1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smartwatches: Motorola stellt…

Und immer noch der Plattfuß unten :(

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und immer noch der Plattfuß unten :(

    Autor: Jackie 03.09.15 - 07:04

    Schon die erste Moto 360 hätte mich interessiert, mich stört aber einach die Tasaache dass sie eben nicht wirklich kreisrund ist, sondern unten diesen hässlichen Balken hat, damit kann man zahlreiche Ziffernblätter einfach nicht überzeugend darstellen.

    Warum schafft Huawei das, und Motorola in zweiter Generation nicht? Enttäuschend :(

  2. Re: Und immer noch der Plattfuß unten :(

    Autor: avon 03.09.15 - 07:13

    Ist mir auch gleich als erstes aufgefallen :-(

    Das ist ein echtes NoGo!

  3. Re: Und immer noch der Plattfuß unten :(

    Autor: Dwalinn 03.09.15 - 07:25

    Was auch schlimm ist viele nette Watch Faces sind darauf ausgelegt auch beim Moto gut auszusehen. Als Besitzer einer Watch R ist das natürlich ärgerlich :-/

  4. Re: Und immer noch der Plattfuß unten :(

    Autor: ranzassel 03.09.15 - 07:37

    Jackie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum schafft Huawei das, und Motorola in zweiter Generation nicht?
    > Enttäuschend :(

    Zum Einen hat die Moto einen Helligkeitssensor. Sehr praktisch, ich erblinde nicht wenn ich die Uhr im Dunkeln nutze und gleichzeitig kann ich sie auch im Hellen sehr gut ablesen. Und dieser Sensor sollte nicht unter der Uhr sein. ;) Zum Anderen erreicht Motorola damit einen deutlich schmaleren Rahmen. Schau dir mal die Fotos der Huawei z.B. hier auf Golem an (die "echten" Fotos, nicht die Werbebilder).... mit dem breiten Rahmen sie die aus wie die LGs.

    Bei der Moto richtet es ein dunkles Watchface, damit fällt der Plattfuß gar nicht auf. Und auch bei der Huawei braucht du ein Watchface passend zur Rahmenfarbe. Sonst sieht das Ding nämlich dank des breiten Rahmens auch aus wie Playmobil.

    Insofern.... einen Tod musst du sterben. Welchen du nimmst ist ganz sicher persönliche Geschmackssache. :)



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 03.09.15 07:40 durch ranzassel.

  5. Re: Und immer noch der Plattfuß unten :(

    Autor: Esquilax 03.09.15 - 13:20

    Mir hat die 360 anfangs auch sehr gut gefallen. Aber der schwarze Bereich hat mich massiv gestört.
    Ich hab mich dann für die G Watch R entschieden.

    Schade, dass sie das bei der zweiten Generation auch nicht hin kriegen...

    Grüße,
    Alex

  6. Re: Und immer noch der Plattfuß unten :(

    Autor: Dwalinn 03.09.15 - 14:20

    Ich finde es auch sehr Lustig das die Uhr jetzt mit einer UVP von 300¤ kommt, die LG hat eine ähnliche Konfiguration war aber zum Start billiger... mitlerweile bekommt man sie schon für deutlich unter 200¤

  7. Re: Und immer noch der Plattfuß unten :(

    Autor: gollumm 05.09.15 - 10:25

    Jackie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Warum schafft Huawei das,

    Weil sie das im breiten Rahmen verstecken.

  8. Re: Und immer noch der Plattfuß unten ! :-) !

    Autor: Fotobar 13.09.15 - 22:08

    Jackie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schon die erste Moto 360 hätte mich interessiert, mich stört aber einach
    > die Tasaache dass sie eben nicht wirklich kreisrund ist, sondern unten
    > diesen hässlichen Balken hat, damit kann man zahlreiche Ziffernblätter
    > einfach nicht überzeugend darstellen.
    >
    > Warum schafft Huawei das, und Motorola in zweiter Generation nicht?


    Das hat schon seinen Sinn, und es ist auch gut so.

    Dieser platte Balken ist ein Lichtsensor, damit sich die Uhr der Helligkeit in der Umgebung anpasst. Dies trägt dazu bei, dass sie Motorola einen wunderschön schmalen Rahmen hat und das Display somit verhältnismässig groß sein kann. (Die Huawei ist eindeutig klobiger im Rahmen)

    !!! Die fehlende Rundung an der Unterseite ist auch kein Verlust, da meistens über dieser stelle Text angezeigt wird. Dieser ist idR. gerade auf der Horizontale… Somit würde ein rundes Display darunter sowieso keinen Mehrwert ergeben.

    Wenn du ein Ziffernblatt mit dunklem Hintergrund nutzt, ist dieser "Plattfuß" in keiner Weise sichtbar.

  9. Re: Und immer noch der Plattfuß unten ! :-) !

    Autor: Jackie 14.09.15 - 10:27

    Fotobar schrieb:

    > Das hat schon seinen Sinn, und es ist auch gut so.
    >
    > Dieser platte Balken ist ein Lichtsensor, damit sich die Uhr der Helligkeit
    > in der Umgebung anpasst. Dies trägt dazu bei, dass sie Motorola einen
    > wunderschön schmalen Rahmen hat und das Display somit verhältnismässig groß
    > sein kann. (Die Huawei ist eindeutig klobiger im Rahmen)

    Also zumindest fällt es bei der Huawei auf den Bildernnicht auf, muss sie mal in groß sehen, mich stört aber ein etwas breiterer Rand weit weniger als ein nicht vollständig rundes Display.


    > !!! Die fehlende Rundung an der Unterseite ist auch kein Verlust, da
    > meistens über dieser stelle Text angezeigt wird. Dieser ist idR. gerade auf
    > der Horizontale… Somit würde ein rundes Display darunter sowieso
    > keinen Mehrwert ergeben.
    >
    > Wenn du ein Ziffernblatt mit dunklem Hintergrund nutzt, ist dieser
    > "Plattfuß" in keiner Weise sichtbar.

    Das stimmt nicht, denn da unten sind auch bei dunklem Skin normalerweise irgendwelche Bestandteile des Ziffernblatts sichtbar, und wenn da nur eine "6" oder ein vertikaler Strich eingeblendet werden.

    Und selbst wenn: ich will mich ja nicht nur auf dunkle Ziffernblätter festlegfen...

  10. Re: Und immer noch der Plattfuß unten ! :-) !

    Autor: onfiren 18.09.15 - 16:46

    Also beim Talkband B2 von Huawei finde ich jetzt nicht dass das zutrifft, oder wie meint ihr das mit dem Rahmen und wie Lego sieht es auch nicht aus, auch wenn der Vergleich witzig ist - nee, finds sehr schön vor allem in der Leder Version!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Animus GmbH & Co. KG, Ratingen
  2. Reitsport Schockemöhle GmbH, Steinfeld-Mühlen
  3. watchar GmbH, Brandenburg an der Havel
  4. ADM WILD Europe GmbH & Co. KG, Heidelberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)
  2. (u. a. Asus Rog Strix X570-F + Ryzen 7 3700X für 555,00€, Asus Tuf B450-Plus + Ryzen 7 2700 für...
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  4. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Gardena: Open Source, wie es sein soll
Gardena
Open Source, wie es sein soll

Wenn Entwickler mit Zeitdruck nach Lösungen suchen und sich dann für Open Source entscheiden, sollte das anderen als Vorbild dienen, sagen zwei Gardena-Entwickler in einem Vortrag. Der sei auch eine Anleitung dafür, das Management von der Open-Source-Idee zu überzeugen - was auch den Nutzern hilft.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Linux-Kernel Machine-Learning allein findet keine Bugs
  2. KernelCI Der Linux-Kernel bekommt einheitliche Test-Umgebung
  3. Linux-Kernel Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Red Dead Redemption 2 für PC angespielt: Schusswechsel mit Startschwierigkeiten
Red Dead Redemption 2 für PC angespielt
Schusswechsel mit Startschwierigkeiten

Die PC-Version von Red Dead Redemption 2 bietet schönere Grafik als die Konsolenfassung - aber nach der Installation dauert es ganz schön lange bis zum ersten Feuergefecht in den Weiten des Wilden Westens.

  1. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 belegt 150 GByte auf PC-Festplatte
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 erscheint für Windows-PC und Stadia
  3. Rockstar Games Red Dead Online wird zum Rollenspiel

  1. Tele Columbus: Rocket Internet kauft größeren Anteil an United Internet
    Tele Columbus
    Rocket Internet kauft größeren Anteil an United Internet

    Rocket Internet hat sich für 320 Millionen Euro bei United Internet eingekauft. Beide Firmen haben Anteile an dem Kabelnetzbetreiber Tele Columbus.

  2. 5G: Ausschluss von Huawei führt "zur schlimmsten Gefahr"
    5G
    Ausschluss von Huawei führt "zur schlimmsten Gefahr"

    Im Bundestag wurde trotz einer Entscheidung der Kanzlerin noch einmal die Huawei-Frage bei 5G diskutiert. Kein einzelner Staat und auch keine einzelne Firma könne allein solche Systeme beherrschen, betonte ein Experte.

  3. Malware-Schutz: Microsofts Defender ATP soll 2020 für Linux kommen
    Malware-Schutz
    Microsofts Defender ATP soll 2020 für Linux kommen

    Die Sicherheitssoftware und Malware-Schutz Defender ATP von Microsoft soll im kommenden Jahr auch auf Linux laufen. Eine Mac-Version gibt es bereits seit einem halben Jahr.


  1. 20:03

  2. 18:05

  3. 17:22

  4. 15:58

  5. 15:26

  6. 14:55

  7. 13:17

  8. 12:59