Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Stylistic Q738: Fujitsus 789…

Inkonsistente technische Daten

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Inkonsistente technische Daten

    Autor: Zerginator 23.01.18 - 14:18

    Warum ist es eigentlich (für Hersteller) so schwierig geworden konsistente technische Daten zu präsentieren.
    Golem sagt keine Digitizer, Fujitsu redet von Wacom Digitizer.
    Golem schreibt superhelles Display, bei Fujitsu findet man ne sehr schräge Angabe die aber vermutlich nicht 1330 cd/m² bedeutet sondern 330 cd/m² und nur vom Redakteur falsch gelesen wurde: 1,920 x 1,080 pixel,1000:1,330 cd/m²
    Ich gehe davon aus Fujitsu schreibt von 100:1 Kontrast und 330 cd/m². Das ist dann wieder nicht so toll sondern der selbe dunkle Mist wie überall sonst auch.
    Was der USB-C Anschluss kann findet man ja prinzipiell nie. Kann darüber ein Bild ausgegeben werden? Warum dann ein Mico-HDMI Anschluss. Wenn ich sowieso schone einen Adapter brauche, kann ich ja gleich den USB-C verwenden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.01.18 14:19 durch Zerginator.

  2. Re: Inkonsistente technische Daten

    Autor: Zerginator 23.01.18 - 14:35

    Beim Lifebook schreibt Fujitsu: 1.000:1.300 cd/m²
    Wie man jetzt die Angaben (man beachte Kommas und Punkte) zu interpretieren hat weiß ich auch nicht:
    1000:1,330 cd/m²
    1.000:1.300 cd/m²

  3. Re: Inkonsistente technische Daten

    Autor: ichbinsmalwieder 23.01.18 - 14:52

    Die Angaben auf der Hersteller-Seite sind doch eigentlich eindeutig!

    Es gibt zwei Optionen:

    * 33.8 cm (13.3-inch),IPS,(Full HD),Anti-glare display,magnesium,1,920 x 1,080 pixel,1000:1,330 cd/m²
    * 33.8 cm (13.3-inch),IPS,Full HD,Anti-glare IPS touchscreen,1,920 x 1,080 pixel,330 cd/m²

    Beide mit 330 cd/m²



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.01.18 14:52 durch ichbinsmalwieder.

  4. Re: Inkonsistente technische Daten

    Autor: Zerginator 23.01.18 - 15:12

    Ja, so würde ich es auch lesen (aber wohl nicht der Golem.de Redakteur der in der Überschrift des Artikels 1300 cd/m² schreibt).
    Auf der Beschreibung der Convertible Version schreibt Fujitsu: 1.000:1.300 cd/m²
    Das macht gar keinen Sinn mehr, oder soll hier plötzlich ein Punkt als Listentrennzeichen vor einem 300 cd/m² Display stehen?

    Also konsistent und eindeutig finde ich das absolut nicht, und ich wüsste jetzt nicht mit Sicherheit was jetzt stimmt.

    Tablet: 33.8 cm (13.3-inch),IPS,(Full HD),Anti-glare display,magnesium,1,920 x 1,080 pixel,1000:1,330 cd/m²

    http://www.fujitsu.com/de/products/computing/pc/tablets/stylistic-q738/

    Convertible:
    31,8 cm (12,5 Zoll),LED-Hintergrundbeleuchtung,(Full HD),Anti-Glare-Display, Magnesium, 1.920 x 1.080 Pixel, 1.000:1.300 cd/m²

    http://shop.fujitsu.com/de/notebooks/lifebook-p727-2



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.01.18 15:15 durch Zerginator.

  5. Re: Inkonsistente technische Daten

    Autor: on(Golem.de) 23.01.18 - 15:34

    Hallo Zerginator,

    Natürlich handelt es sich um ein Display 330 Candela pro Quadratmeter. Ich habe das geändert. Fujitsu verbaut in einigen Geräten tatsächlich solch helle Panels, daher habe ich das geschrieben. Außerdem schreibt Fujitsu auch, dass das Tablet einen Stift-Digitizer hat. Ich habe alles so angepasst, dass es auch stimmt. Auch die Überschrift habe ich geändert.

    Danke für die Hinweise!

    Viele Grüße

    Oliver Nickel
    Golem.de

  6. Re: Inkonsistente technische Daten

    Autor: Zerginator 23.01.18 - 15:37

    Danke. Meine Kritik war auch nicht gegen den Artikel gerichtet, sondern gegen den Hersteller. Ich suche derzeit einen Laptop und das bei Fujitsu ist leider keine Seltenheit.
    Pressemitteilung/Webseite/Store/PDF-Datenblatt sind da sehr oft nicht konsistent.

  7. Re: Inkonsistente technische Daten

    Autor: Zerginator 23.01.18 - 16:21

    Achja die verlinkte PDF von Fujitsu zum P727 hat nochmals andere Werte.

    Also laut Webseite: 1.000:1.300 cd/m²
    Laut PDF: 1,000:1,220 cd/m² oder 1,000:1,220 cd/m² oder 700:1,260 cd/m²

    Kontrast ist im PDF extra gelistet als: HD- 500:1; FHD-700:1
    Wo kommen dann die 1000:1 her?

    Da soll sich irgendwer noch auskennen....



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 23.01.18 16:23 durch Zerginator.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Reutlingen
  2. Continental AG, Frankfurt am Main, Wolfsburg
  3. Nagel-Group | Kraftverkehr Nagel SE & Co. KG, Versmold
  4. Güntner GmbH & Co. KG, Fürstenfeldbruck Raum München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 103,03€ für Prime-Mitglieder (aktuell günstigste M.2-SSD mit 512 GB)
  2. 139,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 172,73€)
  3. 69,90€ + 3,99€ Versand (Bestpreis!)
  4. (u. a. Gear S3 Frontier für 209€ und Galaxy S8+ für 469€ - Bestpreise!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IMHO: Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
IMHO
Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime

Es könnte alles so schön sein abseits vom klassischen Fernsehen. Netflix und Amazon Prime bieten modernes Encoding, 4K-Auflösung, HDR-Farben und -Lichter, flüssige Kamerafahrten wie im Kino - leider nur in der Theorie, denn sie bringen es nicht zum Kunden.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. IMHO Ein Lob für Twitter und Github
  2. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL
  3. Sicherheit Tag der unsinnigen Passwort-Ratschläge

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Parker Solar Probe Sonnen-Sonde der Nasa erfolgreich gestartet
  2. Parker Solar Probe Nasa verschiebt Start seiner Sonnen-Sonde
  3. Raumfahrt Die neuen Astronauten für SpaceX und Boeing

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

  1. Bevölkerungsschutz: Digitale Reklametafeln sollen Katastrophenwarnungen anzeigen
    Bevölkerungsschutz
    Digitale Reklametafeln sollen Katastrophenwarnungen anzeigen

    Im Krisenfällen sollen Bürger in Deutschland schneller informiert werden. Daher verhandelt das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) mit Betreibern von elektronischen Werbetafeln, die im Ernstfall entsprechende Warnungen anzeigen sollen. Auch Warn-Apps sollen vereinheitlicht werden.

  2. TS-251B: Qnaps Consumer-NAS hat einen PCIe-Slot
    TS-251B
    Qnaps Consumer-NAS hat einen PCIe-Slot

    Mit dem TS-251B veröffentlicht Qnap ein NAS für zwei 3,5-Zoll-Festplatten, welches einen PCIe-Slot aufweist. Der eignet sich für Erweiterungskarten mit NVMe/Sata-SSDs, mit WLAN, mit USB 3.1 Gen2 oder mit 10-GBit/s-Ethernet.

  3. Vodafone: Zahl der Nutzer der Routerfreiheit hat sich verdoppelt
    Vodafone
    Zahl der Nutzer der Routerfreiheit hat sich verdoppelt

    Nach dem Ende des Routerzwangs hat es etwas gedauert, bis die Nutzer umsteigen. Doch die Tendenz ist nun eindeutig.


  1. 13:04

  2. 15:02

  3. 14:45

  4. 14:18

  5. 11:33

  6. 11:04

  7. 18:00

  8. 17:30