1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spielekonsole: Die Nintendo…

Keine Alternative für Kinder

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Keine Alternative für Kinder

    Autor: derLaie 13.11.20 - 15:11

    Wenn Konsole dann würde ich meinen Kinder (die nicht existieren) nur einen Nintendo kaufen. XBox und Playsi sind eher was für Ballerfreunde ab 14+. Da hat Nintendo einfach ein Monopol und ich verstehe kaum wie man das nicht sehen kann. Manche Leute haben ja behauptet dass sich die Switch wegen Smartphones schlecht verkaufen wird, aber welches 6-jährige Kind hat den schon ein Smartphone?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.11.20 15:11 durch derLaie.

  2. Re: Keine Alternative für Kinder

    Autor: Dino13 13.11.20 - 15:42

    derLaie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn Konsole dann würde ich meinen Kinder (die nicht existieren) nur einen
    > Nintendo kaufen. XBox und Playsi sind eher was für Ballerfreunde ab 14+. Da
    > hat Nintendo einfach ein Monopol und ich verstehe kaum wie man das nicht
    > sehen kann. Manche Leute haben ja behauptet dass sich die Switch wegen
    > Smartphones schlecht verkaufen wird, aber welches 6-jährige Kind hat den
    > schon ein Smartphone?

    PlayStation hat es ja schonmal probiert und ist offensichtlich mit der PSP gescheitert es scheint also einen Markt zu geben aber dieser ist auch sehr eng abgesteckt.

  3. Re: Keine Alternative für Kinder

    Autor: Tantalus 13.11.20 - 16:07

    Dino13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > PlayStation hat es ja schonmal probiert und ist offensichtlich mit der PSP
    > gescheitert es scheint also einen Markt zu geben aber dieser ist auch sehr
    > eng abgesteckt.

    Was die Switch aber grundsätzlich anders macht ist die Kombination von mobiler und stationärer Konsole, und die Möglichkeiten, die die Joycons bieten. Sowas wie das Ringfit oder (was unser Sohn liebt) der Labo-Robo wäre mit der PSP so niemals möglich.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  4. Re: Keine Alternative für Kinder

    Autor: Garius 13.11.20 - 16:10

    derLaie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn Konsole dann würde ich meinen Kinder (die nicht existieren) nur einen
    > Nintendo kaufen. XBox und Playsi sind eher was für Ballerfreunde ab 14+. Da
    > hat Nintendo einfach ein Monopol und ich verstehe kaum wie man das nicht
    > sehen kann. Manche Leute haben ja behauptet dass sich die Switch wegen
    > Smartphones schlecht verkaufen wird, aber welches 6-jährige Kind hat den
    > schon ein Smartphone?
    Also ich hab neulich auf Wunsch einer Schule einen Social Media Workshop für eine dritte Klasse gegeben. 2 Kinder von 18 hatten kein Handy.

  5. Re: Keine Alternative für Kinder

    Autor: Sportstudent 14.11.20 - 10:10

    Ich hab noch keinen Nachwuchs aber vermutlich wird da so lange so nervig gequengelt, bis die Eltern klein beigeben und sich das Smartphone selbst schön reden... Immer erreichbar, auch in Notfällen, bla bla.

  6. Re: Keine Alternative für Kinder

    Autor: theFiend 14.11.20 - 11:09

    Sportstudent schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab noch keinen Nachwuchs aber vermutlich wird da so lange so nervig
    > gequengelt, bis die Eltern klein beigeben und sich das Smartphone selbst
    > schön reden... Immer erreichbar, auch in Notfällen, bla bla.

    Tatsächlich ist das Erreichbarkeitsfeature (das Notfallargument) für viele Eltern ziemlich wichtig. Und genau darum bekommen die Kids häufig die abgelegten Smartphones der Eltern in die Hand gedrückt.

    Und natürlich gibt es auch einen gewissen sozialen Druck, und ich glaub den kennt jeder der sich noch an seine eigene Schulzeit erinnern kann. Was beides aber nicht bedeuten muss das die Kinder unbedingt auf den Geräten daddeln können.

    Nintendo muss man einfach eines lassen, ganz abseits der exzellenten Spiele für fast alle Alterklassen in der Familie ist die Firma die einzige die sich dauerhaft mit "alternativen Eingabekonzepten" beschäftigt. Mal mehr, mal weniger gelungen.

    Das fitnessspiel mit dem Ring z.B. ist wirklich sehr gut gemacht, und bietet einem bis zu durchschnittlich trainierten Menschen wirklich eine Herausforderung.
    Das Konzept mit den Papp bastelgeschichten ist absolut einmalig, und dann gibts da noch dieses Merchandising Overkill Virtual Reality Ding mit den Figuren die "digital" werden.

    Kann man alles blöd finden wenn man mag, aber man muss Nintendo echt zugestehen das sie sich da gedanken machen, und echten Mehrwert bieten.

  7. Re: Keine Alternative für Kinder

    Autor: sardello 14.11.20 - 20:07

    Unser Ältester hat mit 10 ein Smartphone bekommen. Die Switch ist aber vorwiegend wegen mir angeschafft worden. Das die Leute eben nicht auf dem Smartphone spielen oder nur kurzweilige Spiele darauf zocken, liegt aber meiner Meinung nach eher an der Spieleauswahl. Neben viel Schrott und Free to Play gibt es kaum nennenswerte Spiele für Smartphones.

    Die Switch hat durch ihr Hybridsystem und durch den ständigen Stand By-Betrieb, wodurch man sofort wieder im Spiel ist (und nicht wie bei der neuen XBox in wenigen Sekunden!) einen riesen Vorteil für mich. Neben der guten Exklusiv-Titel spiele ich auch Thirds lieber auf der Switch. Die PS4 Pro war für mich ein großer Fehlkauf.

  8. Re: Keine Alternative für Kinder

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 15.11.20 - 19:32

    Astrobot (auf der PS5 vorinstalliert) und Ratchet & Clank sind nicht für Kinder geeignet?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Heraeus Infosystems GmbH, Hanau
  2. HAUS & GRUNDEIGENTUM Service GmbH, Hannover
  3. Osthannoversche Eisenbahnen AG, Celle
  4. Majorel Berlin GmbH, Berlin (Home-Office)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Inno3D GeForce RTX 3090 Gaming X3 für 1.724€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Laschet, Merz, Röttgen: Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz
Laschet, Merz, Röttgen
Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz

Die CDU wählt am Wochenende einen neuen Vorsitzenden. Merz, Laschet und Röttgens Chefstrategin Demuth haben bei Netzpolitik noch einiges aufzuholen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Digitale Abstimmung Armin Laschet ist neuer CDU-Vorsitzender
  2. Netzpolitik Rechte Community-Webseite Voat macht Schluss

Sprachsteuerung mit Apple Music im Test: Es funktioniert zu selten gut
Sprachsteuerung mit Apple Music im Test
Es funktioniert zu selten gut

Eigentlich sollen smarte Lautsprecher den Musikkonsum auf Zuruf besonders bequem machen. Aber die Realität sieht ganz anders aus.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Streaming Apple Music kommt auf Google-Lautsprecher
  2. Internetradio Apple kündigt Apple Music 1 an und bringt zwei neue Sender

Moodle: Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang
Moodle
Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang

Eine übermäßig große Datenbank und schlecht optimierte Abfragen in Moodle führten zu Ausfällen in der Online-Lernsoftware.
Eine Recherche von Hanno Böck