1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smartwatch: Teure goldene…

Selten dumme Schlagzeile

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Selten dumme Schlagzeile

    Autor: frankdrebin 06.06.18 - 10:20

    Die Uhr ist praktisch wertlos?!… Wie unlogisch ist das bitte? Nur weil WatchOS 5 nicht mehr auf der Uhr installiert werden kann (aus logischen Gründen). Kann die Uhr immer noch genau die Funktionen die sie auch beim Kaufdatum konnte und noch viel mehr (da noch 3 weitere WatchOS Majorreleases dazugekommen sind).

    Also Golem.de meine Frage, ist die Uhr wertlos, weil sie immer noch die Uhrzeit anzeigt, sich mit Bluetooth und WLAN mit den iPhones und anderen Devices verbindet, Nachrichten empfängt, sehr viele Apps aus dem App Store (darunter Strava, Shazam, Spotify, Cardiogramm und und und) unterstützt, Temperatur, Uhr, Wecker, Telefon, viele Ziffernblätter, Sportfunktionen, Herzschlag und noch mehr kann? Das ist also bei euch wertlos? Und was ist mit dem Goldwert der Uhr?...

    Nicht ein Mal die Bildzeitung hätte sich auf so eine schlechte Schlagzeile heruntergestuft…

  2. Re: Selten dumme Schlagzeile

    Autor: metafoo 06.06.18 - 10:28

    ACK

    Unfassbar dämlich einfach nur...

  3. Re: Selten dumme Schlagzeile

    Autor: Nullmodem 06.06.18 - 10:30

    frankdrebin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Uhr ist praktisch wertlos?!… Wie unlogisch ist das bitte? Nur
    > weil WatchOS 5 nicht mehr auf der Uhr installiert werden kann (aus
    > logischen Gründen). Kann die Uhr immer noch genau die Funktionen die sie
    > auch beim Kaufdatum konnte und noch viel mehr (da noch 3 weitere WatchOS
    > Majorreleases dazugekommen sind).
    >
    > Also Golem.de meine Frage, ist die Uhr wertlos, weil sie immer noch die
    > Uhrzeit anzeigt, sich mit Bluetooth und WLAN mit den iPhones und anderen
    > Devices verbindet, Nachrichten empfängt, sehr viele Apps aus dem App Store
    > (darunter Strava, Shazam, Spotify, Cardiogramm und und und) unterstützt,
    > Temperatur, Uhr, Wecker, Telefon, viele Ziffernblätter, Sportfunktionen,
    > Herzschlag und noch mehr kann? Das ist also bei euch wertlos? Und was ist
    > mit dem Goldwert der Uhr?...

    62 Gramm = 2200 ¤


    https://tidbits.com/2015/02/24/how-much-gold-will-the-apple-watch-edition-consume/

    nm

    >
    > Nicht ein Mal die Bildzeitung hätte sich auf so eine schlechte Schlagzeile
    > heruntergestuft…

  4. Re: Selten dumme Schlagzeile

    Autor: Nogul 06.06.18 - 10:32

    So drastisch wie der OP würde ich nicht formulieren aber das Gerät wurde wohl kaum als technisches Gerät gekauft.

    Jetzt noch etwas zu ändern klingt wie ein Rolls Royce Silver Ghost an das man Alufelgen und Spoiler ranschraubt statt sie in Würde altern zu lassen. Sicherlich wären die Umbauten eine deutliche technische Verbesserung aber ...

  5. Re: Selten dumme Schlagzeile

    Autor: Eheran 06.06.18 - 10:42

    >Und was ist mit dem Goldwert der Uhr?
    Die Uhren wiegen 54g bis 69g. Das wären dann in purem 750er Gold 1'800¤.
    Und da natürlich auch noch Elektronik usw. mit drin ist...
    Die leichteste normale Uhr ("Aluminum" Sport) wiegt 25g. Die Differenz von 44g, runden wir mal auf 50g auf, wären dann noch 1'300¤ in Gold.

    Das würde ich als (vergleichsweise) wertlos bezeichnen. Der Markt wäre nicht bereit, auch nur annähernd den ursprünglichen Preis heute zu zahlen.

  6. Re: Selten dumme Schlagzeile

    Autor: jg (Golem.de) 06.06.18 - 10:52

    Danke für den Hinweis, wir haben die Überschrift geändert.

  7. Re: Selten dumme Schlagzeile

    Autor: Cyber1999 06.06.18 - 11:02

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das würde ich als (vergleichsweise) wertlos bezeichnen. Der Markt wäre
    > nicht bereit, auch nur annähernd den ursprünglichen Preis heute zu zahlen.

    Danke, das sehe ich auch so, Du legst 18k¤ hin und dann zwei Jahre später ist es nur noch knapp über 2k¤ wert. Das kennt man von qualitativ hochwertigen Uhren anders und war m.E.n. mit eines der Hauptprobleme (neben Laufleistung) von Smartwatches.

  8. Re: Selten dumme Schlagzeile

    Autor: Old Fly 06.06.18 - 11:21

    Grundsätzlich stimme ich zu. Ich kann aber auch den Gedanken von Golem hinter diesem Artikel verstehen.
    Was ich nicht verstehe ist, wie man sich überhaupt eine Echtgold-Smartwatch kaufen kann. Von der Geschmacksfrage abgesehen, war es absehbar, dass dieses Gadget nach wenigen Jahren aus dem Support genommen wird. Es handelt sich bei dem Teil schließlich um einen Computer am Handgelenk und nicht um keine klassische Armbanduhr, die Jahrzehnte überdauern kann, ohne zu veralten.

    Auf der anderen Seite: Was brachten noch gleich die ersten Apple Computer als Garagenfund? Wer weiß, was ein Sammler in 20 Jahren für so ein Teil auf den Tisch legt...

  9. Re: Selten dumme Schlagzeile

    Autor: Der schwarze Ritter 06.06.18 - 11:34

    Richtig. Den Goldbarren so kaufen ist deutlich empfehlenswerter, dann hat man auch nicht den Elektroschrott darin eingelassen.

  10. Re: Selten dumme Schlagzeile

    Autor: razer 06.06.18 - 13:09

    wer eine uhr um 18.000 euro kauft, kümmert sich einen feuchten furz darum dass sie 3 jahre später 2k wert ist.

  11. Re: Selten dumme Schlagzeile

    Autor: Dwalinn 06.06.18 - 13:21

    Nein Wertlos ist sie nun wirklich nicht aber wie viele Jahre dauert es wohl noch bis sie nur noch den Wert ihrer Rohstoffe hat?

    Glaubst du das jemand in 10 Jahren noch eine so alte Uhr tragen will? Eine Mechanische Uhr verliert nicht viel an Wert da es nicht einfacher wird sie per Hand herzustellen (im Bezug auf hochwertige Mechanische Uhren und keine 100¤ Chinaklopper) und da sie auch nach Jahrzehnten getragen werden kann. In 10 Jahren kann es sein das die iWatch nicht mehr als ein Armband ist wer sie aus modischen Gründen gekauft hat wählt gleich ein hübsches Armband und wer sie aufgrund ihrer Funktion als Smartwatch gewählt hat wird sich den Nachfolger gekauft haben.

    Das Band der Uhr lässt sich ja noch weiterverwenden (solange Apple da nicht den Mechanismus ändert) aber das Kernstück wird relativ uninteressant sein.

  12. Re: Selten dumme Schlagzeile

    Autor: sofries 06.06.18 - 14:49

    Die Uhr war sogar noch viel weniger Wert. Beim Firesale in Japan, als der dortige Luxusstand für Apple Watches geschlossen wurde, wurden die 10000$ Modelle für 700$ verkauft.
    https://www.engadget.com/2018/04/22/apple-will-shut-down-watch-exclusive-tokyo-store/?guccounter=1

  13. Re: Selten dumme Schlagzeile

    Autor: Cyber1999 06.06.18 - 15:16

    razer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wer eine uhr um 18.000 euro kauft, kümmert sich einen feuchten furz darum
    > dass sie 3 jahre später 2k wert ist.

    Tut mir Leid, Nein, in der Klasse erwarten Käufer Qualität. Du kaufst auch keinen "Silver Phantom", wenn Du weißt das er es in 2 Jahren nicht mehr bringt...

  14. Re: Selten dumme Schlagzeile

    Autor: Dwalinn 06.06.18 - 16:09

    Statt "Uhr" müsste man Smartwatch einsetzen, eine (mechanische) Uhr sollte tatsächlich kaum an wert verlieren und eine hohe Qualität

    Aber eine 18k Smartwatch ist doch eher ein Produkt für Neureiche oder schlicht Modebewusste Menschen, da hat sowas sicherlich eher die Einstufung als Verbrauchsgut.

    Eine Rolex ist zwar oft auch nur ein austauschbares Statussymbol aber solche Uhren verbinde ich (neben Zuhältern) eher mit Konservativen Leuten die auf Beständigkeit achten... also nicht jede Woche ein neues Designer Outfit sondern eher Anzüge von guter Qualität die Jahrzehnte halten.
    Die Applewatch passt da einfach eher zu Musiker, Schauspieler oder Sportler.

  15. Re: Selten dumme Schlagzeile

    Autor: Dwalinn 06.06.18 - 16:19

    Gut das ist dann aber schon unter Wert verkauft.
    Der Goldanteil ist ja schon bei rund 1000¤ (kommt halt darauf an wie viel gold tatsächlich drin steckt)

  16. Re: Selten dumme Schlagzeile

    Autor: Lord Gamma 06.06.18 - 18:45

    Ja, es ist übertrieben. Es gibt bestimmt manche, die noch den Goldwert dafür zahlen würden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Baden-Württemberg
  2. Hannover Rück SE, Hannover
  3. energy & meteo systems GmbH, Oldenburg
  4. Hekatron Technik GmbH, Sulzburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 13,49€
  2. 9,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme