1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Stephen Elop: Wegen Samsung…

Eigentlich nachvollziehbar

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Eigentlich nachvollziehbar

    Autor: Onkel Ho 29.04.14 - 19:44

    Rückblickend war das meiner Meinung nach keine dumme Entscheidung. Damals wäre Nokia als einfach nur "noch ein Androide" auf den Markt gekommen und hätte sich erstmal durchsetzen müssen.
    Bei WP hatten sie fast und haben sie heute immer noch ein Alleinstellungsmerkmal - WP=Nokia. Mit MS dazu automatisch noch einen starken Partner im Boot - Klar es hätte auch schiefgehen können. Das war halt das Risiko, aber MS hatte genauso den Markt verpennt und setzten sozusagen alles auf eine Karte. Wie ich das sehe sind Nokia und MS aber die einzigen der alten Generation, die es noch irgendwie geschafft haben sich ihren Platz im Smartphone Massenmarkt zu sichern. Von Blackberry, Palm etc. redet heute fast keiner mehr....
    Aber so wie ich das sehe, geht es im Moment gerade wieder aufwärts für Nokia - Natürlich langsam aber dafür stetig. WP ist mittlerweile recht etabliert vor allem da es auf günstigen Geräten (unter 150 EUR) um längen besser läuft als Android. Das 520/525 ist ein absolutes Schnäppchen - Preis/Leistungs Technisch gesehen. Und im Moment gibt es bei WP keine nennenswerte Konkurrenz zu Nokia - Klar hier und da gibt es vereinzelte Modelle, die aber eher schlecht als recht gepflegt werden.
    Ich sehe Nokia mit ihren Lumias da, wo Apple mal stand - allerdings machen sie einiges besser: Eine breite Produktpalette von ganz unten bis nach ganz oben und dennoch ein Design mit starken Wiedererkennungswert. Das einzige wo die Gefahr laufen, dass die Modelle sich untereinander Konkurrenz machen - Aber von außen kommt da nix.
    Ich würde tippen, dass Nokia bzw. jetzt MS in 5-6 Jahren wieder ganz oben dabei sind, wenn die wirklich ihre derzeitige Linie konsequent fortführen.
    Dazu kommt, dass es im Smartphonebereich kaum Unterschiede bei der Leistung gibt in einem Preissegment. An Qualcomm kommt so gut wie keiner (außer Apple) vorbei und durch die ganze SoC Geschichte sind die dann eh immer gleich, da die meisten Specs sowiso schon durch den Chipsatz vorgegeben sind - Daher gehts im Moment eigentlich nur über das OS, weshalb ja Samsung und co auch krampfhaft versuchen was Eigenes auf die Beine zu stellen. Auch aus dieser Perspektive hat Nokia zumindest ein Alleinstellungsmerkmal was auch erstmal nicht schlecht ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.04.14 19:51 durch Onkel Ho.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Halle an der Saale
  2. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel
  3. über grinnberg GmbH, Essen
  4. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Schweinfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Data Scientist: Ein Mann, der mit Daten Leben retten will
Data Scientist
Ein Mann, der mit Daten Leben retten will

Senfgelbes Linoleum im Büro und weniger Geld als in der freien Wirtschaft - egal, der Data Scientist Danilo Schmidt liebt seinen Job an der Charité. Mit Ärzten entwickelt er Lösungen für Patienten. Die größten Probleme dabei: Medizinersprech und Datenschutz.
Ein Porträt von Maja Hoock

  1. Computerlinguistik "Bordstein Sie Ihre Erwartung!"
  2. OpenAI Roboterarm löst Zauberwürfel einhändig
  3. Faceapp Russische App liegt im Trend und entfacht Datenschutzdebatte

Gebrauchtwagen: Was beim Kauf eines gebrauchten Elektroautos wichtig ist
Gebrauchtwagen
Was beim Kauf eines gebrauchten Elektroautos wichtig ist

Noch steht der Markt für gebrauchte Teslas und andere Elektroautos am Anfang der Entwicklung. Für eine verlässliche Wertermittlung benötigen Käufer ein Akku-Zertifikat. Das bieten private Verkaufsberater an. Ein österreichisches Startup will die Idee groß rausbringen.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus
  2. Elektroauto Jaguar muss I-Pace-Produktion mangels Akkus pausieren
  3. 900 Volt Lucid stellt Serienversion seines Luxus-Elektroautos vor

Pathfinder 2 angespielt: Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon
Pathfinder 2 angespielt
Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon

Das erste Pathfinder war mehr als ein Achtungserfolg. Mit dem Nachfolger möchte das Entwicklerstudio Owlcat Games nun richtig durchstarten. Golem.de konnte eine frühe Version des Rollenspiels bereits ausprobieren.
Von Peter Steinlechner

  1. 30 Jahre Champions of Krynn Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
  2. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

  1. SpaceX: Falcon 9 scheitert am Versuch der 50. Landung
    SpaceX
    Falcon 9 scheitert am Versuch der 50. Landung

    Das Jubiläum fiel buchstäblich ins Wasser. Nach dem Start von 60 weiteren Starlink-Satelliten tat die erste Raketenstufe, was bei anderen Raketen normal ist: Sie landete im Meer.

  2. Microsoft: WSL2 könnte von Windows-Updates getrennt verteilt werden
    Microsoft
    WSL2 könnte von Windows-Updates getrennt verteilt werden

    Neuerungen für das Windows Subsystem für Linux (WSL) gibt es bisher nur mit großen Updates für Windows selbst. Dank der Architektur des neuen WSL2 könnte sich dies aber bald ändern, was einige Nutzer fordern.

  3. Luftfahrt: DLR-Forscher entwerfen elektrisches Regionalflugzeug
    Luftfahrt
    DLR-Forscher entwerfen elektrisches Regionalflugzeug

    Noch können hybrid-elektrische Regionalflugzeuge nicht mit konventionell angetriebenen Flugzeugen konkurrieren. Das wird sich aber ändern. Forscher des DLR und des Vereins Bauhaus Luftfahrt arbeiten bereits am Elektroflugzeug der Zukunft.


  1. 18:11

  2. 17:00

  3. 16:46

  4. 16:22

  5. 14:35

  6. 14:20

  7. 13:05

  8. 12:23