1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Stephen Elop: Wegen Samsung…

Wow, alle paar Monate das Gleiche

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wow, alle paar Monate das Gleiche

    Autor: Endwickler 29.04.14 - 15:50

    Sommer 2013:
    [www.golem.de]
    Herbst 2013:
    [www.golem.de]

    Dann wird also spätestens im Herbst 2014 dieses Thema wieder hier erscheinen. .-)

  2. Re: Wow, alle paar Monate das Gleiche

    Autor: Cespenar 29.04.14 - 19:14

    Und er kann die Story noch so oft erzählen wie er will. Die Entscheidung bleibt unsinnig.
    Auch 2011 war nicht absehbar das windows phone in den nächsten Jahren einen nennenswerten Marktanteil erreicht.
    Trotzdem auf windows phone only zu setzen war eine katastrophale Fehlentscheidung oder eben der erste Schritt hin zur Übernahme durch MS. Selbstverständlich hatte Nokia die Kapazitäten um auch zweigleisig zu fahren.

  3. Re: Wow, alle paar Monate das Gleiche

    Autor: <orangensaft 29.04.14 - 19:52

    Ist aber süß wie der Bubi jetzt behauptet er habe die 'Übermacht' Samsungs vorhergesehen. Darum das ganze... Was für ein Risiko wären sie den eingegangen die selbe Hardware jeweils einmal auch mit Android anzubieten?!

    Da ist doch Eindeutig von MS aus Geld in die richtigen Taschen bei Nokia geflossen! ''Ihr setzt auf WP..!'' Windows Phone hat es zwar scheinbar(?) nichts genutzt dafür hatte aber Nokia irgendwann das 'Glück' MS billig genug zu sein...

    Die haben mit ihrem tollen WP Nokia noch weiter geschwächt und dann zum Schnäppchenpreis geschluckt. Und zugelassen hat das mitunter der Lutscher der dann zu MS ging.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 29.04.14 19:57 durch <orangensaft.

  4. Re: Wow, alle paar Monate das Gleiche

    Autor: ip (Golem.de) 29.04.14 - 20:23

    So eindeutig zu Samsung hatte sich Elop bislang nicht geäußert. Von daher ist das eine neue Enwicklung.

    Viele Grüße,
    Ingo Pakalski
    Golem.de

  5. Re: Wow, alle paar Monate das Gleiche

    Autor: Endwickler 30.04.14 - 08:09

    ip (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So eindeutig zu Samsung hatte sich Elop bislang nicht geäußert. Von daher
    > ist das eine neue Enwicklung.

    Ja, das steht im Artikel, aber die Frequenz der Artikel, die sich mit "darum Nokia gegen Android" erscheint merkwürdig und ich erwarte in diesem Jahr noch mindestens einen weiteren Artikel dazu. :-)

  6. Re: Wow, alle paar Monate das Gleiche

    Autor: Bigfoo29 30.04.14 - 08:52

    Das ist Mimimi-laber... Der wusste nur, dass der Heilige Gral bei MS zu suchen ist und hat mit Samsung eine gute Ausrede gefunden. Die Frage, die hier gestellt wurde, ist korrekt... warum sollte sich ein Hersteller von Premium-Hardware, der 10 Jahre MEHR Erfahrung im Systemdesign hat - und man kann über Nokia sagen, was man will, die Qualität stimmt üblicherweise - wegen eines qualitativen Zweitklässlers in die Hosen machen?

    Ach wirklich? MeeGo ist gescheitert, weil es kein Hardware-Portfolio gab? Und warum hat man dann nicht GENAU darauf gesetzt und das eigenen "Portfolio" darauf ausgerichtet und mit Nokias Marktmacht gezeigt, wie es gehen kann? Stattdessen wird das einzige Meego-Gerät in den wichtig(st)en Märkten nichtmal ausgerollt. Na wenn das keine selbsterfüllende Prophezeihung ist...

    Kokolores...

    Regards.

  7. Re: Wow, alle paar Monate das Gleiche

    Autor: Anonymer Nutzer 30.04.14 - 09:19

    ip (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So eindeutig zu Samsung hatte sich Elop bislang nicht geäußert. Von daher
    > ist das eine neue Enwicklung.


    Sehe ich auch so. Um seinen Leumund zu wahren hat er seine Argumentation neu ausgerichtet.

  8. Re: Wow, alle paar Monate das Gleiche

    Autor: Bigfoo29 30.04.14 - 10:48

    Hallo Golem :)
    Das ist richtig, "wegen Samsung" hat er so bisher noch nicht gesagt. Er sprach immer von "überwältigender Übermacht". Etwas Kritik hätte dem Artikel trotzdem gut getan... und sei es nur, dass mal ein "angeblich" oder eine kleinere Situationsanalyse mit einfließt.
    Allerdings ist auch mir klar, dass man sich mit jedem Wort "zu viel" auch im Forum und am Markt durchaus Feinde machen kann, wenn sie nicht ausreichend recherchiert sind... *grübel*

    Ein wenig ist der Artikel trotzdem so geschrieben, dass man dem guten Herrn Elop doch bitte auf die Schulter klopfen soll, dass er mit Samsung SO weitsichtig war. Im Nachhinein ist es immer leichter, etwas zu rechtfertigen. Möglicherweise - und Nokia war eines der wenigen Schwergewichte, die das geschafft hätten - hätte es auch ganz anders laufen können und Samsung wäre zwar ein starker Mitbewerber, aber eben neben Nokia mit Android/Meego nur eine weitere Nummer gewesen. (Aber gut, das hätte sich wohl stärker auf die Gewinnausschüttungen ausgewirkt, wenn man auch effizienter produzieren muss OHNE dabei mehrere Länder (D und halb Osteuropa) zu verärgern...)

    Regards.

  9. Re: Wow, alle paar Monate das Gleiche

    Autor: JensM 30.04.14 - 11:21

    Bigfoo29 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hallo Golem :)
    > Das ist richtig, "wegen Samsung" hat er so bisher noch nicht gesagt. Er
    > sprach immer von "überwältigender Übermacht".

    Um genau zu sein:

    'Ohne Samsung explizit beim Namen zu nennen, gab Elop an, dass die Dominanz des Herstellers im Android-Bereich bereits 2010 deutlich war. "Im Android-Markt bieten viele verschiedene Hersteller eine Reihe guter Geräte an, aber nur eine Firma wurde im Wesentlichen zum dominanten Teilnehmer in diesem Markt."'

    Er hat nun offiziell bestätigt, was Golem damals vermutete!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR), Berlin
  3. IAV GmbH, München
  4. AKKA GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer
  2. Männer und Frauen in der IT Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?
  3. HR-Analytics Weshalb Mitarbeiter kündigen

Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
Threadripper 3990X im Test
AMDs 64-kerniger Hammer

Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
  2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

  1. Neue Infrastruktur: Berliner Kammergericht darf wieder ins Landesnetz
    Neue Infrastruktur
    Berliner Kammergericht darf wieder ins Landesnetz

    Fast ein halbes Jahr hat das Berliner Kammergericht nach einem Trojaner-Angriff im Notbetrieb gearbeitet. Nun soll das Gericht wieder ans Berliner Landesnetz angeschlossen werden - mit Laptops, die die Mitarbeiter statt USB-Sticks mit nach Hause nehmen können.

  2. EU-Kommission: Behördenmitarbeiter sollen Signal verwenden
    EU-Kommission
    Behördenmitarbeiter sollen Signal verwenden

    Nach Datenpannen und Spionage setzt die EU-Kommission auf den Messenger Signal. Allerdings kann der Messenger nicht zur Kommunikation mit dem EU-Parlament eingesetzt werden - dort verbietet die IT-Abteilung die Installation und verweist auf Whatsapp.

  3. Shopify: Libra Association bekommt neues Mitglied
    Shopify
    Libra Association bekommt neues Mitglied

    Nach zahlreichen prominenten Abgängen im letzten Jahr bekommt Facebooks Digitalwährung Libra neuen Schwung: Die E-Commerce-Plattform Shopify tritt dem Projekt bei. Damit könnten rund eine Million Händler die Digitalwährung nutzen, sofern sie wie angekündigt dieses Jahr kommt.


  1. 15:33

  2. 14:24

  3. 13:37

  4. 13:12

  5. 12:40

  6. 19:41

  7. 17:39

  8. 16:32