Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Stylistic V727: Fujitsus 2-in…

Da ist es wieder...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Da ist es wieder...

    Autor: demon driver 17.04.18 - 16:02

    ..., das Problem, dass man sowas nicht sowohl in kleiner als auch in preiswert bekommt. Ich zahl doch keinen vierstelligen Betrag für'n Tablet mit Hilfstastatur, und um wirklich portabel zu sein will ich eigentlich nicht mehr als 10", allerhöchtens 11.

    Woanders hatte mir jemand letztens Chuwi empfohlen (Hi10 Pro/Plus), das gibt's ab 180 Euro mit einer ganz ähnlichen Tastatur (nicht so wie beim Surface, das wäre mir zu unpraktisch), das hole ich mir vielleicht mal spaßeshalber. Aber eigentlich wäre ich durchaus bereit, irgendwas dazwischen zu bezahlen und dafür eine wenigstens halbwegs performante CPU und genug Speicher (RAM+SSD) zu bekommen.

    Versteh ich irgendwie nicht, dass da keiner der Hersteller die Marktlücke sieht.

  2. Re: Da ist es wieder...

    Autor: Lagganmhouillin 17.04.18 - 16:13

    Noch kleiner? Das Display ist jetzt schon winzig genug. Wenn Sie was Kleineres wollen, dann kaufen Sie sich ein Handy. Das Gerät ist eben kein Tablet, sondern ein Hybrid, das heißt ein vollwertiger PC! Da brauchen Sie auch einen ausreichend großen Bildschirm, wenn Sie was damit anfangen wollen.
    Und viel billiger wird's nicht werden bei der Leistung. Das kostet einfach. Ja, es wär auch eine Marktlücke für Geräte, die noch mehr können und gar nichts kosten, aber das wird's nicht spielen!
    Wobei ich eh schon auf den Test gespannt bin, nämlich darauf, wie das mit einem i7 und ohne Lüfter funktionieren soll. Mein Surface wird unter Volllast schon sehr heiß, und da läuft erstens der Lüfter los und zweitens wird es heruntergetaktet. Bei solchen Geräten ist die Kühlung eben ein Problem - die eierlegende Wollmilchsau wird es nicht geben. (Und die Tastatur beim Surface ist alles andere als unpraktisch.)

  3. Re: Da ist es wieder...

    Autor: demon driver 17.04.18 - 19:45

    Lagganmhouillin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Noch kleiner? Das Display ist jetzt schon winzig genug.

    Ich nutze seit mehreren Jahren auch für manche nicht völlig triviale Aufgabe (neben diversem anderen Gerät) ein 10.1"-Netbook Modelljahr 2012. Es ist nur zu langsam und hat eine zu kleine Displayauflösung. Dort, wo ich das nutze, habe ich keinen Platz für größere Hardware, so schön größere Bildschirme sind. Was damit geht, ist letztlich teils Konfigurationssache (technisch: Fenstergrößen, Fensteranordnung, Schriftgrößen, effektive Nutzung virtueller Desktops) und teils Einstellungs- (persönlich) und Gewöhnungssache. Bei Optimierung beider Faktoren: sehr viel.

    > Wenn Sie was Kleineres wollen, dann kaufen Sie sich ein Handy

    Haha, sehr witzig.

    (Der Rest ist genausowenig diskussionswürdig, daher breche ich hier ab.)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.04.18 19:47 durch demon driver.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schöck Bauteile GmbH, Baden-Baden
  2. LORENZ Life Sciences Group, Frankfurt am Main
  3. VBL. Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder, Karlsruhe
  4. afb Application Services AG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-25%) 44,99€
  2. 4,99€
  3. (-75%) 6,25€
  4. 44,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SEO: Der Google-Algorithmus benachteiligt Frauen
SEO
Der Google-Algorithmus benachteiligt Frauen

Websites von Frauen werden auf Google schlechter gerankt als die von Männern - und die deutsche Sprache ist schuld. Was lässt sich dagegen tun?
Von Kathi Grelck

  1. Google LED von Nest-Kameras lässt sich nicht mehr ausschalten
  2. FIDO Google führt Logins ohne Passwort ein
  3. Nachhaltigkeit 2022 sollen Google-Geräte Recycling-Kunststoff enthalten

Mobile-Games-Auslese: Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Ein zauberhaftes Denksportspiel wie Rooms, ansteckende Zombies in Infectonator 3 Apocalypse und Sky - Children of the Light, das neue Werk der Journey-Entwickler: Für die Urlaubszeit hat Golem.de besonders schöne und vielfälige Mobile Games gefunden!
Eine Rezension von Rainer Sigl

  1. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  2. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  3. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Raspberry Pi 4B im Test: Nummer 4 lebt!
Raspberry Pi 4B im Test
Nummer 4 lebt!

Das Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuen Modell des Bastelrechners trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.
Ein Test von Alexander Merz

  1. Eben Upton Raspberry-Pi-Initiator spielt USB-C-Fehler herunter
  2. 52PI Ice Tower Turmkühler für Raspberry Pi 4B halbiert Temperatur
  3. Kickstarter Lyra ist ein Gameboy Advance mit integriertem Raspberry Pi

  1. Urheberrecht: Youtuber sollen bei Snippets kein Geld mehr verlieren
    Urheberrecht
    Youtuber sollen bei Snippets kein Geld mehr verlieren

    Bisher konnten Urheber die Einnahmen von Youtubern komplett an sich ziehen, auch wenn diese nur ganz kurze Teile der eigenen Werke übernahmen. Das soll künftig auf Youtube nicht mehr möglich sein.

  2. Einrichtungskonzern: Ikea startet eigenen Geschäftsbereich für Smart Home
    Einrichtungskonzern
    Ikea startet eigenen Geschäftsbereich für Smart Home

    Der Einrichtungskonzern Ikea will mit einem eigenen Geschäftsbereich seine Smart-Home-Produkte voranbringen. Das Unternehmen will damit mehr bieten als nur gewöhnliche Möbel.

  3. Zoncolan: Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten
    Zoncolan
    Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten

    Das Entwicklerteam von Facebook hat ein eigenes Werkzeug zur statischen Code-Analyse erstellt und stellt nun erstmals Details dazu vor. Das Projekt habe Tausende Sicherheitslücken verhindert.


  1. 14:34

  2. 13:28

  3. 12:27

  4. 11:33

  5. 09:01

  6. 14:28

  7. 13:20

  8. 12:29