquilax 05.09.14 - 14:30

    Ja, das ist halt die Frage. Wie ist bei diesen Laufzeitangaben die Definition von "Tag". Ein Arbeitstag von 8 bis 17 Uhr oder 12 Std. oder 24 Std.?

    Das Teil macht mich aber auf jeden Fall ziemlich an ;-)
    So gesehen ist es dann doch gut, dass sie in den USA jetzt erscheint und bei uns erst in 1 - 2 Monaten. Dann können die schon mal testen und ich kann dann, wenn mir das Ergebnis zusagt kurz nach Release in D kaufen ;-)

    Grüße,
    Alex

  15. Re: Komfort Vs Akku

    Autor: the_spacewürm 05.09.14 - 14:55

    Wenn das wirklich nur 12h sind im Gegensatz zu doppelt bis dreifach so viel (glaube ich) bei den LG und Samsung wäre das echt peinlich. 24h sollten es schon sein, damit das Ding nützlich ist, wäre ich bei der Angabe "ein Tag" jetzt aber eigentlich auch von ausgegangen.

  16. Re: Komfort Vs Akku

    Autor: Mithrandir 05.09.14 - 15:13

    the_spacewürm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn das wirklich nur 12h sind im Gegensatz zu doppelt bis dreifach so viel
    > (glaube ich) bei den LG und Samsung wäre das echt peinlich. 24h sollten es
    > schon sein, damit das Ding nützlich ist, wäre ich bei der Angabe "ein Tag"
    > jetzt aber eigentlich auch von ausgegangen.

    Lt. offiziellen Specs:

    BATTERY
    320mAh
    All day (mixed use)

    Man beachte das "Mixed use". Ich kenn den Verge-Artikel nicht, aber wer weiß, wie die getestet haben. Zumal the verge gerne zu einer gewissen Polemik neigt.

  17. Re: Komfort Vs Akku

    Autor: Der Spatz 05.09.14 - 16:12

    Also ich finde meine Poljot Aviator Automatik recht hübsch. Und die funktioniert jetzt schon seit kurz nach der Wende.
    Wobei die allerdings damals tatsächlich sehr teuer war. Habe fast 200DM für bezahlt.
    Müsste sie allerdings mal justieren lassen, geht jetzt pro Woche ca. eine Minute vor.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau
  2. ilum:e informatik ag, Mainz
  3. Phoenix Contact GmbH & Co. KG, Blomberg
  4. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de