Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Studie: Windows XP noch auf…

Und das bleibt so länger, da die Firmen die Kacheln ablehnen und W7 bald nicht mehr gibt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und das bleibt so länger, da die Firmen die Kacheln ablehnen und W7 bald nicht mehr gibt.

    Autor: Robert_online 05.03.14 - 00:37

    dabei Umstieg auf Windows7 meistens neue Hardware bedeutet. Viele KMU tauschen die Rechner aber erst dann, wenn Windows nicht mehr startet. Ich spreche aus Erfahrung.

    Robert

  2. Re: Und das bleibt so länger, da die Firmen die Kacheln ablehnen und W7 bald nicht mehr gibt.

    Autor: Phreeze 06.03.14 - 08:34

    grade auf win7 umgestiegen, und das bleibt erstmal lange

  3. Re: Und das bleibt so länger, da die Firmen die Kacheln ablehnen und W7 bald nicht mehr gibt.

    Autor: glacius 26.03.14 - 15:09

    sehe ich nicht so, habe hier mehrere Vergleichsfirmen die alle auf Win7 sind und kein XP mehr einsetzen.

    Im übrigen sind die Kacheln bei Win8 für Firmen nicht das Problem wer es selber hat wird mir da beipflichten. ein einigermaßen Computer affiner User kommt mit win8 ebenso gut zurecht wie mit win7. problematisch ist hier eher die Software die in Unternehmen eingesetzt wird.

    bin gestern Mittag auf win8 umgestiegen hatte vorher auf demselben Rechner win7 ultimate und bin begeistert. Die sichtbaren Unterschiede sind bei weitem nicht so dramatisch wie oft in irgendwelchen Foren diskutiert, die Installation war viel kürzer als bei Win7 Ultimate und der Rechner startet jetzt nochmals spürbar schneller. die kacheln muss man nicht verwenden, der Startknopf ist wieder da und es ist relativ günstig zu bekommen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Pluradent AG & Co. KG, Offenbach
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. ENERCON GmbH, Aurich
  4. SARSTEDT AG & Co., Nümbrecht-Rommelsdorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 599€ + 5,99€ Versand
  2. 59,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

  1. Quartalsbericht: Telekom macht 3,5 Milliarden Euro Gewinn
    Quartalsbericht
    Telekom macht 3,5 Milliarden Euro Gewinn

    Die Geschäfte der Telekom laufen sehr gut. Auch durch die US-Steuerreform stieg der Gewinn massiv an. 40.000 Kilometer neue Glasfaser verlegte die Telekom meist zur Erschließung für Vectoring.

  2. Land Rover Explore im Hands on: Das Smartphone für extreme Ansprüche
    Land Rover Explore im Hands on
    Das Smartphone für extreme Ansprüche

    MWC 2018 Bullitt verbündet sich mit dem Autohersteller Land Rover. Unter der Marke kommt ein Ruggedized-Smartphone auf den Markt. Das Explore kann mit Modulen erweitert werden und soll damit die Bedürnisse von Abenteuerurlaubern erfüllen.

  3. eActros: Elektrischer Mercedes-Benz-Lkw fährt schon 2018
    eActros
    Elektrischer Mercedes-Benz-Lkw fährt schon 2018

    Mercedes-Benz eActros nennt Daimler seinen neuen Lkw, der rein elektrisch fahren soll. Das Fahrzeug wird laut Unternehmen 2018 in den Kundeneinsatz gehen. Die Reichweite von bis zu 200 km macht das Fahrzeug für den Verteilerverkehr sinnvoll einsetzbar.


  1. 09:16

  2. 09:00

  3. 07:44

  4. 07:34

  5. 07:25

  6. 07:14

  7. 07:00

  8. 21:26