Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Stylistic Q738: Fujitsus 789…

Inkonsistente technische Daten

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Inkonsistente technische Daten

    Autor: Zerginator 23.01.18 - 14:18

    Warum ist es eigentlich (für Hersteller) so schwierig geworden konsistente technische Daten zu präsentieren.
    Golem sagt keine Digitizer, Fujitsu redet von Wacom Digitizer.
    Golem schreibt superhelles Display, bei Fujitsu findet man ne sehr schräge Angabe die aber vermutlich nicht 1330 cd/m² bedeutet sondern 330 cd/m² und nur vom Redakteur falsch gelesen wurde: 1,920 x 1,080 pixel,1000:1,330 cd/m²
    Ich gehe davon aus Fujitsu schreibt von 100:1 Kontrast und 330 cd/m². Das ist dann wieder nicht so toll sondern der selbe dunkle Mist wie überall sonst auch.
    Was der USB-C Anschluss kann findet man ja prinzipiell nie. Kann darüber ein Bild ausgegeben werden? Warum dann ein Mico-HDMI Anschluss. Wenn ich sowieso schone einen Adapter brauche, kann ich ja gleich den USB-C verwenden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.01.18 14:19 durch Zerginator.

  2. Re: Inkonsistente technische Daten

    Autor: Zerginator 23.01.18 - 14:35

    Beim Lifebook schreibt Fujitsu: 1.000:1.300 cd/m²
    Wie man jetzt die Angaben (man beachte Kommas und Punkte) zu interpretieren hat weiß ich auch nicht:
    1000:1,330 cd/m²
    1.000:1.300 cd/m²

  3. Re: Inkonsistente technische Daten

    Autor: ichbinsmalwieder 23.01.18 - 14:52

    Die Angaben auf der Hersteller-Seite sind doch eigentlich eindeutig!

    Es gibt zwei Optionen:

    * 33.8 cm (13.3-inch),IPS,(Full HD),Anti-glare display,magnesium,1,920 x 1,080 pixel,1000:1,330 cd/m²
    * 33.8 cm (13.3-inch),IPS,Full HD,Anti-glare IPS touchscreen,1,920 x 1,080 pixel,330 cd/m²

    Beide mit 330 cd/m²



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.01.18 14:52 durch ichbinsmalwieder.

  4. Re: Inkonsistente technische Daten

    Autor: Zerginator 23.01.18 - 15:12

    Ja, so würde ich es auch lesen (aber wohl nicht der Golem.de Redakteur der in der Überschrift des Artikels 1300 cd/m² schreibt).
    Auf der Beschreibung der Convertible Version schreibt Fujitsu: 1.000:1.300 cd/m²
    Das macht gar keinen Sinn mehr, oder soll hier plötzlich ein Punkt als Listentrennzeichen vor einem 300 cd/m² Display stehen?

    Also konsistent und eindeutig finde ich das absolut nicht, und ich wüsste jetzt nicht mit Sicherheit was jetzt stimmt.

    Tablet: 33.8 cm (13.3-inch),IPS,(Full HD),Anti-glare display,magnesium,1,920 x 1,080 pixel,1000:1,330 cd/m²

    http://www.fujitsu.com/de/products/computing/pc/tablets/stylistic-q738/

    Convertible:
    31,8 cm (12,5 Zoll),LED-Hintergrundbeleuchtung,(Full HD),Anti-Glare-Display, Magnesium, 1.920 x 1.080 Pixel, 1.000:1.300 cd/m²

    http://shop.fujitsu.com/de/notebooks/lifebook-p727-2



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.01.18 15:15 durch Zerginator.

  5. Re: Inkonsistente technische Daten

    Autor: on(Golem.de) 23.01.18 - 15:34

    Hallo Zerginator,

    Natürlich handelt es sich um ein Display 330 Candela pro Quadratmeter. Ich habe das geändert. Fujitsu verbaut in einigen Geräten tatsächlich solch helle Panels, daher habe ich das geschrieben. Außerdem schreibt Fujitsu auch, dass das Tablet einen Stift-Digitizer hat. Ich habe alles so angepasst, dass es auch stimmt. Auch die Überschrift habe ich geändert.

    Danke für die Hinweise!

    Viele Grüße

    Oliver Nickel
    Golem.de

  6. Re: Inkonsistente technische Daten

    Autor: Zerginator 23.01.18 - 15:37

    Danke. Meine Kritik war auch nicht gegen den Artikel gerichtet, sondern gegen den Hersteller. Ich suche derzeit einen Laptop und das bei Fujitsu ist leider keine Seltenheit.
    Pressemitteilung/Webseite/Store/PDF-Datenblatt sind da sehr oft nicht konsistent.

  7. Re: Inkonsistente technische Daten

    Autor: Zerginator 23.01.18 - 16:21

    Achja die verlinkte PDF von Fujitsu zum P727 hat nochmals andere Werte.

    Also laut Webseite: 1.000:1.300 cd/m²
    Laut PDF: 1,000:1,220 cd/m² oder 1,000:1,220 cd/m² oder 700:1,260 cd/m²

    Kontrast ist im PDF extra gelistet als: HD- 500:1; FHD-700:1
    Wo kommen dann die 1000:1 her?

    Da soll sich irgendwer noch auskennen....



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 23.01.18 16:23 durch Zerginator.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen
  2. Dataport, Magdeburg
  3. MEA Service GmbH, Aichach
  4. Bezirkskliniken Schwaben -- Bezirkskrankenhaus Günzburg, Günzburg bei Ulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Coachingbuch: Metapher mit Mängeln
Coachingbuch
Metapher mit Mängeln

Der Persönlichkeitscoach Thomas Hohensee plädiert in seinem neuen Buch dafür, problematische Kindheitsmuster zu behandeln wie schadhafte Programme auf einem Rechner: mit Reset, Updates und Neustart. Ein origineller Ansatz - aber hält er dem Thema stand?
Von Cornelia Birr

  1. Relayr Rückstandsglaube als Startup-Vorteil
  2. Liberty Global Ericsson übernimmt Netzwerkbetrieb bei Unitymedia
  3. Bundeskartellamt Probleme bei Übernahme von Unitymedia durch Vodafone

Remote Code Execution: Die löchrige Webseite des TÜV Süd
Remote Code Execution
Die löchrige Webseite des TÜV Süd

Der TÜV Süd vergibt Siegel für sichere Webseiten - und tut sich gleichzeitig enorm schwer damit, seine eigene Webseite abzusichern. Jetzt fand sich dort sogar eine Remote-Code-Execution-Lücke, die der TÜV erst im zweiten Anlauf behoben hat.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. Websicherheit Onlineshops mit nutzlosem TÜV-Siegel

Agilität: Wenn alle bestimmen, wo es langgeht
Agilität
Wenn alle bestimmen, wo es langgeht

Agiles Arbeiten ist, als ob viele Menschen gemeinsam ein Auto fahren. Aber wie soll das gehen und endet das nicht im Riesenchaos?
Von Marvin Engel

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

  1. Google Chrome Labs: Browser- Optimierungstool Squoosh macht Bilder klein
    Google Chrome Labs
    Browser- Optimierungstool Squoosh macht Bilder klein

    Google hat mit Squoosh ein kostenloses Werkzeug entwickelt, mit dem die Wirkung unterschiedlicher Kompressionsalgorithmen und -stufen auf Bildern im Browser begutachtet werden kann.

  2. ETLS: ETSI veröffentlicht unsichere TLS-Variante
    ETLS
    ETSI veröffentlicht unsichere TLS-Variante

    Die europäische Standardisierungsorganisation ETSI hat eine Variante von TLS spezifiziert, die eine Überwachungsschnittstelle und schwächere Sicherheitseigenschaften hat. Bei der IETF war man zuvor mit ähnlichen Vorstößen erfolglos.

  3. Hawk: Deutscher 24-Petaflops-Supercomputer nutzt AMDs Rome-Epyc
    Hawk
    Deutscher 24-Petaflops-Supercomputer nutzt AMDs Rome-Epyc

    Gemeinsam mit HPE baut das Höchstleistungsrechenzentrum der Universität Stuttgart einen neuen Supercomputer: Der Hawk schafft 24 Petaflops auf Basis von Rome, AMDs zweiter Epyc-Server-CPU-Generation.


  1. 07:19

  2. 07:00

  3. 18:41

  4. 18:03

  5. 16:47

  6. 15:06

  7. 14:51

  8. 14:35