1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smartwatch: Öffnen der…

Albern

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. Albern

    Autor: KarlWurstbernd 24.09.22 - 15:03

    Wie machen das nur andere Hersteller mit der Dichtigkeit? Hmmm….

    Also ich kann meine Uhr aufschrauben, Batterie wechseln, zuschrauben und weiter geht‘s wieder für eine sehr lange Zeit. Wasserdicht ist sie immernoch. Wofür so ein 1cent Dichtungsring doch gut sein kann.

    Eigentlich müsste doch gerade so eine teure Uhr besser zu reparieren sein. Und ohne Schikane. Gut, dass ich zumindest in Sachen Uhr Apple den Rücken gekehrt habe. An Albernheiten ist das kaum zu überbieten.

  2. Re: Albern

    Autor: bytewarrior123 24.09.22 - 15:10

    KarlWurstbernd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie machen das nur andere Hersteller mit der Dichtigkeit? Hmmm….
    >
    > Eigentlich müsste doch gerade so eine teure Uhr besser zu reparieren sein.
    > Und ohne Schikane. Gut, dass ich zumindest in Sachen Uhr Apple den Rücken
    > gekehrt habe. An Albernheiten ist das kaum zu überbieten.

    Dann ist ne Rolex oder ne Breitling auch nix für Dich ;-) ...
    Ok, ne Smart vermutlich auch nicht, aber die Dinger sieht man Gottseidank eh nicht mehr oft ...

  3. Re: Albern

    Autor: Troglodyt 24.09.22 - 15:12

    Aber so richtig losgelassen haben Sie nicht oder warum kommentieren Sie negativ?

  4. Re: Albern

    Autor: Sil53r Surf3r 24.09.22 - 16:11

    KarlWurstbernd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich kann meine Uhr aufschrauben, Batterie wechseln, zuschrauben und
    > weiter geht‘s wieder für eine sehr lange Zeit. Wasserdicht ist sie
    > immernoch.

    Und? Welcher Hersteller, welches Modell? Relevante Infos fehlen zur Vergleichbarkeit.

    Selbes Featureset und gleiche Leistungsfähigkeit wie die Apple Watch Ultra?
    Nein? Dann Äpfel und Birnen, bzw.: die andere Uhr ist an dieser Stelle komplett uninteressant.

    > Gut, dass ich zumindest in Sachen Uhr Apple den Rücken
    > gekehrt habe. An Albernheiten ist das kaum zu überbieten.

    Albern ist, einen Artikel zu einer Apple Uhr negativ zu kommentieren, wenn man "in Sachen Uhr Apple den Rücken gekehrt" hat.

  5. Re: Albern

    Autor: Eheran 24.09.22 - 18:21

    >Albern ist, einen Artikel zu einer Apple Uhr negativ zu kommentieren, wenn man "in Sachen Uhr Apple den Rücken gekehrt" hat.

    Man darf nur in der "eigenen Bubble" kommentieren?

  6. Re: Albern

    Autor: violator 24.09.22 - 18:21

    Seit wann ist die Leistungsfähigkeit einer Uhr dafür verantwortlich, ob das Gerät wasserdicht sein kann oder nicht? Die hat schließlich keine Lüftungssschlitze oder so...

  7. Re: Albern

    Autor: Sil53r Surf3r 24.09.22 - 18:58

    Das steht dort nicht, war weder behauptet noch impliziert.

  8. Re: Albern

    Autor: Sil53r Surf3r 24.09.22 - 19:06

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seit wann ist die Leistungsfähigkeit einer Uhr dafür verantwortlich, ob das
    > Gerät wasserdicht sein kann oder nicht? Die hat schließlich keine
    > Lüftungssschlitze oder so...

    Das steht dort nicht, war weder behauptet noch impliziert.

    Eigenzitat:
    > > Selbes Featureset und gleiche Leistungsfähigkeit wie die Apple Watch Ultra?
    > > Nein? Dann Äpfel und Birnen.

    "Irgendeine" Uhr, womöglich noch rein mechanisch und nicht einmal Smartwatch, ist eine komplett andere Gerätekategorie und kann nicht ohne weiteres mit einen tauchfähigen, mobilfunk-, wlan- und bluetooth-fähigen Kleincomputer verglichen werden. Auch wenn beide ein "Uhr" im Namen tragen. - So besser?

  9. Re: Albern

    Autor: JackyChun 24.09.22 - 19:58

    Sil53r Surf3r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >Albern ist, einen Artikel zu einer Apple Uhr negativ zu kommentieren, wenn man "in Sachen Uhr Apple den Rücken gekehrt" hat.


    Doch, genau das steht dort.

    Live with an open mind, or die with your mouth shut.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.09.22 20:02 durch JackyChun.

  10. Re: Albern

    Autor: Eldark 24.09.22 - 20:08

    Hat der Thread Ersteller das dicht selbst getestet ? Oder verlässt er sich darauf das seine Uhr nach den Batterie Wechsel die Badewanne überlebt? Das schafft auch eine Uhr aus den Tedi ;)

    Dicht, Wassersäule, Bar, Bewegung sind ein paar variablen die jede normale bis 30m wasserdichte Uhr schon bei 2m ersaufen können.

    Wenn du eine dichte Uhr willst geh im Tauchbedarf, da findest du welche, alle andern KÖNNEN dicht sein bis 20/30m, müssen es aber nicht.

    Schon bei einer normalen schwimmbewegung wirken große Kräfte die mit viel Pech deine Uhr Schrotten können.

    Ruhla, ruhla wasserdicht, rein geht das Wasser aber raus geht es nicht

  11. Re: Albern

    Autor: Renegade3349 24.09.22 - 20:56

    Eldark schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schon bei einer normalen schwimmbewegung wirken große Kräfte die mit viel
    > Pech deine Uhr Schrotten können.
    Das ist auch meine Erfahrung.
    Uhren die bis 10 oder 30m wasserdicht sind halten das aus, aber nach einem Batteriewechsel ist die Dichtung wirklich nicht mehr so gut wie anfangs und hält oft weniger Druck aus.
    Mit Uhren die bis 30m dicht sein sollten hatte ich bisher noch keine Probleme, aber bei 10m war nach dem Wechsel Duschen und Untertauchen noch ok, aber bei längerem Schwimmen hat sich dann doch Wasser gesammelt.

    Jede Dichtung leidet bei sowas, vor allem wenn die schon etwas älter war.
    Im Zweifel muss man die halt auch tauschen oder man gleicht leichte Mängel mit Silikonfett oder ähnlichem aus. Nicht ideal, aber funktioniert nicht schlecht.

  12. Re: Albern

    Autor: Korbeyn 24.09.22 - 21:07

    Wirklich wasserdicht bei Uhren gibt es nur mit verschraubtem Boden - das ist Standard bei Taucheruhren, da sind die alle gleich. Verschraubter Boden heisst, der ganze Boden wird im Uhrzeigersinn eingedreht, nicht dass der Boden mit Schrauben befestigt ist.

    Solche Uhren sind auch nicht teuer - bei Seiko, Orient oder Citizen geht bei 150-200 Euro los, dann sind das aber auch schon echte Diver, die bis 200m (20bar) absolut & 100% wasserdicht sind. Was eh keine Sau erreicht, aber im Schwimmbad oder in der Ostsee kriegt man die Dinger definitiv NICHT kaputt.

    Passendes Werkzeug zum Öffnen kostet 10 Euro.

    Das ist echt keine Raketentechnik und seit locker 60 Jahren Standard in der Uhrenbranche. Zumindest, was Diver angeht.

  13. Re: Albern

    Autor: john4344 24.09.22 - 21:45

    bytewarrior123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > KarlWurstbernd schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wie machen das nur andere Hersteller mit der Dichtigkeit? Hmmm….
    > >
    > > Eigentlich müsste doch gerade so eine teure Uhr besser zu reparieren
    > sein.
    > > Und ohne Schikane. Gut, dass ich zumindest in Sachen Uhr Apple den
    > Rücken
    > > gekehrt habe. An Albernheiten ist das kaum zu überbieten.
    >
    > Dann ist ne Rolex oder ne Breitling auch nix für Dich ;-) ...
    > Ok, ne Smart vermutlich auch nicht, aber die Dinger sieht man Gottseidank
    > eh nicht mehr oft ...

    Ich weiß ja nicht in welcher Welt du unterwegs bist, aber in meinem Bekanntenkreis und auf praktisch jeder Konferenz auf der ich bin haben Smartwatches die klassischen Uhren ersetzt.

  14. Re: Albern

    Autor: Thurius 24.09.22 - 22:10

    KarlWurstbernd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie machen das nur andere Hersteller mit der Dichtigkeit? Hmmm….
    >
    > Also ich kann meine Uhr aufschrauben, Batterie wechseln, zuschrauben und
    > weiter geht‘s wieder für eine sehr lange Zeit. Wasserdicht ist sie
    > immernoch. Wofür so ein 1cent Dichtungsring doch gut sein kann.
    >
    > Eigentlich müsste doch gerade so eine teure Uhr besser zu reparieren sein.
    > Und ohne Schikane. Gut, dass ich zumindest in Sachen Uhr Apple den Rücken
    > gekehrt habe. An Albernheiten ist das kaum zu überbieten.


    Hatte damals als Teenager eine wasserdichte Cassio-Uhr, die hatte auf der Rückseite eine Metallplatte mit Schrauben, nach dem Batterie Wechsel war die aber nicht mehr Wasserdicht

  15. Re: Albern

    Autor: violator 24.09.22 - 23:11

    Sil53r Surf3r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das steht dort nicht, war weder behauptet noch impliziert.

    Warum fragst du dann nach Leistungsfähigkeit und Funktionen? Hier gehts um Wasserdichtigkeit, da ist das bei ner Uhr komplett irrelevant.

  16. Re: Albern

    Autor: Sil53r Surf3r 25.09.22 - 13:55

    JackyChun schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Albern ist, einen Artikel zu einer Apple Uhr negativ zu kommentieren, wenn
    > > man "in Sachen Uhr Apple den Rücken gekehrt" hat.
    >
    > Doch, genau das steht dort.

    Und dazu stehe ich wiederum: Denn das ist exakt meine Meinung.

    Der Vorposter hatte in meinen Beitrag allerdings mit Gewalt hineingelesen, das sei eine Forderung von mir, dass man 'nur in der "eigenen Bubble" kommentieren' dürfe.
    Das steht dort nicht, war weder behauptet noch impliziert. (Ich wiederhole es, ich weiß.)

    Klar darf man. Und ich darf das albern finden. -

    Sagt mal, habt ihr eigentlich gleich zu mehreren Probleme mit Kohärenz und Leseverständnis,
    oder was stimmt mit euch nicht?

  17. Re: Albern

    Autor: Sil53r Surf3r 25.09.22 - 13:59

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Das steht dort nicht, war weder behauptet noch impliziert.
    >
    > Warum fragst du dann nach Leistungsfähigkeit und Funktionen? Hier gehts um
    > Wasserdichtigkeit, da ist das bei ner Uhr komplett irrelevant.

    "Irgendeine" Uhr, womöglich noch rein mechanisch und nicht einmal Smartwatch, ist eine komplett andere Gerätekategorie und kann nicht ohne weiteres mit einen tauchfähigen, mobilfunk-, wlan- und bluetooth-fähigen Kleincomputer verglichen werden. Auch wenn beide ein "Uhr" im Namen tragen.

    Es geht hier um Wasserdichtigkeit und Reparierbarkeit. OP vergleicht dabei Birnen mit Äpfeln.
    Das ist der springende Punkt.

    Sagt mal, habt ihr eigentlich gleich zu mehreren Probleme mit Kohärenz und Leseverständnis,
    oder was stimmt mit euch nicht?

  18. Re: Albern

    Autor: Sil53r Surf3r 25.09.22 - 14:09

    john4344 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich weiß ja nicht in welcher Welt du unterwegs bist, aber in meinem
    > Bekanntenkreis und auf praktisch jeder Konferenz auf der ich bin haben
    > Smartwatches die klassischen Uhren ersetzt.

    In meiner Welt trägt man tatsächlich eher Patek Philippe, Rolex, Breitling, Piaget, Cartier & Co. Im Restaurant, der Oper oder auf privaten Feiern würde man mit einer Apple Watch negativ auffallen. Passt halt nicht sonderlich gut zum klassischen Abendanzug, beispielsweise.

    Trotzdem trage ich sie gern im Alltag, beim Sport und während der Arbeit. Ist eine tolle Uhr.

    Soll heißen: Es kommt auf den Kontext an. Auf Ort, Zeit und Anlass. Wie bei Kleidung eben auch.

  19. Re: Albern

    Autor: postemi 25.09.22 - 14:29

    Sil53r Surf3r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In meiner Welt trägt man tatsächlich eher Patek Philippe, Rolex, Breitling,
    > Piaget, Cartier & Co. Im Restaurant, der Oper oder auf privaten Feiern
    > würde man mit einer Apple Watch negativ auffallen. Passt halt nicht
    > sonderlich gut zum klassischen Abendanzug, beispielsweise.
    >
    > Trotzdem trage ich sie gern im Alltag, beim Sport und während der Arbeit.
    > Ist eine tolle Uhr.
    >
    > Soll heißen: Es kommt auf den Kontext an. Auf Ort, Zeit und Anlass. Wie bei
    > Kleidung eben auch.

    Einfach lächerlich. Jeder soll tragen was ihm gefällt. Kenne genug Leute die meinen sich über Uhren, Kleidung usw profilieren zu müssen. Dass es Kreise gibt wo man mit seiner Wahl negativ auffallen kann zeigt eigentlich nur wieder dass man Niveau nicht kaufen kann.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 25.09.22 14:32 durch postemi.

  20. Re: Albern

    Autor: Sil53r Surf3r 25.09.22 - 15:55

    postemi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Soll heißen: Es kommt auf den Kontext an. Auf Ort, Zeit und Anlass. Wie
    > > bei Kleidung eben auch.
    >
    > Einfach lächerlich. Jeder soll tragen was ihm gefällt.

    Das ist total lächerlich.

    Ich halte es durchaus für angemessen, dass mit Stirnrunzeln bedacht wird, wenn man im Mankini in der Oper aufschlägt. Es kann eben doch nicht jeder überall tragen, was ihm gerade in den Kram passt. Auf einer klassischen, konventionellen Beerdigungszeremonie wird man in schrillbuntem Club-Outfit auch weniger willkommen sein und dazu gleichzeitig noch die Gefühle der Trauernden verletzen.

    Auf seine Mitmenschen und deren Gefühle Rücksicht zu nehmen und sich anlass- und ortsangemessen zu kleiden, das ist Ausdruck von Sitte, Stil, Benimm und Niveau.

    Sich als Egomane zu gebärden und die eigenen Bedürfnisse und Sichtweisen rücksichtslos über die sämtlicher anderen zu stellen, ist das genaue Gegenteil davon:

    "Die Freiheit des Einzelnen endet dort, wo die Freiheit des Anderen beginnt." -- Immanuel Kant

    > Kenne genug Leute
    > die meinen sich über Uhren, Kleidung usw profilieren zu müssen. Dass es
    > Kreise gibt wo man mit seiner Wahl negativ auffallen kann zeigt eigentlich
    > nur wieder dass man Niveau nicht kaufen kann.

    Man fällt auf, weil man mit seiner Wahl gegen die Etikette der Gruppe, mithin der großen Mehrheit, verstößt, nicht wegen der Wahl als solcher.

    Natürlich kann man es sich einfach machen und glauben, das gälte alles für einen nicht. Aber jede Gesellschaft braucht Regeln, um reibungs- und konfliktarm funktionieren zu können. Klar kann man sich außerhalb stellen - damit verliert man aber Zugehörigkeit und Support. Muss jeder selbst wissen, kann jeder halten wie ein Dachdecker.

    Spielverderber werden in keiner Gruppierung wirklich geschätzt. Kann ich als Ex-Punk bestätigen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Solutions Engineer S/4 HANA - Innovation & Technology Enablement (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg (Home-Office möglich)
  2. IT-Teamlead (m/w/d)
    EWR AG, Worms
  3. Softwareentwickler (m/w/d)
    Schoeller Werk GmbH & Co. KG, Hellenthal / Eifel
  4. Infrastrukturmanager/-in (w/m/d) im Referat "Systemarchitektur, Infrastrukturmanagement, Anforderungsanalyse" ... (m/w/d)
    Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 55 Zoll für 877€ (Tiefstpreis, UVP 1.899€), 65 Zoll für 1.199€ (Tiefstpreis, UVP 2.799€)
  2. 279,99€ (UVP 319€)
  3. 15% Extra-Rabatt mit Code MMS15 bei eBay


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de