1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smartwatch: Pebble kommt…

Und da...

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und da...

    Autor: Blablablork 25.07.12 - 09:29

    ...fällt es zusammen, das Kickstarter Luftschloss.

  2. Re: Und da...

    Autor: Sharra 25.07.12 - 09:37

    Wieso? Weil sich ein paar Neulinge im Zeitplan verschätzt haben?
    Solange die Uhren möglichst bald ausgeliefert werden ist doch alles in Butter.
    Wer sich drauf verlässt, dass ein nagelneues Produkt, das sich noch in der Entwicklung befindet auch zum Stichtag auf dem Tisch liegt, ist meiner Meinung nach äusserst naiv.
    Zeitpläne funktionieren nirgends.

  3. Re: Und da...

    Autor: Blablablork 25.07.12 - 10:22

    "Wann die Uhr auf den Markt kommen soll, geben die Pebble-Entwickler derzeit nicht an..."

    Für mich klingt das so, als ob das Ganze noch nicht mal spruchreif wäre.
    Ich finde Kickstarter an sich ne tolle Idee, allerdings basiert das Ganze ja mehr oder weniger auf Vertrauen. Mit solchen "Aktionen" werden die potenziellen Investoren imo erstmal vorsichtiger.

  4. Re: Und da...

    Autor: sparvar 25.07.12 - 10:32

    naja aber jeder sollte realist genug sein, dass wenn zuerst 1000 geplant waren - und man mitbekommt, dass es ein x-faches wird - es sich auch verlängert bei einem solchen andrang

  5. Re: Und da...

    Autor: Sharra 25.07.12 - 11:07

    Wir haben hier eine vertausendfachung der Stückzahen die urprünglich geplant waren. Schüttelst du dir etwas einfach so aus dem Ärmel?
    ALLES musste über den Haufen geworfen werden um das zu bewerkstelligen.
    Aus einem kleinen Projekt ist ein Riesenunternehmen geworden.
    Und mal ganz ehrlich, wie lange "verschleppen" die großen Hardwarehersteller denn ihre Produkte Teilweise? Da reden wir von Monaten bis sogar hin zu Jahren.

  6. Re: Und da...

    Autor: AntonZietz 25.07.12 - 11:12

    Ne ne ne Leute: Das Geld ist weg, und die Uhren kommen nie, waren eh nur Vaporware.
    Das war ziemlich jedem klar, der mal 5 Minuten nachgedacht hat.

    Aber egal, so ist das mit der Zockerei. Man verliert fast immer, und selten gewinnt man.
    Scheiss drauf, zocken sollte man nur mit Geld das man eh übrig hat.

  7. Re: Und da...

    Autor: Sharra 25.07.12 - 11:21

    AntonZietz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ne ne ne Leute: Das Geld ist weg, und die Uhren kommen nie, waren eh nur
    > Vaporware.
    > Das war ziemlich jedem klar, der mal 5 Minuten nachgedacht hat.
    >
    > Aber egal, so ist das mit der Zockerei. Man verliert fast immer, und selten
    > gewinnt man.
    > Scheiss drauf, zocken sollte man nur mit Geld das man eh übrig hat.


    Mit dieser Unterstellung wäre ich verdammt vorsichtig. Könnte ein juristisches Nachspiel haben.

  8. Re: Und da...

    Autor: AntonZietz 25.07.12 - 12:31

    Na, zum Glück dürfen wir noch unsere freie Meinung äussern und Mutmaßungen anstellen wie wir wollen.

    Und Gravenreuth ist doch gar nicht akltiv... ;-)

  9. Re: Und da...

    Autor: Hengzt 25.07.12 - 14:50

    AntonZietz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ne ne ne Leute: Das Geld ist weg, und die Uhren kommen nie, waren eh nur
    > Vaporware.
    > Das war ziemlich jedem klar, der mal 5 Minuten nachgedacht hat.
    >
    > Aber egal, so ist das mit der Zockerei. Man verliert fast immer, und selten
    > gewinnt man.
    > Scheiss drauf, zocken sollte man nur mit Geld das man eh übrig hat.

    Ich hatte gerade einen extrem stechenden Schmerz in meinem Kopf, als ich das gelesen habe. Weiß auch nicht warum, muss am Wetter liegen.

  10. Re: Und da...

    Autor: quantummongo 25.07.12 - 14:50

    Eigentlich ja du darfst deine Meinung kunt tuen.. aber die Gegenseite hat auch Rechte, also man muss schon ein weniger bedacht mit seinen Worten sein. Es gibt viele Gesetze gegen freie Meinungsäußerung (nur geltend wenn du nicht Andere ihre Rechte einschränkst). Was du z.B geschrieben hast ist eine "Üble Nachrede" und steht unter Strafe :) wenn sie dich anzeigen würden.

    Du darfst deinen Satz schreiben.. wenn die Firma das Geld veruntreut hat und alles weg ist und die Leute blöd schauen .. das dein Recht als Meinungsfreiheit aber nicht vorher wenn es nicht belegbar ist :))

  11. Re: Und da...

    Autor: AntonZietz 25.07.12 - 15:55

    Au weia... Dann muss man das wohl als Vermutung verpacken? "Ich vermute, dass..."
    Kann ich mir nicht wirklich vorstellen.

    Darf man dann überhaupt nicht mehr trollen und schimpfen? Alles nur noch mit Klarnamen etc.?

    OT: Wenn ich schreibe: Computer XYZ (noch gar nicht erschienen) ist scheisse und Kundenverarschung, kann ich das ja auch kaum belegen sondern nur Aufgrund von gegebenen Informationen urteilen...

  12. Re: Und da...

    Autor: baldur 25.07.12 - 18:41

    Zudem werden ja auch noch ein paar zusätzliche Wünsche, wie z.B. Bluetooth 4.0 umgesetzt, die ursprünglich nicht geplant waren. Wenn also das Bluetooth Modul mit 2.1 vorher schon annähernd fertig war und nun noch einmal neu designed werden musste, wirkt sich das auch auf den Zeitplan aus.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hannover Rück SE, Hannover
  2. SAPHIR Software GmbH, Leverkusen
  3. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg
  4. FRILO Software GmbH, Stuttgart, Dresden, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme