1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sony: PS Vita als Controller…

Angriff auf Nintendo oder

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Angriff auf Nintendo oder

    Autor: Der mit dem Blubb 15.08.12 - 03:24

    ein verzweifelter Versuch, die Verkaufszahlen der Vita zu pushen?

    Wer bisher mit einer PSV geliebäugelt aber noch nicht zugegriffen hat, dem dürfte die Entscheidung so leichter fallen.

    Nach wie vor stehe ich aber beiden Konzepten - Wii U Controller / Cross Controller - skeptisch gegenüber. In meinen Augen ist es nicht mehr als eine nette Spielerei; ich hab Übersichtskarten, Inventare o.ä. lieber auf dem Hauptbildschirm, als auf dem kleinen Display, wo ich jedesmal meinen Blick vom Hauptgeschehen abwenden muss.

    Bisher gibts jedenfalls nur wenige Ideen, die ich interessant finde. So z.B. die Anzeige der Feindbewegungen auf dem Wii U Controller, wie es bei Aliens: Colonial Marines geplant ist. Denn dort ist es ja tatsächlich so, dass die Soldaten ihren Blick auf das kleine Display richten müssen, um die Aliens zu sehen. Im nächsten Moment, wo du wieder nach vorne schaust, steht dir dann plötzlich so ein Vieh vor der Flinte.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 15.08.12 03:26 durch Der mit dem Blubb.

  2. Re: Angriff auf Nintendo oder

    Autor: derKlaus 15.08.12 - 08:24

    Der mit dem Blubb schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ein verzweifelter Versuch, die Verkaufszahlen der Vita zu pushen?
    Ist nicht von der Hand zu weisen. Zumal die Vita mit ca 200 Euro doch ein ziemlich teurer Controller ist.

    > Wer bisher mit einer PSV geliebäugelt aber noch nicht zugegriffen hat, dem
    > dürfte die Entscheidung so leichter fallen.
    Vorraussetzung ist der Besitz einer PS3. Ansonsten dürfte sich der zusätzliche Anreiz in Grenzen halten.

    > Nach wie vor stehe ich aber beiden Konzepten - Wii U Controller / Cross
    > Controller - skeptisch gegenüber. In meinen Augen ist es nicht mehr als
    > eine nette Spielerei; ich hab Übersichtskarten, Inventare o.ä. lieber auf
    > dem Hauptbildschirm, als auf dem kleinen Display, wo ich jedesmal meinen
    > Blick vom Hauptgeschehen abwenden muss.
    Endlich jemand, der das ähnlich sieht wie ich. Das war beim Dreamcast mit der VMU schon nur eine nette Spielerei, die jedoch nicht wirklich ins Gewicht gefallen ist, der Controlleradapter für den Gameboy Advance und Gamecube hat auch nicht so die breite Anwendung gefunden. Und da glaube ich nicht, dass es einfach zu früh dafür war.

    > Bisher gibts jedenfalls nur wenige Ideen, die ich interessant finde. So
    > z.B. die Anzeige der Feindbewegungen auf dem Wii U Controller, wie es bei
    > Aliens: Colonial Marines geplant ist. Denn dort ist es ja tatsächlich so,
    > dass die Soldaten ihren Blick auf das kleine Display richten müssen, um die
    > Aliens zu sehen. Im nächsten Moment, wo du wieder nach vorne schaust, steht
    > dir dann plötzlich so ein Vieh vor der Flinte.
    Ob das dann wirklich Spaß macht, sehen wir bei der Veröffentlichung

  3. Re: Angriff auf Nintendo oder

    Autor: johnny rainbow 15.08.12 - 08:52

    Der mit dem Blubb schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nach wie vor stehe ich aber beiden Konzepten - Wii U Controller / Cross
    > Controller - skeptisch gegenüber. In meinen Augen ist es nicht mehr als
    > eine nette Spielerei; ich hab Übersichtskarten, Inventare o.ä. lieber auf
    > dem Hauptbildschirm, als auf dem kleinen Display, wo ich jedesmal meinen
    > Blick vom Hauptgeschehen abwenden muss.
    Natürlich ist es eine Spielerei, es geht dabei ja auch um Spiele! Aber wenn ich mir überlege, wieviel Zeit ich schon für das Wechseln in das Menü und dann zur Übersichtskarte oder sonstwohin aufgewendet habe (gibt ja genug Spiele, wo man immer wieder auf die Karte schaut, z.B. bei Batman, um die Rätsel zu finden; oder Taktik-Anpassungen bei Sportspielen macht), ist der kurze Blick auf den Controller doch eine wesentliche Verbesserung. Und zumindest der Bildschirm des Wii U Controller hat eine meiner Meinung nach geeignete Grösse.

  4. Re: Angriff auf Nintendo oder

    Autor: JTR 15.08.12 - 08:53

    Den Handheld als Controller für die Konsolen zu nehmen gabs bei Nintendo schon und hat auh niemand interessiert. Wann kapieren die Hersteller dass so Nischenanwendungen niemanden interessieren, zumal die Dritthersteller die die meisten Spiele liefern solche Sachen eh nie unterstützen. Also werden die Sony eigene Spielstudios halbherzig solche Features integrieren müssen. Darauf kann man getrost verzichten. Ist herausgeworfenes Geld, sowohl auf Kunden-, wie auf Herstellerseite.

  5. Re: Angriff auf Nintendo oder

    Autor: Cohaagen 15.08.12 - 09:13

    derKlaus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der mit dem Blubb schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ein verzweifelter Versuch, die Verkaufszahlen der Vita zu pushen?
    > Ist nicht von der Hand zu weisen. Zumal die Vita mit ca 200 Euro doch ein
    > ziemlich teurer Controller ist.

    Stimmt. Aber ob eine WiiU mit Tablet-Controller jetzt viel günstiger ist als die Kombination aus PS3 + Vita (derzeit ca. 400 ¤, bis erscheinen der WiiU vermutlich um die 350 ¤), steht auch noch nicht fest.

    Und bei der Sony-Kombinations-Variante hat man einige Vorteile
    - man kann die Vita auch mobil nutzen (Vita-Spiele, PSP-Spiele, Videos, Musik...)
    - ein normaler Controller ist dabei (den WiiU Pro Controller müsste man dazukaufen)
    - Laufwerk für Blu-ray- und DVD-Filme
    - Festplatte für größere Demos, Download-Spiele, Videos, Musik...
    - günstige Download-Titel, besonders im PS-Plus-Abo (über die Preise im Nintendo eShop reden wir besser nicht)
    - bereits jetzt etliche Exklusivtitel
    - Multiplattformspiele werden als WiiU-Version zum Vollpreis verkauft, die PS3-Versionen von Batman Arkham City, Mass Effect 3, Darksiders 2 usw. werden bis zum WiiU-Launch bereits (teilweise stark) reduziert sein

  6. Re: Angriff auf Nintendo oder

    Autor: elitezocker 15.08.12 - 09:47

    JTR schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Den Handheld als Controller für die Konsolen zu nehmen gabs bei Nintendo
    > schon und hat auh niemand interessiert. Wann kapieren die Hersteller dass
    > so Nischenanwendungen niemanden interessieren, ....

    Als Laptops vorgestellt wurden hat das niemanden interessiert. Erst der zweite Versuch gelang.

    Als die ersten Tablets auf den Markt kamen hat das niemanden interessiert. Erst die zweite Generation fand Interessenten

    Und heute? Heute beherrscht das Konzept mobiler Anwendungen den Markt!

    Das Konzept der Vita als Cross-Controller genutzt zu werden, aber auch Spiele von der PS3 auf der Vita weiter spielen zu können (und umgekehrt) ist genial. Und ich glaube, dass gerade das Cross-Gaming dadurch einen Schub bekommen kann.

    Mein Uralt Nick aus Zeiten der XBox 360 Elite
    Kann man etwas anderes unter Elitezocker verstehen? シ



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.08.12 09:48 durch elitezocker.

  7. Re: Angriff auf Nintendo oder

    Autor: derKlaus 15.08.12 - 10:14

    Cohaagen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und bei der Sony-Kombinations-Variante hat man einige Vorteile
    > - man kann die Vita auch mobil nutzen (Vita-Spiele, PSP-Spiele, Videos,
    > Musik...)
    Das mit den PSP Spielen ist leider nicht ganz korrekt, Prinzipiell hast Du Recht, dummerweise kann man jedoch keine UMD in der Vita nutzen. Da ich so einen ganzen Haufen an Spüielen nur mit einem zweiten Gerät nutzen könnte, hat mich von der Vita erstmal wieder abgebracht.

    > - ein normaler Controller ist dabei (den WiiU Pro Controller müsste man
    > dazukaufen)
    Das wusste ich nicht, ich ging eigentlich davon aus, das Nintendo diesen Prestigeartikel gleich mit dazupackt. damit ist Wii U schon wieder uninteressanter geworden.

    > - Laufwerk für Blu-ray- und DVD-Filme
    Wird immer wieder angeführt, bei BD auch zurecht. Bei DVD sind die Player mittlerweile in einem preislichen Bereich, dass sich die PS3 da nicht mehr so gut verargumentieren lässt.

    > - Festplatte für größere Demos, Download-Spiele, Videos, Musik...
    ... der jedoch durch teils erzwungene Installationen bei Spielen anders auch gar nicht ersetzen lässt.

    > - günstige Download-Titel, besonders im PS-Plus-Abo (über die Preise im
    > Nintendo eShop reden wir besser nicht)
    Ja, 100%ige Zustimmung, PS3 Spiele kauf ich fast gar nicht mehr, da im Plus Abo für genügend Nachschub gesorgt wird.

    > - bereits jetzt etliche Exklusivtitel
    Exklusivtitel sind auch immer wieder gern genannt, aber ein absoluter Mario-Fan wird sich nie mit einem Ratchet & Clank abfinden (auch wenn das nur zu seinem Nachteil ist)

    > - Multiplattformspiele werden als WiiU-Version zum Vollpreis verkauft, die
    > PS3-Versionen von Batman Arkham City, Mass Effect 3, Darksiders 2 usw.
    > werden bis zum WiiU-Launch bereits (teilweise stark) reduziert sein
    Da wäre ich mir nicht so ganz sicher. Das kommt zwar immer mal wieder vor, dass Konvertierungen bei Konsolen Launches zum Vollpreis angeboten werden. An Nintendos Stelle würde ich da tatsächlich an THQ, EA und Warner (exemplarisch genannt) herantreten und die Titel subventionieren. So sollten die Titel für etwa 30 Euro auf den Markt kommen und einen Haufen guter Spiele für erschwingliche Preise.zum Launch bereitstehen.

  8. Re: Angriff auf Nintendo oder

    Autor: Cohaagen 15.08.12 - 12:20

    derKlaus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Cohaagen schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und bei der Sony-Kombinations-Variante hat man einige Vorteile
    > > - man kann die Vita auch mobil nutzen (Vita-Spiele, PSP-Spiele, Videos,
    > > Musik...)
    > Das mit den PSP Spielen ist leider nicht ganz korrekt, Prinzipiell hast Du
    > Recht, dummerweise kann man jedoch keine UMD in der Vita nutzen. Da ich so
    > einen ganzen Haufen an Spüielen nur mit einem zweiten Gerät nutzen könnte,
    > hat mich von der Vita erstmal wieder abgebracht.

    Seine alten UMDs kann man leider nicht weiternutzen (dafür hat man auch kein brummendes empfindliches Laufwerk, das das Handheld dicker macht), aber bei den digitalen PSP-Versionen gibt es oft attraktive Angebote. Vor zwei Monaten verschiedene Prince-of-Persia-Spiele für 2,99 - 3,99 ¤, derzeit GTA Liberty City Stories, Vice City Stories und Chinatown Wars für je 4,99 ¤. Und diese Spiele brauchen sich weder vom Gameplay, der Grafik oder der Spielzeit vor den besten 3DS-Spielen zu verstecken.

    > Das kommt zwar immer mal wieder vor,
    > dass Konvertierungen bei Konsolen Launches zum Vollpreis angeboten werden.
    > An Nintendos Stelle würde ich da tatsächlich an THQ, EA und Warner
    > (exemplarisch genannt) herantreten und die Titel subventionieren. So
    > sollten die Titel für etwa 30 Euro auf den Markt kommen und einen Haufen
    > guter Spiele für erschwingliche Preise.zum Launch bereitstehen.

    Na dein Wort in Nintendos Ohr, aber ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass Big N da subventioniert oder dass die 3rd Parties nicht versuchen, einen Premiumpreis zu verlangen (auf einer neuen Plattform ist immer ein niedriges Software-Angebot und noch nicht viel Konkurrenz; Angebot und Nachfrage...)

    Die Zeit wird es zeigen, in ein paar Monaten wissen wir mehr.

  9. Re: Angriff auf Nintendo oder

    Autor: tunnelblick 15.08.12 - 13:58

    elitezocker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Und heute? Heute beherrscht das Konzept mobiler Anwendungen den Markt!

    ja, auf smartphones und nintendo 3ds.

    > Das Konzept der Vita als Cross-Controller genutzt zu werden, aber auch
    > Spiele von der PS3 auf der Vita weiter spielen zu können (und umgekehrt)
    > ist genial.

    ja, wenn man beides hat. ob man sich dafür als ps3-käufer exra eine vita kaufen muss, müssen die spiele und insbesondere der spielsupport zeigen. wenn es wie bei move endet mit dem support...
    umgekehrt werden wohl vita-käufer ohne ps3 dadurch wohl kaum zur ps3 greifen.

    > Und ich glaube, dass gerade das Cross-Gaming dadurch einen
    > Schub bekommen kann.

    das kann durchaus sein, ja. muss aber natürlich nicht. der schub würde kommen, wenn sich die vita mal verkaufen würde.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VBL. Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder, Karlsruhe
  2. Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl
  3. über Hays AG, Berlin
  4. Porsche AG, Weilimdorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 26,99€
  2. (u. a. Standard Edition PC für 44,99€, Xbox One / Series S/X für 62,99€, Deluxe Edition PC...
  3. 21€
  4. 6,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme