Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › SSD: Neuem Macbook Pro fehlt…

Sehr "professionell" das ganze

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sehr "professionell" das ganze

    Autor: B.I.G 24.07.18 - 13:58

    Ich muss schon sagen, Option zur Datenrettung streichen, eine CPU verbauen welche so viel Leistung hat dass sie nicht gekühlt werden kann und daher weniger Leistung abrufbar ist als beim Vorgänger...

    Die professionelle Kundschaft wird davon sicher schwer beeindruckt sein. Letztendlich sollte ich Apple aber für die Konsequenz dankbar sein, nach über 20 Jahren Apple fallt es mir nicht leicht mich zum Umstieg zu Windows zu bewegen was ausschließlich wegen der Hardware geschieht. Da Apple solche kapitalen Bockmist am laufenden Band vorstellt fallt es mir aber Leichter.
    Noch lieber wäre mir aber sie würden einfach wieder mal anständige Hardware bauen, nur das wird nicht mehr geschehen, zumindest nicht in den nächsten ~10-15 Jahren.

  2. Re: Sehr "professionell" das ganze

    Autor: EINSER 24.07.18 - 14:22

    B.I.G schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Noch lieber wäre mir aber sie würden einfach wieder mal anständige Hardware
    > bauen, nur das wird nicht mehr geschehen, zumindest nicht in den nächsten
    > ~10-15 Jahren.

    Okay, wie kommst du auf die Schätzung?

  3. Re: Sehr "professionell" das ganze

    Autor: Proctrap 24.07.18 - 15:07

    kannst dich ja auch mal bei non Windows umschauen
    glaube ja nicht dass du damit so glücklich wirst, immerhin scheinst du aus dem standard Schema des Kunden heraus zu fallen

    ausgeloggt kein JS für golem = keine Seitenhüpfer

  4. Re: Sehr "professionell" das ganze

    Autor: B.I.G 24.07.18 - 15:59

    EINSER schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Okay, wie kommst du auf die Schätzung?

    Vor 10 Jahren war die Entwicklung in die Richtung wo Apple heute ist schon absehbar und erste Leute haben es vorhergesagt. Nachdem Apple heute noch keinerlei Anstalten macht die Richtung zu ändern sondern im Gegenteil agiert und es viel Zeit braucht bis das Marketing die Richtung eines Konzerns um 180° drehen kann ohne dass es zu sehr auffallt wird es selbst wenn Apple morgen eine Richtungsänderung beschließen würde kaum schneller gehen.
    Falls es denn überhaupt jemals geschieht woran ich stark Zweifle da der Konzern zu sehr die Verbindung zu den Wurzeln gekappt hat.

    Proctrap schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kannst dich ja auch mal bei non Windows umschauen
    > glaube ja nicht dass du damit so glücklich wirst, immerhin scheinst du aus
    > dem standard Schema des Kunden heraus zu fallen

    Die Software welche ich brauche gibt es nur für macOS oder Windows. Die Alternativen welche für andere Systeme erhältlich sind sind so weit weg von dem Bedarf dass ich da leider keine Sekunde nachdenken muss.

  5. Re: Sehr "professionell" das ganze

    Autor: wonoscho 24.07.18 - 16:17

    +1
    Es gibt zwei gegensätzliche Enwicklungs-Prinipien:
    Entweder die Technik steht an erstet Stelle und das Design an zweiter Stelle
    Das Prinip nennt sich „Form follows function“
    Siehe auch:
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Form_follows_function

    Oder das Design ist wichtiger als die Technik.
    Nach diesem Prinzip wird offenbar bei Apple entwickelt.
    Mit dem Ergebnis, dass z.B. störanfällige Tastaturen verbaut werden, nur weil die halt ganz flach sind.
    Und starke CPUs, deren Stärke aber nicht genutzt werden kann, weil in dem besonders dünnen Gehäuse kein Platz ist für den dafür erforderlichen kräftigen Lüfter.
    Usw.

  6. Re: Sehr "professionell" das ganze

    Autor: LiPo 25.07.18 - 06:51

    EINSER schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Okay, wie kommst du auf die Schätzung?

    hier eine schöne zusammenfassung:
    https://www.youtube.com/watch?v=AUaJ8pDlxi8

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Pfennigparade SIGMETA GmbH, München
  2. GKV-Spitzenverband, Berlin
  3. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Berlin, Braunschweig
  4. STAUFEN.AG, Köngen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBGRATISH10
  2. 204,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  2. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende
  3. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
  2. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen
  3. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs

  1. Spielestreaming: Cyberpunk 2077 erscheint für Stadia
    Spielestreaming
    Cyberpunk 2077 erscheint für Stadia

    Gamescom 2019 Google hat das Rollenspiel Cyberpunk 2077 für Stadia eingekauft - leider ohne zu verraten, ob die Raytracing-Version gestreamt wird. Auch der Landwirtschaft-Simulator 2019 und Borderlands 3 sollen über die neue Plattform erscheinen.

  2. Magentagaming: Auch die Telekom startet einen Cloud-Gaming-Dienst
    Magentagaming
    Auch die Telekom startet einen Cloud-Gaming-Dienst

    Google Stadia, Blade Shadow und jetzt Magentagaming: Die Deutsche Telekom macht beim derzeit viel diskutierten Cloud-Gaming-Geschäft mit. Das Angebot der Telekom umfasst zum Beginn 100 Spiele und soll in Full-HD und später in 4K funktionieren. Die Beta startet noch auf der Gamescom 2019.

  3. Streaming: Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte
    Streaming
    Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte

    Disneys Streamingdienst Disney+ wird auf einer Reihe von Geräten als App verfügbar sein - nicht jedoch auf Amazons Tablets und TV-Sticks. Außerdem hat Disney die ersten Länder bekanntgegeben, in denen der Dienst im November 2019 starten wird.


  1. 20:01

  2. 17:39

  3. 16:45

  4. 15:43

  5. 13:30

  6. 13:00

  7. 12:30

  8. 12:02