1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Studiobook S W700: Asus zeigt…

Dafür gibt's doch Peripherie

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dafür gibt's doch Peripherie

    Autor: chuck 14.01.19 - 10:59

    Externer Nummernblock, per USB oder BT angeschlossen, mit haptischem Feedback für schnelles, blindes Tippen. Es handelt sich hier sowieso um ein Workstation-Notebook, das lieber stationär verwendet wird, da schadet das Zubehör nicht.

  2. 17 Zoll Panel und kein normaler Nummernblock... *facepalm*

    Autor: Der Agent 14.01.19 - 11:34

    Herr, lass Hirn vom Himmel regnen!

    Sowas in jedem vernünftigen 15" Gerät verbaut...

  3. Re: Dafür gibt's doch Peripherie

    Autor: Anonymer Nutzer 14.01.19 - 11:46

    chuck schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Externer Nummernblock, per USB oder BT angeschlossen, mit haptischem
    > Feedback für schnelles, blindes Tippen. Es handelt sich hier sowieso um ein
    > Workstation-Notebook, das lieber stationär verwendet wird, da schadet das
    > Zubehör nicht.

    Oder man integriert es direkt bei der Tastatur. Tatsächlich verstehe ich es bei einem 17" Gerät nicht, warum man es in das Touchpad verfrachtet. Vor allem warum man nicht auch das Pad aus dem 14" Pro nimmt.

  4. Re: Dafür gibt's doch Peripherie

    Autor: herc 14.01.19 - 13:16

    genau. was soll das ? links und rechts ist massig platz. da hätte man locker ein numpad platzieren können.

    genaus diese halbhohen cursor tasten . einfach lächerlich, so ein gerät an profinutzer verkaufen zu wollen. die hätten allen platz der welt, um normalgroße cursortasten zu verbauen.

    für mich persönlich hätten sie statt des numpads lieber den klassischen cursorblock mit darüber platziertem einfg., entf., pos1, end und page-up,down tastenblock machen sollen.
    das ist mir viel wichtiger als ein nummernblock. denn den habe ich noch nie wirklich nutzen können, da er bei kleineren notebooks oft fehlt. dafür grabs vor > 5 jahren noch vernünftige cursor keys.
    nunja. jammern nützt nichts - die hersteller entwickeln an (meinen) bedürfnissen konsequent vorbei.

  5. Re: 17 Zoll Panel und kein normaler Nummernblock... *facepalm*

    Autor: Trollversteher 14.01.19 - 13:33

    Sehe ich auch so. Bei meinem 15.6" Fujitsu Notebook reichen die Tasten zwar bis an den Gehäuserand, dafür war aber genug Platz für Ziffernblock und Cursortasten vorhanden. Wenn Asus den Platz wenigstens sinnvoll genutzt hätte - aber so hat man jetzt rechts und links eine Menge ungenutzten Platz und darf sich dafür über die Touchpad-Notlösung "freuen"...

  6. Re: 17 Zoll Panel und kein normaler Nummernblock... *facepalm*

    Autor: herc 14.01.19 - 13:57

    so siehts aus ! völlig hanebüchender unsinn.
    einfach eine absolut dämliche entscheidung, vermutlich aus der marketingabteilung.
    man kann sich gar nicht genug darüber aufregen. seit apple mit diesen winzigen halbhohen cursortasten angefangen hat, müssen es alle anderen hersteller kopieren, ohne sinn und verstand. und das sogar bei 17 zoll notebooks. total bekloppt.

  7. Re: Dafür gibt's doch Peripherie

    Autor: Akaruso 14.01.19 - 16:01

    Stationär hängt das Laptop doch sicherlich an einer Dockingstation mit angschlossenen externen (vollwertigen) Tastatur und großem Monitor.

    Es geht also um das Arbeiten unterwegs, und da will man keine extra Peripherie mitschleppen.

  8. Re: Dafür gibt's doch Peripherie

    Autor: User_x 15.01.19 - 01:39

    Alles ist rechts neben der Tastatur besser als unterhalb, und das sage ich als Linkshänder. (Num-Pad / Touch-Pad).

    Oder die setzen die Tastatur am unteren Ende an und platzieren darüber ein vergleichbar großen Touchscreen. Per App oder Treibereinstellung kann man dann auch darauf einen Ziffernblock oder auch andere Programmerweiterungen ala Apple Touchtasten draufpacken. Wenn die Schlau wären, holen die sich sogar Wacom mit an Bord und lassen sich was spezielles anpassen.

    Die Tastaturen kommen übrigens wohl alle von Foxcon und oder vom gleichen Universalband.

    Edit: Mit der Auflösung bringt es aber nichts...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.01.19 01:41 durch User_x.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. RIF Institut für Forschung und Transfer e.V., Dortmund
  2. Stadtverwaltung Bretten, Bretten
  3. Sozialservice-Gesellschaft des Bayerischen Roten Kreuzes GmbH, München
  4. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Ettlingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)
  2. (u. a. MSI Optix G24C für 155,00€, Asus VP278H für 125,00€, LG 27UD59-W für 209,00€ und HP...
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
IT-Gehälter
Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.
Von Peter Ilg

  1. Softwareentwickler Der Fachkräftemangel zeigt sich nicht an den Gehältern

Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mercedes E-Econic Daimler elektrifiziert den Müllwagen
  2. Umweltprämie für Elektroautos Regierung verzögert Prüfung durch EU-Kommission
  3. Intransparente Preise Verbraucherschützer mahnen Ladenetzbetreiber New Motion ab

  1. USA: Karma plant Elektro-Pick-up
    USA
    Karma plant Elektro-Pick-up

    Der Elektroautohersteller Karma Automotive will einen eigenen Elektro-Pick-up bauen. Dieses Autosegment ist in den USA populär, doch Elektrovarianten sind noch nicht auf dem Markt.

  2. Autohersteller: Maserati will Elektroautos mit Sound ausstatten
    Autohersteller
    Maserati will Elektroautos mit Sound ausstatten

    Maserati wird zwei elektrisch angetriebene Autos auf den Markt bringen und hat dafür einen eigenen Antriebsstrang entwickelt. Die Elektroautos sollen ein unverwechselbares Fahrgeräusch von sich geben.

  3. E-Roller: Bird übernimmt Berliner E-Scooter Circ
    E-Roller
    Bird übernimmt Berliner E-Scooter Circ

    Bird hat die Berliner Firma Circ übernommen. Beide Unternehmen bieten E-Scooter im Verleih an. Mit einem Schlag wird Bird so zu einem wichtigen Anbieter in Europa.


  1. 07:45

  2. 07:30

  3. 07:14

  4. 06:29

  5. 17:19

  6. 16:55

  7. 16:23

  8. 16:07