1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smartwatches auf der…

@Golem

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. @Golem

    Autor: Niaxa 08.09.15 - 13:06

    Warum sind 400¤ für eine Android Smartwatch zu viel und bei Apple sagt man nix? Ich hab nix gegen Apple, aber die verkaufen den genau gleich überteuerten Ramsch wie der Rest auch.

    Dann kommt noch die Frage, ob jemand schon mal bei den normalen Uhren die Übersicht über alle Modelle behalten konnte und warum dies, bei Smarten Uhren wichtig ist. Ich nehm das Ding (wenn ich unbedingt so ein Zeug brauche bitte) halt in die Hand, schau mir an wie gut oder schlecht diese funktioniert und sich bedienen lässt und schau mir die Akkulaufzeit an. Gut ist.

  2. Re: @Golem

    Autor: mich 08.09.15 - 13:28

    Bei Apple gibt's halt nicht wirklich Alternativen. Wer ein iPhone hat und eine Smartwatch will, die mehr als bloß Mitteilungen anzeigen kann (die iPhone-Unterstützung in Android Wear ist zwar inzwischen da, aber recht rudimentär), hat die Möglichkeit, sich eine Apple Watch zu kaufen, oder auf eine Smartwatch komplett zu verzichten. 400¤ für eine Android-Smartwatch werden deswegen als zu teuer bezeichnet, weil man für weniger als die Hälfte bereits gute Android-Smartwatches bekommt, die zumindest softwareseitig denselben Funktionsumfang bieten.

  3. Re: @Golem

    Autor: TrollNo1 08.09.15 - 14:24

    Unterstützt die Pebble nicht auch IOS?

  4. Re: @Golem

    Autor: mich 08.09.15 - 15:48

    Tut sie. Aber viel mehr als Nachrichten anzeigen geht da auch nicht. Es gibt zwar Apps, aber im Vergleich zu dem, was auf Android Wear (in Verbindung mit einem Android-Gerät) oder watchOS geht, merkt man deutlich, dass die Pebble einfach eine Generation früher dran war. Am Preis einer Pebble sollte man jedenfalls keine Apple Watch und auch keine Android-Wear-Uhr messen. Das sind unterschiedliche Geräteklassen. Wer mit niedrig aufgelösten 64 Farben bzw. schwarz-weiß-Display, keinerlei Sensoren für Fitness-Tracking, Knopfbedienung ohne Touch-Screen, und recht einfachen Apps leben kann, und dafür Akkulaufzeiten von 7-10 Tagen schätzt, der wird die Pebble bevorzugen.

    In der Praxis wird sich kaum jemand die Frage, "Will ich eine Pebble oder eine Apple Watch" bzw. "Will ich eine Pebble oder eine Android Watch" lange stellen. Die Antworten werden zwar sicherlich unterschiedlich ausfallen, aber die Geräte sind so verschieden, dass jeder, der sich ein bisschen mit Smartwatches beschäftigt hat, quasi sofort eine Meinung dazu haben dürfte, was für ihn selbst besser passt.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Business Analyst Sales & Purchasing (m/w/d)
    nora systems GmbH, Weinheim
  2. SAP Logistik Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Bonn
  3. Softwareentwickler Backend Java Online-Games (m/w/d)
    BALLY WULFF Games & Entertainment GmbH, Berlin-Tempelhof
  4. Teamleiter SAP Sales & Service (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Hürth bei Köln

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Watch Dogs Legion - Gold Edition für 29,99€, Immortal: Fenxy Rising - Gold Edition für...
  2. 99€ statt 124,99€
  3. 79€
  4. 1.499€ statt 2.799€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Radeon RX 6650/6750 XT im Test: Von (fast) allem ein bisschen mehr
Radeon RX 6650/6750 XT im Test
Von (fast) allem ein bisschen mehr

Energie, Taktraten, Preis: Beim Radeon-RX-Refresh legt AMD die Messlatte durchweg höher, was für interessante Konstellationen sorgt.
Ein Test von Marc Sauter

  1. RDNA2-Grafikkarten Schnellere Radeon RX 6000 für Mai erwartet
  2. Temporales Upscaling Das kann AMDs FidelityFX Super Resolution 2.0
  3. Navi-Grafikkarten Radeon Super Resolution heute, FSR 2.0 bald

Sid Meier's Pirates angespielt: Kaperfahrt in der Karibik
Sid Meier's Pirates angespielt
Kaperfahrt in der Karibik

Mit Pirates schuf Sid Meier vor 35 Jahren einen Klassiker. Wie spielt sich das frühe Open-World-Abenteuer heute?
Von Andreas Altenheimer


    Bundes-Klimaschutzgesetz: Die Bundeswehr wird grüner
    Bundes-Klimaschutzgesetz
    Die Bundeswehr wird grüner

    Die Bundesverwaltung soll bis 2030 klimaneutral sein. Dazu gehört auch die Bundeswehr, die auf erneuerbare Energien und Elektrofahrzeuge umsteigen soll.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. 600 Millionen Euro Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen