Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sony: Xperia Z2 Tablet kommt…

Sehr dünn - aber...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sehr dünn - aber...

    Autor: aac 24.03.14 - 10:33

    leider ist der Bildschirmrahmen sehr dick und dadurch wirkt das Tablet nicht mehr so reizvoll. Schade.

  2. Re: Sehr dünn - aber...

    Autor: LH 24.03.14 - 10:54

    aac schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > leider ist der Bildschirmrahmen sehr dick und dadurch wirkt das Tablet
    > nicht mehr so reizvoll. Schade.

    Da ist was wahres dran. Durch das geringe Gewicht wären solch breite Rahmen eigentlich nicht nötig, das Tablet ließe sich auch so gut halten. Hier muss Sony noch mal nachbessern mit der nächsten Generation.

  3. Re: Sehr dünn - aber...

    Autor: elgooG 24.03.14 - 10:55

    Ich finde den Rahmen genau richtig für die Handballen. Vor allem wenn es so dünn ist sollte man trotzdem noch sicher halten können, während man es bedient ohne in den Bildschirm touchen zu müssen. Außerdem erspart man sich so zumindest teilweise Schmierflecken direkt am Display.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  4. Re: Sehr dünn - aber...

    Autor: ikso 24.03.14 - 11:14

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde den Rahmen genau richtig für die Handballen. Vor allem wenn es so
    > dünn ist sollte man trotzdem noch sicher halten können, während man es
    > bedient ohne in den Bildschirm touchen zu müssen. Außerdem erspart man sich
    > so zumindest teilweise Schmierflecken direkt am Display.

    Die Software sollte eigentlich in der Lage sein zu unterscheiden ob die Handballen aufliegen oder ob du was absichtlich berührst.

  5. Re: Sehr dünn - aber...

    Autor: elgooG 24.03.14 - 12:01

    ikso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > elgooG schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich finde den Rahmen genau richtig für die Handballen. Vor allem wenn es
    > so
    > > dünn ist sollte man trotzdem noch sicher halten können, während man es
    > > bedient ohne in den Bildschirm touchen zu müssen. Außerdem erspart man
    > sich
    > > so zumindest teilweise Schmierflecken direkt am Display.
    >
    > Die Software sollte eigentlich in der Lage sein zu unterscheiden ob die
    > Handballen aufliegen oder ob du was absichtlich berührst.

    Wenn ich mir zB ein Video oder eine Website ansehe, dann möchte ich aber auch nicht, dass Teile des Bildschirms durch meine eigene Hand verdeckt werden.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  6. Re: Sehr dünn - aber...

    Autor: F4yt 24.03.14 - 12:36

    Wundere mich immer über dieses Rahmengemecker. Beim Telefon geht's ja noch, das lässt sich (meistens) bequem am Rand halten. Aber Tablets stell ich mir das Festhalten schwer vor, ohne dass irgendwo der Daumen aufliegt...

  7. Re: Sehr dünn - aber...

    Autor: LH 24.03.14 - 12:44

    Ich sehe das Problem nicht. Ein Tablet kann man sich doch auf die Hand legen, warum muss man es am Rand festhalten?
    Mag es ja bei den rutschigen Metalgeräten notwendig sein, so sind die oftmals griffig gummierten Android Tablets da kein Problem.

  8. Re: Sehr dünn - aber...

    Autor: expat 24.03.14 - 12:56

    Mann kanns ja oben und unten sehr knapp halten und nur rechts und links etwas breiter. Meistens wirds ja Landscape gehalten.

  9. Re: Sehr dünn - aber...

    Autor: LH 24.03.14 - 14:40

    expat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mann kanns ja oben und unten sehr knapp halten und nur rechts und links
    > etwas breiter. Meistens wirds ja Landscape gehalten.

    Sicherlich. So macht es ja auch Apple, und ganz unrecht haben sie damit nicht.
    Wobei von mir aus kaum Ränder da sein müssten.
    Aber 4 breite Ränder sind dann in jedem Fall etwas viel :)

  10. Re: Sehr dünn - aber...

    Autor: F4yt 25.03.14 - 09:04

    Kommt, denke ich, auf die eigene Sitz- und Halteposition sowie Gewohnheiten an. Und da jeder es so halten können soll, wie es ihm am bequemsten ist, muss man eben mit Kompromissen leben. Und gerade beim Lesen von längeren Texten (Blogs, Howtos, Golem-Artikel ;)) ist Hochformat ganz praktisch...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. Mentis International Human Resources GmbH, Großraum Nürnberg
  3. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
  4. BWI GmbH, Berlin, München, Nürnberg, Rheinbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 219,99€
  2. 279€ (Bestpreis!)
  3. 279€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis!)
  4. Aktionsprodukt ab 399€ kaufen und Coupon erhalten


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ursula von der Leyen: Von Zensursula zur EU-Kommissionspräsidentin
Ursula von der Leyen
Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. Adsense for Search Neue Milliardenstrafe gegen Google in der EU

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
    Energie
    Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

    Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
    2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
    3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

    1. Windows 10: Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt
      Windows 10
      Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt

      Der System File Checker in Windows 10 markiert neuerdings Dateien des Windows Defender als fehlerhaft. Der Bug ist auch Microsoft bekannt. Das Problem: Die neue Version des Defenders verändert im Installationsimage verankerte Dateien. Der Hersteller will das mit einem Update von Windows 10 beheben.

    2. Keystone: Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an
      Keystone
      Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an

      Die auf Kickstarter finanzierte Keystone ist eine mechanische Tastatur mit Hall-Effekt-Schaltern. Diese können die Druckstärke registrieren. Eine Software ermöglicht es der Tastatur, das Tippverhalten der Nutzer zu analysieren und Druckpunkte entsprechend anzupassen.

    3. The Witcher: Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen
      The Witcher
      Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen

      Netflix stellt den ersten Trailer seiner Serie The Witcher vor. Henry Cavill als Geralt von Riva kämpft dabei gegen Monster und Menschen und verwendet Hexerzeichen, Pirouettenkampf und Zaubertränke. Einige Szenen erinnern an Passagen aus den Büchern.


    1. 13:00

    2. 12:30

    3. 11:57

    4. 17:52

    5. 15:50

    6. 15:24

    7. 15:01

    8. 14:19