1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Stephen Elop: Wegen Samsung…

Weswegen der ganze Android bla

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Weswegen der ganze Android bla

    Autor: Thaodan 29.04.14 - 15:22

    Wo man Meego hatte, was mit dem N9 auch sehr erfolgreich war.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  2. Re: Weswegen der ganze Android bla

    Autor: Dino13 29.04.14 - 15:30

    Inwiefern erfolgreich?

  3. Re: Weswegen der ganze Android bla

    Autor: genussge 29.04.14 - 15:45

    Man hat mehr N9's verkauft als andere Anbieter.

  4. Re: Weswegen der ganze Android bla

    Autor: Thaodan 29.04.14 - 15:52

    zb. das mehr N9 als baugleich Lumias verkauft wurden, trotz des nicht verkaufs in Umsatz starke Länder in der EU und den USA.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  5. Re: Weswegen der ganze Android bla

    Autor: test1111 29.04.14 - 15:54

    :-D

    Thaodan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zb. das mehr N9 als baugleich Lumias verkauft wurden, trotz des nicht
    > verkaufs in Umsatz starke Länder in der EU und den USA.

  6. Re: Weswegen der ganze Android bla

    Autor: Dino13 29.04.14 - 15:56

    N9 wurde damals in den Himmel hoch gelobt und man wusste dass es das einzige Model mit Meego sein wird. Das hat natürlich einen gewissen Anreiz damals geschaffen dieses Mobiltelefon sich zu holen. Die Lumias in den USA zu bekommen war Anfangs auch nicht das einfachste.

    Es ist schwer zu sagen inwiefern gerade Meego hätte Nokia retten können ohne zu raten.

  7. Re: Weswegen der ganze Android bla

    Autor: Anonymer Nutzer 29.04.14 - 16:06

    Dino13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist schwer zu sagen inwiefern gerade Meego hätte Nokia retten können
    > ohne zu raten.


    Das kann man auch nicht sagen. Nur, dass es damals so mit das beste war was es auf dem Markt gab. Android stand zu dem Zeitpunkt übrigens bei Version 2.3.

    "Die Anstrengungen für Meego kamen laut Elop zu spät, und es gab kein entsprechendes Portfolio an Geräten"
    Ist auch das dümmste Argument, WP+Lumia kam doch noch später. Aber was will man auch erwarten.

  8. Re: Weswegen der ganze Android bla

    Autor: Thaodan 29.04.14 - 16:10

    Zu mal Meego auf dem N9 total unfertig war(bis heute ist es das nicht, siehe Landscape support), ich hab das Gefühl das alles getan wurde damit das N9 nicht mehr herraus kam.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  9. Re: Weswegen der ganze Android bla

    Autor: mick_3 29.04.14 - 16:10

    genussge schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man hat mehr N9's verkauft als andere Anbieter.

    Es wurden anfangs mehr N9 verkauft als das mit Millionen beworbene Stiefschwestermodell Lumia 800 sowie später das 900 und das, obwohl es in den Hauptmärkten (USA, UK, Deutschland) von Nokia mit voller Absicht nicht vertrieben wurde und es auch keine offiziellen Providerverträge mit dem N9 gab.
    Das N9 wurde wohl als letztes Smartphone bis 2012 in Finnland hergestellt, bis Elop Nokias letzte Fabrik dort schliessen lies.
    Im Gegensatz dazu wurden einem die Lumia 5/6/710 nachgeworfen, inbesondere dann, als es kein WP8-Update für diese WP7-Geräte gab.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.04.14 16:18 durch mick_3.

  10. Re: Weswegen der ganze Android bla

    Autor: Dino13 29.04.14 - 16:21

    Ich glaub aber unabhängig davon das Elop von Microsoft kam das man bei Nokia gedacht hat das WP wesentlich schneller wachsen würde.

    Für das Meego ist es allerdings wirklich Schade, genauso wie für das webOS. Vielfalt ist wirklich schwer durchzusetzen.

  11. Re: Weswegen der ganze Android bla

    Autor: Perry3D 29.04.14 - 17:32

    Ich hab damals den Vorgänger N900 mit Maemo besessen. Das war wirklich ein schönes Gerät. Vor allem für Leute, die gerne ein wenig IT Kompetenz besitzen :)

    Allerdings bleibt bei solchen Geräten die Vielfalt an Apps aus. So bin ich dann später auch auf Android umgestiegen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Würzburg
  2. Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR), Berlin
  3. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  4. Media Cologne GmbH, Hürth

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. 860 Evo 500 GB SSD für 74,99€, Portable T5 500 GB SSD 94,99€, Evo Select microSDXC 128...
  2. (u. a. Roccat Kain 122 Aimo für 53,99€, Roccat Kain 200 Aimo für 74,99€)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Faltbares Smartphone Schutzfasern des Galaxy Z Flip möglicherweise wenig wirksam
  2. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  3. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+

Akkutechnik: In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus
Akkutechnik
In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus

In unserer Artikelserie zu Akku-FAQs geht es diesmal um bessere Akkus, um mehr Akkus und um Akkus ohne seltene Rohstoffe. Den Wunderakku, der alles kann, den gibt es leider nicht. Mit Energiespeichern ohne Akku beschäftigen wir uns später in Teil 2 dieses Artikels.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos BASF baut Kathodenfabrik in Brandenburg
  2. Joint Venture Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos
  3. Elektromobilität EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
  2. Netflix Staffel-2-Trailer zeigt Cyberpunk-Welt von Altered Carbon
  3. Videostreaming Netflix musste Night of the Living Dead entfernen

  1. Digitalsteuer: G20-Staaten wollen Einigung auf Steuerreform bis Ende 2020
    Digitalsteuer
    G20-Staaten wollen Einigung auf Steuerreform bis Ende 2020

    Nach Frankreich hat inzwischen auch Spanien eine nationale Digitalsteuer eingeführt. Bundesfinanzminister Scholz setzt dagegen trotz Widerstands der USA auf eine weltweite Reform des Steuersystems. Bis Ende 2020 soll es eine Einigung geben.

  2. Gigafactory Berlin: Der "Tesla-Wald" ist fast gefällt
    Gigafactory Berlin
    Der "Tesla-Wald" ist fast gefällt

    Trotz weiterer Baumbesetzungen ist der Wald für die geplante Gigafactory des US-Elektroautoherstellers Tesla so gut wie gefällt. Gegen die angeblich geforderte Aufhebung des Sonntagsfahrverbots für Elektro-Lkw dürfte es aber nicht nur in Grünheide Proteste geben.

  3. Bastelcomputer: Raspberry Pi fixt Problem mit USB-Adaptern
    Bastelcomputer
    Raspberry Pi fixt Problem mit USB-Adaptern

    Der Raspberry Pi 4 ließ sich ursprünglich nicht mit bestimmten USB-C-Netzteilen betreiben. Das Problem soll inzwischen behoben worden sein. Doch eine neue Revisionsnummer fehlt bislang.


  1. 17:37

  2. 17:08

  3. 14:41

  4. 12:29

  5. 12:05

  6. 15:33

  7. 14:24

  8. 13:37